Pressebericht der PI Bad Brückenau

 

Zwei Wildunfälle!

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen, ein 44 jähriger Mann befuhr die Staatsstraße 2790 von Bad Brückenau in Richtung Oberleichtersbach, am Freitagmorgen. Auf Höhe des Industriegebiets Buchrasen, kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Ein Zusammenstoß war nicht mehr zu vermeiden. Der Schaden am Fahrzeug geht in die Tausende.

 

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen, ein 25 jähriger Mann befuhr die Staatsstraße von Oberbach in Richtung Riedenberg. Ein Reh kreuzte die Fahrbahn, und der Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er kollidierte mit dem Reh. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

 

Auf Betrugssms reingefallen!

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen,  Achtung vor SMS von vermeidlichen Paketdiensten!!!!!

Einer 37 jährigen Dame wurden die in betrügerischer Absicht versendeten SMS zum Verhängnis. Da die Dame scheinbar auf mehrere Pakete wartete, klickte die Dame den in der SMS befindlichen Link an. Dadurch installierte sie, ohne ihr Wissen, eine Schadsoftware. Sie konnte sich daraufhin nicht mehr in ihrem E – Mail Programm anmelden. Welche Daten die Täter noch ausgespäht haben bleibt noch zu klären.

 

Deshalb nochmal die eindringliche Warnung. Bekommen sie in den nächsten Tagen SMS von ihrem Paketzusteller, klicken sie keinesfalls auf den Link!!

 

Umweltdelikte

Motten, Lkr. Bad Kissingen, ein Jagdpächter fand am Waldesrand, zu seinem Jagdrevier, im Ortsteil Kothen, einen großen Haufen mit alten Reifen. Die Reifen wurden vermutlich von einem Sprinter dort abgeladen. Wer hat etwas gesehen? Wem kam ein Verdächtiges Fahrzeug entgegen?

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Brückenau unter der 09741/6060 gerne entgegen.

 

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen, vom Sendemast an der Autobahnausfahrt Volkers, führt ein Radweg Richtung Riedenberg. Direkt nach der Unterführung der Autobahn, entlang dieses Radwegs, hat ein bislang unbekannter Täter mehrere Kanister mit Altlack abgestellt.

 

Sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters nimmt die Polizei in Bad Brückenau unter der 09741/6060 gerne entgegen.

 

Pressebericht der PI Hammelburg

Marihuana aufgefunden
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am späten Freitagabend wurde in der Hammelburger
Straße in Oberthulba ein 21-jähriger Mann kontrolliert. Kurz vor der Kontrolle versuchte er
sich unbemerkt einer kleinen Plastikdose zu entledigen. Dies wurde durch die Beamten
beobachtet. In der Dose befand sich eine geringe Menge Marihuana. Der einsichtige Mann
muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantwortlichen.
Wasserrohrbruch

Hammelburg, OT Untererthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmittag meldete ein Bürger
eine Überflutung der Laurenz-Koch-Straße in Untererthal. Aufgrund eines unterirdischen
Wasserrohrbruchs unter der Teerdecke drückte das Wasser massiv durch den
Fahrbahnbelag und überschwemmte die gesamte Straße. Die freiwillige Untererthal sperrte
mit der eingesetzten Streife den Bereich ab bis der Notdienst der Stadtwerke sich um den
Schaden kümmerte. Aufgrund des schwachen Verkehrsaufkommens im betroffenen Bereich
kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen.
Auffahrunfall
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagnachmittag befuhr ein 66-jähriger Opelfahrer
die Kissinger Straße stadteinwärts. Er schätzte offenbar die Abmessungen seines Pkw falsch
ein, weshalb er einen ordnungsgemäß geparkten Skoda touchierte. An den Fahrzeugen
entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

 

Pressebericht der PI Kitzingen

Verkehrsgeschehen
In der Zeit vom Freitag bis zum Samstag früh kam es auf den Straßen im Landkreis
Kitzingen zu insgesamt sechs Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise niemand
verletzt wurde. Zwei Unfallverursacher entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Mit Einkaufswagen zwei Pkw beschädigt und geflüchtet
Stadt Kitzingen: Mit seinem Einkaufswagen beschädigte ein 81-jähriger Mann am Freitag gegen 18:00 Uhr zwei Pkw auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Marktbreiter Straße in Kitzingen. Der Rentner ließ seinem Einkaufswagen auf dem leicht
abschüssigen Parkplatz los und dieser rollte gegen zwei geparkte Pkw und beschädigte diese dabei. Obwohl einer der beiden Autobesitzer den Rentner aufforderte zu
warten bis die Polizei eintreffe um den Unfall aufzunehmen, fuhr der 81-jährige weg
ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Geschädigte konnte den Beamten der
PI Kitzingen jedoch das Kennzeichen des Rentners mitteilen, sodass dieser schnell
ermittelt werden konnte. Den 81-jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. An den beiden geparkten Pkw entstand ein
Sachschaden von zusammen ca. 1.000,- Euro.

