Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

260
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 22.08.2020

Auf vorausfahrenden Pkw aufgefahren
Bad Brückenau, Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag befuhr der 48-jährige Fahrer eines VW Golf die BAB A7 Ausfahrt Wildflecken aus Richtung Würzburg kommend.
An der Einmündung zur B 286 musste dieser verkehrsbedingt mit seinem Pkw anhalten. Die hinter dem Golf fahrende 24-jährige Lenkerin eines Pkw Nissan bemerkte das Halten des vorausfahrenden Pkw zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.
Durch das Auffahren entstand an den beiden beteiligten Pkw ein Sachschaden von insgesamt ca. 6.000,- Euro. Bei dem Verkehrsunfall blieben beide Fahrzeugführer unverletzt.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 22.08.2020

Verkehrsgeschehen
Knetzgau – Am Freitagmorgen wurde ein 19 jähriger BMW-Fahrer in Knetzgau einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde und die anschließende Weiterfahrt unterbunden wurde.

Haßfurt – In einem nicht genau zu benennen Zeitraum, vermutlich die letzten Tage, wurde im Torgraben 5 in Haßfurt eine Sandsteinplatte eines Wohnhauses beschädigt. Bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort deutete alles daraufhin, dass ein Unbekannter gegen das Haus gefahren sei und dieses dadurch beschädigte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Haßfurt, unter der Rufnummer 09521/927-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Ebern vom 22.08.2020

Altkleidercontainer aufgebrochen

Ebern, Lkr. Hassberge – Am Freitag wurde festgestellt, dass der Altkleidercontainer in der Alten Ziegelei aufgebrochen wurde. Dem Schadensbild zufolge, wurde die Türklappe mutwillig aufgebogen und aufgedrückt. Ob etwas entwendet wurde, kann nicht zweifelsfrei festgestellt werden, da der Container noch voll befüllt war. Die Tatzeit ist nicht bekannt, es muss von einigen Tagen ausgegangen werden. Der Schaden an der Tür wird mit ca. 50,- EUR beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

Ehrliche Finderin

Ebern, Lkr. Haßberge – Am Freitagnachmittag gab eine Dame einen von ihr aufgefundenen Geldbeutel bei der PI Ebern ab. Die Frau gab an, dass sie den Geldbeutel auf der Fahrbahn in der Coburger Straße fand. Neben der Geldbörse sammelte sie auch mehrere Geldscheine auf, die bereits aus dem Portemonnaie gefallen waren und auf der Straße umherflogen. Letztendlich sammelte sie einen kleinen vierstelligen Geldbetrag zusammen und brachte die Fundsache zur Polizeidienststelle.
Der Eigentümer der Geldbörse meldete sich am Abend bei der Polizei und nahm überglücklich seine Wertsachen wieder entgegen.

Presseberich der VPI Schweinfurt-Werneck vom 16.08.2020
A7, Oberthulba
Fahruntauglich und Betäubungsmittel an Bord
Bei der Kontrolle eines 43-Jährigen PKW-Fahrers aus dem Raum Oberthulba am gestrigen Freitag den 21.08.20 auf der A7 bei Schondra, konnte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck eine geringe Menge Marihuana im Kofferraum des Fahrzeuges aufgefunden werden. Zudem stellte sich im Rahmen der Kontrolle heraus, dass der Fahrer aufgrund eines erst kürzlich zurückliegenden Drogenkonsums fahruntauglich war.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Mann musste für die weitere Sachbearbeitung zur Dienststelle verbracht werden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und das aufgefundene Betäubungsmittel beschlagnahmt.
Gegen den Fahrer wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie wegen einer Fahrt unter Drogeneinfluss erstattet.

P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt

Hochwertiges E-Bike entwendet
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht auf den 21.08.2020 entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Hinterhof in der Hauptstraße in Karlstadt ein hochwertiges E-Bike im Wert von 3.000,00 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.
Verkehrsunfall mit Personenschaden
Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Am 21.08.2020 befuhr eine 20jährige Fahranfängerin die St. 2439 von Duttenbrunn kommend in Fahrtrichtung Urspringen. Kurz nach dem Ortsausgang Duttenbrunn verlor diese in einer Kurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierte hierbei den PKW eines 22jährigen PKW-Lenkers, welcher zu diesem Zeitpunkt die Gegenfahrbahn befuhr. Der junge Fahrer zog sich bei dem Zusammenstoß eine leichte Verletzung am Arm zu, die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 9.000,00 Euro geschätzt.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 22.08.2020

Überfall mit Klappmesser – Kripo sucht dringend Zeugen

SCHONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT. Am späten Freitagabend leitete die Schweinfurter Polizei eine Großfahndung nach einem unbekannten Täter ein, der einen Jugendlichen mit einem Messer bedroht haben soll, um an dessen Geld zu kommen. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend Zeugen des Vorfalls.

