Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 24.07.22

Ford Focus angefahren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitag Nachmittag gegen ca. 15:45 Uhr wurde der Pkw einer Dame angefahren. Diesen hatte sie zuvor am E-Center-Parkplatz in der Weimarer Straße abgestellt und bemerkte nach dem Einkaufen, dass am linken Heck eine größere Delle sowie Lackkratzer vorhanden waren. Der oder die unbekannte Verursacher/in hatte sich nach dem Anstoßunbemerkt von der Unfallstelle entfernt, sodass die Geschädigte die Polizei informierte. Am Ford Focus entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung zum Unfall gemacht haben, wird er gebeten, sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. (09776) 806-0 in Verbindung zu setzen.

Werbung

Linienbus gegen geparkten Pkw

Sondheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag parkte ein 70-jähriger seinen Daimler in der Hauptstraße in Sondheim v.d.Rhön gegenüber der Eisdiele. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, konnte er beobachten, wie ein roter Linienbus beim Abbiegen mit dem Heck an seinem Auto hängen blieb und weiterfuhr. Der Geschädigte versuchte den Omnibus noch einzuholen, verlor ihn jedoch aus den Augen und hatte auch kein Kennzeichen abgelesen, weshalb er den Unfall auf der Dienststelle aufnehmen ließ. Bei der Inaugenscheinnahme der Unfallstelle wenig später durch den Sachbearbeiter staunte dieser nicht schlecht, als just in diesem Moment der Linienbus erneut die Unfallörtlichkeit passierte. Aufgrund des Schadensbildes an seinem Heck konnte er als verursachendes Fahrzeugrecht einfach zugeordnet werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro, am Omnibus ca. 1000 Euro.

Wildkamera zerstört

Eußenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Laufe des Freitags hat ein Unbekannter die Wildkamera eines Jägers im Bereich einer Kirrung im Waldstück „Elmbach“abgerissen und beschädigt. Die ca. 450 Euro teure Kamera wurde dabei mittels mechanischer Gewalt komplett zerstört und unbrauchbar gemacht. Motiv und Täter sind bisher unklar und Anlass der Ermittlungen. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei Mellrichstadt unter 09776/806-0 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.07.2022

Unfallgeschehen

Alleinbeteiligt in den Straßengraben gefahren

Knetzgau – Am Sonntag, den 24.07.2022, um 02:30 Uhr, befuhr eine 69-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Mitsubishi die Kreisstraße HAS 6 von Mariaburghausen kommend, in Fahrtrichtung Hainert. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr mit diesen alleinbeteiligt in den Straßengraben. Dort kam das Fahrzeug zum Stehen. Ein zufällig hinzukommender Verkehrsteilnehmer wurde auf das im Graben stehende Fahrzeug aufmerksam, weshalb er die Polizei verständigte. Die Beamten stellten nach ihrem Eintreffen Atemalkoholgeruch bei der Mitsubishi-Fahrerin fest. Ein Atemalkoholtest konnte vor Ort nicht durchgeführt werden. Die Dame, die augenscheinlich unverletzt geblieben war, wurde in der Folge zur Abklärung etwaiger Verletzungen und zur Durchführung einer Blutentnahme  mit einem hinzugerufenen Rettungswagen in das Krankenhaus nach Haßfurt transportiert. Ihr Fahrzeug musste von der Unfallstelle aus abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe am Mitsubishi ist derzeit noch nicht bekannt.

