Polizeiinspektion Kitzingen vom 25.04.2021

Verkehrsgeschehen

Fahrzeug überschlägt sich, Fahrer alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Wiesentheid, Lkrs. Kitzingen: Auf der Bundesstraße 22 zwischen Düllstadt und Reupels-dorf kam am Samstag, gegen 19:30 Uhr, der Fahrer eines Citroen mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam auf dem Dach zum Erliegen. Der 41-jährige Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Allerdings stellte die Polizeistreife bei der Unfallaufnahme fest, dass der Mann eine Alkoholfahne hatte. Der Alkotest ergab einen Wert von annähernd 0,9 Promille. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, sein Fahrzeug nicht ordnungsgemäß versichert war und beide Vorderreifen gänzlich abgefahren waren. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen diverser Verkehrsstraftaten eingeleitet.

Geparkter Pkw angefahren – Zeugen werden gesucht

Volkach, Lkrs. Kitzingen: Bereits am Freitag, zwischen 07:00 und 18:30 Uhr, wurde in der Prof.-Jäcklein-Straße ein weißer Pkw Nissan mit SW-Kennzeichen, der ordnungsgemäß ab-gestellt war, im Bereich der Fahrertüre beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen die Hinweise zu der Beschädigung machen können, werden ge-beten sich an die Polizei Kitzingen unter der Tel.-Nr. 09321/141-0 zu wenden.

Diebstahl Laptops und Elektrogeräte am Wertstoffhof entwendet.

Kitzingen, Stadt: Zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Samstag 08:00 Uhr, entwendete unbe-kannte Personen mehrere Laptops und Elektro-Kleingeräte, sowie Kabel aus diversen Sam-melcontainern im Wertstoffhof des Landkreises Kitzingen an der Panzerstraße. Zeugen die Hinweise zu dem Diebstahl machen können, werden gebeten sich an die Polizei Kit-zingen unter der Tel.-Nr. 09321/141-0 zu wenden.

 

Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 25.04.2021

Verkehrsdelikte

Auffahrunfall

KolitzheimAm Freitagvormittag war ein 32-Jähriger mit seinem Skoda von Kolitzheim in Richtung Unterspiesheim unterwegs und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein 28-jähriger Opelfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Opel wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 10.000,- Euro geschätzt.

Wildunfälle

Am Freitagabend stieß zwischen Donnersdorf und Pusselsheim ein Skoda mit einem Dachs zusammen. Das Tier wurde dabei getötet.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bei zwei Wildunfällen zwei Rehe getötet. Ein Unfall ereignete sich wischen Handthal und Oberschwarzach, der andere Unfall zwischen Donnersdorf und Pusselsheim. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

 

Polizeiinspektion Schweinfurt vom 25.04.2021
Aus der Stadt Schweinfurt
Aufbruchsversuch von Zigarettenautomat

In den frühen Sonntagmorgenstunden konnte ein aufmerksamer Zeuge zwei 17-jährige junge Männer beobachten, die im Schweinfurter Stadtteil Bergl mit einer Mistgabel einen Zigarettenautomaten aufhebeln wollten. Dies misslang, der Automat wurde allerdings beschädigt bzw. verkratzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar. Die benutzte Mistgabel wurde zuvor ebenfalls entwendet. Neben den Straftaten nach dem Strafgesetzbuch erwartet die zwei Beschuldigten ebenso eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da sie gegen die nächtliche Ausgangssperre verstießen.

Unfallfluchten im Stadtgebiet Schweinfurt

Ein 57-jähriger Herr parkte seinen weißen Pkw der Marke Seat Leon im Tatzeitraum vom Freitagabend, 18:00 Uhr, bis Samstagnachmittag, 14:30 Uhr, in der Albertistraße in Schweinfurt. Der Pkw parkte ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand und wurde durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Hierdurch wurden der Stoßfänger und der Radkasten vorne links verkratzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Ein 52-jähriger Taxifahrer befuhr am Samstagnachmittag gegen 14:35 Uhr die Zehntstraße in Schweinfurt, als von links plötzlich ein Radfahrer über eine dortige Treppe angefahren kam und seitlich in den Pkw fuhr. Nach dem Zusammenstoß unterhielten sich die Beteiligten, ehe der Fahrradfahrer flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen bzw. auf die verständigte Streifenbesatzung zu warten. Die Beschreibung des flüchtigen Radfahrers: Männlich, 15 – 18 Jahre alt, schlank, ca. 180cm groß, dunkles Shirt, dunkle Hose, dunkler Crosshelm. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein blaues Cube-Fahrrad. Der entstandene Sachschaden am Taxi beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Sachbeschädigung an Straßenbeleuchtung

Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Samstagabend gegen 19:45 Uhr beobachten, wie ein 23 Jahre alter junger Mann gegen eine Straßenlaterne am Theaterpark in Schweinfurt schlug. Hierbei zerbrach das Glasgehäuse und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Mehrere Pkws durch Wutausbruch beschädigt

Ein 29-jähriger Mann beschädigte am Samstagabend gegen 21:00 Uhr mehrere Fahrzeuge in der Alten Bahnhofstraße in Schweinfurt. Hierzu sprang er unter anderem auf die Motorhaube eines Fahrzeugs, schlug gegen Außenspiegel und gegen die Windschutz- und Heckscheiben. Hierdurch entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung war der Beschuldigte noch sehr aggressiv, weshalb er durch die Beamten zunächst fixiert werden musste. Nachdem er sich beruhigte, musste der Beschuldigte aufgrund Schnittwunden, welche er sich durch das Schlagen auf die Pkw-Scheiben zuzog, ärztlich versorgt werden. Ihn erwarten nun Anzeigen aufgrund Sachbeschädigung.

 

Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 25.04.2021
Ausgangssperre missachtet

Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag wurden gegen 01:40 Uhr in Ostheim zwei Insassen in einem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da sie keinen triftigen Grund hatten sich außerhalb der Wohnung aufzuhalten liegt ein Verstoß der nächtlichen Ausgangssperre vor.

Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zwischen Freitag und Sonntag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt vier Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 8000.-€.

Corona-Party

Eußenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag wurden gegen 00:30 Uhr fünf Personen in einer beleuchteten Halle angetroffen. Bei der Kontrolle gaben sie an ein Feierabendbier zu trinken. Gegen alle Anwesenden wird eine Anzeige wegen Verstoß nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vorgelegt.

Fahrzeug betankt und das Weite gesucht

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmorgen betankte eine noch unbekannte Person einen VW Golf für über 70.- € mit Benzin. Im Anschluss fuhr die Person ohne zu bezahlen mit dem Pkw weg. Da das Kennzeichen vom Pkw bekannt ist wird sich der Fahrer nun mit einer Betrugsanzeige befassen dürfen.

 

Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.04.2021

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Hofheim i. Ufr. – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 23:30 Uhr, fiel einer Streife ein Fußgänger in der Jahnstraße auf. Wie sich im Laufe der Personenkontrolle herausstellte hatte der 30-Jährige 2 Ecstasy-Tabletten, 2 Gramm Amphetamin sowie 25 Rezeptpflichtige Tabletten eines Schmerzmittels bei sich.

Auf ihn wartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da er gegen die nächtliche Ausgangssperre ab 21 Uhr verstieß.

Verkehrsunfallflucht in Hofheim

Hofheim i. UFr. – in der Zeit zwischen Freitagabend 21:55 Uhr und Samstagmittag 12:55 Uhr parkte die Geschädigte ihren schwarzen KIA CEED in Hofheim ordnungsgemäß in der Bahnhofstraße auf Höhe der Hausnummer 12. Im Laufe der Nacht blieb ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug offensichtlich im Vorbeifahren an der linken Fahrzeugseite des KIA hängen und verursachte dadurch mehrere Kratzer und Dellen an diesem. Der Schaden wird auf ca. 3000€ geschätzt.

Hinweise auf einen möglichen Verursacher gibt es bislang keine.

Zeugen, die Hinweise zu einem möglichen Verursacher geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0

Verstöße gegen die BayIfSMV

Am vergangenen Tag wurden durch Beamte der PI Haßfurt insgesamt 8 Anzeigen aufgrund verschiedener Verstöße gegen die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gefertigt.