Gegen 21:40 Uhr war ein Jugendlicher zu Fuß im Bereich der Bahnunterführung (Bachstraße/Jahnstraße) unterwegs, als er von einem ihm unbekannten jungen Mann angesprochen worden sein soll. Der Unbekannte soll etwa 23 Jahre alt und ca. 183cm groß gewesen sein und habe kurz rasierte Haare, eine schwarze Jogginghose sowie einen schwarzen Kapuzenpulli getragen. Der junge Mann habe ein Messer gezogen und unter dessen Vorhalt Geld von dem 15-Jährigen gefordert. Dieser wiederum soll den Angreifer weggeschubst haben und sei davongerannt. Im Bereich des Rathauses sprach der Jugendliche dann Passanten an, die die Polizei verständigten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten blieb bislang erfolglos.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm noch am Abend die weiteren Ermittlungen und bittet nun Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.
Konkret gesucht wird zudem ein Zeuge, der kurz nach der Tat in einem weißen Pkw in der Bachstraße gefahren ist und von dem Jugendlichen angehalten wurde.

Pressebericht Kitzingen, 22.08.2020
Verkehrsgeschehen
Im Laufe des Freitags ereigneten sich insgesamt 8 Verkehrsunfälle im Landkreis Kitzingen.
Bei zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt. Personen wurden nicht verletzt.
Unfallflucht
Biebelried, Lkr. Kitzingen – Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr von
Biebelried kommend die B8 in Richtung Würzburg. Die Abfahrt zum Mainfrankenpark
verpasste er offenbar und zog im letzten Moment nach rechts. Dabei stieß er gegen
den Fahrbahnteiler, der sich zwischen B8 und der Abfahrt befindet und beschädigte
diesen.
Anschließend flüchtete der Verursacher unerkannt von der Unfallstelle.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion
Bad Neustadt a. d. Saale vom 22.08.2020

Verkehrsunfallfluchten

Bad Neustadt/Mühlbach – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Morgen des 21.08.2020 wurde ein 32-jähriger Chemnitzer bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt vorstellig, um Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht zu erstatten. Seinen Einlassungen zufolge, hatte der Mann seinen blauen Opel bereits am Abend des 17.08.2020 auf dem Parkplatz am Ende der Kurhausstraße in Mühlbach abgestellt. Als er am Morgen des 21.08.2020 zu seinem Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass die hintere linke Seite seines Fahrzeugs auf einer Länge von ca. 50 cm verkratzt war. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- bzw. Ausparken am Pkw des Anzeigeerstatters hängenblieb. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Fahrzeugs ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000,- Euro.

Bad Neustadt/Herschfeld – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagnachmittag verständigte ein Bewohner der Promenadenstraße in Herschfeld die Polizeiinspektion Bad Neustadt, da der graue Hyundai seiner Ehefrau in der vorangegangenen Nacht angefahren wurde. Diese stellte ihren Pkw am Abend des 20.08.2020, gegen 22.00 Uhr, vor dem Wohnanwesen entgegen der Fahrtrichtung ab. Am Freitagvormittag, gegen 11.00 Uhr, musste sie schließlich feststellen, dass die rechte Fahrzeugfront beschädigt worden war. Aufgrund der Beschädigungen bleibt anzunehmen, dass der unbekannte Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug von Mühlbach kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte Herschfeld fuhr. Auch in diesem Fall entfernte sich der Unfallverursacher ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Der Schaden am Pkw der Frau dürfte sich nach erster Einschätzung auf etwa 4000,- Euro belaufen.

