Start Polizeiberichte Mittwoch

Mittwoch

350
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Kitzingen vom 27.11.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Dienstag insgesamt sechs Verkehrsunfälle. Bei zwei Unfällen flüchteten die Verursacher. An zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Unfallfluchten

Markt Einersheim, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagvormittag befuhr ein 83-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw den Kirchplatz. Hier stieß der Mann gegen den Steinsockel von einer dortigen Hauswand. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Pkws. Daher konnten auch die Ordnungshüter den Mann schnell ermitteln. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Sommerach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 26.11.19, 07.30 Uhr und 08.30 Uhr, ereignete sich in der Bayernstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten Toyota. Dieser wurde dadurch an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 2500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Rangieren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend rangierte eine 73-jähige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in der Siegfried-Wilke-Straße aus einem Parkplatz. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen einen geparkten BMW. Dieser wurde dadurch an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 1100 EUR.

Sekundenschlaf

Obernbreit, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagfrüh befuhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer die Marktbreiter Straße. Hierbei fiel der Mann in den sogenannten „Sekundenschlaf“ und kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte der Pkw gegen zwei Betonpfosten, welche aus der Verankerung gerissen wurden. Außerdem touchierte der Mann noch einen geparkten BMW. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 8500 EUR.

Wildunfälle

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2450 zwischen Schwarzach und Dettelbach ein Wildunfall. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Anstoß nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 10000 EUR.

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr ein 57-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2272 zwischen Großlangheim und Kitzingen. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Anstoß nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 200 EUR.

Diebstahl

Diebstahl aus Vereinsheim

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 26.11.19 um 21.20 Uhr, ereignete sich in der Ritterstraße im dortigen Vereinsheim der Pfadfinder ein Diebstahl. Zwei bislang unbekannte männliche Täter gelangten offensichtlich durch die offen stehende Garage ins Innere des Anwesens. Hier entwendeten die Männer Bargeld in Höhe von 100 EUR und zerschlugen außerdem ein Regal. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 100 EUR. Von den beiden Tätern ist bislang keine weitere Beschreibung bekannt.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw zerkratzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 25.11.19, 14.00 Uhr und 26.11.19, 08.15 Uhr, ereignete sich in der Kaltensondheimer Straße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die hintere rechte Fahrzeugseite eines geparkten Peugeot. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Graffiti gesprüht

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 24.11.19, 19.00 Uhr und 26.11.19, 09.00 Uhr, ereignete sich in Hüttenheim am dortigen Sportplatz eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter besprühten mit schwarzer und silberner Farbe einen hölzernen Unterstand und insgesamt fünf Glascontainer. Es wurden die Begriffe „ghost“ und „nero“ angebracht wobei ein Schaden von etwa 500 EUR entstand.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 27.11.2019

Gerolzhofen – Zigarettenautomaten aufgebrochen
Am vergangenen Wochenende wurden im Stadtgebiet Gerolzhofen insgesamt 9 Zigarettenautomaten aufgebrochen und das Bargeld entwendet. Ebenso brachen der oder die unbekannten Täter einen weiteren Automaten in Krautheim auf.
Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

Grettstadt – Verkehrsunfall
Am Sonntagnachmittag kam ein Audi-Fahrer zwischen Dürrfeld und Grettstadt von der Straße ab in den Straßengraben. Grund für das Abkommen von der Fahrbahn war ein gelockertes Rad das abfiel. Ein bislang Unbekannter hatte die Radmuttern gelöst. Der Fahrer erlitt leichtere Verletzungen, am Audi entstand Totalschaden in Höhe von ca. 27.000 €.

Gerolzhofen – Verkehrsunfall
Zwischen Gerolzhofen und Alitzheim kam es am Montagmorgen im Begegnungsverkehr zu einem Unfall. Ein Lkw und ein Omnibus streiften sich an den Außenspiegeln, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf etwa 500 € geschätzt.

Gerolzhofen – Verkehrsunfall
Am vergangenen Montag, gegen 17.00 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Gerolzhofen und Dingolshausen, auf Höhe der GoCart-Bahn, zu einem Unfall. Die Außenspiegel eines VW Passat und eines Audi A4 streiften sich im Begegnungsverkehr. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt, der Schaden wird auf ca. 1100 € geschätzt.

