Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

322
Symbolfoto © PRIMATON

Vorfahrt missachtet … Zwei Fahrzeuge beschädigt
Heustreu – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 31.01.2020, 07:25 Uhr

Eine 19-jährige Opelfahrerin wollte von Heustreu kommend nach links in die Staatsstraße in Richtung Bad Neustadt einbiegen und übersah hierbei einen aus Bad Neustadt kommenden vorfahrtsberechtigten 41-jährigen Mercedesfahrer und fuhr diesem in die rechte Fahrzeugseite. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 4000.- Euro.

Mit Drogen und Alkohol am Steuer
Strahlungen – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 01.02.2020, 03:55 Uhr
Schon zu Beginn einer Verkehrskontrolle gab ein 31-jähriger Ford-Fahrer unumwunden zu, dass er vor Fahrtantritt sowohl Alkohol, als auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Die Angaben konnten im Rahmen der nachfolgenden Fahrtauglichkeitsprüfung bestätigt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 01.02.2020

Verkehrsgeschehen

Alkoholisiert am Morgen

Falsbrunn – Am Freitagmorgen um 06:40 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt in Falsbrunn, bei einem Autofahrer, eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Nachdem im Verlauf dieser Kontrolle auch Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, ergab ein entsprechender Test einen Wert von 0,5 Promille. Dem männlichen Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot

Mit nicht zugelassenem Auto gefahren

Haßfurt – Am Freitagabend, kurz nach 22:00 Uhr, viel einer Streife in der Ohmstraße in Haßfurt ein BMW mit Würzburger Kennzeichen und ohne Zulassungstempel auf. Weitere Ermittlungen ergaben schließlich, dass der Versicherungsschutz für den BMW bereits im November 2019 erloschen und der Zulassungsstempel daraufhin entfernt worden war. Da der 35 Jahre alte Fahrzeugführer jedoch trotzdem sein Auto im Straßenverkehr nutzte, erwartet diesem nun ein Strafverfahren nach dem Kraftfahrzeugsteuer- und Pflichtversicherungsgesetz.

Eigentumsdelikte

Eingekauft und nicht bezahlt

Haßfurt – Am späten Freitagabend passierte ein 33 Jahre alter Mann den Kassenbereich eines Verbrauchermarktes in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt. Nachdem er den Inhalt seines Einkaufwagens im Wert von 261,49 Euro jedoch nicht bezahlt hatte, wurde dieser vom Markleiter auf diesen Umstand angesprochen und schließlich auch der Ladendiebstahl bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Zudem wurde auch noch ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

Gewaltdelikte

Garagentor beschädigt

Ottendorf – Am Freitag stellte die Geschädigte ein Loch in ihrem Garagentor in der Schaumbergstraße in Ottendorf fest. Zum Sachschaden in Höhe von 1000 Euro muss es am Vortag gekommen sein. Möglicherweise könnte ein Schuss aus einem Luftdruckgewehr die Beschädigung verursacht haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Aus dem Stadtgebiet:

Unbekannte setzen Baum in Brand

SCHWEINFURT. Zu einer Brandlegung ist es am Freitag, gegen 15:45 Uhr, in der Heinrich-Beck-Straße, Schweinfurt, gekommen.

Ein bislang unbekannter Täter betrat ein in der genannten Straße gelegenes kleines Waldstück und steckte einen dort gepflanzten Baum an. Der Brand wurde glücklicherweise rechtzeitig durch aufmerksame Passanten bemerkt und abgelöscht, bevor es zu einer weiteren Ausbreitung kommen konnte. Der durch das Feuer verursachte Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Die Polizei bittet daher um die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Glasscheibe an Schule beschädigt

Schweinfurt. Zu einer Sachbeschädigung an der Glasscheibe einer Schuleingangstüre ist es in den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags in der Florian-Geyer-Straße gekommen.

Ein unbekannter Täter verursachte auf bislang unbekannte Art und Weise einen Sprung in der Glasscheibe des Eingangs. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden daher gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Vergessener Geldbeutel entwendet

Schweinfurt. Zum Diebstahl eines Geldbeutels ist es am vergangenen Donnerstag, gegen 19:30 Uhr, in einer Bankfiliale am Roßmarkt, Schweinfurt, gekommen.