Türe gegen geparkten Pkw geschlagen

Hofheim – Am Freitag, den 22.07.2022, im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 15:50 Uhr, parkte eine 81-jährige Geschädigte ihren Pkw Skoda ordnungsgemäß auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes, Am Sänniggrund 8. Als die Dame nach ihrem Einkauf wieder zu ihrem Pkw zurückgekommen war, musste sie feststellen, dass die Beifahrertüre ihres Fahrzeugs deutliche Kratzspuren aufwies. Vermutlich hatte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Aussteigen seine Türe gegen die Beifahrertüre vom Pkw der Geschädigten geschlagen. Anschließend hatte sich der Verursacher  unerkannt von der Unfallörtlichkeit entfernt. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand nach einer ersten Schätzung ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Straftaten

Fahrrad gestohlen

Haßfurt – Am Samstag, den 23.07.2022, im Zeitraum von 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr, wurde aus dem Fahrradständer des Haßfurter Freibades ein unverschlossenes, weiß-rotes Jugendmountainbike der Marke Winora, durch einen unbekannten Täter entwendet. Der Wert des gestohlenen Fahrrades wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 24.07.2022

Wildunfälle

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Gemarkung Hammelburg zu zwei Wildunfällen mit Rehwild. Gegen 23:30Uhr kreuzte ein Reh auf der B 27, ca. 800 Meter vor Obereschenbach aus Fahrrichtung Weyersfeld, die Fahrbahn von rechts nach links. Das Reh wurde vom PKW tödlich erfasst und in den Straßengraben geschleudert. Am PKW des 40-jährigen Verkehrsteilnehmers entstand Sachschaden in Höhe von 3.000,–€. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Der zweite Unfall mit einem Reh ereignete sich am frühen Sonntagmorgen auf der Staatsstraße 2291 kurz vor Obererthal aus Fahrtrichtung Thulba kommend. Das Reh war nach dem Unfall flüchtig. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 300,–€. In den beiden Fällen wurden die jeweiligen Jagdpächter verständigt.

Ruhestörungen

Im Dienstbereich hatten die Beamten der Polizeiinspektion Hammelburg daneben in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Vielzahl von Ruhestörungen abzuarbeiten. In allen Fällen waren die Veranlasser der Ruhestörungen einsichtig und folgten der polizeilichen Aufforderung, die Nachtruhe einzuhalten. Die Polizei Hammelburg bedankt sich für die gezeigte Mitwirkung und Einsicht.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 24.07.2022 – Bereich Main-Rhön

Dachstuhl in Flammen – Ursache noch unklar

SCHWEINFURT. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am frühen Sonntagmorgen der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen im mittleren sechsstelligen Bereich liegen dürfte. Mit den Ermittlungen zur Brandursache ist die Polizeiinspektion Schweinfurt betraut.

Gegen 03.15 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Brand in der Friedrich-Ebert-Straße eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schweinfurt am Einsatzort eintraf, drang dichter Rauch aus dem Dach des Mehrfamilienhauses. Kurze Zeit später schlugen auch Flammen aus dem Dachstuhl. Da sich zu diesem Zeitpunkt noch Personen im Inneren befanden, begannen die Beamten sofort, das gesamte Gebäude zu räumen. Alle Bewohner gelangten rechtzeitig ins Freie. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr hat den Brand inzwischen gelöscht.

Noch am Morgen hat die Kriminalpolizei Schweinfurt die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte das Feuer im Bereich einer Dachgeschosswohnung im 4. OG des Anwesens ausgebrochen sein. Wie es dazu kommen konnte, ist bislang aber noch unklar.

Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Klärung der Brandursache beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 mit der Kripo Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 24.07.2022
Aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres
Am Samstagmorgen bemerkte ein 54-Jähriger eine brennende Hecke im Hof seines Nachbarn, welche direkt vor der Garage gepflanzt war. Geistesgegenwärtig rüstete sich der Mann mit Gießkannen aus und löschte die Hecke ab. Durch das schnelle Handeln des Nachbarn konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Garage und so ein größerer Sachschaden verhindert werden. Wodurch der Brand ausgebrochen war, konnte nicht festgestellt werden.
Weidezäune beschädigt und Pferde verletzt
Am Samstagmorgen bemerkte ein Pferdehalter bei seiner morgendlichen Weidekontrolle, dass im Laufe der Nacht an seinen drei nebeneinander liegenden Koppeln die Litzen der Weidezäune durch bislang unbekannte Täter durchtrennt worden waren. Die insgesamt 25 Pferde konnten somit die Koppeln verlassen und liefen frei umher. Durch die Flucht durch die beschädigten Zäune zogen sich einige Pferde leichte Verletzungen zu. Eine vorsätzliche Verletzung der Tiere kann ausgeschlossen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Tierarztkosten werden auf ca. 1500 Euro geschätzt. Wer im Zeitraum vom 22.07.2022, 22:00 Uhr, bis zum 23.07.2022, 08:00 Uhr, im Bereich der St.-Ulrich-Straße in Poppenroth an den dortigen Pferdekoppeln verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten diese der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971/71490 mitzuteilen.
Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs
Am späten Samstagnachmittag fiel einer Streifenbesatzung in der Maxstraße ein Fahrradfahrer auf, der diese in starken Schlangenlinien befuhr und durch eine sehr unsichere Fahrweise auffiel. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte der Grund hierfür schnell festgestellt werden. Der 51-Jährige war mit 1,4 Promille nicht mehr in der Lage sein Fahrrad im Straßenverkehr sicher zu führen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den Verkehrssünder erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
Verkehrsunfallflucht
Im Laufe des Samstags wurde im Zeitraum von 15:15 bis 20:00 Uhr der im Haarder Weg abgeparkte Pkw eines 37-Jährigen durch einen bislang unbekannten Täter angefahren. Hierdurch wurde die Heckstoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne den Anstoß zu melden. Wer im genannten Zeitraum im Haarder Weg Beobachtungen gemacht hat, welche Hinweise auf einen Verursacher geben können, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971/71490 zu melden.
Eine Nacht bei der Polizei
Am Samstagabend wurde einem 36-Jährigen aufgrund seines ungebührlichen Verhaltens Hausverbot für eine Bar in der Schönbornstraße ausgesprochen. Dieses wollte der merklich Betrunkene jedoch nicht akzeptieren, weshalb ein Verantwortlicher die Polizei hinzuzog. Gegenüber den eingesetzten Beamten machte der Unruhestifter klar, dass er die Bar in jedem Fall wieder betreten werde. Um dies und weitere eventuelle Taten zu verhindern wurde der Gast in Gewahrsam genommen.
Nüdlingen
Beim Rangieren Gartenmauer touchiert
Am Samstagmittag rangierte ein 20-jähriger VW-Fahrer mit seinem Pkw in der Mühlgasse. Hierbei schätzte er den Abstand zu einer Gartenmauer falsch ein und touchierte diese mit der linken Seite seines Fahrzeugs. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Wildunfälle im Dienstbereich
Im Laufe des Samstages ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Kissingen drei Wildunfälle, bei denen jeweils ein Reh mit einem Kraftfahrzeug kollidierte. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 2500 Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.
Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 22.07.2022 bis 24.07.2022
Lkw zu schnell
B 286, GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Eine Polizeistreife hielt am Freitagvormittag auf der Schnellstraße zwei Lkw-Fahrer an. Bei beiden wurde nach Auswertung des digitalen Kontrollgerätes Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung werden erstattet.
Wildunfälle
Sulzheim, Lkr. Schweinfurt – Zu gleich zwei Wildunfällen mit einem Reh, kam es Freitagnachts, auf der Staatsstraße 2272 bei Sulzheim. In beiden Fällen liefen Rehe vor die jeweiligen Fahrzeuge. Insgesamt entstanden Sachschäden von ca. 2000 Euro. Bei beiden Unfällen wurden die jeweiligen Jagdpächter verständigt.
Oberschwarzach, Lkr. Schweinfurt – Ein Skoda Fahrer kollidierte am Samstagfrüh mit einem Hasen. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Auchin diesem Fall, wurde der Jagdpächter über den Unfall informiert.
Kleinunfall
Dingolshausen, Lkr. Schweinfurt- Am Samstagabend kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKWin der Steigerwaldstraße. Beide Verkehrsteilnehmer mussten verkehrsbedingt halten. Beim späteren Rückwärtsrangieren, stieß ein Hyundai Fahrer mit dem Heck gegen die Front eines Opel Fahrers. Durch den Zusammenstoß, wurde der Opel so stark beschädigt, dass dieser abgeschleppt werden musste. Der Hyundai war hingegen noch fahrbereit. Der Unfallverursacher wurde kostenpflichtig verwarnt.
Sachbeschädigung an einem PKW
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt -In der Zeit vom 22.07.2022 16:30 Uhr bis 23.07.2022 17:30 Uhr, wurde ein in der Berliner Straße ordnungsgemäß geparkter BMW von einem unbekannten Täter verkratzt. Den Schaden bezifferte der Geschädigte auf ca. 1000 Euro. Hinweise auf einen Täter nimmt die Inspektion Gerolzhofen unter der Telefonnummer: 09382-9400 entgegen.
Pressebericht der PI WÜ Stadt vom 24.07.22