Sulzheim – Zeugen gesucht
In der Nacht zum Montag wurden alle 4 Reifen eines Firmen-Pkw plattgestochen. Der VW Caddy war in der Hofeinfahrt des Anwesens Am Hag 11 geparkt. Wer hat in der Zeit von Sonntag, 21.00 Uhr bis Montag, 09.00 Uhr, Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

Gerolzhofen – Ladendieb gefasst
Am Dienstagmittag konnte eine Ladendiebin im Drogeriemarkt in der Rügshöfer Straße gestellt werden. Die 57jährige Frau bezahlte an der Kasse und als sie den Markt verließ, ertönte der Alarm. Bei der Nachschau wurden diverse Artikel in der mitgebrachten Tasche entdeckt. Anschließend wurde die Frau der hinzugerufenen Polizeistreife übergeben. Wert der entwendeten Ware 13,64 €.

Gerolzhofen – Verkehrsunfall
In der Adam-Stegerwald-Straße ereignete sich am Dienstag, gegen 11.15 Uhr, ein Unfall. Ein Zeuge beobachtete eine Autofahrerin wie sie an einem geparkten Mercedes Sprinter hängen blieb und die Unfallstelle verließ. Durch das abgelesene Kennzeichen konnte die Unfallverursacherin durch eine Polizeistreife ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht ist nun die Folge. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1000 € beziffert.

B 286, Gerolzhofen – Verkehrsunfall
Am Dienstagabend ereignete sich auf der Schnellstraße, in der Baustelle Höhe Abfahrt Gerolzhofen-Süd, ein Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer war in Ri. Schweinfurt unterwegs und musste vor der Baustelle wegen Rotschaltung anhalten. Ein nachfolgender VW-Fahrer fuhr aus noch unerklärlichen Gründen frontal in das Heck des Lkw. Hierbei erlitt der Fahrer schwere Verletzungen und wurde mit dem BRK in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war für ca. 2 Std in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehren aus Gerolzhofen und Oberschwarzach übernahmen die Sperrung und kümmerten sich die Umleitung. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt ca. 20.000 € geschätzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 27.11.2019

Verkehr

Passat angefahren und entfernt

Eltmann – Vermutlich auf dem Parkplatz der Firma Schaeffler in Eltmann wurde im Zeitraum von Montag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 15.00 Uhr, ein schwarzer Passat von einem bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und die Stoßstange beschädigt. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro.

Beim Abbiegen zusammengestoßen

Hofheim – Am Dienstag, 14.50 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit einem Audi die Ringstraße und bog nach rechts in die Poststraße ab. Ein Opel-Fahrer fuhr auf der Rügheimer Straße und wollte ebenfalls nach links in die Poststraße abbiegen. Hierbei übersah der 78-jährige Fahrer des Opel den vorfahrtsberechtigen Audi und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallbeteiligten wurden zum Glück nicht verletzt.
Am Opel entstand ein Schaden am rechten Kotflügel mit ca. 500 Euro und am Audi wurde die linke Seite in Höhe von 1000 Euro beschädigt.

Diebstahl

Blumenranke vor Haus entwendet

Haßfurt – Eine Blumenranke, die vor einem Anwesen an der Hausmauer in der Kaplaneigasse aufgestellte war, wurde in der Zeit zwischen 20.11.19, 17.00 Uhr und 22.11.19, 14.00 Uhr, von einem Unbekannten entwendet. Die Blumenranke im Wert von 50 Euro hatte eine Größe von 120 x 100 cm und war aus Metall.

BMW-Niere entwendet

Knetzgau – In der Zeit von Montag, 18.00 Uhr bis zum Dienstag, 11.00 Uhr, wurde in der Sandgartenstraße die rechte Kühlerabdeckung eines schwarzen BMW 316i im Wert von 50 Euro entwendet.