Der Geschädigte hatte, nach einer Transaktion an einem Geldautomaten, sein Portemonnaie, samt Inhalt, an dem Automaten vergessen und kurzzeitig die Bank verlassen. Als er wenige Minuten später zum Ablageort des Geldbeutels zurückkehrte, musste er feststellen, dass dieser von einer unbekannten Person entwendet worden war.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden daher gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Fiat Punto angefahren – Polizei sucht Zeugen

SCHWEINFURT. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort kam es in der Zeit vom vergangenen Montag bis Mittwoch in der Wirsingstraße, Schweinfurt.

Der Geschädigte hatte seinen Fiat Punto am Abend des 27.01.2020, innerhalb eines Parkplatzes, in der o.g. Straße abgestellt. Als er in den Abendstunden des 29.01.2020 zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, konnte er einen frischen Unfallschaden am Heck des Fiats, auf der linken Seite, feststellen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.

Zeugen, welche den Unfall oder den Verursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel beschädigt – Unfallverursacher flüchtet

SCHWEINFURT. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht ist es am vergangen Freitag, in der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 15:45 Uhr, am Hauptfriedhof in Schweinfurt gekommen.

Die Geschädigte hatte ihren grauen VW Polo in der genannten Zeit am Fahrbahnrand in der Straße „Am Friedhof“ abgeparkt. Ein bislang unbekannter Täter blieb, vermutlich im Vorbeifahren, an dem linken Außenspiegel des Pkw hängen und beschädigte diesen hierbei. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 50,- Euro.

Zeugen, welche den Unfall oder den Verursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

BMW bei Unfall beschädigt – Zeugen gesucht

SCHWEINFURT. Zu einer Verkehrsunfallflucht ist es am vergangen Freitag, in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr, am Spitalseeplatz, Schweinfurt, gekommen.

Der Geschädigte hatte seinen 3er BMW zur genannten Zeit in einer Parkbucht geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er einen Unfallschaden an der linken Seite der vorderen Stoßstange feststellen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.

Zeugen, welche den Unfall oder den Verursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Aus dem Landkreis:

Holzscheite verloren – Pkw bei Unfall beschädigt

Lkr. SCHWEINFURT. Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitag auf der Deutschöfer Straße, kurz nach der Stadtgrenze Schweinfurt, aufgrund verlorener Ladung gekommen.

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte offenbar mehrere Holzscheite verloren, welche auf der Fahrbahn liegen geblieben waren. Der Fahrer eines VW Golf, welcher die o.g. Straße um 10:15 Uhr in Richtung Üchtelhausen befuhr, konnte den Hindernissen nicht mehr ausweichen und überfuhr diese. Hierbei wurde der Pkw des Mannes beschädigt. Die genaue Schadenshöhe ist bislang noch unbekannt.

Zeugen, welche Angaben zum Verlierer der Holzscheite machen oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

BMW angefahren – Polizei sucht Zeugen

Werneck. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort war es am Freitag in der Balthasar-Neumann-Straße, Werneck, gekommen.

Die Geschädigte hatte ihren 3er BMW, in der Zeit zwischen 10:15 Uhr und 11:45 Uhr, in der o.g. Straße abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter offenbar am linken Außenspiegel und dem linken vorderen Kotflügel hängen geblieben war. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.500,- Euro.

Zeugen, welche den Unfall oder den Verursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

Wildunfälle

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Im Laufe der Nachmittagsstunden des Freitags ereigneten sich im Inspektionsbereich der PI Hammelburg insgesamt vier Wildunfälle mit Sachschäden im niedrigen vierstelligen Bereich. Alle Personenkraftwägen kollidierten jeweils mit querenden Rehen, die im Straßengraben verendeten. In einem Fall musste ein verletztes Tier durch einen Schuss aus der Dienstwaffe der Polizeibeamten erlöst werden.

Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstag, gegen 02:35 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg einen Sprinter im gewerblichen Güterverkehr. Hierbei fiel den Beamten auf, dass der Fahrer keine Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten führte. Sowohl der Fahrzeugführer, als auch der Unternehmer erwartet nun eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz.

Jugendschutzkontrolle

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine Streifenbesatzung der hiesigen Dienststelle kontrollierte am Freitagmorgen zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren, die sich im Bereich des Sportzentrums Hammelburg aufhielten. Hierbei führten die Minderjährigen Tabakwaren mit sich, die aus Gründen des Jugendschutzes sichergestellt wurden. Neben der Verständigung der Erziehungsberechtigten erfolgt in solchen Fällen ebenfalls eine Meldung an das Jugendamt.