Kriminalitätsgeschehen 

Mehrere Pkws mutwillig verkratzt – Zeugen gesucht 

WÜRZBURG/Innenstadt.  Im Zeitraum vom 21.07.22, 17: 00 Uhr, und 23.07.22, 15:30 Uhr, wurden mehrere Fahrzeuge zerkratzt, die im Bereich Rennweger Ring geparkt waren. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro. Der Täter ist bisher nicht bekannt. 

Junge Frau beleidigt und geschlagen 

WÜRZBURG/Innenstadt.  Am 23.07.22, gegen 02:30 Uhr, kam es zunächst im Bereich der Sanderstraße zu einem Vorfall, in dessen Verlauf ein männlicher Täter zwei Frauen beleidigte. Als die Frauen die Örtlichkeit verlassen hatten, trafen sie etwas später im Bereich Neubausstr. erneut auf den Mann. Hier schlug der Mann der einen Geschädigten mit der Faust in den Nacken und trat ihr mehrfach gegen das Bein. Anschließend flüchtete er. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Die Frau wurde leicht verletzt.  

Er wird wie folgt beschrieben: männlich, orientalisches Aussehen, ca. 170 cm groß, Flecktarnshirt, kurze Jeans, helle Sneakers.  

Person durch Aschenbecher getroffen und verletzt 

WÜRZBURG/Grombühl.  Am Freitag, den 22.07.22, gegen 22:45 Uhr, kam es beim Wein am Stein zu einem Vorfall, bei dem ein Besucher von einem Aschenbecher am Kopf getroffen und verletzt wurde. Nach bisherigen Ermittlungen fiel der gläserne Aschenbecher von einer Sitzgelegenheit am Oberrang herunter und traf einen Gast am Kopf. Dieser erlitt eine blutende Wunde. Wie es zu dem herabfallenden Gegenstand kam, muss noch ermittelt werden.   

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  

Pressebericht der PI Ebern vom 24.07.2022

Diebstahl auf dem Friedhof

Pfaffendorf, Lkr. Haßberge: Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagabend sind von einem Grab auf dem Pfaffendorfer Friedhof drei silberfarbene Dekorationskugeln entwendet worden. Der Täter kam unerkannt davon. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der Tel. 09531/924-0 entgegen.

Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Fußgänger

Ermershausen, Lkr. Haßberge: Am Samstagnachmittag kam es auf dem Geh- und Radweg neben der Bundesstraße 279 zwischen Sulzdorf a.d. Lederhecke und Ermershausen zu einem Verkehrsunfall infolge dessen sich ein Radfahrer leicht verletzte. Der Vorfall ereignete sich gegen 14:45 Uhr. Eine Gruppe bekannter junger Männer war zu Fuß in Richtung Ermershausen unterwegs, während der 48-jähriger Radfahrer in entgegengesetzter Richtung den Radweg befuhr. Um den Radfahrer passieren zu lassen, blieben die Männer seitlich stehen. Dennoch kam es zur Berührung mit einem der Fußgänger, sodass der Radfahrer stürzte, sich Schürfwunden zuzog und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die genauen Umstände des Zusammenstoßes sind derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. In diesem Zusammenhang wird eine Zeugin gesucht, die hinter dem Radfahrer in selbe Richtung gefahren sein soll. Da sie eventuell wichtige Hinweise zum Unfallgeschehen machen kann, wird sie gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ebern unter der Tel. 09531/924-0 in Verbindung zu setzen.

