Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 09.06.2021

30-jährigen Mann mit Ampfetamin erwischt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Auf richterlichen Beschluss hin betraten Beamte der Polizei Bad Brückenau am Dienstag eine Wohnung in der Ernst-Putz-Straße in Bad Brückenau. Es waren Erkenntnisse aufgelaufen, wonach der dort wohnhafte Mann illegale Betäubungsmittel besitzt. Dies bestätigte sich im Rahmen der Durchsuchung, die eine Kleinmenge Amfetamin zu Tage brachte. Es wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet mit dem Ziel, auch die Herkunft des Stoffes zu klären.

 

 

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 09.06.2021

Stadt Schweinfurt

Bekleidung entwendet

Schweinfurt – Am Dienstag gegen 16:00 Uhr befand sich eine 38-jährige männliche Person in einem Bekleidungsgeschäft am Jägersbrunnen in Schweinfurt. Dieser ging mit mehreren Kleidungsstücken in eine Umkleidekabine und verließ anschließend das Geschäft. Das Verhalten viel einem Mitarbeiter des Geschäfts auf und dieser verständigte die Polizei. Durch eine Streife konnte die Person angetroffen und kontrolliert werden, wobei diverses Diebesgut aufgefunden wurde.

Joint geraucht

Schweinfurt – Am Theodor-Fischer-Platz wurde ein 16- und ein 20-jähriger beim Rauchen eines Joints festgestellt. Gegen beide Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Glasscheiben im Treppenhaus beschädigt

Schweinfurt – Im Zeitraum von Freitag bis Dienstag wurden durch Unbekannte, an einem frei zugänglichen Fluchttreppenhaus am Gebäude Oberen Marienbach 1, eine Vielzahl von Scheiben beschädigt. Nach ersten Einschätzungen des Geschädigten beläuft sich der Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich.

Landkreis Schweinfurt

Beim Einkauf Pkw angefahren

Werneck – Bereits am Samstag stellte ein 50-jähriger seinen Pkw Skoda auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Mittleren Weg ab. Dieser Pkw wurde während des Einkaufs von einem weiteren Verkehrsteilnehmer angefahren, welcher sich anschließend, ohne die Feststellung seiner Personalien, von der Unfallstelle entfernte. Glücklicherweise konnte der Verkehrsunfall von einem unbeteiligten Zeugen beobachtet werden, weshalb die Ermittlung des Verursachers nur noch eine Frage der Zeit ist.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 09.06.2021

Fichtenstämme gestohlen

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Von einem Holzablageplatz neben der Staatsstraße 2275 bei Hendungen hatten Unbekannte insgesamt ca. 310 Abschnitte und Stämme von Fichten gestohlen. Nach den Angaben des Anzeigeerstatters wurden diese im Zeitraum von Freitag, den 28.05.2021 bis Sonntag, den 06.06.2021 entwendet. Vermutlich wurden die Stämme zur Nachtzeit auf einen Lkw aufgeladen und abtransportiert. Der insgesamt entstandene Beuteschaden beläuft sich schätzungsweise auf 15.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise zum Holzdiebstahl nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Spielekonsole bezahlt – keine Lieferung erfolgt

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Onlineportal von Ebay Kleinanzeigen ist ein 35-Jähriger aus Hendungen auf ein für ihn interessantes Angebot für eine PlayStation 5 gestoßen. Nach kurzer Verhandlung mit dem Verkäufer einigte man sich auf einen Betrag von 560 Euro. Diesen überwies der Geschädigte noch am selben Tag auf das angegebene Empfängerkonto. So weit, so gut. Als dann aber später die bezahlte Ware, trotz mehrfacher Anmahnung, nicht beim Käufer eintraf, entschloss dieser sich zur Anzeigeerstattung bei hiesiger Polizeidienststelle. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Verkäufer schon mehrfach in den vergangenen drei Monaten mit dieser Masche negativ in Erscheinung getreten war.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 09.06.2021