Verkehrsunfallflucht – Hinweise erbeten

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag kam es zwischen 12:00 und 13:00 Uhr auf dem Parkplatz des REWE-Einkaufsmarktes in Hammelburg zu einem Verkehrsunfall in dessen Verlauf der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Das bislang unbekannte Fahrzeug touchierte den, von der Geschädigten geparkten, weißen VW-Bus, der in der mittleren Parkreihe im Bereich der Zufahrt in den Parkplatz stand. Am Pkw der Anzeigenerstatterin entstand an der Beifahrerseite ein Sachschaden von ca. 2.500,- Euro.

Die Polizeiinspektion Hammelburg erbittet Hinweise auf den Unfallflüchtigen unter der Telefonnummer 09732/906130.

Bad Kissingen

Vom Unfallort entfernt

Am Freitagvormittag, gegen 10.25 Uhr, blieb ein 79-jähriger Pkw-Fahrer in der Spitalgasse an einem geparkten Pkw VW Touran hängen und beschädigte diesen an der Frontschürze. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Gegen den 79-Jährigen wird nun wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Räuberischer Ladendiebstahl – Täterin gefasst

Am Freitagvormittag teilte eine Zeugin der Polizei Bad Kissingen ein Handgemenge in einem Bekleidungsgeschäft in der Unteren Marktstraße mit. Wie sich dann bei der Sachverhaltsaufnahme herausstellte, hatte eine 59-jährige Frau eine Jeansjacke in ihre mitgeführte Tasche gepackt und wollte den Laden verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Einer aufmerksamen Verkäuferin kam das Verhalten der Frau verdächtig vor, weshalb sie diese aufhielt und in ihre Tasche schauen wollte. Dies versuchte die 59-jährige jedoch mit Gewalt zu verhindern, weshalb es zu einem Gerangel kam. Hier bei zog sich die Verkäuferin sogar leichte Verletzungen an der Hand zu. Die Ladendiebin flüchtete anschließend noch ins Treppenhaus, wo sie dann durch die Polizeibeamten aufgegriffen wurde. Wie sich herausstellte, hatte sie in ihrer Tasche weiteres Diebesgut aus anderen Geschäften im Gesamtwert von 900 Euro. Das Diebesgut konnte im Anschluss in die Läden zurückgebracht werden. Gegen die Dame wird nun wegen Räuberischen Diebstahls und Ladendiebstahls ermittelt.

Diebstahl einer Jacke

Am Freitagmittag wurde der PI Bad Kissingen ein weiterer Ladendiebstahl mitgeteilt, der sich jedoch bereits am Montagnachmittag, 27.01.2020, gegen 15.30 Uhr, ereignet hatte. Ein unbekannter Täter/in hatte vom Außenständer eines Bekleidungsgeschäftes in der Unteren Marktstraße 7 einen braunen Damenblazer im Wert von 80 Euro entwendet. Die Polizei bittet eventuelle Zeugen um Hinweise unter Tel. 0971/7149-0.

Auf haltenden Pkw aufgefahren

Am Freitagmorgen, gegen 07.15 Uhr, befuhr eine 57-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die B 286 von Bad Kissingen nach Arnshausen. An der dortigen Bahnunterführung musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihr fahrende 20-jährige Mercedesfahrer bemerkte das Anhalten der Frau zu spät und fuhr ihr auf. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 3500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bad Bocklet

Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Freitag kam eine Peugeot-Fahrerin, die von Aschach nach Bad Kissingen fuhr, gegen 22:10 Uhr kurz vor dem Ortsschild Großenbrach nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den Graben und touchierte anschließend eine Steinmauer. Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch feststellen. Ein Test ergab einen Wert, der den gesetzlichen Grenzwert deutlich überstieg. Bei der Fahrerin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Die Fahrerin darf bis auf weiteres kein Fahrzeug mehr führen und muss mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Münnerstadt

Wildunfall mit Reh

Am frühen Samstagmorgen befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Pkw Kia die Staatsstraße 2445 von Münnerstadt in Richtung Schweinfurt. Hierbei kollidierte er mit einem Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Reh wurde beim Zusammenstoß getötet.
Am Pkw wurde die Fahrzeugfront beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500,- Euro.

Rannungen

Kradfahrer stürzte

Am Freitag, gegen 14.55 Uhr, befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Schweinfurter Straße und bog an der Einmündung Friedhofstraße nach rechts ab. Als er in der Engstelle einen entgegenkommenden Tankwagen sah, bremste der Fahranfänger sein Zweirad zu stark ab und stürzte. Das Leichtkraftrad schlitterte anschließend gegen die linke Fahrzeugfront des Lkw. Der Zweiradfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, an den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000,- Euro.