Start Polizeiberichte Montag

Montag

276
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 10.02.2020

Sturm blies Anhänger davon
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen

Am frühen Montagmorgen machte sich ein auf der Fuldaer Straße abgestellter Anhänger selbständig, als ihn eine Windböe erfasste. Der Pkw-Anhänger geriet im Anschluss an zwei abgestellte Autos, bei welchen Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe eintrat. Die Polizeistreife vermittelte noch vor Ort zwischen dem Besitzer des Anhängers und den Haltern der beiden Pkw.

Bussard kollidierte mit Pkw
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen

Am Sonntagvormittag war die Fahrerin eines Kleinwagens auf der KG 12 von Elfershausen kommend in Fahrtrichtung Hammelburg unterwegs, als unvermittelt ein Greifvogel von rechts kommend im Tiefflug auf die Straße flog. Der Greifvogel verkeilte sich dann bei der Kollision im Bereich der Fahrzeugfront, sodass die Fahrzeuglenkerin unmittelbar zur Polizeidienststelle nach Hammelburg fuhr. Dort stellte der aufnehmende Beamte fest, dass das Wildtier noch lebte. Eine verständigte Tierärztin erklärte sich sodann bereit, sich des Bussards anzunehmen und kam ebenfalls vor Ort. Letztendlich stellte sich jedoch dann heraus, dass die Verletzungen aufgrund ihrer Schwere nicht behandelbar waren. Das Tier wurde eingeschläfert. Am Pkw entstand Schaden von etwa 1000 Euro

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 10.02.2020

Motorradfahrer ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines 31-jährigen Motorradfahrers stellten die Beamten am Sonntag gegen 14:15 Uhr in der Eußenheimer Straße in Karlstadt fest, dass an dem Krad ein Saisonkennzeichen mit einer auf die Monate von April bis September beschränkte Gültigkeit angebracht war. Da aktuell kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand wurde die Weiterfahrt unterbunden. Den Mann erwartet eine Strafanzeige.

Alkoholisierter Autofahrer verliert Kontrolle über sein Fahrzeug

Himmelstadt, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht von Sonntag auf Montag kam gegen 03:30 Uhr in Himmelstadt ein 18-jähriger Mann, aus Richtung Laudenbach kommend, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Garagentor. Bei dem Unfall wurde ein 13-jähriger Mitfahrer in dem Fahrzeug leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10000.- Euro. Die Überprüfung des Fahrers vor Ort ergab, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Fahrrad entwendet

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Im Zeitraum vom 30.01.2020 bis 08.02.2020 wurde ein am Bahnhof in Retzbach mit einem Zahlenschloss gesichertes Fahrrad entwendet. Es handelt sich um ein grau/grünes Damenrad Marke Zündapp, Silver 5.0. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 250.- Euro.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Tel.: 09353/97410.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 10.02.2020

Aus dem Stadtgebiet

Außenspiegel abgetreten und Reifen zerstochen

Schweinfurt, Stresemannstraße. Im Verlauf des Wochenendes wurde der auf einem Firmenparkplatz geparkte graue Opel mit Schweinfurter Zulassung beschädigt. Der unbekannte Täter zerstach alle vier Reifen des Fahrzeugs und trat auch noch beide Außenspiegel ab. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1000 Euro.

Reifen zerstochen

Schweinfurt, Alte Bahnhofstraße. Im Verlaufe der letzten Woche wurden an einem Firmenwagen der Marke Peugeot Boxer zwei Reifen durch einen unbekannten Täter zerstochen. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Einbruch in Gaststätte

Schweinfurt, Metzgergasse. Am Sonntag, in der Zeit von 01.30 bis 10.30 Uhr, hebelte ein unbekannter Täter ein Fenster der Gaststätte auf. Im Anschluss betrat er die Räumlichkeiten und durchwühlte Schränke und Schubladen. Er hinterließ einen Sachschaden von zirka 600 Euro. Das Diebesgut war lediglich ein geringer dreistelliger Betrag.