Heranwachsender stürzt durch Glasdach und flüchtet

Ebern, Lkr. Haßberge: In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es in Ebern in der Hirtengasse zu einem skurrilen Vorfall. Eine bislang unbekannte männliche Person spazierte über das Glasdach eines Hausnebengebäudes. Ein Segment des Daches konnte dem Gewicht nicht standhalten, daraufhin stürzte der Heranwachsende durch das Glas ca. 2 Meter tief in einen Abstellraum. Erschrocken vom Lärm konnten die Hauseigentümer die Person noch kurz erblicken, ehe er wieder auf das Dach kletterte und die Flucht ergriff. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Der Heranwachsende lässt sich wie folgt beschreiben: Circa 20-25 Jahre alt, ca. 175cm groß, mit dunklen kurzen Haaren und einem weißen T-Shirt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der Tel. 09531/924-0 entgegen.

Nach Streit geschlagen worden 

WÜRZBURG/Innenstadt. Im Verlauf eines verbalen Streits am 23.07.22, gegen 14:30 Uhr, zwischen mehreren Personen in der Textorstraße wurde ein Beteiligter von einem bisher unbekannten Täter geschlagen und leicht verletzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 175 cm groß, südländisches Aussehen, dunkle Haare, an den Seiten kurz geschnitten, oben lockig, schwarzes T-Shirt, helle Hose. Im Anschluss flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  

Verkehrsgeschehen 

Pkw angefahren und abgehauen 

WÜRZBURG/Innenstadt.  Am 23.07.22, zwischen 22:00 und 0:00 Uhr, wurde ein in der Mainaustraße geparkter Pkw Nissan angefahren und leicht beschädigt. Vom Verursacher ist bisher nichts bekannt.  

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zum Vorfall möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.  

Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Fußgänger

Ermershausen, Lkr. Haßberge: Am Samstagnachmittag kam es auf dem Geh- und Radweg neben der Bundesstraße 279 zwischen Sulzdorf a.d. Lederhecke und Ermershausen zu einem Verkehrsunfall infolge dessen sich ein Radfahrer leicht verletzte. Der Vorfall ereignete sich gegen 14:45 Uhr. Eine Gruppe junger Männer war zu Fuß in Richtung Ermershausen unterwegs, während der 48-jähriger Radfahrer in entgegengesetzter Richtung den Radweg befuhr. Um den Radfahrer passieren zu lassen, blieben die Männer seitlich stehen. Dennoch kam es zur Berührung mit einem der Fußgänger, sodass der Radfahrer stürzte, sich Schürfwunden zuzog und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die genauen Umstände des Zusammenstoßes sind derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. In diesem Zusammenhang wird eine Zeugin gesucht, die hinter dem Radfahrer in selbe Richtung gefahren sein soll. Sie wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ebern unter der Tel. 09531/924-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom 24.07.2022
Verkehrsgeschehen
Im Berichtszeitraum wurden der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt acht Verkehrsunfälle gemeldet, wobei niemand verletzt worden war.
Alkoholisierte Pkw-Führerin von Zeugen gestoppt
MARKTBREIT. In den frühen Morgenstunden des 24.07.2022 war eine 73-Jährige von Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie mit schwankendem Gang zur Ihrem Pkw gegangen und eingestiegen war. Nach kurzer Fahrtstrecke hatte sie angehalten, so dass es beherzten Zeugen möglich war den Zündschlüssel abzuziehen, um so eine Weiterfahrt zu verhindern. Von der zwischenzeitlich verständigten Polizeistreife war die Dame im Anschluss zur Polizeiinspektion Kitzingen verbracht worden, wo eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein beschlagnahmt wurde. Die 73-jährige Fahrzeugführerin muss sich nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.
Kriminalitätsgeschehen
Geparkter Pkw verkratzt
KITZINGEN. In der Zeit von Samstag 23.07.22, 14:45 bis 23.07.22, 15:30 Uhr hatte die Geschädigte ihren silberfarbenen Pkw der Marke „Peugeot“ auf dem Parkplatz der Fa. „EDEKA“ in der Marktbreiter Straße 1 ordnungsgemäß abgestellt. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug zurückgekommen war, hatte sie feststellen müssen, dass dieses im Bereich der Beifahrerseite von bislang unbekanntem Täter mutwillig zerkratzt worden war. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09231/141-0 entgegen.
Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 24.07.2022

