Termin: 31. Januar bis 8. Februar 2023
Nach fast dreijähriger Zwangspause wegen Corona ist es nun endlich wieder soweit: Vom 31. Januar bis 8. Februar 2023 organisiert der Landkreis Bad Kissingen eine Reise in den Partnerlandkreis Tamar (Israel). Auf dem Programm stehen unter anderem eine Rundfahrt durch den Partnerlandkreis, eine Wanderung durch den Nationalpark NahalDavid, eine Wüstentour, eine Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Masada und Stadtführungen in Jerusalem und Tel Aviv. Natürlich geht es auch nach En Bokek, wo man ausgiebig shoppen oder sich im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Toten Meer treiben lassen kann.
Es hat Tradition, dass manche Reiseteilnehmerinnen und -teilnehmer beim Dead SeaMarathon bzw. dem Ein Gedi Friedenslauf mitmachen. Ein ganz besonderes Erlebnis, denn die Strecken verlaufen am Ufer des Toten Meeres, wo sich mit 417 Metern unter N.N. der tiefste Punkt der Erde befindet. Ein ganz besonderes Erlebnis! Zur Auswahl stehen fünf Wettbewerbe: 50 (Ultramarathon), 42,2 (Marathon), 21,1 (Halbmarathon), 10 und 5 Kilometer. An der Fahrt teilnehmen dürfen aber natürlich nicht nur Jugendliche und/oder Sportbegeisterte, sondern alle, die Interesse an dem vielfältigen Land, dessen Kultur und Religion, vor allem aber auch dessen Bewohnerinnen und Bewohnern haben.
Die Kosten für Landkreisbewohner – inklusive Flughafentransfer, Flug, Halbpension und Eintrittsgeldern – betragen 1.250 Euro pro Erwachsenen, Jugendliche (Mindestalter 15 Jahre) zahlen 870 Euro pro Person. Die Fahrt wird vom Landkreis Bad Kissingen finanziell unterstützt.
Mehr Informationen, das vorläufige Programm sowie einen Anmeldebogen finden Sie hier: http://kg.de/m_29215

Quelle: Landratsamt Bad Kissingen

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Landrat dankt langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Öffentlichen Dienst
Nächster ArtikelSo bleibt der Adventskranz länger frisch!