Verkehrsgeschehen:

Zeugen gesucht, illegales Autorennen endet mit Unfall

Schweinfurt, Oskar-von-Miller-Straße. Am Sonntag, gegen 20.00 Uhr, fuhren ein 35-Jähriger mit seinem blauen Honda Accord und ein 28-Jähriger mit seinem braunen Mercedes E350 auf der Oskar-von-Miller-Straße nebeneinander in Richtung Wohnscheibe. Auf Höhe des Kreuzungsbereiches zur Peter-Krammer-Straße kam es zu der ersten gefährlichen Fahrsituation, nachdem sich dort die Fahrbahn verengte. Einer der beiden Fahrzeugführer konnte sein Fahrzeug gerade noch abfangen nachdem das Heck ausbrach. Im weiteren Verlauf kam es noch zu einem gescheiterten Überholversuch auf der Geraden. Bevor es zu einer Gefährdung des entgegenkommenden Verkehrs kam, scherte einer der beiden Fahrzeugführer wieder hinter seinem Kontrahenten ein. Jedoch kam es bei diesem Fahrmanöver zu einem Kontakt an beiden Fahrzeugen. Bei dem anschließenden Unfall verletzte sich die Beifahrerin des Honda Accords so dass sie kurzzeitig das Bewusstsein verlor und ins Krankenhaus verbracht werden musste. Die anderen Fahrzeuginsassen, unter anderem ein 2-jähriges Kind, wurden nicht verletzt. Im Nachgang der Unfallaufnahme kam es zwischen den beiden Parteien der Fahrzeuginhaber noch zu verbalen Streitigkeiten und Beleidigungen.

Verkehrsteilnehmer die durch die Fahrweise der beiden gefährdet wurden oder sonstige Angaben du der Fahrtstrecke und Fahrverhalten machen können sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Schweinfurt melden!

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 10.02.2020
Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit Sturmtief „Sabine“
Altlandkreis Bad Brückenau
Seit Sonntagnachmittag hielten Sturmtief Sabine und seine Vorboten Polizei und
Feuerwehren im Altlandkreis Bad Brückenau in Atem.
Gegen 16 Uhr lief eine Meldung über einen umgewehten Bauzaun in Schönderling ein.
Er wurde von Anwohnern wieder aufgestellt.
Ein loses Firmenschild von mehreren Metern Länge drohte am Abend gegen 21 Uhr
in Wildflecken vom Wind von seiner Halterung weggerissen zu werden. Beschäftigte
des Betriebes kümmerten sich und schraubten das Schild fest.
Ab Mitternacht liefen dann bis zum Morgen -6- Meldungen über umgestürzte Bäume
bei der Leitstelle für die Feuerwehren in Schweinfurt bzw. bei der Einsatzzentrale der
Polizei in Würzburg auf.
Zeitweise blockiert waren u.a. die ehemalige B27 im Bereich der „Krummen Kar“
zwischen Untergeiersnest und Neuwirtshaus sowie am Hammelburger Berg nahe Bad
Brückenau. Auch von der Staatsstraße 2289 von Wildflecken nach Bad Brückenau
wurden Behinderungen wegen Bäumen und Ästen auf der Fahrbahn gemeldet,
ebenso für die B 286 zwischen Platz und Waldfenster.
Die Freiwilligen Feuerwehren waren jeweils ausgerückt und sorgten schnell für freie
Fahrt.
Im Fall einer herunterhängenden Stromleitung in Weißenbach rückte der Netzbetreiber
aus Hessen mit einem Störungstrupp an und sorgte dort für Sicherheit.
Aktuell (Stand 08 Uhr) scheint sich die Lage beruhigt zu haben,
Verkehrsbehinderungen im Altlandkreis liegen derzeit abgesehen von teilweise stark
verschmutzen Straßen nicht mehr vor.
Über das sonstige Einsatzgeschehen vom vergangenen Wochenende berichten wir
mit gesonderter Pressemeldung.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 10.02.2020

Akkuschrauber von Baustelle entwendet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 51-Jähriger Firmeninhaber zeigte den Diebstahl eines Akkuschraubers mit Zubehör von einer Baustelle in der Herbstädter Straße an. Das Werkzeug ist zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen durch Unbekannte entwendet worden. Dem Besitzer entstand ein Schaden von 300,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Gartenhaus beschädigt

Irmelshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstag teilte ein 58-Jähriger der Polizei mit, das vermutlich zwischen dem 11.01. und dem 08.02. das Fenster seines Gartenhauses an der Ortsverbindungsstraße in Richtung Höchheim eingeschlagen wurde. Im Inneren des Häuschens fand er eine zerbrochene Bierflasche. Außerdem wurde die Gartentüre gewaltsam aus der Verankerung gerissen. Ihm entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200,- €. Der Mann erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Beim Ausparken Fahrzeug übersehen

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim rückwärts Ausparken aus seiner Garage übersah ein 54-Jähriger einen geparkten PKW und fuhr gegen die hintere Fahrzeugseite des Wagens. Der Sachschaden wird auf etwa 1550,- € geschätzt.

