Pressebericht vom 08.05.2021

Aus der Stadt Schweinfurt

Bei Ladendiebstählen erwischt

Am Freitagmittag gegen 12:30 Uhr wollte ein 28 Jahre alter Mann den dm-Drogeriemarkt in der Schrammstraße verlassen als plötzlich die Diebstahlsicherungsanlage anschlug. Aus seiner Jackentasche und dem mitgeführten Rucksack kamen bei einer Nachschau zwei Paar Socken und zwei Parfumfläschchen im Wert von 42.50 Euro zum Vorschein, die er mitgehen lassen wollte.

Ebenfalls am Freitag wurde gegen 18:00 Uhr ein 23 Jahre alter Mann in der Norma-Filiale im Heckenweg beobachtet, wie er eine Getränkedose und Waschmittel einsteckte und danach den Kassenbereich passierte ohne zu bezahlen. Er konnte dank eines Zeugenhinweises festgenommen werden. Die Waren im Wert von 5 Euro musste er sofort zurückgeben.

Holzwand beschädigt

In der nach von Donnerstag auf Freitag wurde eine am Roßmarkt im Bereich der Sparkasse aufgestellte Holzwand beschädigt. Ein unbekannter Täter hat die Wand mit Fußtritten traktiert. Der Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

-Fehlanzeige-

 

Pressebericht der PI Ebern vom 08.05.2021:

Parkrempler im Stadtgebiet

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Freitagnachmittag stieß eine 19-jährige beim Rangieren gegen den geparkten Pkw einer 75-jährigen und verursachte hierbei einen Gesamtschaden von ca. 400,- EUR. Da sich die Fahranfängerin vorbildlich nach dem Unfall verhielt, die Polizei verständigte und an der Unfallstelle verweilte, wurde sie lediglich gebührenfrei verwarnt.

Betrunken zum Pizzaholen gefahren

Ebern, Lkr. Hassberge – Am späten Freitagabend ereilte einem 24-jährigen Pkw-Fahrer nach dem Genuss von Bier der Hunger, sodass er kurzerhand entschloss, sich mit Pizza zu versorgen. Auf dem Heimweg wurde er von einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Ebern angehalten und kontrolliert. Hierbei kam die Alkoholfahne zum Vorschein. Ein folgender Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,66 Promille. Die Folge sind nun u.a. ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot. Der Lieferservice wäre nicht nur sicherer, sondern auch billiger gekommen.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 08.05.2021

Start in den Tag missglückt
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagvormittag fanden Beamte bei einer Personenkontrolle in Wildflecken einen konsumfertigen Joint, den ein 20-Jähriger zuvor versuchte in seiner Kapuze vor den Blicken der Streife zu verstecken. Der Joint wurde beschlagnahmt, was dem Heranwachsendem laut eigener Aussage „den Start in den Tag versaute“. Zudem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Radmuttern an Vorderreifen gelockert
Wildflecken, OT Oberwildflecken, Lkr. Bad Kissingen: Von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen wurden einem Anwohner im Gartenweg in Oberwildflecken alle fünf Radmuttern eines Vorderreifens an seinem grauen Toyota gelockert. Der Toyota stand zur Tatzeit vor dem Anwesen des Geschädigten. Glücklicherweise bemerkte der 53-jährige Fahrzeughalter den gelockerten Vorderreifen rechtzeitig, sodass ein Schadensereignis verhindert werden konnte. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau hat die Ermittlungen wegen eines Vergehens des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und bittet Anwohner, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, sich unter der Telefonnummer 09741/6060 zu melden.

Wildunfall mit Reh
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen: Ein Reh lief einem 25-Jährigen in den frühen Samstagmorgenstunden vor sein Fahrzeug, als dieser gerade die St 2790 von Bad Brückenau in Richtung Oberleichtersbach befuhr. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß getötet, am Seat des jungen Mannes entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 €. Der zuständige Jagdpächter wurde über das verendete Reh informiert.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.05.2021

Fruchtriegel geklaut
Haßfurt – Am Nachmittag des 07.05.2021 versuchte ein 15-jähriger in einem Drogeriemarkt in Haßfurt zwei Fruchtriegel zu entwenden. Dies wurde aber durch eine aufmerksame Mitarbeiterin beobachtet und der Polizei gemeldet. Gegen den Jugendlichen wird nun eine Anzeige wegen Diebstahls erstattet, zudem wurde er nach Abschluss der Maßnahmen seiner Mutter übergeben.

Parkrempler beim Einkaufen
Haßfurt – Beim Ausparken auf einem Supermarktparkplatz stieß am 07.05.2021 um 11:50 Uhr eine Dame gegen einen geparkten Pkw und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 1000€.