Aus der Stadt Schweinfurt

Ladendiebstahl

Die 15-jährige Beschuldigte entwendete am frühen Samstagabend im H&M in Schweinfurt ein Kleid i.W.v. 9,99 Euro. Dabei wurde sie von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet. Neben dem Hausverbot wurde gegen die Jugendliche auch ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie wurde natürlich ihren Eltern überstellt.

Ladung nicht richtig gesichert

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagabend ein VW Transporter angehalten. Dieser transportierte auf seiner Ladefläche Gerüstteile, die mit nur einem Gurt niedergezurrt wurden. Dabei lagen noch weitere Teile ohne Sicherung auf der Ladefläche. Die Weiterfahrt wurde aufgrund der nicht ordnungsgemäßen Ladung bis zur richtigen Sicherung unterbunden. Der Fahrer muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Fahren ohne Versicherungsschutz

Am frühen Vormittag des 23.07.2022 wurde in der Hauptstraße in Bergrheinfeld der Fahrer eines Kleintransporters einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass das Fahrzeug aktuell keinen gültigen Versicherungsschutz aufweist. Die Weiterfahrt wurde noch vor Ort unterbunden und der Pkw verkehrssicher an der Kontrollörtlichkeit abgestellt. Gegen der Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pferd ausgebüchst

Am Samstagvormittag hat ein aufmerksamer Mitteiler ein gesatteltes Pferd in Zeuzleben eingefangen. Die Reiterin dazu ritt vorher durch eine Wiese zwischen Zeuzleben und Schraudenbach und fiel dabei alleinbeteiligt von ihrem Pferd. Dieses rannte anschließend davon. Glücklicherweise wurde die Reiterin hierbei nicht verletzt und sie konnte mit ihrem Pferd wieder zusammengeführt werden.

Werbeplakat angezündet

In der Tatzeit vom 22.07.2022, 12:00 Uhr – 23.07.2022, 09:30 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter ein Werbeplakat in der Friedhofstraße in Gochsheim angezündet. Dieses Werbeplakat ist an OSB-Platten angebracht. Das Plakat brannte vollständig herunter. An den OSB-Platten entstand ebenfalls ein Brandfleck. Insgesamt wird der Sachschaden auf ca. 50.- Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Am Samstagabend hat ein aufmerksamer Mitteiler im Hermasweg in Grafenrheinfeld, beim dortigen Leonardsee, drei Personen beobachtet, wie diese abwechselnd mit einer Angelrute mit Kunstködern, sog. „Blinkern“ geangelt haben. Nachdem der Mitteiler die Personen nach ihrem Angelschein fragte, versuchten sie sich von der Örtlichkeit zu entfernen. Die hinzugezogene Streifenbesatzung konnte die Personalien feststellen. Die Herren erhielten ein Hausverbot. Des Weiteren wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mit Alkohol am Steuer auf geparkten Pkw aufgefahren