Sachbeschädigung

Ortsschild mit Logo „verziert“

Hofheim – Die Stadtverwaltung Hofheim erstattete Anzeige bei der Polizei Haßfurt wegen Sachbeschädigung der Ortstafel in der Rügheimer Straße. In der Zeit von Sonntag, 22.09.19, 13.20 Uhr bis Montag, 25.11.19, 12.00 Uhr, wurde das Ortsschild mit Aufklebern der Union Berlin beklebt. Diese wurden vom Bauhof mit einer Spezialreinigung entfernt. Der Stadt entstand dadurch ein Schaden von 150 Euro. Nun wurde erneut ein Aufkleber mit dem Logo von „Union Berlin“ auf dem Schild angebracht.
Die bisherigen Ermittlungen nach den evtl. Schadensverursachern verliefen erfolglos.
Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, möchten sich doch bitte bei der Polizei Haßfurt melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 27.11.2019
Iphone gefunden
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Ein weißes Iphone neueren Typs fand ein 45-jähriger Radfahrer bereits am
vergangenen Sonntag am Straßenrand zwischen Breitenbach und Oberleichtersbach.
Von seinem Fahrrad aus hatte der Mann einen Gegenstand im Grünstreifen liegen
sehen, hatte angehalten und nachgeschaut. Das Handy wird bei der VG Bad
Brückenau als Fundsache aufbewahrt.
Häuslicher Streit mit Handgreiflichkeiten
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein Streit unter Eheleuten machte am Dienstagabend den Einsatz von Rettungsdienst
und Polizei erforderlich. Aus einer Wohnung in der Düsseldorfer Straße waren Schreie
und Poltern zu hören gewesen, was einen Nachbarn dazu veranlasst hatte, einen
Notruf abzusetzen. Es stellte sich heraus, dass das Paar einen heftigen Streit hatte, in
dessen Verlauf auch Mobiliar demoliert wurde. Verletzt war entgegen der
ursprünglichen Befürchtungen niemand. Beide behaupteten jedoch, vom jeweils
anderen geschlagen worden zu sein, weshalb wegen des Verdachts der
Körperverletzung gegen beide ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden musste.
Einer der Ehepartner verbrachte die Nacht anschließend bei Bekannten, so dass für´s
Erste Ruhe einkehrte.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 27.11.2019

Aus dem Stadtgebiet

Jacke samt Handy gestohlen
Schweinfurt. Bereits am Samstag ereignete sich der Diebstahl einer Jacke samt Handy in der Alten Bahnhofstraße. Der 63-Jährige Geschädigte hatte gegen 23.45 Uhr seine Jacke für ca. 5 Minuten abgelegt. In diesem Zeitraum wurde die Jacke mit dem darin befindlichen Handy entwendet.

Aus dem Landkreis

Pfosten angefahren und geflüchtet
Pfändhausen, LKR Schweinfurt. Am Dienstag wurde im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr Am Steinberg ein Pfosten der gemauerten Grundstückseinfriedung angefahren und beschädigt. Der Schaden am Pfosten beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Verkehrsunfallflucht
Schwebheim, LKR Schweinfurt. Am Dienstagmorgen ereignete sich gegen 09 Uhr auf der Bundesstraße 286 im Bereich Schwebheim ein Verkehrsunfall zwischen zwei Lkws.

Ein 45-Jähriger Lkw Fahrer war zum Unfallzeitpunkt im Bereich einer Baustelle auf der B286 in Richtung Schweinfurt unterwegs. Ein entgegenkommender weißer LKW kam nach Angaben des 45-Jährigen auf dessen Fahrstreifen und touchierte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel.

Anschließend setzte der Fahrer des unfallflüchtigen weißen Lkws mit seinem Anhänger die Fahrt fort ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern.

Verkehrsunfallflucht
Forst, LKR Schweinfurt. Ein 85-Jähriger Fahrer eines VW-Bora war am Dienstagmittag auf der Ortsverbindungsstraße von Waldsachsen in Richtung Forst unterwegs. Ein Entgegenkommendes Fahrzeug kam nach Angaben des 85-Jährigen auf der geraden Strecke auf seine Fahrbahn und beide Fahrzeuge streiften sich. Am VW-Bora entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
Der Unfallverursacher entfernt sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht PI Hammelburg vom 27.11.2019

Notarzteinsatz in der Von-Hess-Straße

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Dienstagnachmittag beobachtete ein Zeuge eine Radfahrerin, welche plötzlich aufgrund gesundheitlicher Probleme ihre Fahrt nicht fortsetzen konnte. Sie fiel mit dem Rad in der Nähe zur Dalbergstraße zur Seite und hinzugeeilte Ersthelfer konnten bei der Frau keine Lebenszeichen mehr feststellen. Sofort kamen nach dem abgesetzten Notruf ein Rettungswagen samt Notarzt sowie eine Polizeistreife zum Einsatzort. Allerdings konnte später nur noch der Tod der Frau attestiert werden. Nach eingehender Abklärung konnte abschließend festgestellt werden, dass die Frau eines natürlichen Todes verstorben war.

Verletzter bei Betriebsunfall

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma klemmte sich am Dienstagmorgen die rechte Hand in der Fahrertür eines Transporters ein. Ein Fremdverschulden lag hier nicht vor. Der Verletzte wurde nach einer Erstversorgung mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Alkoholisiert mit Elektroroller unterwegs

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein junger Mann, der am Dienstagabend mit seinem Elektroroller unterwegs war, wurde einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde auf der Dienststelle eine gerichtsverwertbare Atemalkoholanalyse durchgeführt. Diese ergab einen Wert von 0,36 mg/l. In Laufe der Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass für den E-Scooter weder eine Betriebserlaubnis vorlag noch Versicherungsschutz bestand.
Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und das Fahrzeug sichergestellt. Auf den jungen Mann kommt jetzt ein Strafverfahren zu.

