Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

234
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 25.10.2020

Rollerfahrer beim Überholen gestreift
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen ein Pkw und einem Leichtkraftrad. Der 15 jährige Rollerfahrer war auf dem Weg von Unterleichtersbach in Richtung Bad Brückenau. Auf dieser Strecke wurde er von einem VW Golf in zu geringem Abstand überholt sodass der Außenspiegel des Pkw den Ellenbogen des Rollerfahrers touchiert. Verletzt wurde der Rollerfahrer jedoch nicht.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 25.10.2020

Wildunfall

Lülsfeld: Am Freitag, den 23.10.2020, kurz vor 21.00 h, befuhr eine Pkw-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße von Rimbach kommend in Richtung Lülsfeld. Etwa auf halber Strecke kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Trotz Bremsvorgang wurde das Reh mit der rechten Fahrzeugfront erfasst. Das verletzte Reh musste von der eintreffenden Streifenbesatzung erschossen werden. Am Pkw VW Polo entstand ein Sachschaden von ca. 1.500,– Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Gerolzhofen: Am Freitag, den 23.10.2020, gegen 13.50 h, befuhr der Fahrer eines Pkw Opel die Kolpingstraße in Gerolzhofen und bog dort nach links in die Frankenwinheimer Straße ab. Dabei übersah er die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Pkw BMW, die die Frankenwinheimer Straße stadtauswärts befahren wollte. Es kam zu einer leichten Berührung der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Pkw BMW beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 350,– € geschätzt. Am Pkw Opel des Unfallverursachers entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Sachbeschädigung an Pkw

Gerolzhofen: Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen Freitag, 18.30 h, und Samstag, 07.00 h, einen in der Hermann-Löns-Straße geparkten schwarzen Pkw Audi A 5 an der Beifahrertüre und am rechten vorderen Kotflügel zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500,– Euro.

Wer hat verdächtige Wahrnehmung gemacht?
Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.10.2020

Obertheres, St 2447
Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss
In der Nacht auf Samstag wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Haßfurt ein Verkehrsteilnehmer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle des 29jährigen Mannes aus dem Landkreis Haßberge konnten Anhaltspunkte für einen vorausgegangenen Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde durch die Polizeibeamten angeordnet und in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Haßfurt durchgeführt. Im Anschluss wurde die Weiterfahrt unterbunden.

Augsfeld, Elfenseeweg
Diebstahl eines Regeneinlaufdeckels
Bereits am Donnerstag in der Zeit von 16 Uhr bis 19 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter im Elfenseeweg in Augsfeld einen gusseisernen Regeneinlaufdeckel. Der Gegenstand ist ca. 45 x 45 cm groß und hat ein Gewicht von 35 kg. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 150 Euro.

Haßfurt, Bahnhof
Diebstahl eines Fahrrades
Am Samstagnachmittag wurde auf dem Bahnhofsgelände in Haßfurt ein Mountainbike entwendet. Beschreibung des Fahrrades: dunkelgrau, Marke Pegasus, auffällig ist eine goldenfarbe Klingel am Fahrradlenker.

Sachbeschädigungen:
Haßfurt, Ringstraße
Planenaufbau am Anhänger beschädigt
In der Zeit von Donnerstag, 16:15 Uhr, bis Freitag, 08:00 Uhr, wurde in der Ringstraße in Haßfurt ein abgestellter Pkw-Anhänger von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Täter schnitt hierbei an beiden Seiten Schlitze in die Planenabdeckung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Knetzgau, Hauptstraße
Öffentliche Toilette beschädigt
Vom Freitag auf Samstag wurde die öffentliche Toilette in Knetzgau durch Unbekannt beschädigt. Die Inneneinrichtung fiel dem Rowdietum zum Opfer. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,– Euro.
Sachdienliche Hinweise werden persönlich oder auch telefonisch, unter der Telefonnummer 09521-9270, bei der Polizeiinspektion Haßfurt entgegengenommen.