Labrador-Retriever entlaufen

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 51-Jähriger teilte der Polizei am Samstag mit, dass sein Labrador-Retriever-Mischling mit dem Namen „Daniela“ entlaufen sei. Der Hund ist sehr scheu und ergreift bei Ansprache in der Regel sofort die Flucht. Von Zeugen wurde er bereits im Waldgebiet in Richtung Schweinfurt und im Bereich Nassach gesehen. Falls jemandem das Tier auffallen sollte, wird er gebeten sich mit der Polizeistation Bad Königshofen unter 09761-9060 in Verbindung zu setzen.

Bad Neustadt Pressebericht vom 10.02.2020

Wer vermisst seinen Ford-Schlüssel?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Vergangene Woche fand eine Frau auf dem Fußweg hinter der Fa. Preh (An der Stadthalle) einen Zündschlüssel für einen Pkw Ford. Sie gab diesen bei der örtlichen Polizei ab. Von hier wird er an das Fundamt weitergegeben.

Seat-Schlüssel aufgefunden
SCHÖNAU – LKR RHÖN-GRABFELD
In Burgwallbach wurde am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, auf dem Zigarettenautomat in der Kreuzbergstraße ein Schlüsselbund mit einem Funkschlüssel für einen Seat und einem Wohnungsschlüssel, sowie einem Briefkastenschlüssel von einem Anwohner gefunden.
Wem kam ein solcher Schlüsselbund abhanden?

Verstoß gegen das Waffengesetz
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
In der Nacht zum Montag wurde in der Otto-Hahn-Straße ein Audi im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten. Der Wagen war besetzt mit vier Personen im Alter von 19 bis 26 Jahren. Im Handschuhfach des Autos konnte ein Springmesser und neben dem Fahrersitz ein Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt werden. Bei dem 23-jährigen Fahrer wurde eine Beschuldigtenvernehmung durchgeführt.

Wildunfälle
Am Sonntag wurden im Verlauf des Tages zwei Wildunfälle bei der PI Bad Neustadt registriert. Zum einen wurde auf der B 278 zwischen Bischofsheim und Ehrenberg ein Reh von einem schwarzen BMW erfasst. Schaden: ca. 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Zum anderen hoppelte am Abend zwischen Bad Neustadt und Bastheim ein Hase auf der Staatsstraße 2286 einem dort fahrenden VW-Golf zwischen die Räder. Da wird der Schaden mit 1.000,- Euro beziffert.

Bad Kissingen Pressebericht vom 10.02.2020

Bad Kissingen

Mehrere Fahrzeuge zerkratzt – Zeugen gesucht

Bereits am Sonntag, dem 02.02.2020, gegen 03.20 Uhr, wurden von insgesamt sieben Ausstellungsfahrzeugen eines Autohauses in der Würzburger Straße die Motorhauben zerkratzt. Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 6.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, bei dem sich um einen Mann im Alter zwischen 20 und 25 Jahren handeln dürfte, der mit einer dunklen Jacke bekleidet war, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Bierkrug auf Autodach geworfen

Am frühen Sonntagmorgen, in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 06:00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Bierscheune geparkter, weißer Fiat Punto beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter warf einen Bierkrug auf das Dach des PKW. Es entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall

Am Sonntagabend kam es zwischen Reiterswiesen und Eltingshausen zu einem Wildunfall. Dabei erfasste ein Mercedes-Fahrer ein Reh. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 1.000,– Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Abholung des verendeten Rehs verständigt.

Auffahrunfall an einer Ampel

Am Sonntagmittag, gegen 12.20 Uhr, kam es auf dem Ostring zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Daihatsu-Fahrerin fuhr in Richtung Winkels und musste an einer umschaltenden Ampel anhalten. Hinter ihr fuhr ein 62-jähriger Renault-Fahrer, welcher das Abbremsen zu spät bemerkte und auf den Daihatsu auffuhr. Die 18-Jährige wurde leicht verletzt und alle Unfallbeteiligten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf circa 3.500,- Euro. Am Pkw Renault wurde der Frontbereich beschädigt und am Fahrzeug der 18-Jährigen das Heck.

