Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

362
Symbolfoto © PRIMATON

Polizeiinspektion Schweinfurt vom 13.03.2021

Aus der Stadt Schweinfurt

Werbeplakat entwendet

In der Zeit vom 05.03.21, 09.00 Uhr, bis 12.03.21, 12.00 Uhr, wurde aus der Tiefgarage des Georg-Schäfer-Museums ein Werbeplakat entwendet. Das Plakat hat einen Wert von 50 Euro.

 

Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 13.03.2021

Bad Kissingen

Seitenspiegel angefahren

Am Freitagabend fuhr eine 22-Jährige VW Golf-Fahrerin auf der Hartmannstraße stadtauswärts. Dabei touchierte sie den Seitenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Jetta. Die Geschädigte war vor Ort und rief direkt die Polizei. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50€.

Auffahrunfall am Westring

Am Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, befuhr eine 47-jährige die „Euerdorfer Straße“ in Richtung Westring. Dort wollte sie an einem Grünpfeil nach rechts auf den Westring abbiegen. Als sie verkehrsbedingt an der Haltlinie wartete, fuhr ihr ein 22-jähriger hinten auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000,-€. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein Personalienaustausch wurde durchgeführt und der Unfallverursacher mit 35,-€ verwarnt.

Bad Bocklet

Wildunfall mit totem Reh

Am Freitagabend fuhr ein 29-Jähriger auf der Staatstraße von Hohn nach Aschach. Plötzlich überquerte ein Reh von linkskommend die Fahrbahn und wurde vom VW Fahrer erfasst. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 € und das Reh verendete am Unfallort.

Burkardroth

Beim Ausfahren aus Parkplatz nicht aufgepasst

Als ein 62-Jähriger Mann am Freitag den Edeka Parkplatz in Burkardroth befuhr und auf die Straße zum Mühlengrund einbiegen wollte, musste er, auf Grund der Verkehrsdichte, zurücksetzen. Hierbei übersah er die Dame im PKW hinter ihm. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß. Es entstand ein kleiner Lackschaden in Höhe von 40€.

 

Polizeiinspektion Hammelburg vom 13.03.2021

Straßenlaterne touchiert – Unfallfahrer verhält sich vorbildlich

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Freitagabend war ein 22-jähriger Ford-Fahrer in der Straße Am Lagberg in Sulzthal unterwegs und wollte dort sein Fahrzeug wenden. Hierbei übersah er beim Rangieren offensichtlich eine Straßenlaterne und touchierte diese mit dem Heck seines Pkws. Sowohl an der Straßenlaterne als auch am Pkw entstand Sachschaden. Der Unfallfahrer verhielt sich vorbildlich und verständigte unverzüglich die Hammelburger Polizei, welche den Schaden vor Ort aufnahm. Er kam mit einer mündlichen Verwarnung davon.

Unbekannter hielt Morlesauer wach

Hammelburg, OT Morlesau, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend ab circa 21 Uhr wurden die Bewohner in Morlesau durch einen bislang unbekannten, geschätzt 30 Jahre alten Mann mit einer Umhängetasche auf Trab gehalten. Der Unbekannte drang zunächst in eine unverschlossene Garage ein und schlug die Seitenscheibe eines dort geparkten Pkws ein. Durch den Lärm geweckt trifft der dortige Anwohner auf den Unbekannten, welcher jedoch die Flucht ergreift. Zunächst unbemerkt verschafft sich der Unbekannte schließlich Zugang zu einer benachbarten Brennerei, wirft dort gelagerte Zudecken planlos umher, zieht schließlich weiter in einen weiteren, offenstehenden Gewölbekeller und durchwühlt auch dort aufbewahrte Wolldecken. Hierbei wurde der Unbekannte durch die Videoanlage eines Anwohners aufgezeichnet, durch welchen er auch angetroffen, jedoch bis zum Eintreffen der Polizeistreife aus Hammelburg nicht dingfest gemacht werden konnte. Entwendungsschäden aus dieser Nacht wurden der Polizei Hammelburg bislang nicht bekannt. Es bleibt zu vermuten, dass der Mann offensichtlich verzweifelt auf der Suche nach einer trockenen Übernachtungsmöglichkeit war. Eine polizeiliche Fahndung blieb erfolglos.
Wer diesbezüglich sachdienliche Hinweise liefern kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter 09732/906-0 in Verbindung zu setzen.