Fahrradfahrer übersehen
Limbach – Am 07.05.2021 um 11 Uhr kam es in der Hauptstraße in Limbach zu einem Unfall mit Personenschaden, als ein Pkw-Fahrer beim Einfahren in den Kreuzungsbereich, einen vorfahrtberechtigten Pedelec-Fahrer übersah. Der Pedelec-Fahrer stürzte hierauf und erlitt leichte Verletzungen.

Pkw zerkratzt
Zeil a. Main – Aus bislang unbekannten Gründen zerkratzte ein 37-jähriger Beschuldigter bereits am 05.05.2021 den geparkten Pkw einer Dame und verursachte hierdurch einen Sachschaden in Höhe von 1500€.

Quarantäne nicht eingehalten
Zeil a. Main – Trotz einer durch das Gesundheitsamt angeordneter Quarantäne verließ ein 49-jähriger Herr am 07.05.2021 sein Wohnhaus. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

 

Pressebericht vom 08.05.2021

Bad Kissingen
Gegen Fahrradständer gestoßen
Am Freitagmorgen, gegen 11.30 Uhr, stieß in der Prinzregentenstraße ein Mercedes-Fahrer beim Rangieren rückwärts gegen einen Fahrradständer. Dieser wurde dabei verbogen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 600,-Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Wild-Unfall mit Reh
Am frühen Samstagmorgen kam es auf der Staatsstraße zwischen Bad Kissingen und Albertshausen zu einem Wildunfall. Eine 46-jährige VW-Fahrerin kollidierte dabei mit einem Reh, welches dadurch getötet wurde. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Verstoß gegen die Ausgangssperre
In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mittagnacht, wurde ein 21-jährige Bad Kissinger in der Schurzstraße in Bad Kissingen angetroffen. Er war alkoholisiert und konnte keinen triftigen Grund für seine Anwesenheit nennen. Dem Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen einem Verstoß gegen die Ausgangssperre.

Fahrt unter Drogeneinfluss
Am Freitagabend wurde ein 47-jähriger BMW-Fahrer in der Sinnbergpromenade in Bad Kissingen durcheine Zivilstreife einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurden bei dem Fahrerdrogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Zudem hatte er eine Spritze bei sich. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, dass der Mann vor Fahrt-antritt Heroin sowie Kokain konsumiert hat. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Dem Mann erwarten nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, ein Bußgeld sowie zwei Punkte in Flensburg.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 08.05.2021

Frontal mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen Arnstein, Lkr. Main-Spessart
Am 07.05.2021 gegen 14:00 Uhr fuhr eine 49-jährige Autofahrerin von Arnstein kommend auf der Staatsstraße 2294 in Richtung Büchold. An der Einmündung zur Vogelsmühle wollte sie nach rechts abbiegen. Dazu verlangsamte sie ihre Geschwindigkeit. Ein 21-jähriger Autofahrer, welcher in die gleiche Richtung fuhr, erkannte die Situation zu spät und versuchte noch zu bremsen. Dabei brach ihm sein Fahrzeug aus und er kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW einer 31-jährigen Autofahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurden die Beifahrerin des Unfallverursachers sowie zwei Insassen des entgegenkommenden PKW ́s leicht verletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen belief sich auf ca. 25.000Euro. Der Staatsstraße musste durch die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Am 07.05.2021 gegen 14:15 Uhr kam es in der Mainkaistraße von Karlstadt zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 14-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Eine 53-jährige Autofahrerin fuhr von der Gemündener Straße kommend in Richtung Mainufer. Sie hielt ihr Fahrzeug auf Höhe der Hausnummer 2 an, um ihre Tochter aussteigen zu lassen. Dies übersah ein 30-jähriger Autofahrer und fuhr auf das haltende Fahrzeug auf. Dadurch wurde die Tochterleicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Fahrzeug durch Unbekannten zerkratzt Zellingen, Lkr. Main-Spessart
Am Freitagnachmittag zwischen 14:00 und 15:30 Uhr wurde ein PKW im Leinacher Weg von Zellingen durch einen Unbekannten zerkratzt. Der Täter zerkratzte dabei mit einem spitzen Gegenstand die beiden Türen der Beifahrerseite. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet um sachdienliche Hinweise, welche unter der Tel.-Nr.: 09353/9741-0 mitgeteilt werden können.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 08.05.2021

 

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

Reifenplatzer hat Folgen
Zapfendorf Wegen eines plötzlichen Reifenplatzers am rechten Vorderrad seines Renault kam am Freitagmorgen ein 63jähriger auf der A 73, Richtung Coburg, ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen rechts neben ihm fahrenden Sattelzug. Der Sachschaden an Pkw und Sattelzug summiert sich auf rund 8000 Euro.

