Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

38
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 03.10.2018

 

Aus dem Stadtgebiet:

Gute Nase
Bei einer Kontrolle eines 20jährigen Mannes aus Schweinfurt am Dienstagabend gegen 22:15 Uhr in der Gartenstadt wurde durch die Beamten bei ihm Marihuanageruch registriert. Bei der darauf erfolgten Durchsuchung seiner Person und Sachen, fanden die Beamten schließlich einen vorgefertigten Joint, sowie einen Brocken Haschisch. Nach erfolgter Sachbearbeitung konnte der Mann wieder seiner Wege ziehen, Anzeige wegen Besitzes von Betäubungsmitteln wird bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vorgelegt.

Unfälle unklar
-Gegen 21:50 Uhr am Dienstag kollidierten zwei Pkws auf dem Paul-Rummert-Ring, welche nebeneinander her fuhren (Fahrtrichtung vom Museum zur Alten Bahnhofstraße hin). Jeweils die Fahrer der beiden Fahrzeuge beschuldigten sich gegenseitig, den Fahrstreifen verlassen und auf die Spur des anderen gekommen zu sein.
-Bereits gegen 14:15 Uhr am gleichen Tag, waren zwei Pkws an der Luitpoldstraße Ecke Friedrichstraße zusammengekracht. Beide Fahrer nehmen für sich in Anspruch, bei grün in die Kreuzung gefahren zu sein. Der Sachbearbeiter ist daher dringend auf Zeugen angewiesen.

Regenfallrohr angefahren
In der Krummen Gasse wurde wohl durch einen Lkw in der Zeit von Montag, 01.10.18, 18:00 Uhr, auf Dienstag, 15:00 Uhr, ein Regenfallrohr beschädigt. Die Höhe der Spuren deuten darauf hin. Allerdings hat sich der Verursacher nicht bei der Polizei oder dem Hausbesitzer gemeldet. Daher bittet der Sachbearbeiter um sachdienliche Hinweise.

Aus dem Landkreis:

Schwanfeld
Unter Alkohol, aber mit Glück
Als am Dienstagabend gegen 19:55 Uhr ein Mann aus Bergtheim auf der Kreisstraße SW17 Richtung Opferbaum unterwegs war, verlor er die Kontrolle über seinen Pkw. Er kam zunächst zu weit nach links ins Bankett, übersteuerte und, nachdem er in den Graben auf einen Wasserdurchlass traf, überschlug er sich mit seinem Fahrzeug. Dabei erlitt er zum Glück keine Verletzungen. Bei dem Mann konnte aber Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Test ergab einen Wert im niedrigeren Bereich. Ob seine leichte Alkoholisierung unfallbeitragend war, wird derzeit noch geprüft. Er konnte seinen Führerschein zumindest zunächst behalten, entschied die Jour- Staatsanwältin, eine Blutentnahme musste er dennoch über sich ergehen lassen. Außer an seinem Pkw wurde kein weiterer Sachschaden durch den Unfall verursacht.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.