Der Unfallverursacher befährt am 23.07.2022, um 16:45 Uhr mit seinem Pkw die Hainleinstraße in Niederwerrn. Zuvor hatte er offenbar erheblich dem Alkohol zugesprochen. Aufgrund dessen fährt er auf einen dort geparkten Pkw auf und es kam zum Unfall. Bei dem Verursacher wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp drei Promille. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.500 Euro. Der Führerschein des 32-jährigen Unfallverursachers wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nach Betriebsfeier Gewahrsam

Samstagabend gerieten zwei Personen nach einer Betriebsfeier in Streit. Im Zuge dieses Streits war einer der Beteiligten derart alkoholisiert, dass er sich durch einen Sturz eine Platzwunde zuzog. Nachdem der 36-jährige Betroffene medizinisch behandelt wurde und weiterhin in aggressiver Weise auftritt verbrachte er die Nacht in Gewahrsam bei hiesiger Dienststelle.

Alkoholisiert auf Fahrrad – Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend stürzte ein 57-jähriger Fahrradfahrer am Heubühl in Grafenrheinfeld. Bei dem Sturz erlitt er leichte Verletzungen. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Aufgrund dessen wurde die Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Streit eskaliert zu Körperverletzung

In den frühen Sonntagmorgenstunden ereignete sich in der Hauptstraße in Röthlein eine Körperverletzung zwischen zwei alkoholisierten Personen. Dieser war ein verbaler Streit zwischen dem Geschädigten und einer bislang unbekannten Person vorangegangen, im Zuge derer die unbekannte Person dem Geschädigten ins Gesicht schlug. Der Geschädigte fiel daraufhin zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu, so dass er in einem Schweinfurter Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Sonntagmorgen, um 05:00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der B19 in Niederwerrn. Vor Ort konnte außer dem verunfallten Fahrzeug kein Fahrzeugführer festgestellt werden. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen konnte der 35-jährige Fahrzeugführer an der Halteradresse festgestellt werden. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung auf hiesige Dienststelle verbracht. Bei dem Herrn wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Herrn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 24.07.2022

Verkehrsunfallflucht

Höchberg, Lkrs. Würzburg – Am 23.07.2022, im Zeitraum zwischen 08:20 und 12:30 Uhr wurde ein schwarzer Pkw in der Albrecht-Dürer-Straße auf Höhe der Hausnummer 177 an der hinteren Stoßstange linksseitig beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

Thüngersheim, Lkrs. Würzburg – Am 22.07.2022, im Zeitraum zwischen 15:15 Uhr und 00:30 Uhr wurde ein schwarzer Pkw in der Dorfplatzstraße in Thüngersheim an der hinteren Stoßstange linksseitig beschädigt. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 24.07.2022

Fahrzeug verkratzt

Arnstein, Ldkr. Main-Spessart. In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde an einem silbernen VW Golf die Beifahrerseite verkratzt. Der Pkw während der Tat in der Sichersdorfer Straße geparkt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet um Hinweise unter 09353/97410.

Keinen Führerschein & Unfall gebaut

Zellingen, Ldkr. Main-Spessart. Am Sonntag-Morgen gegen ca. 03:30 Uhr, kam es zunächst zu einem Unfallgeschehen im Bereich der Bahnhofstraße. Der 33-jährige Fahrzeugführer war mit seinem 3,5t Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte an der Überführung zur B27 mehrere Geländer-Teile aus deren Verankerung gerissen. Der Fahrer ließ daraufhin sein stark beschädigtes Fahrzeug zurück und flüchtete. Im Rahmen der Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen, konnten seine Personalien jedoch festgestellt werden. Wie sich herausstellte war der Fahrer zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihn erwartet daher ein Verfahren wegen Unfallflucht sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 13000 Euro.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Karlstadt in Verbindung zu setzen – 09353/97410.

Vorheriger ArtikelBundesförderung für Mainfranken
Nächster ArtikelBad Brückenau: Feuerwehr – Weiterbildung Drehleitermaschinist