Darunter waren u.a. 5 Anzeigen gegen Personen, die sich trotz der Kontaktbeschränkungen mit mehr als einer haushaltsfremden Person trafen. Außerdem wurden zwei Personen angezeigt, die sich beim Einkaufen entgegen der Aufforderung des Marktpersonals weigerten eine Mundnasenbedeckung zu tragen. Eine weitere Person wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangssperre ab 21 Uhr angezeigt.

Die Anzeigen werden an das Landratsamt Haßberge weitergeleitet, von wo aus ein Bußgeldbescheid erlassen wird.

 

Polizeiinspektion Hammelburg vom 25.04.2021
Brand

Elfershausen, OT Trimberg; Lkr. Bad Kissingen: Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Buschwerk am westlich direkt angrenzenden Hang zur Trimburg in Brand. Durch das sofortige Alarmieren der Feuerwehr von Spaziergängern konnte das Ausbreiten des Feuers unterbunden werden, so dass „lediglich“ eine Fläche von 10 qm betroffen war.

In diesem Zusammenhang bitten Polizei und Feuerwehr aufgrund der anhaltenden Trockenheit das Entsorgen heißer Asche oder das achtlose Wegwerfen glimmender Zigarettenstummel zu unterlassen!

 

 

Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.04.2021

Mehrere Corona-Verstöße festgestellt

Retzstadt/Stetten Lkr. Main-Spessart.
Da sich mehrere junge Personen auf der Abruchkante der Weinberge aufhielten gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein. Bei einer Kontrolle vor Ort wurden acht junge Erwachsene aus verschiedenen Haushalten beim Biertrinken festgestellt. Ausreichenden Abstand hielten die Personen zueinander nicht ein, auch ein Mund-Nasen-Schutz wurde nicht getragen.

In Retzstadt wurde kurz nach Mitternacht ein stark alkoholisierter Bürger angetroffen. Für das Verlassen der Wohnung konnte er keinen triftigen Grund angeben.

Alle Betroffenen Personen müssen nun mit einem Bußgeld von mindestens 250 Euro rechnen.

Geschwindigkeitskontrolle

Wiesenfeld Lkr. Main-Spessart.

Am Samstag wurden von der Polizei Karlstadt auf der Staatsstraße 2435 bei Wiesenfeld Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Der negative Spitzenreiter wurde mit einer Geschwindigkeit von 154 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde zudem noch festgestellt, dass an seinem Kraftrad unerlaubte Umbauten stattgefunden hatten.

Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot zu.

 

 

Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 25.04.2021
Festnahme nach Fahrzeugkontrolle

Bad Neustadt a. d. S. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Sonntag, 25.04.2021, 03:41 Uhr

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf einem Parkplatz an der B 279 konnten gleich mehrere Verstöße bei den Insassen festgestellt werden. So bestand für einen 36-jährigen Mann aus Pakistan ein Haftbefehl wegen illegalen Aufenthaltes; er wurde festgenommen und inhaftiert. Für einen 22-jährigen guineischen Staatsangehörigen bestand eine Fahndungsnotierung zur Aufenthaltsermittlung durch eine Ausländerbehörde und gegen den 58-jährigen deutschen Fahrer des Transporters wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen straßenverkehrsrechtlicher Verstöße eingeleitet.

Motorrad gegen Traktor – Zweiradfahrer leicht verletzt

Bischofsheim i.d.R.  – Landkreis Rhön-Grabfeld

Samstag, 24.04.2021, 14:45 Uhr

Einem 53-jährigen Motorradfahrer, der mit seiner Moto Guzzi auf der Bundesstraße von Bad Neustadt in Richtung Gersfeld unterwegs war, wurde an der Einmündung nach Oberweißenbrunn durch einen einbiegenden Traktorfahrer die Vorfahrt genommen. Der erfahrene Zweiradfahrer konnte sein Kraftrad vor dem Zusammenprall noch stark abbremsen und kam deshalb mit leichten Verletzungen davon. Kameraden der Feuerwehr aus Oberweißenbrunn und Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren zur Absicherung, Reinigung und Beschilderung der Unfallstelle vor Ort.

