Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

296
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 08.03.2020

Verkehrsunfall in Ostheim
Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmittag ereignete sich in der Ostheimer Paulinenstraße ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeugführer wendete seinen Pkw in der Manggasse, um im Anschluss wieder auf die Paulinenstraße zu fahren. Zeitgleich wollte ein anderer Fahrzeugführer seinen Pkw, welcher auf den Kundenparkplätzen einer Metzgerei, direkt gegenüber der Manggasse geparkt war, rückwärts ausparken. Beide übersahen den jeweils anderen Pkw, woraufhin es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Da das Verhalten beider Fahrzeugführer ursächlich für den Unfall war, wurde gegen beide ein Bußgeldverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung eingeleitet. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der entstandene Schaden an den beiden Pkws wird durch die eingesetzten Beamten auf ca. 6000 EUR geschätzt.

Nächtliche Ruhe gestört
Sondheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmorgen gegen 05:00 Uhr beklagte sich eine Anwohnerin in Sondheim v.d.Rhön über überlaute Musik aus einer Nachbarwohnung. Bei Eintreffen einer Streifenbesatzung der PI Mellrichstadt vor Ort war die Musik aus der Wohnung eines 23-jährigen bereits deutlich auf der Straße vor dem Anwesen zu hören. Der junge Mann wurde darüber aufgeklärt, dass andere Bewohner des Mehrfamilienhauses zu solch einer Uhrzeit auch gerne schlafen möchten und dass dies bei der Lautstärke der Musik sich als schwierig erweisen könnte. Gegen den 23-jährigen wird eine Anzeige wegen Ruhestörung vorgelegt.

Pressebericht vom 08.03.2020 der Polizeiinspektion Hammelburg

Einbrüche in Wertstoffhof und Fischereihütte

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Tatzeit zwischen Freitag, den 06.03.2020, 17:00 Uhr und Samstag, den 07.03.2020, 10:00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Lagerhalle des Wertstoffhofs ein. Die Ermittlungen zum Entwendungsschaden laufen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro.

Langendorf, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem weiteren Einbruch kam es zwischen Mittwoch, den 04.03.2020 und Samstag, den 07.03.2020. Auch hier hatte sich ein bislang unbekannter Täter unerlaubt Zutritt zu einer Fischerhütte verschafft. Im Innenraum entwendete er schließlich einen geringen Bargeldbetrag sowie eine größere Menge an Nahrungs- und Genussmitteln. Der Beuteschaden wird auf ca. 100,- Euro und der entstandene Sachschaden auf ca. 500,- Euro geschätzt.

In beiden Fällen bittet die Polizeiinspektion Hammelburg um sachdienliche Hinweise, Tel.: 09732/9060.

Unfall beim Parken – Unfallverursacher verhält sich vorbildlich

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagnachmittag kam es auf dem Parkplatz „Am Bleichrasen“ zu einem Parkrempler. Ein BMW-Fahrer hatte beim Parken einen anderen abgestellten Pkw angefahren. Da der Besitzer des angefahrenen Pkw nicht vor Ort war, rief der Verursacher vorbildlich die Polizei und meldete den Unfall. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000,- Euro.

Ausländische Bettlergruppe unterwegs

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In den Nachmittagsstunden am Samstag gingen bei der hiesigen Dienststelle mehrfach Mitteilungen über Bettler im Bereich Hammelburg und angrenzender Ortschaften ein. Durch Polizeistreifen konnten mehrere osteuropäisch stämmige Personen festgestellt und kontrolliert werden. Im Rahmen der polizeilichen Sachbearbeitung konnte durch Zeugen zudem ein Aufbruch einer Spendendose in der Kirche in Langendorf ermittelt werden, welche auf die Bettlergruppe zurückzuführen ist. Zwei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Anschließend wurde die Staatsanwaltschaft verständigt. Gegen die beiden Personen wurden nun Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend wurde ein 50-jähriger Volvo-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht eines vorausgegangenen Drogenkonsums. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabisprodukte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugführer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Welche rechtlichen Folgen auf den Mann zu kommen, entscheidet sich, wenn das Ergebnis der Blutuntersuchung vorliegt.