Hundebesitzerin macht verdächtige Wahrnehmung

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Eine aufmerksame Hundebesitzerin machte am Freitagnachmittag am Dorfplatz in Sulzthal eine unschöne Entdeckung. Ihr Hund hatte ein hundefutterähnliches Häufchen aufgespürt, in welchem sich etwas scharfkantiges, ähnlich einer Glasscherbe befand und nahm dieses ins Maul. Die Besitzerin konnte es ihm glücklicherweise bevor es zu einem Unglück kam abnehmen und entsorgte es. Um weiteren gleichgelagerten Fällen vorzubeugen, hofft die Polizeiinspektion Hammelburg nun auf Hinweise von Tierfreunden und aus der Bevölkerung, unter Tel. 09732/906-0.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 13.03.2021

Fahrrad entwendet

Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Im Verlauf des Freitagvormittags (12.03.) wurde von einem Grundstück in der Karlstadter Johannes-Drach-Straße ein schwarzes Herrenrad der Marke NSU gestohlen.
Der Eigentümer hatte das Rad mit einem Fahrradschloss versperrt und im Bereich der Haustüre abgestellt. Ein derzeit noch unbekannter Täter hatte im Zeitraum zwischen 07:00 und 11:00 Uhr das frei zugängliche Grundstück betreten und den Drahtesel samt dem angebrachten Spiralschloss entwendet. Das Herrenrad, an dem im Bereich des Lenkers ein Fahrradkorb montiert war, hat einen Zeitwert von ca. 50 Euro.
Die Karlstadter Polizei hat die Ermittlungen nach dem unbekannten Langfinger aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 13.03.2021

Fahrzeug verkratzt

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitag, zwischen 07.00 Uhr und 16.00 Uhr, wurde ein schwarzer VW Polo, der auf
einem Parkplatz in Bad Neustadt, An der Brend, abgestellt war, durch einen bislang noch
unbekannten Täter rundum verkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Niederlauer, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 12.03.2021, gegen 17.45 Uhr, wurde ein 48jähriger Mann mit seinem
Fahrrad einer Verkehrskontrolle unterzogen. Grund der Kontrolle war,
dass der Radfahrer erhebliche Schlangenlinien fuhr. Bei der Überprüfung
wurden verschiedene drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Daneben
ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen positiven Wert. Es wurde
eine Blutentnahme in einem örtlichen Krankenhaus durchgeführt. Die
Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde unterbunden.

Unter Alkoholeinfluss mit dem Fahrrad unterwegs

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstagfrüh, gegen 00.05 Uhr, wurde ein 23jähriger Mann mit seinem
Fahrrad beobachtet, als er ohne Licht und in erheblichen Schlangenlinien
die Schreiberstraße in Brendlorenzen befuhr. Nach mehrmaligen Aufforderungen
durch die Polizeibeamten stehen zu bleiben, versuchte der Radfahrer
zu flüchten. Schließlich konnte er mittels Einsatzes von unmittelbarem Zwang
angehalten werden. Durch die Beamten wurde erheblicher Alkoholgeruch
wahrgenommen. Des Weiteren zeigte er drogentypische Auffälligkeiten.
Da sich der junge Mann weiterhin aggressiv verhielt musste er durch die
Einsatzkräfte gefesselt werden. Die erforderliche Blutentnahme wurde
in einem örtlichen Krankenhaus durchgeführt.

 

Polizeiinspektion Kitzingen vom 13.03.21

Verkehrsgeschehen

In der Zeit vom Freitag bis zum Samstag früh kam es auf den Straßen im Landkreis Kitzingen zu insgesamt drei Verkehrsunfällen bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte jedoch von der Polizei ermittelt werden.

Vordach angefahren und geflüchtet

Stadt Kitzingen

Ein äußerst dreister Fall einer Unfallflucht ereignete sich am Freitag gegen 15:50 Uhr in Kitzingen in der Marktbreiter Straße. Ein Kleintransporter aus dem Lkrs. Mülsen/Sachsen hatte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes das Vordach des dorti-gen Mitarbeiterbüros beschädigt. Eine Angestellte des Marktes sprach den Fahrer an und dieser gab den Unfallschaden auch zu. Nachdem er die Mitarbeiterin in den Glauben ließ lediglich für sein Fahrzeug einen Parkplatz suchen zu wollen und dann die Versicherungsmodalitäten zu regeln, flüchtete er ohne seine Personalien an zu geben. Glücklicherweise hatte die Mitarbeiterin das Kennzeichen des Kleintransporters notiert und konnte dies der Polizei übergeben, sodass die Unfallflucht geklärt werden konnte.