Sonstiges

Verbotenes Messer sichergestellt
Eltmann Ein sogenanntes „Butterflymesser“ konnten Schleierfahnder der Autobahnpolizei am Freitagnachmittag auf der A 70, im Bereich der AS Eltmann, bei der Kontrolle eines 25jährigen Audi-Fahrers auffinden und sicherstellen. Da es sich um einen verbotenen Gegenstand handelt wird der junge Mann nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Flucht blieb erfolglos
Hallstadt Nach vorausgegangener Mitteilung über einen auffälligen Pkw-Fahrer konnte am Freitagnachmittag ein Audi auf der A 70, Höhe Parkplatz Giechburgblick, Richtung Bamberg, von einer Streife der Autobahnpolizei aufgenommen werden. Der 54jährige Fahrer missachtete in der Folge mehrfach die Anhaltesignale der Streife und wich einer Kontrolle durch waghalsige Fahrmanöver aus, wobei er auch die Außenschutzplanke streifte. Er konnte schließlich kurz nach der AS Hallstadt zum Stehen gebracht und festgenommen werden. Der Grund für sein Verhalten stellte sich umgehend heraus. Er hat keinen Führerschein und war mit über 2,2 Promille erheblich alkoholisiert. Er wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr angezeigt.

Stadt und Landkreis Forchheim

Sonstiges

Herabgewehte Regenjacke führt zu Alkoholfahrt
Eggolsheim Wegen einer Regenjacke, die Freitagmittag durch den Fahrtwind vom offenen Auflieger seines Sattelzugs geweht wurde und einen auf der A 73, Richtung Süden, nachfolgenden Pkw beschädigte, wurde der 39jährige Fahrer des Sattelzugs durch die Autobahnpolizei Bamberg angehalten. Bei der Kontrolle ergaben sich deutlich Hinweise auf Alkoholkonsum. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Unter Drogeneinfluss gefahren
Forchheim Deutliche Hinweise auf Drogenkonsum ergaben sich am Freitagnachmittag bei der Kontrolle eines 41jährigen Lkw-Fahrers durch Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizei. Ein Drogentest verlief positiv und bei dem Mann konnte auch noch eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot sowie eine Anzeige wegen illegalen Drogenbesitzes folgen.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 08.05.2021

Wildunfall

Wartmannsroth, Lkrs. Bad Kissingen: Am Freitag, den 07.05.2021, um ca. 05.35 Uhr, befuhr eine 51jährige Audi-Fahrerin die Staatsstr. 2790 von Neuwirtshaus Richtung Bad Brückenau, als ein Reh von links die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum frontalen Zusammenstoß. Anschließend lief das Reh wieder nach links zurück in den Wald. Dort wurde das Reh schwer verletzt aufgefunden und musste durch Schusswaffengebrauch von seinem Leiden erlöst werden. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 1500.- Euro. Der Jagdpächter wurde informiert.

Zwei Verkehrsunfälle

Oberthulba, Reith, Lkrs. Bad Kissingen: Am Freitag, den 07.05.2021, um ca. 08.25 Uhr, befuhr ein 63jähriger mit seiner Zugmaschine (Traktor) mit Anhänger von einem Feldweg, zwischen der A 7 und Reith, auf die Staatsstraße 2291 und übersah dabei eine 62jährige Mazdafahrerin die Richtung Reith fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde die Mazdafahrerin leicht an der Hand verletzt. Am PKW Mazda entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 4000.- Euro. An der Zugmaschine entstand nur leichter Sachschaden.
Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen: Am Freitag, den 07.05.2021, ca. 11.00 Uhr, fuhren eine 41jährige Daciafahrerin und eine 57jährige Mazdafahrerin auf dem Parkplatz an der Turnhouter Straße, jeweils rückwärts aus der gegenüber liegenden Parklücke. Hierbei übersahen sie beide den PKW des anderen und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand an jedem der beiden PKW Sachschaden von ca. 1000.- Euro am Heck.

Verkehrsunfallflucht

Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen. Im Zeitraum von Donnerstag, den 06.05.2021, ca. 16.00 Uhr bis Freitag, den 07.05.2021, ca. 08.00 Uhr, wurde ein PKW, Mercedes Vito, blau, der in Hammelburg, in der Kilianstraße 11 geparkt war, von einem unbekannten Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug angefahren. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ danach die Unfallstelle ohne sich zu melden und muss sich deshalb wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten. Am PKW Mercedes Vito entstand an der rechten Seite Sachschaden in Höhe von ca. 1500.- Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen: Am Freitag den 07.05.2021, zwischen ca. 11.00 Uhr und ca. 20.30 Uhr, besprühte ein unbekannter Täter, in Rote-Kreuz-Straße 6, in Hammelburg, eine Grundstücksmauer dreimal mit den Schriftzug „Hope“. Hierbei wurde silberne Farbe benutzt. Da dies bereits auch an weiteren Örtlichkeiten in Hammelburg geschehen ist, bittet die Polizei in Hammelburg die Bevölkerung um ihre Mithilfe.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen genommen.