Haßfurt, Tränkberg
Pkw mittels Flasche beschädigt
Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte eine Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw schnell aufgeklärt werden: Er konnte nämlich beobachten, wie ein 34jähriger Mann aus der Kreisstadt seine mitgeführte Bierflasche gegen einen geparkten Pkw schlug. Der Zeuge handelte vorbildlich, verständigte die Polizeidienststelle und nach kürzester Zeit konnte der Täter noch am Tatort gestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,– Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Haßfurt, Industriestraße: Ein vor einem Einkaufsmarkt ordnungsgemäß geparkter VW Touran, blau, wurde am Samstag, in der Zeit von 11.00 bis 11.30 h, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Anschließend setzte der Verursacher seine Weiterfahrt fort, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Der entstandene Schaden am geparkten VW beläuft sich auf ca. 1000,– Euro.
Zeil, Hauptstraße: Am Samstag, in der Zeit von 16.00 bis 19.00 h, wurde ein geparkter Pkw, Opel Signum, silber, Opfer einer Spiegelberührung durch ein unbekanntes Fahrzeug. Der Verursacher, der offensichtlich in Fahrtrichtung Ziegelanger unterwegs war, kam mit dem linken Außenspiegel des Opel in Kontakt, welcher hierbei beschädigt wurde. Auch hier kümmerte sich der Unfallverursacher nicht um seine gesetzlichen Pflichten und fuhr einfach weiter. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200,– Euro.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 25.10.2020

Freitag, 23.10.2020

Leicht verletzt nach Verkehrsunfall

Mellrichstadt. Am Freitag, gegen 12.00 Uhr, fuhr eine 44jährige Pkw-Fahrerin von Mellrichstadt in Richtung Stockheim. Ein paar hundert Meter vor der Einmündung zur B 285 kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in den Campus Bad Neustadt eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000,– €.

Sachschäden bei Verkehrsunfällen
Mellrichstadt. Gegen 12.15 Uhr begegneten sich zwei Pkw-Fahrer im Beethovenweg vor der Apotheke. Beim Vorbeifahren war eine Pkw-Fahrerin unaufmerksam und die geöffnete Fahrertüre stieß gegen das Heck des anderen Pkw. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.300,– €.

Gegen 12.45 Uhr streifte ein Pkw-Fahrer auf dem Jakobsplatz einen Steintrog. An seinem Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000,– €. Der Trog blieb unbeschädigt.

Neustädtles. Gegen 13.45 Uhr bog ein Omnibus in die Amtsstraße ab. Hierbei drückte er eine Infotafel um. Es entstand ein Schaden in Höhe von 500,– €.

Samstag, 24.10.2020

Geldbeutel aus Einkaufstasche entwendet

Mellrichstadt. Gegen 12.00 Uhr kaufte eine Frau in einem Einkaufsmarkt in der Lohstraße ein. Hierbei hatte sie ihre Einkaufstasche am Einkaufswagen hängen gelassen. In einem unbeobachteten Moment wurde daraus ihr Geldbeutel entwendet. Sie selbst bemerkte dies erst, als sie an der Kasse bezahlen wollte. Zeugen, welche in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet haben bzw. Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Situation beim Abbiegen falsch eingeschätzt

Ostheim/Rhön. Gegen 19.45 Uhr fuhr ein 28jähriger Pkw-Fahrer von Ostheim in Richtung Stockheim und wollte an der Kreuzung am Ortsende nach links in die Willmarser Straße abbiegen. Er erkannte zwar den entgegenkommenden Pkw, schätze aber die Entfernung zu dem 25jährigen falsch ein und begann mit dem Abbiegevorgang. Hierbei kam es schließlich zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und an der Unfallstelle vom Rettungsdienst ambulant versorgt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils 5.000,– €. Die Straßenmeisterei Rödelmaier reinigte die Fahrbahn.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.10.2020

Infektionsschutzbestimmungen nicht eingehalten
Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. In den späten Samstagabendstunden führten Beamte der Karlstadter Polizei in der Karlstadter Innenstadt gegen 23:00 Uhr eine Gaststättenkontrolle durch. Dabei stellten sie fest, dass die Infektionsschutzbestimmungen so gut wie nicht beachtet wurden.
Im Inneren der Gaststätte hielten sich zahlreiche Gäste auf, die mitunter stark alkoholisiert dicht beieinander saßen. Aufgrund der großen Anzahl von Personen konnten die geltenden Mindestabstandsbestimmungen in keinster Weise eingehalten werden. Auch im Außenbereich der Kneipe standen mehrere Gäste, die sich ebenfalls nicht an die Abstandsregeln hielten.
Die Gaststättenbetreiber erwartet nun wegen der festgestellten Verstöße ein Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion 97762 Hammelburg vom 25.10.2020