Mit falschem Kennzeichen unterwegs

Bischofsheim i.d.R. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Samstag, 24.04.2021, 16:30 Uhr

Im Rahmen einer Unfallaufnahme fiel einem Beamten auf der B 279 ein vorbeifahrender PKW mit Kennzeichen ohne Zulassungsplakette auf.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer die Kennzeichen eines nicht zugelassenen Audis an seinem VW Golf angebracht hatte und damit umherfuhr. Es ergeht Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft.

Anhänger löste sich von PKW und prallt an geparktes Fahrzeug

Bad Neustadt a.d.S. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Samstag, 24.04.2021, 12:25 Uhr

Ein 42-jähriger war mit seinem Audi mit Anhänger in der Riemenschneiderstraße in Richtung Schreiberstraße unterwegs als sich plötzlich der Anhänger vom Zugfahrzeug löste und gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW prallte. Offensichtlich hatte der Fahrer seinen Anhänger nicht vorschriftsmäßig angekuppelt. Ihn erwartet neben der Schadensregulierung ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Große Mengen Abfall illegal entsorgt

Bad Neustadt a.d.S. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Samstag, 24.04.2021, 13:00 Uhr

Eine aufmerksame Spaziergängerin teilte der Polizei mit, dass sie im Bereich der Bad Neustädter Saalewiesen einen Mann beobachten konnte, der mehrere Müllsäcke und anderen Unrat aus dem Kofferraum seines Kleintransporters lud und in der freien Natur entsorgte.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte wenig später der Verursacher ermittelt werden. Der 24-jährige Mann aus einem Nachbarlandkreis hatte 20 prall gefüllte Müllsäcke, einen Tisch und einen Stuhl illegal im Naturschutzgebiet entsorgt. Neben den Entsorgungskosten erwartet ihn ein angemessenes Bußgeld.

Bier und Wein aus Keller gestohlen

Bischofsheim i.d.R. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Donnerstag, 25.03.2021 bis Samstag 24.04.2021

Aus dem von außen her begehbaren unverschlossenen Kellerabteil eines Ferienhauses wurden in den zurückliegenden Wochen durch einen bislang unbekannten Täter sechs Flaschen Weißwein und acht Flaschen Bier entwendet. Der Sachbearbeiter der Polizei bittet zur Klärung der Tat um Hinweise aus der Bevölkerung.

Tierfotograf auf Abwegen

Bischofsheim i.d.R. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Samstag, 24.04.2021, 08:30 Uhr

Im Rahmen der diesjährigen Birkhuhnzählung viel einem Verantwortlichen ein Mann in Tarnkleidung auf, der sich verdächtig im Unterholz des Naturschutzgebietes aufhielt. Bei der Überprüfung durch eine Streifenbesatzung konnte ein 28-jähriger Mann aus einem Nachbarlandkreis festgestellt werden, der mit einer hochwertigen Fotoausrüstung bewaffnet auf der Pirsch nach einen Schnappschuss war. Da er sich ohne Genehmigung außerhalb der zulässigen Wanderwege befand ergeht Anzeige an die Naturschutzbehörde.

 

 

Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 25.04.2021

Bad Kissingen

Verstoß gegen Ausgangssperre

Bad Kissingen, In der Nacht auf Sonntag wurden durch eine Streifenbesatzung der PI Bad Kissingen drei Männer beim Feiern angetroffen. Alle drei waren erheblich alkoholisiert und beachteten die nächtliche Ausgangssperre nicht. Alle Beteiligten erwartet nun eine Anzeige.

