Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

136
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Kissingen

Deformierte Nase

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Auseinandersetzung in einer Diskothek, da kurz zuvor ein alkoholisierter 26-Jähriger andere Gäste anrempelte. Ein 20-jähriger Besucher der Disko stieß den Betrunkenen daraufhin weg, sodass dieser zu Boden ging und sich hierbei einen Nasenbeinbruch zuzog. Die eingesetzte Security konnte die Situation schnell beruhigen und verständigte die Polizei, die den Sachverhalt aufnahm. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Parkrempler

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sieboldstraße kam es zu einem leichten Zusammenstoß zweier Pkws. Eine 51-Jährige stieß mit ihrem VW Polo beim rückwärts Ausparken gegen einen vorbeifahrenden Daimler Benz. Es entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro, die Polo-Lenkerin wurde entsprechend verwarnt.

Pkw angefahren

Am Samstagmittag, in der Zeit von 13.30 bis 14.00 Uhr, parkte ein 50-Jähriger seinen Pkw Nissan Qashqai in der Kapellenstraße auf Höhe „Liebfrauensee“. Ein anderes vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigte in diesem Zeitraum wohl den abgestellten Pkw am vorderen linken Kotflügel. Es entstand Sachschaden für rund 500 Euro.

Nüdlingen

Wildunfall mit Fuchs

Am Samstagabend kollidierte eine 23-jährige Seat-Fahrerin auf der Staatsstraße 2445, auf dem Weg von Münnerstadt nach Schweinfurt, auf Höhe der Abzweigung Rannungen, mit einem Fuchs. Der Fuchs setzte seinen Weg fort. Die Höhe des Sachschadens muss erst durch eine Fachwerkstatt überprüft werden.

An Außenspiegel hängen geblieben

Am frühen Samstagabend befuhr eine 56-jährige Smart-Fahrerin die Haardstraße ortseinwärts. Sie streifte hierbei den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Audi A4, hielt kurz an, nachdem sie den Anstoß bemerkte, setzte dann aber ihre Fahrt fort, ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern. Den Vorfall hatten jedoch zwei aufmerksame Zeugen beobachtet, die sofort die Polizei verständigten. Nach kurzer Fahndung konnte die vermeintlich Unfallflüchtige festgestellt und angehalten werden. Es entstand zwar nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro, eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht bleibt der Fahrerin nicht erspart.