Beim Einbiegen die Vorfahrt mißachtet
Stadt Kitzingen: Weil ein 76-jähriger Mann die Vorfahrt des Durchgangsverkehrs auf der B8 mißachtete, kam es am Freitag gegen 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 76-jährige fuhr von der Nordtangente her kommend in die B8 in Fahrtrichtung Würzburg ein.
Dabei mißachtete er die Vorfahrt eines 59-jährigen Mannes der mit seinem Pkw auf
der B8 in Richtung Würzburg fuhr und prallte gegen die rechte Heckseite seines
Pkw. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden von zusammen ca. 30.000,- Euro.

Außenspiegel beschädigt
Marktbreit – Lkrs. Kitzingen: Ein noch unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Freitag in der Zeit von ca. 08:15 Uhr bis 09:30 Uhr einen in Marktbreit in der Ochsenfurter Straße ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel. Vermutlich beim Vorbeifahren blieb der unbekannte an dem Opel hängen und beschädigte dessen linken Außenspiegel. Der Unfallverursacher
fuhr weiter ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden in Höhe von ca.
500,- Euro zu kümmern.

Sachbeschädigung

Heckscheibe eingeschlagen
Schwarzach am Main – Lkrs. Kitzingen: Wie erst jetzt bekannt wurde hatte ein bislang noch unbekannter Täter in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag im Gewerbegebiet von Schwarzach bei einer dortigen Kfz-Aufbereitungsfirma einen Pkw beschädigt und bei einem weiteren Pkw diverse Teile entwendet. Der Täter schlug mit einem noch unbekannten Gegenstand die Heckscheibe eines Seat ein entwendete aber nichts aus dem Fahrzeug. Es entstand lediglich ein Sachschaden von ca. 700,- Euro. Bei einem in der Nähe stehenden Pkw Opel entwendete der Täter die vier Radkappen im Wert von ca. 80,- Euro.

Geparkten Pkw verkratzt
Kleinlangheim – Lkrs. Kitzingen: In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag verkratzte ein noch unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand in Kleinlangheim in der Pfarrgasse einen dort geparkten Pkw Mercedes an dessen rechtem Kotflügel. Der Sachschaden an dem geparkten wird auf ca. 150,- Euro geschätzt.

Mit der Bitte um Hinweise bei der Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr.
09321-1410.

 

Pressebericht der PI Bad Kissingen

Roller ohne Versicherungsschutz: Am Freitagmorgen wurde in der Ludwigstraße ein Kleinkraftrad mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen angehalten. Dem Fahrzeugführer war nicht bewusst, dass er seit mittlerweile 6 Wochen ohne Versicherungsschutz unterwegs ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt, es ergeht eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Anzeigen wegen Betrugsdelikten: Zwei Anzeigen wegen versuchten Betrugs wurden bei der Polizei Bad Kissingen erstattet: Bei der einen wurde eine SMS mit einer angeblichen Paketlieferung auf das Handy einer Frau geschickt. Bei einer Öffnung des angehängten Links wäre vermutlich Schadstoff-Software (ein sogenannter Trojaner) auf das Smartphone gelangt.

Bei der zweiten Anzeige ging es darum, daß anscheinend die Daten einer Kreditkarte gehackt wurden und versucht wurde, mit diesen Daten Bestellungen im Internet durchzuführen.

Trunkenheit im Verkehr: Am Freitagvormittag, um 09.45 Uhr, wurde eine 40-Jährige Autofahrerin in der Innenstadt von Bad Kissingen einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Die Dame erreichte bei einem Atemalkoholtest den stattlichen Wert von 1,96 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und es folgten die erforderlichen Maßnahmen wie Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung.

 

Sachbeschädigung: In einem Waldstück oberhalb eines Seniorenwohnheims in Garitz wurde eine Sachbeschädigung mitgeteilt. Mehrere Bewohner des Heims hatten berichtet, daß mehrere Hinweisschilder aus Holz beschädigt bzw. entwendet worden waren. Die Polizei ermittelt in dieser Sache.

Feuerwehr muss Wohnung öffnen: Aufgrund eines häuslichen Unfalls lag eine Seniorin am Freitagvormittag hilflos in ihrer Wohnung in der Hartmannstraße. Die 83-Jährige war gestürzt und konnte nicht mehr selbständig aufstehen. Durch die Feuerwehr Bad Kissingen konnte die Türe schadensfrei geöffnet werden und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frau.