Diebstahl:
Fahrrad entwendet

Stadt Kitzingen
Ein noch unbekannter Täter entwendete am Freitag in der Zeit von 20:20 bis ca. 20:30 Uhr ein nicht versperrtes Mountainbike der Marke „Serous“ im Wert von ca. 350,- Euro. Der Besitzer hatte sein Rad an einer Hecke im Bereich des „Skaterplatzes“ am Bleichwasen abgestellt und nicht versperrt. Dann hatte er sich mit einem Kumpel auf dem „Skaterplatz“ aufgehalten und das Rad aus den Augen gelassen. Das nutzte der noch unbekannte Dieb aus und entwendete das Rad. Es handelte sich um ein schwarzes MTB mit neongelber Aufschrift

Sonstiges:
Auseinandersetzung unter Jugendlichen
Stadt Kitzingen

Zu einer Auseinandersetzung unter verschiedenen Jugendgruppen kam es am Frei-tag gegen 18:30 Uhr in Kitzingen am „Skaterplatz“. Mehrere Personen hatten eine Ansammlung einer größeren Jugendgruppe, es wurde von 30-40 Personen gespro-chen, auf dem Bleichwasen mitgeteilt. Es werde lautstark gestritten und auch Alkohol getrunken und es habe bereits eine Schlägerei gegeben. Mit mehreren Polizeistrei-fen der PI Kitzingen sowie Unterstützungskräften aus Würzburg wurde die Örtlichkeit angefahren wobei sich bei Eintreffen der Streifen die die Jugendlichen bereits in un-terschiedliche Richtungen von der Tatörtlichkeit entfernt hatten. Im Bereich des „Stadtbalkons“, des Mainradweges und der Alten Mainbrücke konnten schließlich mehrere Jugendliche in immer noch sehr aggressiver Stimmung angetroffen und ihre Personalien aufgenommen werden. Offenbar war es aus bislang nicht bekannter Ur-sache zu diversen Beleidigungs- und Körperverletzungsdelikten unter verschiedenen Jugendgruppen gekommen. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht nötig. Nach Aufnahme der Personalien wurden die Jugendlichen nach Hause geschickt. Die Hin-tergründe der Auseinandersetzung sowie mögliche Verstöße nach dem Infektions-schutzgesetz werden derzeit von der PI Kitzingen ermittelt.
Hinweise bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0.

 

Pressebericht der Polizei Bad Brückenau vom 13.03.2021

Holzdiebstahl

Oberbach, Lkr. Bad Kissingen
Im Laufe der letzten Wochen wurden in der Gemarkung Oberbach im Waldbereich Rosengarten ca. 11 Festmeter Holz entwendet. Das Fichtenholz lagerte dort auf einem geschotterten Waldweg neben der Kreisstraße 45 in Richtung Gefäll. Das entwendete Holz hat einen Wert von 250,- Euro. Aufgrund der Menge muss davon ausgegangen werden, dass zum Abtransport ein LKW oder Traktor mit großen Anhänger benutzt wurde.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Brückenau unter der Tel.-Nr. 09741/6060 zu melden.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 13.03.2021

Landkreis Bamberg

Unfallfluchten

Überholer übersehen
Scheßlitz Während der 39jährige Fahrer eines VW am Freitagvormittag auf der A 70, Richtung Bamberg, einen LKW überholte, zog dieser völlig unvermittelt nach links und schrammte die rechte Seite des VW. Obwohl der Geschädigte den LKW-Fahrer auf den Unfall aufmerksam machte, setzte dieser seine Fahrt unbeirrt fort. Ermittlungen wegen Unfallflucht werden daher aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Stadt und Landkreis Forchheim

Verkehrsunfälle

Beim Rangieren festgefahren
Eggolsheim Beim Rangieren mit seinem Sattelzug, auf der A 73, am Parkplatz Regnitztal-Ost, fuhr sich am Freitagmorgen ein 35jähriger Brummifahrer mit seinem Gespann im Grünstreifen fest, beschädigte ein Verkehrszeichen und verursachte einigen „Flurschaden“. Um die Bergung seines Fahrzeugs kümmerte er sich selbst. Der Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.