Zu tief ins Glas geschaut und anschließend im Gewahrsam der Polizei

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Sonntagmorgen wurde eine Polizeistreife zu einer augenscheinlich betrunkenen Person auf einer Bank „Am Viehmarkt“ gerufen. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung und Aggressivität der Person wurde sie in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht. Im Rahmen der polizeilichen Sachbearbeitung wurde festgestellt, dass der junge Mann lediglich eine abgelaufene Duldung besitzt. Zudem beleidigte der Mann bei der Verbringung in die Zelle massiv die eingesetzten Beamten. Gegen den Aggressor wurden nun diverse Strafverfahren, u.a. wegen Beleidigung eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 08.03.2020

Flasche Jägermeister nicht bezahlt

Am Samstagnachmittag wurde ein 55- jähriger Mann erwischt, als dieser eine Flasche Jägermeister in seine Jacke steckte und ohne zu bezahlen die Kasse passierte. Nachdem die Kassiererin den Vorgang beobachtete, hielt diese den Mann an und verständigte die Polizei. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Unfallflucht in Herschfeld

Samstag, 19.30 Uhr – 20.00 Uhr. Der Fahrer eines grauen Mercedes A-Klasse parkte am Fahrbahnrand in der Nähe des Restaurant „Il Piccolo“. Nach dem Verlassen des Restaurants bemerkte dieser dann an seinem Fahrzeug einen Schaden auf der Fahrerseite. Die hintere Türe war verkratzt und eingedellt. Zum Zeitpunkt des Abstellens stand ein weißer Skoda Kombi in der Nähe des Parkplatzes. Ob dieser im Zusammenhang mit dem Unfall steht, ist bislang nicht geklärt. Der Schaden am Mercedes beträgt ca. 3000 Euro. Wer kann der Polizei Bad Neustadt sachdienliche Hinweise geben?

Verkehrsunfälle

Im Laufe des Samstags ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt insgesamt 4 Verkehrsunfälle mit einen Gesamtschaden von ca. 6500 Euro. Dabei wurde niemand verletzt.

Graffiti an der Jakob-Preh-Schule

Im Tatzeitraum vom 06.03.20 bis 07.03.20 beschmierten bislang unbekannte mit pinker Farbe den steinernen Treppenaufgang sowie eine Sitzbank aus Holz an der Berufsschule. Der Hausmeister beziffert den Schaden mit 200 Euro. Wer hat in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht?

PKW verkratzt

Im Tatzeitraum vom 05.03.20, 16.30 Uhr bis 06.03.20, 14.30 Uhr wurde der graue VW Passat des Geschädigte auf der kompletten rechten Seite mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Als mögliche Tatorte kommen gleich mehrere Parkplätze in Betracht. Am 05.03. stand der Pkw auf dem Parkplatz des Edeka in Bad Königshofen, am Vormittag des 06.03 dann auf dem Schotterparkplatz der Fa. Siemens am Bahnhof in Bad Neustadt. Am Nachmittag des selben Tages stand der Passat am PP der Fa. Tegut in Saal. Wer kann Hinweise zur Sachbeschädigung geben.

Die Polizeiinspektion Bad Neustadt nimmt unter der Tel. 09771-606-0 Hinweise entgegen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 08.03.2020

Zwei iPhone entwendet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In den Nachmittagsstunden des Freitags, betraten zwei bislang unbekannte männliche Täter einen Telefon-Laden in der Innenstadt von Bad Brückenau. Währen der ältere der beide sich im Bereich der Eingangstür aufhielt, ging der jüngere gezielt in Richtung der Apple-Produkte. Dort griff er nach einem hochwertigen iPhone und riss ein weiteres aus der Sicherungseinrichtung. Anschließend verließen die beiden Männer fluchtartig das Geschäft.
Da beide Täter unerkannt entkommen konnten, bittet die Polizei Bad Brückenau nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Freitag in der Zeit um 16:10 Uhr, verdächtige Personen in Stadtgebiet beobachtet? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 60 60.