Ladendiebstahl: Angestellte des Sicherheitsdienstes eines Supermarkts in der Steubenstraße meldeten einen renitenten Ladendieb. Der 36-Jährige hatte versucht Süssigkeiten zu entwenden und war dabei erwischt worden. Als er in das Büro verbracht werden sollte, wehrte sich der Beschuldigte und versuchte zu flüchten. Durch das Personal konnte der Versuch aber unterbunden werden und der Verdächtige wurde der Polizei übergeben.

Verstoß gegen Vorschriften: Der Fahrer eines Paket-Lieferdienstes wurde von einer Polizeistreife am Nachmittag des 09.04.2021 einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, daß er die vorgeschriebenen schriftlichen Tätigkeitsnachweise nicht oder nur unzulänglich führte. Es erfolgt Anzeige an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt.

Verstoß gegen Corona-Schutzvorschriften: Eine Party von 5 Personen wurde am Freitagabend gegen 21.00 Uhr in Garitz aufgelöst. Die jungen Leute, welche alle aus verschiedenen Haushalten stammten, feierten wohl den Geburtstag eines jungen Mannes nach. Gegen den Veranstalter der Party und alle Teilnehmer werden Anzeigen nach dem InfektionsSchutzGesetz erstattet.

Wild-Unfall: Beim Befahren der Kreisstraße KG 13 von Garitz nach Wittershausen stieß am Freitagabend, gegen 23.20 Uhr der Fahrer eines Pkw mit einem Reh zusammen, welches vor seinem Auto auf die Straße sprang. Das vermutlich verletzte Tier flüchtete zurück in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Bad Bocklet, Klein-Unfall: Der Fahrer eines Lieferdienstes streifte am Freitagnachmittag einen in der Rhönstraße abgestellten Kleintransporter, weil er mit zu wenig Seitenabstand daran vorbeifuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ungefähr 500,- Euro. Die angeforderte Polizeistreife veranlasste einen Personalienaustausch und sprach eine Verwarnung des Unfallverursachers aus.

Burkardroth, Wild-Unfall: Auf der Staatsstraße 2267 von Gefäll nach Langenleiten ereignete sich am Freitagmorgen ein Wild-Unfall. Der Fahrer eines Pkw (Hyundai) stieß mit einem Reh zusammen. Das Reh sprang nach der Kollision ins Gelände ab, an dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000,- Euro.

 

Nüdlingen, Unfallflucht konnte geklärt werden: Eine aufmerksame Passantin hörte am Freitagvormittag einen lauten Knall und erkannte, dass ein Pkw im Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Fahrzeuges touchierte. Die Passantin merkte sich das Kennzeichen und konnte so dazu beitragen, dass die Unfallverursacherin relativ schnell ermittelt wurde. Der Schaden beträgt 500 Euro.

Unfallflucht: Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in Nüdlingen am Freitagvormittag. Ein Anwohner meldete einen Schaden an seinem Motorroller, welcher in der Neubaustraße geparkt gewesen war. Die Ermittlungen des zuständigen Sachbearbeiters der Polizei konzentrieren sich auf mehrere Fahrzeuge (Müllentsorgung/Lieferdienste) die angeblich in diesem Bereich unterwegs gewesen waren. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach, Wild-Unfall: Der Fahrer eines Pkw stieß am Freitagabend mit einem Reh zusammen, als er die Staatsstraße 2445 von Oerlenbach kommend in Richtung Münnerstadt fuhr. Das Tier lief auf Höhe der Moto-Cross-Strecke auf die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000,- Euro.

 

 

Pressebericht der PI Haßfurt

 

Holzbank gestohlen
Gädheim – Eine Sitzbank entwendete ein bislang unbekannter Dieb aus einer Hofeinfahrt in der Schaumberger Straße im Gädheimer Ortsteil Ottendorf. Laut der Anzeige war das Freiluftmöbel bereits in der Zeit von 02.04.2021, 23.00 Uhr, bis 04.04.2021, 10.00 Uhr, entfernt worden.

Die im Privateigentum stehende Bank hat einen Wert von 180,- Euro.

Hinweise auf den Verbleib oder den Täter nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

Nächtliche Kontrolle
Hofheim – Auf einen jungen Mann wurde eine Streife der Polizeiinspektion Haßfurt am Samstagmorgen nach Mitternacht in der Oberen Torstraße aufmerksam. Die Person sollte im Hinblick auf die nächtliche Ausgangsbeschränkung kontrolliert werden und versuchte zunächst zu flüchten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der vermeintliche Spaziergänger zwar über keinen festen Wohnsitz verfügt, allerdings führte er eine geringe Menge Haschisch mit sich und muss sich deshalb nunmehr wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Geparkten Pkw beschädigt
Eltmann – Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt die Polizeiinspektion Haßfurt gegen den Fahrer eines Lkws, der in der Zeit von Donnerstag, den 08.04.2021, 17.00 Uhr, bis Freitagabend, 19.45 Uhr, einen Audi A3 beschädigt hat.