Unbekannter hebelt Wertfächer auf

Ein bislang unbekannter Täter drang am Samstag und am Sonntag in mehrere Zimmer einer Klinik in der Menzelstraße ein und hebelte die Wertfächer auf. Da an den Türen keinerlei Spuren, die auf ein gewaltsames Eindringen oder ein Manipulieren der Schließfalle hinweisen, festgestellt werden konnten, wird davon ausgegangen, dass der Unbekannte einen Schlüssel hatte. An den Wertfachtüren befanden sich die für Schraubendreher typischen Hebelspuren. Entwendet wurden eine rote Geldbörse und 165,- Euro. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 600,- Euro.

Münnerstadt

Unbekannter fährt Spiegel ab

Am Montagmorgen, gegen 07.25 Uhr, fuhr eine 27-jährige Ford-Fahrerin auf der Ortsverbindungsstraße von Reichenbach in Richtung Burghausen, als ihr in einer Rechtskurve ein schwarzer Pkw auf ihrer Seite entgegenkam. Bei dem unausweichlichen Anstoß wurde der linke Spiegel abgerissen und die hintere linke Tür verkratzt. Der Fahrer des schwarzen Pkw entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von circa 600,- Euro.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 10.02.2020
Verkehrsschild umgefahren und abgehauen
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Hinter dem Wohnmobilstellplatz an der Ancenisstraße wurde im Lauf des vergangenen
Wochenendes am Radweg ein Verkehrsschild umgefahren. Der Aufwand für einen
neuen Pfosten dürfte bei ca. 100 Euro liegen. Hat jemand Beobachtungen gemacht,
die auf den unbekannten Verursacher schließen lassen?
Kreditkartenkonto geplündert
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Eine Serie von über 40 Abbuchungen stellte eine Frau aus Zeitlofs dieser Tag fest.
Von ihrem Kreditkartenkonto waren jeweils kleinere Beträge in indischer Währung
abgebucht worden. Wer hinter diesen Buchungen steckt, ist unbekannt, ebenso wie
die Art und Weise, wie Fremde die Kreditkartendaten erlangt haben könnten. Die
Schadenssumme beläuft sich auf ca. 300 €.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 10.02.2020

Landkreis Bad Kissingen, A 71, Münnerstadt

Geisterfahrerin auf der A 71
Samstagnacht, gegen 23:55 Uhr, war auf der A 71 zwischen den Anschlussstellen Münnerstadt und Maßbach ein Falschfahrer mit seinem Pkw Richtung Norden unterwegs. Um einen Unfall zu verhindern mussten zwei Pkw-Fahrerinnen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld auf den Standstreifen wechseln. Der Falschfahrer war mit einem größeren, dunklen Fahrzeug unterwegs. Die Verkehrspolizei sucht nun nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Insbesondere nach Verkehrsteilnehmer, die durch den Falschfahrer gefährdet wurden oder die Angaben zu dem gesuchten Pkw machen können. Hinweise bitte unter Tel. 09722/9444-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 10.02.2020

Sachbeschädigung

Halterungen an Gabionenmauer gelöst

Eltmann – Am Samstag von 09.00 Uhr bis 15.30 Uhr wurden in der Steigerwaldstraße mehrere Zwischenhalterungen von einer Gabionenmauer gelöst. Deswegen musste ein Teil des Zaunelements zerschnitten werden, um diese wieder mit Steinen befüllen zu können. Der Sachschaden an der Mauer beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Auf Audi A 6 abgesehen

Königsberg – Ein bislang unbekannter Täter zerstach in der Zeit von Samstag, 19.30 Uhr bis zum Sonntag, 11.20 Uhr, den rechten Vorderreifen eines silbernen Audi A6, der in der Regiomontanusstraße ordnungsgemäß geparkt war. Der Fahrzeughalterin entstand ein Schaden von ca. 80 Euro.

Bereits ca. 2 Wochen zuvor hatte es ein bisher Unbekannter auf den Audi abgesehen. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzte er die rechte Fahrzeugseite des Audi A6 und hinterließ der Geschädigten einen Schaden von 1000 Euro. Das Fahrzeug stand ebenfalls in der Regiomontanusstraße auf einer gekennzeichneten Parkfläche.
Bislang gibt es keine Hinweise auf die Verursacher.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.