Auf Vordermann aufgefahren

Aus Unachtsamkeit fuhr der Fahrer eines Kraftrades KTM am Samstagmittag auf einen Pkw auf, welcher auf der Abbiegespur Südbrücke/Würzburger Straße verkehrsbedingt angehalten hatte. Der Krad-Fahrer realisierte die Situation zu spät und prallte mit dem Vorderrad gegen die Heckschürze des Pkw. Es entstand ein Gesamtschaden von 600,- Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Basketball-Spiel auf gesperrtem Sportplatz

Am Samstagnachmittag teilte ein Anwohner Basketball spielende Jugendliche auf dem Sportplatz in der Bibrastraße mit. Vor Ort konnten dann 4 Personen im Alter von 18 bis 20 Jahren angetroffen werden, die sich zu einem Basketballspiel verabredet hatten. Obwohl der Sportplatz abgeschlossen ist, verschafften sich die 4 widerrechtlich Zutritt.  Sie wurden über das Verbot von Kontaktsportarten belehrt und verließen anschließend den Sportplatz. Gegen die Männer stehen neben den Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz nun auch noch Vergehen wegen Hausfriedensbruch im Raum.

Kinder mit E-Scootern unterwegs

Am Samstagabend fielen einer Bad Kissinger Streifenbesatzung zwei Kinder auf, die den Gehweg der Erhardstraße mit E-Scootern befuhren. Die beiden 12 und 13

Jahre alten Jungen wurden daraufhin angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass sie weder das vorgeschriebene Mindestalter von 14 Jahren besaßen, noch den nötigen Versicherungsschutz für ihre Elektrofahrzeuge. Die Weiterfahrt wurde den Jungen untersagt und sie mussten ihre Elektro-Roller nach Hause schieben. Gegen sie wird nun wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die KleinstFahrzeugVO ermittelt.

Raub auf Spielplatz entpuppt sich als Räuberpistole

Am Samstagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, erschien eine 11-Jährige in Begleitung ihrer Eltern bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen und gab an, kurz zuvor am Spielplatz in der Stögerstraße beraubt worden zu sein.

Angeblich hätte sie sich mit einer Freundin am Spielplatz befunden und auf ihr Handy geschaut, als sie von hinten umgestoßen wurde und hinfiel. Der unbekannte Angreifer, ein erwachsener Mann, hätte sich dann ihr Handy genommen und wäre in Richtung einer Bauruine geflohen. Da das Mädchen trotz Belehrungen über die Wahrheitspflicht bei ihren Angaben blieb, leitete die Polizei daraufhin eine Tatortbereichsfahndung ein. Eine erste Absuche des Spielplatzes und der Bauruine sowie Nachbarschaftsbefragungen blieben erfolglos.

Bei einer weiteren Absuche konnte dann das Handy des Mädchens aufgrund des Klingeltons unter der Kellertreppe aufgefunden werden. Da bei dem Mobiltelefon die Taschenlampe aktiviert war, erhärtete sich der Verdacht, dass die Geschichte des Mädchens unwahr ist. Bei einer nochmaligen Befragung räumte die 11-Jährige schließlich ein, dass sie die Geschichte frei erfunden hatte. Ihr Handy hatte sie während einer Erkundungstour in der Bauruine fallen gelassen und konnte dies nicht mehr erreichen. Da sie Angst hatte ihren Eltern davon zu erzählen, dachte sie sich kurzerhand die Geschichte von dem Überfall aus.

Da sie damit den Straftatbestand des Vortäuschens eines Raubes verwirklichte, wird nun gegen sie ermittelt.

Burkardroth

Weiterer Auffahrunfall

Ebenfalls auf einen verkehrsbedingt wartenden Pkw fuhr um die Mittagszeit der junge Fahrer eines Leichtkraftrades auf. Aufgrund eines rangierenden Postzustellerfahrzeuges musste der Pkw-Führer anhalten. Der herannahende Kradfahrer versuchte noch anzuhalten, brachte seine Maschine jedoch nicht mehr vollständig zum Stillstand, so dass er das Heck des Pkw leicht eindrückte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1700,- Euro.

Oerlenbach

Verkehrsunfallflucht

Am Samstagvormittag wurde der Polizeiinspektion Bad Kissingen eine Verkehrsunfallflucht im Bereich der Waldsiedlung in Rottershausen gemeldet. Demnach parkte ein Pkw Peugeot ab dem 19.04.2021 vor einem Anwesen in der Waldsiedlung. Der Fahrzeugbesitzer stellte am 24.04.2021, gegen 09:30 Uhr, schließlich einen Schaden an der Frontpartie fest. Der Unfallverursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 300,- Euro zu kümmern. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0971/7149-0 mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.