Bargeld aus Hotelkasse entwendet
Staatsbad Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein größerer dreistelliger Bargeldbetrag wurde aus der Kasse eines Hotels im Staatsbad entwendet. Da ein Angestellter des Hotels die offene Kasse für einen kurzen Augenblick außer Acht ließ, entwendete ein bislang unbekannter Täter das darin befindliche Scheingeld. Zu dem/den Täter(n) ist derzeit nicht viel bekannt, weshalb die Polizei Bad Brückenau nach Zeugen sucht. Wer kann zum Vorfall in den frühen Morgenstunden des 07.03.2020 Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei unter 09741 / 60 60 entgegen.

Unter Drogeneinfluss unterwegs
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
In den Abendstunden des Samstag kontrollierte eine Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt einen 19-jährigen Autofahrer. Kurz vor Mitternacht wurden bei dem jungen Mann Anzeichen für einen vorausgegangenen Drogenkonsum festgestellt. Dieser räumte auch ein, kurz vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben. Dies hatte zur Folge, dass der 19-jährige sich einer Blutentnahme unterziehen musste.
Darüber hinaus händigte er freiwillig den Beamten eine geringe Menge Marihuana, die er zuhause hatte, aus.
Der junge Mann muss sich nun wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln und der Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 08.03.2020

Mehrere Sachbeschädigungen im Stadtgebiet
Gerolzhofen:
In der Zeit vom 15.01.20 bis 06.03.20 wurden am Marktplatz insgesamt vier der dort gepflanzten Platanen beschädigt. Ein Unbekannter ritzte mehrere verfassungswidrige Zeichen/Symbole in die Rinde der Bäume ein. Nach Inaugenscheinnahme der beschädigten Rinde dürfte die Tatzeit bereits mehrere Wochen zurück liegen. Der entstandene Schaden beläuft sich nach Angaben der Stadt Gerolzhofen auf ca. 400 Euro. Nachdem es sich um verfassungswidrige Symbole handelt, ermittelt hier das Fachkommissariat die KPI Schweinfurt.

Weiterhin wurde in der Zeit vom 05.03..2020, 18:00 Uhr bis 06.03.2020, 10:00 Uhr, in der Spitalstraße 9 ein Verkehrszeichen von einem Unbekannten mit goldener Farbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Mehrere Fahzeuge mutwillig beschädigt

Gerolzhofen:

Ein Kraftomnibus, der in Dr. Georg-Schäfer-Straße gegenüber der dortigen Bushaltestelle geparkt war, wurde nach bisherigen Ermittlungen durch Aufdrücken der hinteren Einstiegstüren geöffnet und unberechtigt betreten. Im Inneren des Busses wurde im Bereich der Fahrerkabine ein Display zertrümmert. Die Tat ereignete sich in der Zeit von 06.03.20, 08:30 Uhr bis 07.03.20, 09:30 Uhr.
Der entstandene Sachschaden wurde hier mit 6500 Euro beziffert.

Zwei weitere Beschädigungen von Pkw`s im Stadtgebiet wurden am Samstag bzw. am Sonntag gemeldet. An einem PKW, VW, Scirocco, der auf dem Parkplatz des GEO-Maris, Zufahrt zur Bleichstraße, abgestellt war, wurde mittels Fußtritt die rechte Rückleuchte eingetreten. Hier wurde als Tatzeit von 06.03.20, 22:00 Uhr bis 07.03.20, 12:15 Uhr, angegeben; Sachschaden hier 500 Euro.

Ein weiterer Fall von Vandalismus wurde aus der Straße „Auf der Weth 12“ gemeldet. Hier wurde ebenfalls ein geparkter Pkw, VW Bora beschädigt. Hier wurde die linke Rückleuchte mutwillig eingetreten. Der entstandene Sachschaden beträgt hier mindestens 400 Euro.

Bad Kissingen Pressebericht vom 08.03.2020

Bad Kissingen

Sachbeschädigung an Gartentor – Täter unbekannt

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Parkstraße ein Gartentor von einem unbekannten Täter beschädigt. Das Tor befand sich an der Grundstücksgrenze nahe eines Weges am Marbach. Es wurde mittels Gewalteinwirkung aus den Türangeln gedrückt, wodurch ein Sachschaden von ca. 100,–€ entstand. Wer Hinweise hierzu geben kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0 zu melden.