Bischofsheim a. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Abend des 21.08.2020 teilte eine 32-jährige Landkreisbewohnerin der Polizeiinspektion Bad Neustadt mit, dass die hintere Fahrertüre ihres Audi am 20.08.2020 in der Zeit von 08.15 Uhr bis 18.15 Uhr beschädigt wurde. Im angegebenen Zeitraum hatte die Dame ihren Pkw in Bischofsheim, Am Pfarrgrund, auf dem Parkplatz des Friedhofs geparkt. Im vorliegenden Fall konnte die Anzeigenerstatterin bereits vage Hinweise auf den vermeintlichen Unfallverursacher geben. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200,- Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Unfallverursachern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a. d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Bischofsheim a. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Seat die Hochrhönstraße in Fahrtrichtung Bischofsheim. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, kam er hierbei in einer Linkskurve in Schlingern, touchierte eine Leitplanke und kam anschließend von der Fahrbahn ab. Nachdem sich der Pkw mehrfach überschlagen hatte, kam er an einer Böschung neben der Fahrbahn zum Liegen. Während der Fahrer des Pkw durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug gezogen werden konnte, musste sein Beifahrer durch die alarmierten Feuerwehren Bischofsheim, Oberelsbach und Gersfeld aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Im weiteren Verlauf wurden die beiden schwerverletzten Fahrzeuginsassen durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Hochrhönstraße komplett gesperrt. Bei dem Unfall wurde zudem ein Funkmast der Telekom in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden dürfte sich nach erster Einschätzung auf etwa 6000,- Euro belaufen.

Auffinden von Anscheinswaffen und Betäubungsmittel
Bad Neustadt/Mühlbach – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag wurde ein Bewohner der Waldsiedlung in Mühlbach, im Hof eines Mehrfamilienhauses, aus einer Wohnung heraus mit einer Soft-Air-Waffe beschossen. Da es sich bei den Geschossen lediglich um kleine Plastikkugeln handelte, wurde er hierbei glücklicherweise nicht verletzt. Nachdem sich der Tatverdacht relativ schnell gegen zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses richtete, wurde bei Gericht ein Durchsuchungsbeschluss für die bewohnten Räumlichkeiten beantragt und schließlich auch erlassen. Die Durchsuchung führte schließlich zum Auffinden zweier Soft-Air-Waffen samt Geschossen und einer geringen Menge Amfetamin. Gegen beide Tatverdächtige wird nun wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Einer der Herren wird sich nun auch noch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten müssen.

Pressebericht vom 22.08.2020

Bad Kissingen

Pkw verkratzt

Von Montag auf Dienstag wurde ein geparkter VW in einer Tiefgarage in der Hartmannstraße in Bad Kissingen mit einem unbekannten Gegenstand verkratzt.
Dieselbe Tat ereignete sich erneut von Donnerstag auf Freitag. An dem Pkw entstand hierdurch Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €.
Die Polizei Bad Kissingen bittet um Zeugenhinweise unter 0971 71490.

Ohne Zulassung gefahren und Unfall verursacht

Am Freitagnachmittag befuhr ein 70-jähriger mit einem Mercedes mit Automatikgetriebe die Würzburger Straße stadteinwärts. An der Schlachthofkreuzung ordnete sich der Mercedesfahrer links ein und hielt bei roter Ampel an. Anschließend rutschte er von der Bremse und der Mercedes stieß wenige Meter nach vorne in das Heck eines davor stehenden Audi. An beiden Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 1500 Euro. Der Mercedes hatte rote Kennzeichen, sog. Händlerkennzeichen, angebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mercedesfahrer die Kennzeichen angebracht hat, um den Pkw zu überführen und damit umzuziehen. Zum privaten Überführen eines Pkw wird jedoch ein Kurzzeitkennzeichen benötigt. Die Fahrt unterlag der Steuerpflicht und der Mercedes war nicht vorschriftsmäßig zugelassen. Es wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz i. V. m. der Abgabenordnung und der Fahrzeugzulassungsverordnung eingeleitet.

Unfallflucht

Am Freitagabend kam es auf dem Parkplatz des Sinnberg Cafes zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter VW wurde durch einen unbekannten Fahrzeugführer beim Ausparken touchiert. Anschließend setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen (0971/7149-0) zu melden.