Radfahrer gestürzt – schwer verletzt:

Elfershausen, Lkr Bad Kissingen: Am Samstag, 24.10.20, gegen 14.45 Uhr fand ein Passant einen schwer verletzten Radfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Trimberg und Aura. Der 49-jährige Mann lag auf der Fahrbahn und hatte schwere Kopfverletzungen. Nach ersten Erkenntnisse befuhr der ortsfremde Radfahrer den befestigten Flurbereinigungsweg und kam zu Fall. Der Passant verständigte über Notruf Polizei und Rettungsdienst. Von diesen Kräften wurde bis zum Eintreffen des Notarztes erste Hilfe geleistet. Auf Anforderung des Notarztes erfolgte der Transport des Schwerverletzten mittels eines Rettungshubschraubers in die Universitätsklinik.
Die Polizeiinspektion Hammelburg führt die weiteren Ermittlungen.

Kraftrad aufgemotzt:

Oberthulba, Lkr Bad Kissingen: Seine Bastelleidenschaft führt dazu, dass das Punktekonto eines 19-jährigen beim Kraftfahrtbundesamt eine Steigerung erfährt. Der junge Mann war mit seiner Maschine im fliegenden Verkehr gesichtet und angehalten worden. Grund hierfür war die Lautstärke des Gefährtes. Eine genauere Betrachtung der Maschine führte einige Veränderungen zutage. Dies und das Fehlen anderer notwendiger Ausrüstungsgegenstände bewirkte das Erlöschen der Betriebserlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der junge Mann durfte sein Fahrzeug nach Hause schieben. Auf diesen kommt nun eine Anzeige zu.

Pkw-Fahrer mit Gesundheitsproblemen:

Euerdorf, Lkr Bad Kissingen: Vorbildlich reagierten Verkehrsteilnehmer die einen stehenden Pkw auf der Bundesstraße 287 bei Euerdorf erkannten. Das Fahrzeug stand am Abend des Samstag, 24.10.20, kurz nach 20.00 Uhr auf Höhe der Tankstelle auf Fahrbahn. Die Ersthelfer bemerkten, dass am Steuer des Pkw ein älterer Mann saß, der offensichtlich gesundheitliche Probleme hatte. Sie leiteten die notwendigen Erstmaßnahmen ein, indem Erste Hilfe geleistet und dann das Fahrzeug von der Straße verbracht wurde. Durch das sofortige Eingreifen der Helfer konnte Schlimmeres verhütet werden.
Die gesundheitlichen Probleme des 77-jährigen Pkw-Fahrers machten eine weitere stationäre Behandlung erforderlich.

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 25.10.2020

Verkehrsgeschehen
Der PI Kitzingen wurden im Berichtszeitraum Samstagfrüh, 24.10.2020, bis Sonntagfrüh, 25.10.2020, insgesamt 7 Verkehrsunfälle gemeldet. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt:
Marktbreit – Lkrs. Kitzingen
Am Samstag, 24.10.2020, gg. 18.35 h, missachtete ein 18jähriger Radfahrer die Vorfahrt einer 25jährigen Citroen-Fahrerin, die den Radler frontal erfasste. Der junge Mann stürzte hierbei von seinem Pedelec und musste sich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus begeben. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von je 1500,- EUR.
Sachbeschädigung:
Marktbreit – Lkrs. Kitzingen
Zwischen Donnerstag, 22.10.2020, 18.00 h und Freitag, 23.10.2020, 12.20 h, wurde an einem schwarzen Pkw Audi, welcher in der Mainstraße geparkt war, das Gehäuse des rechten Außenspiegels zerkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 200,- EUR. Hinweise auf den Täter nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.
Sonstiges:

Schwarzach a. Main – Lkrs. Kitzingen
Am Samstag, 24.10.2020, gg. 23.25 h, fiel einer Streifenbesatzung in der Schweinfurter Straße ein Radfahrer auf, der nach Erkennen der Anhalteabsicht sofort Anstalten machte, sich einer Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Nachfahrt konnte der 60jährige gestellt und der Grund für sein Verhalten festgestellt werden: Der Herr wies deutliche Merkmale einer Alkoholisierung auf, was ein Test am Alkomaten bestätigte: 0,84 mg/l, (ca. 1,68 Promille) zeigte das Messgerät an. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Missachtung der Vorschriften des IfSG (Infektionsschutzgesetz)

private Feier aufgelöst

Am Sonntag, 25.10.2020, gg. 01.25 h, meldeten Anwohner in der Königsberger Straße lauten Partylärm, kommend aus einer Wohnung in einem dortigen Anwesen. Die Polizei ging dem Sachverhalt auf den Grund und stellte entsprechend 10 Personen aus mehr als zwei Haushalten im Alter zwischen 18 und 26 Jahren fest. Aufgrund des für den Landkreis Kitzingen maßgeblichen Inzidenz-Wertes wäre es nur max. 5 Personen oder Personen aus 2 Haushalten erlaubt gewesen, im privaten Bereich zusammen zu kommen. Die Polizei löste die Feier auf und leitete gegen alle Teilnehmer der Zusammenkunft ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.10.2020 – Bereich Mainfranken

Mercedes Sprinter über Nacht entwendet – Wer kann Hinweise geben?

ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Transporter vom Betriebsgelände eines Handwerkerbetriebes gestohlen worden. Der Sachschaden beläuft sich aufgrund der mit entwendeten Werkzeuge auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die Kripo ermittelt und nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Der weiße Mercedes Sprinter wurde in der Zeit von Freitag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 06.30 Uhr, vom frei zugänglichen Gelände eines Dachdeckerbetriebes im Pointweg entwendet. Das Fahrzeug mit MSP-Zulassung war mit hochwertigen Werkzeugen beladen und die Schadenshöhe beläuft sich somit auf mehr als 30.000 Euro.

Die Kripo Würzburg fahndet mit der Karlstadter Polizei nach dem Transporter samt den Tätern und hat die Sachbearbeitung übernommen. Wer zur Tatzeit in Arnstein etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.10.2020 – Bereich Main-Rhön

Einbruchsversuch durch Bewohner verhindert – Täter flüchtig

REITERSWIESEN, LKR. BAD KISSINGEN. Auf frischer Tat ertappt hat der Bewohner eines Einfamilienhauses einen vermeintlichen Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Der höchst erschrockene Langfinger suchte sofort das Weite. Er hinterlässt Sachschaden an der Eingangstüre und dem Pkw der Geschädigten.

Gegen 0.40 Uhr hatte der Besitzer eines Wohnhauses in der Straße „Breiter Rasen“ Geräusche von der Balkontüre her vernommen. Als er nachsah, eine Person auf dem Balkon erblickte und diese anschrie, flüchtete der Unbekannte sofort vom Grundstück. Der Geschädigte musste im Anschluss feststellen, dass der Täter versucht hatte, die Balkontür aufzuhebeln und auch die Seitenscheibe eines Pkw Daimler eingeschlagen hatte. Entwendet hat der Unbekannte nichts, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei in Bad Kissingen hat bereits erste Ermittlungen eingeleitet und nimmt Hinweise von Zeugen entgegen. Wer zur Tatzeit eine verdächtige Person im Bereich des Tatortes beobachtet hat oder wem sonst etwas aufgefallen ist, das mit dem Einbruchsversuch in Verbindung stehen könnte, wird gebeten, sich unter Tel. 0971/7149-0 zu melden.

 

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 25.10.2020

 

Aus dem Stadtgebiet:

Räder von Neuwagen abmontiert – Schaden ca. 3000 Euro

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Helsinkistraße im Zeitraum von 01:10 – 02:20 Uhr bei einem dort ansässigen Autohaus, die Räder von einem Neufahrzeug abgeschraubt und entwendet. Ein bislang unbekannter Täter montierte im genannten Zeitraum alle vier Reifen ab, es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Anscheinend wurde der unbekannte Täter durch einen Sicherheitsmitarbeiter gestört, denn er ließ an der Tatörtlichkeit einige Gegenstände, die er zum Aufbocken des Fahrzeuges benötigte, zurück.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09721/202-2201 entgegen.

Mountainbike der Marke BTWIN entwendet – Wert ca. 400 Euro

Das Mountainbike der Marke BTWIN war am 16.10.2020 in der Zeit von 17:30 – 20:00 Uhr in der Rückertstraße an einem Fahrradabstellplatz, mit einem Spiralschloss angeschlossen. Bei dem entwendetem Fahrrad handelte sich um ein schwarz/rotes Mountainbike „Rockrider 520S“. Dieses hat einen Wert von ca. 400 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09721/202-2201 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag im Zeitraum von 15:50 bis 18:10 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Ludwigstraße. Der geparkte Mercedes des Geschädigten wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug an der vorderen Stoßstange beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09721/202-2201 entgegen.