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
Michelau i. Steigerwald, Lkr. Schweinfurt – Am Dienstagmittag befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße von Dingolshausen kommend in Richtung Michelau, hierbei geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann fuhr mehrere Meter im Graben weiter, bevor er sich, nach einem Zusammenstoß mit einem Wasserdurchlass, mit seinem Fahrzeug überschlug. Der 85-jährige Mann, der alleine im Fahrzeug saß, wurde schwerverletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Dank aufmerksamer Zeugen: Flüchtiger Unfallbeteiligter ermittelt
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Eine PKW-Fahrerin fuhr Dienstagvormittag auf dem Marktplatz rückwärts aus ihrer Parklücke und wollte geradeaus weiterfahren. Im gleichen Moment fuhr ein Opel-Fahrer ebenfalls rückwärts heraus und übersah hierbei den VW. Der Opel-Fahrer fuhr, ohne anzuhalten, weiter. Da der Unfall von Passanten beobachtet wurde, konnte aufgrund einer Zeugenaussage der Opel-Fahrer ermittelt werden. Am VW entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Gegen den 81-jährigen Mann wird nun der Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort vorgelegt.

Mountainbike aufgefunden
Frankenwinheim, Lkr. Schweinfurt – Ein Mitarbeiter des Bauhofes fand Dienstagvormittag auf einem Acker ein silber-rotes Mountainbike. Der Eigentümer kann sich zwecks Herausgabe mit der PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400, in Verbindung setzen.

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 09.06.2021

Verkehrsgeschehen

Am Dienstag ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt sieben Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. Bei zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 22 an der AS Kitzingen/Schwarzach der BAB A3 ein Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Fahrzeuglenker eines Lkw-Gespanns fuhr in Richtung Kitzingen und setzte zum Abbiegen auf die Anschlussstelle der A3 in Richtung Nürnberg an. Hierbei übersah der Mann einen entgegenkommenden Vorfahrtsberechtigten 59-jährigen Fahrzeugführer. Es kam auf der Bundesstraße zum Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Seat. Die Beifahrerseite des Lkws und die Fahrzeugfront des Pkws wurden stark beschädigt. Der Seat-Fahrer erlitt durch den Anstoß leichte Verletzungen und begab sich im Anschluss selbst in ärztliche Behandlung. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12400 Euro.

Beim Abbiegen Laterne touchiert

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmorgen ereignete sich in Kitzingen am Steigweg in der Zufahrt zum INNO-Park ein Verkehrsunfall. Der Fahrzeuglenker eines Lkw-Gespanns touchierte beim Abbiegevorgang nach links mit seinem Anhänger eine Straßenlaterne. Die Laterne wurde dadurch umgedrückt und der Anhänger verkratzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 3300 Euro.

Fehler beim Rangieren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmorgen ereignete sich in der Siegfried-Wilke-Straße auf dem ALDI-Parkplatz ein Verkehrsunfall. Beim Rückwärtsrangieren touchierte eine 54-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw einen auf dem Parkplatz geparkten Seat. Beide Fahrzeuge wurden hierdurch leicht beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Wildunfälle

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am späten Dienstagabend ereignete sich auf der Kreisstraße 22 zwischen Biebelried und Westheim ein Wildunfall. Kurz vor Biebelried kreuzte ein Hase die Fahrbahn. Der 24-jährige Fahrzeugführer eines Audis erkannte dies zu spät und touchierte den Hasen mit der Front des Pkws. Der Hase sprang in unbekannte Richtung davon. Am Audi entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der Staatsstraße 2272 zwischen Großlangheim und Kitzingen ein Wildunfall. Hierbei sprang ein Reh gegen die linke Fahrzeugseite des auf der Fahrbahn fahrenden VW- Polos. Im Anschluss sprang das Reh zurück in den Wald. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

Diebstahl

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits im Zeitraum vom 24.05.2021, 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ereignete sich Am Steinbruch ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten ein vor einem Einfamilienhaus abgestelltes Paket mit Farbdosen für Modelbau. Es entstand ein Beuteschaden von 20 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410