Bei Personenkontrolle Marihuana sichergestellt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein junger Mann wurde am Dienstagabend im Stadtgebiet durch Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg kontrolliert. Hier stellte sich heraus, dass er eine geringe Menge Marihuana mitführte. Das Rauschmittel wurde sichergestellt. Er hat sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Kollision mit Reh

Wartmannsroth, OT Dittlofsroda, Lkr. Bad Kissingen: Ein Audi befuhr am Dienstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Dittlofsroda in Richtung Waizenbach, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Der Fahrer erfasste das Reh mit seinem Pkw und dieses flüchtete anschließend. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt. Am Pkw des Geschädigten entstand lediglich geringer Sachschaden.

Bad Neustadt Pressebericht vom 27.11.19

Unfallfluchten
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Das Überlandwerk Rhön meldet, dass in der Zeit vom 18.11.19 bis 26.11.19, 12.00 Uhr, der Verteilerkasten in der Schreiberstraße angefahren wurde. Die Beschädigungen befinden sich unten rechts und die Schadenshöhe beträgt ca. 100,00 Euro.

Brendlorenzen .- Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 69-jährige Frau parkte am 18.11.19, gegen 11.00 Uhr, ihren grauen VW Polo in der Hohenrother Straße hinter dem Sonnenstudio auf einem Parkplatz vorwärts ein. Am 20.11.19 parkte die Dame gegen 17.30 Uhr in der Rederstraße, auf dem Parkplatz des Sonderpreis-Baumarktes, anschließend fuhr sie nach Wülfershausen, vor dem Lokal „zum weißen Turm“, danach fuhr sie nach Hause.
Am 21.11.19 besuchte sie gegen 10.30 Uhr den netto-Markt in Bad Neustadt, von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr den Pecht und ab 14.30 Uhr den E-Center. Im Anschluss fuhr die Dame nach Hause und stellte ihren Pkw in der Garage ab.

Dort stellte sie dann fest, dass die hintere rechte Fahrzeugtüre beschädigt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,00 Euro.

Wo genau der Sachschaden entstand, kann nicht gesagt werden.

Sachbeschädigung

Bischofsheim/Rhön – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Bürgerin der Gemeinde Bischofsheim/Rhön teilt der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale mit, dass am Toilettenhäuschen am Zentralparkplatz in Bischofsheim die Türklinke einer Tür beschädigt wurde. Der entstandene Schaden an der Toilettentüre beläuft sich auf ca. 200,00 Euro

Wer kann Hinweise geben?
Tel. 09771/606-0

Bad Kissingen Pressebericht vom 27.11.2019

Bad Kissingen

Gegen Baumstumpf gefahren

Am Dienstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße KG 13 von Wittershausen in Richtung Garitz ein Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 2.000,- Euro entstand und der Unfallverursacher verletzt wurde. Ein 51-jähriger Audi-Fahrer geriet auf der abfälligen Strecke in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baumstumpf. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es ist davon auszugehen, dass der Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nebel und Nässe vom Weg abkam.

Gegen parkendes Fahrzeug gestoßen

Am Dienstag, gegen 11.00 Uhr, fuhr eine Peugeot-Fahrerin auf dem Tattersall-Parkplatz aus einer Parklücke heraus und stieß gegen ein geparktes Fahrzeug Mazda. Es entstand dabei ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Scheibenwischerarm abgebrochen – Zeugen gesucht

In der Zeit von Montagmorgen, 10.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 08.30 Uhr, parkte ein 54-Jähriger seinen Pkw Renault Espace auf dem Tattersall-Parkplatz. In diesem Zeitraum wurde durch einen bisher unbekannten Täter der Scheibenwischerarm abgebrochen, so dass ein Schaden von circa 100,- Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Glasscheibe eingetreten

Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass in einem Reihenhaus im Stadtteil Garitz in der Schönbornstraße die Glasscheibe zu einer Mietswohnung einer jungen Frau durch einen bisher Unbekannten eingetreten wurde. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Wer konnte im Tatzeitraum etwas beobachten? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.

Verkehrsunfallflucht – geparkten Pkw gestreift

In der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 15:00 Uhr wurde am Dienstag auf dem Salinenparkplatz ein weißer 1er BMW beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte den geparkten BMW einer 25-Jährigen und entfernte sich im Anschluss an den Unfall, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Die Polizei Bad Kissingen bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter 0971/71490.

