Start Polizeiberichte Ebern

Ebern

138
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Vermisste Person wohlbehalten der Familie übergeben

Ueschersdorf, Lkr. Haßberge: Ein Großaufgebot an Rettungskräften von Feuerwehr, BRK und Polizei suchten am späten Freitagabend einen 38jährigen Mann, der von seinen Eltern als vermisst gemeldet wurde. Der Vermisste leidet unter einer psychischen Krankheit, ähnlich dem Autismus und ist tagsüber viel zu Fuß unterwegs. Bei Einbruch der Dunkelheit verlor er die Orientierung und fand nicht mehr nach Hause. Seine Familie suchte bereits seit 2 Stunden verzweifelt die Flur- und Waldwege ab, jedoch ohne Erfolg, so dass schließlich gegen 21:50 Uhr die Polizei verständigt wurde. Da nicht bekannt war, in welche Richtung der Vermisste unterwegs war, wurden zahlreiche weitere Kräfte angefordert. Eine Hundeführerin war im Einsatz, auch die Rettungshundestaffel wurde angefordert. Ein Hubschrauber der Polizei war mit seiner Wärmebildkamera an der Suche beteiligt. Schließlich konnte der Mann am Hofheimer Feuerwehrhaus von der Feuerwehr angetroffen werden. Um kurz vor Mitternacht wurde der Vermisste unbeschadet seinen erleichterten Eltern von der Polizei übergeben. Sie bedankten stellvertretend bei der Polizei bei allen Beteiligten für ihren Einsatz. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Ueschersdorf, Burgpreppach, Gemeinfeld, Erlsdorf-Sulzbach, Hofheim und Haßberge (UG-OEL) mit insgesamt ca. 45 Mann unter dem Einsatzleiter KBI Hegemann, sowie vom BRK unter dem Einsatzleiter Ströhlein ein Rettungswagen, die Einsatzguppe SEG-IuK und die Rettungshundestaffel. Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einheiten und Organisationen funktionierte hervorragend, was nicht unerwähnt bleiben soll.

Heinemann, PHM

Randalierer tritt Scheibe ein

Ebern, Lkr. Haßberge: Am Samstagmorgen gegen 04:20 Uhr randalierte ein offensichtlich stark betrunkener junger Mann an der Haustüre eines Mehrfamilienhauses Alter Hohlweg. Die Bewohner verständigten die Polizei. Der Mann entfernte sich jedoch vor Eintreffen der Streife in unbekannte Richtung. Bei den Randalen des Mannes wurde eine Scheibe neben der Haustüre eingetreten, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,-€. Die Polizei Ebern bittet um Hinweise unter Tel. 09531/9240.