Geparkte Fahrzeuge beschädigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Winkelser Straße zu Beschädigungen an zwei geparkten Pkws. Bei den Fahrzeugen, welche am rechten Fahrbahnrand geparkt waren, wurde jeweils der linke Seitenspiegel beschädigt. Die Gewalteinwirkung geschah entgegen der Fahrtrichtung der geparkten Fahrzeuge, was ein Abtreten der Spiegel vermuten lässt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 300,–€. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Unfallflucht im Stadtgebiet

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01:50 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Schönbornstraße eine Unfallflucht.
Eine Frau beobachtete wie ein BMW beim Ausparken an einen geparkten VW gestoßen ist, diesen dabei beschädigt hat und danach weggefahren ist. Die Zeugin merkte sich das Kennzeichen des BMW und teilte dies später der Polizei mit. Am VW entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Den Fahrer des BMW erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Samstagnachmittag gegen 16:20 Uhr kam es im Stadtteil Winkels zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zum Unfallzeitpunkt fuhr der Fahrer eines Audi auf der Händelstraße stadteinwärts. Dabei übersah er einen von rechts aus der Von-Humboldt-Straße kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrer eines VW, welcher nach links in die Händelstraße abbiegen wollte. Hierbei kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Bad Bocklet

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Vermutlich beim Vorbeifahren bzw. beim Rangieren streifte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen Audi und fuhr ohne anzuhalten weiter. Der geschädigte Audi A 5 stand am Freitag, zwischen 09:00 und 17:00 Uhr entlang des Quellenweges in Aschach als der unbekannte Fahrzeugführer gegen die Fahrerseite des Audi stieß. Dabei wurde die Fahrerseite leicht eingedrückt und stark verkratzt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 3000,– Euro. Sachdienliche Hinweise auf den möglichen Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Münnerstadt

Unfall mit Sachschaden

Am Samstagmittag kam es in Großwenkheim zu einem Verkehrsunfall mit 3000 Euro Sachschaden. Ein Opelfahrer fuhr auf der Otto-Müller-Straße in Richtung Ortsmitte. Dabei übersah er einen von rechts aus der Dr.-Trösch-Straße kommenden BMW, so dass es zum Zusammenstoß kam. Den Verursacher des Verkehrsunfalles erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt im Fahreignungsregister.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.03.2020

Verkehrsgeschehen

Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs

Stettfeld – Am Sonntagmorgen, um 02:20 Uhr, wurde in der Hauptstraße in Stettfeld ein 52 Jahre alter Autofahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem hierbei deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, ergab ein gerichtsverwertbarer Test ein Ergebnis von 0,72 Promille. Dem Alkoholsünder erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Fahrerlaubnisregister in Flensburg.

Eigentumsdelikte

Fuchsenmühle aufgebrochen

Sulzbach – Bereits während des Tatzeitraums von Samstag 22.02, 17:00 Uhr bis Samstag 07.03, 14:30 Uhr wurde in die außerhalb von Sulzbach liegende Fuchsenmühle eingebrochen. Nachdem entsprechende Türen aufgebrochen worden waren, entwendeten der oder die bislang unbekannten Täter verschiedenes Inventar. Sowohl der Beute- als auch der Sachschaden liegen im mittleren dreistelligen Bereich.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der PI Ebern vom 08.03.2020:

Aufmerksamer Verkehrsteilnehmer

Ebern, Lkrs. Haßberge: In der Nacht vom Freitag auf Samstag entdeckte ein Autofahrer einen jungen Mann neben der Straße zwischen Heubach und Ebern liegend. Der 17-jährige aus dem Landkreis Coburg hatte deutlich zu viel getrunken und war in
hilfloser Lage. Er wurde durch eine Streife der PI Ebern in Schutzgewahrsam genommen und auf der Dienststelle einer erziehungsberechtigten Person übergeben. Ein Atemalkoholtest ergab 1,62 Promille. Den jungen Mann erwarten nun die Kosten des
Gewahrsams in Höhe von 60 Euro.

Lußberg, Gmd. Breitbrunn: Zwischen dem 29.02.2020- 02.03.2020 beschädigter ein unbekannter Täter mutwillig einen Holzzaun neben dem Sportplatz in Lußberg. Der Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Von dem Täter fehlt jede Spur.