Verkehrsunfall mit Beteiligung der Regionalligamannschaft des SV Schalding-Heining

Vor dem Regionalligaspiel zwischen dem FC Schweinfurt 05 und dem SV Schalding-Heining kam es zu einem Verkehrsunfall mit leicht Verletzten. Das Fußballspiel wurde daraufhin abgesagt.

Der 29 jährige LKW-Fahrer fuhr mit seinem LKW auf den Kleinbus des SV Schalding-Heining auf. Dieser war mit einigen Spielern der Regionalliga Fußballmannschaft des SV Schalding-Heining besetzt. Insgesamt waren drei Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort um sieben leicht verletzte Insassen zu versorgen. Der Kleinbus war mit insgesamt acht Personen besetzt. Das Fußballspiel FC Schweinfurt – SV Schalding-Heining wurde aufgrund des Verkehrsunfalls abgesagt. Die Auswärtsmannschaft erhielt einen Ersatzbus für die Heimfahrt.

 

Aus dem Landkreis:

Verdacht auf Betäubungsmittel am Steuer

Am Sonntag um 02:00 Uhr führten die Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt in Bergrheinfeld, Schnackenwerther Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 28 Jährigen wurden hierbei körperliche Auffälligkeiten erkannt, welche auf Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest erhärtete den ersten Verdacht und reagierte positiv auf den Cannabiswirkstoff THC.

Der PKW Fahrer musste die Beamten im Anschluss an die Kontrolle zur Dienststelle begleitet, wo eine Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt durchgeführt wurde. Abhängig vom Untersuchungsergebnis der Blutprobe erwartet den jungen Mann nun ein Verfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz. Die Folge wäre ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

 

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 25.10.2020

BAB 7, Hausen bei Würzburg

Fahrzeug brennt komplett aus

Am 24.10.2020 gegen 08:10 Uhr befuhr eine 36-Jährige Frau aus Dänemark mit ihrem PKW VW Passat die BAB 7 in Fahrtrichtung Kassel. Kurz vor der Rastanlage Riedener-Wald-Ost verlor das Fahrzeug an Leistung, die Fahrerin hielt auf dem Seitenstreifen an und stieg aus ihrem Fahrzeug aus. Kurz darauf fing das Fahrzeug Feuer und brannte vollständig aus.
Die freiwilligen Feuerwehren aus Bergtheim und Erbshausen waren vor Ort und löschten den PKW ab.
Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.
Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Kassel gesperrt.

BAB 70, Eltmann

Geringe Menge Marihuana aufgefunden

Bei der Kontrolle einer 38-jährigen Verkehrsteilnehmerin aus dem Landkreis Bad Kissingen, konnten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck am gestrigen Samstag gegen 12:15 Uhr circa 14 Gramm Marihuana im Fahrzeug auffinden.
Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren wegen eines Deliktes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Das aufgefundene Rauschgift wurde beschlagnahmt.

 

 

Pressebericht vom 25.10.2020

Bad Kissingen

Pkw macht sich selbstständig

Am Samstagvormittag gegen 10:45 Uhr machte sich ein Pkw Opel in der Bischwindenstraße selbstständig und rollte gegen einen geparkten VW. Der Grund hierfür konnte vor Ort schnell ermittelt werden. Der zum Unfallzeitpunkt 33-jährige Fahrer des Opels hatte vergessen seine Handbremse anzuziehen. Glücklicherweise entstand am Pkw VW nur ein geringer Sachschaden. Noch während der Unfallaufnahme kam der Fahrer des Opels zu seinem Fahrzeug zurück und kümmerte sich umgehend um die Schadensregulierung.

Fahrradcomputer entwendet

Am Samstagmorgen stellte eine 54-jährige ihr E-Bike auf einem Fahrradstellplatz bei ihrem Arbeitgeber in der Steubenstraße ab und versperrte es mit einem Fahrradschloss. Gegen 14:00 Uhr, als die E-Bikerin sich wieder zur ihrem Rad begab, musste sie feststellen, dass der Fahrradcomputer sich nicht mehr am Lenker befand. Trotz dass der Drahtesel nur eingeschränkt nutzbar war, konnte sie ihren Heimweg antreten.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter der Tel: 0971-7149130 entgegen.