Münnerstadt

Unfallflucht in Seubrigshausen

Am Freitag in der Zeit von 9:30 – 12:30 Uhr wurde am Ortsausgang im Ringweg eine Steintreppe von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 €. Die Steintreppe befindet sich direkt an der Grundstücksgrenze zur Fahrbahn.
Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen Tel. 0971 71490.

Oerlenbach

Wildunfälle

Am Freitagfrüh kam es zwischen Oerlenbach und der Autobahn. Ein Skoda-Fahrer erfasste dabei vermutlich einen Waschbär. Bei dem Zusammenstoß entstand erheblicher Schaden am Pkw von ca. 1500,– Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Freitagabend. Dem Fahrer eines VW war zwischen Eltingshausen und Wirmsthal unterwegs, als eine Rotte Wildschweine seinen Weg kreuzten. Während das erste Wildschwein durch das eingeleitete Bremsmanöver noch die Straße passieren konnte, streiften zwei bis drei weitere die rechte Seite des Fahrzeuges. Dabei entstand ein Schaden von ca. 2000,–Euro.

Pressebericht vom 22.08.2020
Aus dem Stadtgebiet:
Garage aufgebrochen – Unbekannter Täter entwendet Schloss
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es Am Sand zu einem Einbruch in eine
Garage. Der bislang unbekannte Täter verschaffte sich gewaltsam Zutritt und
entwendete das Garagenschloss im Wert von schätzungsweise 50 Euro. In der
Garage selbst fehlt nach aktuellen Erkenntnissen nichts. Der entstandene
Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.
Schwarz-rotes E-Bike entwendet – Etwa 500 Euro Schaden
Am Freitagabend ereignete sich ein Fahrraddiebstahl in der Hermann-Barthel-
Straße. Der Besitzer eines schwarz-roten E-Bikes der Marke Fischer lehnte dieses
gegen 19:00 Uhr an einen Zaun. Als er nur eine halbe Stunde später zurückkehrte,
musste er feststellen, dass sein Fahrrad entwendet worden war. Der Wert beläuft
sich auf ca. 500 Euro.
Geparkte Mercedes A-Klasse beschädigt
Im Laufe der vergangenen zwei Wochen kam es in der Brombergstraße zu einer
Sachbeschädigung an einem Pkw. Die Fahrerin einer schwarzen Mercedes A-Klasse
stellte ihr Fahrzeug am Abend des 07.08.2020 auf einem dortigen Parkplatz ab. Als
sie am Freitagabend (21.08.2020) zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr
hinterer rechter Reifen zerstochen worden war. Der Schaden wird mit 150 Euro
beziffert.
Verkehrsgeschehen
Radfahrer unter Alkoholeinfluss
Am Freitagabend, gegen 22:15 Uhr, fiel einer Streife der Schweinfurter Polizei ein
54-jähriger Fahrradfahrer in der Alten Bahnhofstraße ins Auge, da dieser deutliche
Schlangenlinien fuhr. Aus diesem Grund wurde er einer Verkehrskontrolle
unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol
stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille.
Aus diesem Grund musste der 54-Jährige die Beamten zur Polizeiinspektion
begleiten, wo durch einen hinzugerufenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt
wurde.
Der Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten

Aus dem Landkreis:
Verkehrsgeschehen
Eine leicht verletzte Person bei Verkehrsunfall
SCHONUNGEN, Lkrs. SCHWEINFURT. Am Freitagmorgen kam es in der
Hauptstraße in Schonungen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem
eine Frau leicht verletzt wurde.
Um 08:25 Uhr befuhr die Fahrerin eines KIA ceed die Hauptstraße in Fahrtrichtung
Schweinfurt. Zur gleichen Zeit kam die 19-jährige Fahrerin eines Ford Focus aus
entgegengesetzter Richtung und wollte nach links in die Bachstraße abbiegen.
Hierbei übersah sie das entgegenkommende Fahrzeug und fuhr los. Es kam zum
Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw. Hierbei erlitt die Fahrerin des KIA leichte
Verletzungen. Beim Ford der Unfallverursacherin entstanden schwerere Schäden an
der Beifahrerseite. Am KIA wurde die rechte Front stark eingedellt. Beide Autos
waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wird der
Schaden auf 7.000 Euro geschätzt.
Die 19-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung
rechnen.
Hinweise zu den ungeklärten Taten erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt
unter der Telefonnummer 09721/202-0.