Vandalismus im Bereich der Mittelschule

Ebern,Lkrs. Haßberge: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam durch bislang unbekannte Täter zu einer Sachbeschädigung eines Verkehrszeichen im Bereich des Lehrerparkplatzes an der Mittelschule Ebern. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100€.
Zeugen der Beschädigung werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09531/924-0 bei der Polizeiinspektion Ebern zu melden.

Geworfenes Bierglas

Ebern, Lkrs. Haßberge: Zu einer blutenden Kopfplatzwurde bei einem 17jährigen kam es in der vergangenen Samstag- auf Sonntag Nacht in der Discothek in Unterpreppach. Aufgrund von angeblichen Provokationen wollte in 17jähriger einen Halbliter-Bierkrug auf einen anderen 17jährigen werfen, verfehlte diesen aber und traf einen völlig Unbeteiligten am Kopf. Dieser erlitt hierbei eine stark blutende Kopfplatzwunde, die im Krankenhaus Ebern ärztlich behandelt werden musste. Da es sich hierbei um eine erhebliche Straftat handelt, wurde beim Täter eine Blutentnahme durchgeführt. Der zuvor durchgeführte Atemalkoholtest hatte einen Wert von 1,4 Promille ergeben. Danach wurde er seinen Eltern übergeben. Den Täter erwartet nun eine Strafanzeige. Zeugen des Vorfalles mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Ebern, Tel. 09531/9240, melden.

Schweinfurt Pressebericht vom 08.03.2020

Aus dem Stadtgebiet:

Graffiti Schmierereien

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die rückwärtige Seite des Expert-Marktes in der Friedrich-Gauß-Straße mit drei Graffitis besprüht. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Der oder die Täter sind bislang unbekannt.

Faustschläge in der Diskothek

Samstagnacht kam es in einer Diskothek in der Friedrich-Rätzer-Straße zu einer Körperverletzung zwischen zwei Gästen. Diese gerieten in Streit und einer der Beteiligten schubste den Anderen zunächst zu Boden und versetzte dem am Boden Liegenden noch mehrere Faustschläge. Der Geschädigte wurde hierbei leicht verletzt.

Unfallflucht
Bereits am Donnerstagvormittag wurde in der Seestraße in Schweinfurt ein ordnungsgemäß geparkter grauer VW Golf angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor.

Fahrzeuge durch Unbekannte beschädigt
Sowohl im Tauberweg als auch in der Geldersheimer Straße wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag jeweils ein geparkter Pkw von Unbekannt beschädigt. In beiden Fällen wurde das Fahrzeugheck angegangen. In der Geldersheimer Straße wurde der Heckscheibenwischer eines roten Mazda abgebrochen und im Tauberweg ein brauner Nissan am Heck zerkratzt. Es ist nicht auszuschließen, dass hier ein Tatzusammenhang besteht. Der Täter ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.

Einbruch in Cafe
An der Gutermann-Promenade wurde in der Zeit von Freitag 22:00 Uhr bis Samstag 10:45 Uhr eine Scheibe am dortigen Cafe eingeschlagen und das Ladeninnere vom Täter durchwühlt. Der Unbekannte flüchtete anschließend unbemerkt und ohne Beute. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Aus dem Landkreis:

Versuchter Einbruch in Lotto-Filiale
Niederwerrn (Lkr. Schweinfurt) – In der Zeit von Samstag, 13:00 Uhr, bis Sonntag, 08:00 Uhr, versuchte ein bisher Unbekannter in die dortige Lotto-Filiale einzubrechen. Der Täter scheiterte jedoch an der Eingangstür und hinterließ lediglich Sachschaden.

Körperverletzungen in Diskothek
Sennfeld, Lkr. Schweinfurt – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereigneten sich in der dortigen Diskothek zwei Körperverletzungen.
Einmal kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Sicherheitsdienst und einem Gast, in dessen Verlauf einer der Beteiligten gewürgt wurde und leichte Verletzungen am Hals davon trug.
Bei der anderen Auseinandersetzung wurde ein Gast von einem Unbekannten unvermittelt von hinten mit der Faust geschlagen und leicht im Gesicht verletzt. Hierbei wurde auch die Brille des Geschädigten zerbrochen.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.