Sachbeschädigung

Sachbeschädigung an Pkw

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits in der Zeit vom 01.06.2021, 12:00 Uhr bis 03.06.2021, 14:00 Uhr, ereignete sich in der Tannenbergstraße eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter zerkratzte vermutlich mit einem spitzen Gegenstand einen am Straßenrand abgestellten schwarzen Ford-Kuga im Bereich des Kofferraumdeckels. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 09.06.2021

Medikament sichergestellt

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Rahmen der Streifenfahrt wurde Dienstagabend in Großeibstadt ein 38-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde bei dem Mann ein rezeptpflichtiges Medikament aufgefunden, für welches er kein Rezept aufweisen konnte. Zwecks Prüfung und weiterer Ermittlungen wurde das als Drogenersatzstoff amtsbekannte Arzneimittel vorerst sichergestellt.

Ebay-Betrug

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Anzeige wegen Warenbetrug stellte Dienstagnachmittag eine 37-jährige Frau aus dem Altlandkreis. Über Ebay-Kleinanzeigen kaufte sie Spielzeug im Wert von 70,00 EUR. Nach Zahlung des Kaufpreises brach der Kontakt mit dem Verkäufer ab und wurde die Ware nicht geliefert. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

Randale im Blumenbeet

Dienstagvormittag wurden die Beamten zu einem Einsatz auf dem Marktplatz in Bad Königshofen gerufen. Ein 39-jähriger Mann beschädigte mutwillig die Pflanzen im Blumenbeet des städtischen Bauhofs. Als ein Bauhofmitarbeiter den Mann aufforderte, weitere Beschädigungen zu unterlassen, ging der Randalierer verbal aggressiv auf den Bauhofmitarbeiter zu und bedrohte diesen. Über die Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Informationen vor.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 09.06.2021

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

20 Meter Leitplanke eingedrückt
Scheßlitz Beim Rangieren auf dem Parkplatz Giechburgblick-Nord, an der A 70, passte am Dienstagvormittag der 30jährige Fahrer eines Sattelzugs nicht auf und drückte mit seinem Sattelauflieger rund 20 Meter der Außenschutzplanke im Parkplatzbereich ein. Dabei entstand am Sattelzug und der Leitplanke ein Sachschaden von rund 10000 Euro.

Stadt und Landkreis Forchheim

Diebstahlsdelikte

Schleierfahnder hatten richtigen „Riecher“
Hausen Als ein 35jähriger am Dienstagnachmittag am Pilatus Campus in seinen polnischen Pkw einsteigen wollte, wurde er von Schleierfahndern der Autobahnpolizei Bamberg kontrolliert. Unter seiner Bekleidung wurden dabei vier Parfümflacons im Wert von 270 Euro entdeckt, die er kurz zuvor in einem nahegelegenen Drogeriemarkt gestohlen hatte. Die Ware wurde sichergestellt und an den Drogeriemarkt, der den Fehlbestand noch nicht bemerkt hatte, ausgehändigt. Eine Anzeige wegen Diebstahl folgt.

Unfallfluchten

Kleinbus fährt einfach weiter
Forchheim Kurz nach der AS Forchheim-Süd, Richtung Nürnberg, wechselte am Dienstagabend auf der A 73, ein mit mehreren Personen besetzter Kleinbus, auf den linken Fahrstreifen um einen vorausfahrenden Pkw zu überholen. Dabei übersah er offenbar den dort fahrenden Seat einer 29jährigen die nach links ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei prallte sie in die Mittelschutzplanke. Der Kleinbus setzte seine Fahrt ungebremst fort. Der Sachschaden summiert sich auf rund 10000 Euro.