Wildschwein kreuzt die Fahrbahn

Am Samstagabend gegen 21:25 Uhr kam eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Kissingen auf der Staatsstraße 2792 zwischen dem Klaushof und der Nordbrücke zufälligerweise zu einem Wildunfall hinzu. Ein 50-jähriger befuhr mit seinem Pkw Fiat zuvor die Staatsstraße stadteinwärts, als kurz vor der Abzweigung „In der Au“ ein Wildschwein die Straße kreuzte. Zwischen dem Fahrzeug und dem Tier kam es zu einer leichten Berührung, so dass am Pkw ein leichter Schaden entstand. Das Wildschwein flüchtete nach dem Zusammenstoß in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks einer Nachschau telefonisch verständigt.

Maßbach

Wildunfall mit Reh

Weichtungen – Am Samstagabend gegen 23:15 Uhr befuhr ein 26-jähriger mit seinem Pkw Audi die Ortsverbindungsstraße zwischen Weichtungen und Poppenlauer. Auf halber Strecke in einem kleinen Wäldchen kreuzten mehrere Rehe die Fahrbahn. Eines der Rehe kollidierte mit dem Fahrzeug des jungen Mannes. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß in den Wald. Am Pkw entstand geringer Sachschaden. Mit einer Nachschau nach dem womöglich verletzten Reh wurde ein örtlicher Jagdpächter beauftragt.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion
Bad Neustadt a.d.Saale vom 25.10.2020

Brand landwirtschaftliche Gerätehalle
Bischofsheim i.d.Rhön
Am Abend des 24.10.2020 brannte eine freistehende landwirtschaftliche Gerätehalle in Oberweißenbrunn komplett aus. Die Feuerwehren aus Bischofsheim, Oberweißenbrunn und Frankenheim hatten den Brand schnell unter Kontrolle. In der Gerätehalle verbrannten unter anderem Pkw-Anhänger und diverse elektrische Arbeitsmaschinen. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 20.000 Euro. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Schweinfurt.

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall
Heustreu
Am Samstag den 24.10.2020, gegen 14:25 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2445 auf Höhe Heustreu zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Vorstraße in Heustreu und wollte mit seinem Pkw BMW die St 2445 geradeaus in Richtung Wollbach passieren. Hierbei übersah er einen 53-jährigen Pkw-Fahrer mit seinem Land Rover, der auf der Staatsstraße 2445 von Unsleben in Richtung Bad Neustadt unterwegs war. In dessen Fahrzeug waren ebenfalls eine Frau und zwei Kinder. Der 53-jährige versuchte noch durch Ausweichen nach rechts den Aufprall zu verhindern, jedoch kam es zum seitlichen Zusammenstoß auf der Kreuzung. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Land Rover des 53-jährigen neben der Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise kam es bei diesem Unfall zu keinem Personenschaden. Die freiwillige Feuerwehr Heustreu regelte vor Ort den Verkehr und reinigte die Fahrbahn. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 40. 000 Euro.

Aufbruch Gartenhaus
Herschfeld
Im Zeitraum von Donnerstag, 15.10.2020, 19:15 Uhr bis Samstag, 17.10.2020, 19:15 Uhr, brach ein unbekannter Täter in ein Gartenhaus der Schrebergärten im Erlenweg in Herschfeld ein. Der Täter hebelte die Tür des Gartenhauses auf, um ins Innere zu gelangen. Es wurde jedoch nichts entwendet. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 120 Euro. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Zäune von Nachbargrundstücken beschädigt waren. Ob dies mit dem Aufbruch des Gartenhauses im Zusammenhang steht, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Verkehrsunfallflucht
Bad Neustadt a.d.Saale
Am Samstag, den 24.10.2020, um 19:50 Uhr, stellte ein 21-jähriger seinen 1er BMW auf dem Kaufland-Parkplatz in Bad Neustadt a.d.Saale ab. Als er um 20:05 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er, dass dieser am vorderen rechten Kotflügel beschädigt ist. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- bzw. Ausparken am Pkw des 21-jährigen hängenblieb. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a. d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.