Die Halterin hatte ihren Pkw zur Unfallzeit auf dem Pendlerparkplatz an der B 26 bei Eschenbach abgestellt, als er durch einen Lkw angefahren wurde. Nach Spurenlage hatte das Verursacherfahrzeug auf dem Parkplatz gewendet und war dabei mit dem ausscherenden Heck gegen den schwarzen Audi gestoßen. Anschließend entfernte sich der Lkw unerkannt. Der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf 6000,- Euro.

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Hinweise auf den Verursacher unter der Tel-Nr. 09521/927-0.

Kind angefahren
Eltmann – Zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten 10-jährigen Mädchen kam es am Freitagvormittag in der Landrichter-Kummer-Straße in Haßfurt. Als die junge Fußgängerin hinter einer Baustellenabsperrung die Fahrbahn querte, wurde sie von einem Pkw erfasst und leicht verletzt. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, am Pkw entstand kein Schaden.

 

Treffen aufgelöst
Haßfurt – Auf eine Ansammlung von sechs Personen im Alter zwischen 13 und 36 Jahren wurde eine Streife der Polizeiinspektion Haßfurt am Freitagnachmittag aufmerksam. Die Gruppe hatte sich in einer Grünanlage an der Promenade verabredet und dabei die geltenden Beschränkungen zum Infektionsschutz missachtet. Gegen die vier strafmündigen Teilnehmer wird nun eine Anzeige beim Landratsamt Haßberge vorgelegt.

Ware nicht geliefert
Zeil – Ein Fahrrad zu einem sehr günstigen Preis hatte sich bereits Ende März ein Kunde aus Zeil im Internet bestellt und den Kaufbetrag auf ein spanisches Konto überwiesen. Da die Lieferung bislang ausblieb und der Anbieter zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar ist, wurde Anzeige wegen Betrugs erstattet.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor betrügerischen „Fake“-Shops im Internet, die mit Schnäppchenangeboten Kunden ködern und nach Zahlungseingang nicht liefern. Dabei spielt ihnen die coronabedingt angestiegene Zahl an Interneteinkäufen, vor allem durch unerfahrene Kunden, in die Hände. Deshalb rät die Polizei zur Vorsicht.

Hinweise auf einen unseriösen Internet-Shop ergeben insbesondere folgende Auffälligkeiten:

–       Klone echter Adressen, zumeist erkennbar an Endungen wie „.de.com“ o. ä.

–       fehlendes Impressum oder spärliche Kontaktdaten

–       Bezahlung per anonymer Guthabenkarten oder ausschließlich per Vorkasse, Vorsicht auch bei „Paypal friends“

–       AGB in schlechtem Deutsch oder aus einzelnen Bausteinen zusammengesetzt und nicht schlüssig

–       Verwendung von Fantasiegütesiegeln

–       auffallend viele positive Bewertungen

–       unrealistisch günstige Angebote

Hinterfragen Sie daher die Shops vor Ihrer Bestellung. Einen Anhalt geben Ihnen die Seiten der Verbraucherzentrale und eine Auflistung bekannter Fake-Anbieter finden Sie auf der Seite www.verbraucherschutz.com

.

Aber Vorsicht, es könnte sich auch um einen noch nicht gelisteten Shop handeln.

Für den Fall, dass sie Opfer einer derartigen Straftat geworden sind, gilt:

– Daten zum Bestellvorgang, Seite, E-Mail-Verkehr, usw. sichern

– umgehend versuchen, die Zahlung über die Bank rückgängig zu machen

– Strafanzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle erstatten

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg 

Landkreis Bamberg

Sonstiges

Auf gestohlenem Pedelec unterwegs
Hirschaid – Auf einem Pedelec, das seit dem Jahr 2018 als gestohlen gemeldet war, wurde am Freitagvormittag ein 25jähriger in der Ortsmitte von einer Streife der Verkehrspolizei angetroffen. Da er während der Kontrolle widersprüchliche Angaben über die Herkunft des Zweirads machte, wurde das Gefährt sichergestellt und Ermittlungen wegen Diebstahl und Hehlerei aufgenommen.

Da passte gar nichts
Hirschaid – Auf einem Motorrad ohne amtliche Kennzeichen kam am Freitagmittag ein 39jähriger den Schleierfahndern der Autobahn entlang des Kanals entgegen. Die Streife erkannte den Mann aufgrund zurückliegender Vorfälle sofort und konnte ihn unmittelbar darauf in einem nahegelegenen Grundstück antreffen. Sein Versuch, durch Wegwerfen des Fahrzeugschlüssels die Fahrt zu verschleiern, schlug fehl. Das Zweirad wurde sichergestellt und Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie Verstößen gegen Zulassungs-/Versicherungs- und Steuervorschriften erstattet