Sonstiges

Führerschein war Fälschung
Forchheim Einen total gefälschten georgischen Führerschein entdeckten Schleierfahnder der Autobahnpolizei Bamberg am Dienstagnachmittag bei der Kontrolle eines 37jährigen im Bahnhofsbereich. Der Mann hatte das falsche Dokument in einem Brustbeutel unter seiner Kleidung versteckt. Der falsche Führerschein wurde sichergestellt und der Mann wegen eines Urkundsdeliktes angezeigt.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 09.06.2021

Sachbeschädigung an Schild
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Lagerberg hatte es unweit des dortigen Flugplatzes ein bislang unbekannter Täter auf ein Hinweisschild der Bundesforsten abgesehen. Dieses wurde am Sonntag oder Montag durch einen bislang unbekannten Täter demoliert. Die Metall-Holz-Konstruktion, welche auf die Aktion „Baum des Jahres“ hinweist, wurde stark verbogen und das betreffende Hinweisschild lag am Boden. Der Tatort befindet sich im Bereich einer beliebten Lauf- und Wanderstrecke. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise werden unter Tel. 09732-906-0 entgegengenommen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 09.06.2021

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Oberhohenried – Am Dienstagnachmittag um 15:15 Uhr befuhr eine 21-Jährige mit ihrem VW Golf die Steinerne Heide und wollte an der Einmündung nach links in die Haßfurter Straße abbiegen. Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten 56-Jährigen, welcher mit seinem VW Touareg von Haßfurt kommend in Richtung Römershofen unterwegs war. An der Einmündung kam es zum Zusammenstoß bei dem sich der 56-Jährige Fahrer leichte Verletzungen zuzog. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

 

 

Pressebericht vom 09.06.2021

Bad Kissingen

Beim Wenden gegen Verkehrsschild gestoßen

Ein BMW-Fahrer stieß am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, beim Wenden in der Maxstraße gegen ein auf dem Gehweg stehendes Verkehrsschild. Dabei entstand am Fahrzeug und am Verkehrsschild ein Schaden von circa 2.300,- Euro.

Aus Hof ausgefahren und es krachte

Im Stadtteil Kleinbrach in der Straße Linsenrain kam es am Dienstagmittag, gegen 12.35 Uhr, zu einem Kleinunfall. Ein VW-Fahrer fuhr rückwärts mit seinem Fahrzeug aus einem Hof heraus und übersah dabei einen in Richtung Andreasstraße fahrenden Pkw Nissan. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von circa 5.500,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Garage beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von 26. Mai bis 28. Mai wurde im Stadtteil Reiterswiesen in der Straße Burgblick der Rohbau einer Garage von einem bisher Unbekannten angefahren und beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 10.000,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Maßbach

Seitenabstand falsch eingeschätzt

Eine Mini-Fahrerin schätzte am Dienstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, in Volkershausen beim Befahren der Ballingshäuser Straße den Seitenabstand zu einem ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel falsch ein. Beim Vorbeifahren touchierte sie mit ihrer rechten Fahrzeugseite die Stoßstange sowie den Kotflügel des geparkten Fahrzeugs. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 7.000,- Euro. Zur Regulierung des Schadens wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht. Die Unfallverursacherin wurde verwarnt.

Bei Kranarbeiten verletzt sich Arbeiter

Am Dienstagmorgen wurde die Polizeiinspektion Bad Kissingen nach Maßbach zu einer Baufirma in der Straße Am Heidig gerufen. Ein 36-jähriger Arbeiter sollte mittels eines Schwerlast-Krans eine Wendeltreppe aus Beton auf einen Lkw aufladen. Dabei verlor der Mann die Kontrolle über das massive Bauteil, welches mittels Funkfernbedienung per Kran aufgeladen werden sollte. Die Treppe geriet ins Pendeln und drückte den Mann gegen ein anderes abgestelltes Bauteil. Dabei wurde der Arbeiter verletzt und er kam mit dem Rettungsdienst mit Verletzungen im Bereich des Bauches in ein Schweinfurter Krankenhaus. Ein Fremdverschulden liegt nicht vor.