Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen
In der Nacht von Donnerstag, 09.06.2022 auf Freitag, 10.06.2022, bekam es ein 18jähriger Mann aus dem Altlandkreis gleich drei Mal mit der Polizei zu tun.
Gegen 22.10 Uhr hatte der junge Mann einen Zusammenstoß mit einem Reh. Dabei konnte an seinem Kleinwagen jedoch kein Schaden festgestellt werden.
2 Stunden später fiel er erneut einer Streife im Stadtgebiet von Bad Brückenau auf, weil er ständig auf und ab fuhr. Als er daraufhin angehalten und nach dem Grund seines offenbar sinnlosen Hin- und Herfahrens befragt wurde, beleidigte er massiv einen Streifenbeamten.
Gegen 02.30 Uhr brauchte er die Polizei dann wieder, weil er auf der B286 mit seinem Pkw über ein Metallteil gefahren war. Hierbei wurde sein Fahrzeug dann tatsächlich beschädigt.
Gegen den bereits amtsbekannten Mann wird nun wegen Beamtenbeleidigung ermittelt.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Tolle Ergebnisse der Schüler der Musikschule beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“
Nächster ArtikelVollsperrung B 303 ab der Kreuzung B 279 bis zur Einmündung Altenstein