Bad Bocklet

Reifen illegal entsorgt

Am Dienstag erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung über eine illegale Müllentsorgung in einem Straßengraben neben der Kreisstraße KG 15 von Stralsbach kommend in Richtung Aschach. Vor Ort konnten die Streifenbeamten drei Altreifen, einen Sneaker sowie eine leere Weinflasche auffinden. Zeugen, die Hinweise zum möglichen „Entsorger“ geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Burkardroth

Wildschein und Pkw kollidieren

Auf der Staatsstraße St 2290 von Katzenbach in Richtung Hassenbach, kurz nach der Abzweigung in Richtung Oehrberg, erfasste am Dienstagmorgen, kurz vor 06.30 Uhr, ein junger Audi-Fahrer ein von links kommendes Wildschwein. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Dieses war nicht mehr fahrbereit und wurde in Eigenregie abgeschleppt. Das Wildschwein lag leblos im Straßengraben. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Maßbach

Reh flüchtet nach Wildunfall

Auf der Kreisstraße KG 2 von Maßbach in Richtung Poppenlauer erfasste am Dienstagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, eine VW-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Rannungen

Wildunfall mit Reh

Auf einer Kreisstraße KG 8 von Rannungen in Richtung Maßbach erfasste am Dienstagabend, kurz nach 21:30 Uhr, eine junge Seat-Fahrerin ein von links kommendes Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Das Reh konnte nicht aufgefunden werden. Der zuständige Jagdpächter wurde von Jägern, die zufällig am Unfallort vorbeifuhren, über den Wildunfall informiert.

Oerlenbach

Aggressionen im Straßenverkehr „ausgelebt“

Am Dienstagnachmittag befuhren ein DaimlerChrysler-Fahrer und ein Ford-Fahrer die Autobahn A71 von Schweinfurt in Richtung Neustadt. Der DaimlerChrysler-Fahrer setzte zu einem Überholvorgang an und der bereits auf der linken Fahrspur befindliche Ford-Fahrer musste stark abbremsen. Nach dem Überholvorgang scherte der Fahrer des DaimlerChrysler nicht wieder auf die rechte Spur und verringerte den Angaben des Ford-Fahrers auch noch seine Geschwindigkeit, weshalb sich dieser genötigt fühlte.
Der DaimlerChrysler-Fahrer fühlte sich anderseits durch das dichte Auffahren und dem Betätigen der Lichthupe durch den Ford-Fahrer genötigt.
An einer Tankstelle trafen die beiden Fahrzeugführer nochmals aufeinander und es kam zum „Showdown“. Hierbei verpasste der Ford-Fahrer dem DaimlerChrysler-Fahrer eine Ohrfeige und beleidigte ihn verbal.
Es wurden nun Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung und Körperverletzung aufgenommen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 27.11.2019

Trunkenheitsfahrt

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer Verkehrskontrolle in Wülfershausen wurde von den Beamten bei einer 44-Jährigen PKW Fahrerin Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auf die Frau kommt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 27.11.2019

Mit Machete zum Essen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Während der Streifenfahrt wurden die Beamten von einem Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass sich in einer nahe gelegenen Gaststätte ein Gast aufhalten würde, welcher eine Machete mit sich führt. In der Gaststätte trafen die Beamten dann nur noch den Wirt und den betroffenen Gast an. Der Wirt teilte ihnen mit, dass er die Machete, als der Gast die Wirtschaft betreten hatte, an sich genommen habe und für die Dauer des Aufenthaltes behalten hatte. Vor Ort wurde eine Gefährderansprache mit dem 33-Jährigen durchgeführt. Der Mann überließ den Beamten anstandslos die Waffe.

Trinkgelage unter Minderjährigen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Bereich des Kirschgartens in Mellrichstadt verabredeten sich am Dienstagnachmittag mehrere minderjährige Jugendliche zum „Saufen“. Vor Ort traf die Streife dann auf eine Gruppe von insgesamt 14 Jungen und Mädchen, im Alter zwischen 13 und 16 Jahren. Rund um das Tretbecken standen einige Bier- und Schnapsflaschen. Bei allen Jugendlichen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. „Spitzenreiter“ war eine 15-Jährige mit 1,2 Promille. Im Anschluss wurden die Eltern der Kinder informiert, diese holten die Betroffenen anschließend ab. Eine Meldung ans Jugendamt folgt.

Internetbetrug

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf einen Internetbetrüger hereingefallen, ist ein 61-jähriger Mellrichstädter. Der Mann hatte über ein Kleinanzeigenportal einen Router bestellt und diesen auch bezahlt. Die Ware wurde ihm allerdings nie geliefert. Daraufhin erstattete er Anzeige bei hiesiger Polizeidienststelle.