Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

449
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 29.08.2019

Nägel an Mofa montiert
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen

Der Fahrer eines Mofas wurde in der Nacht zum Mittwoch in Euerdorf einer Kontrolle unterzogen. Als die Streifenbesatzung sich das Gefährt näher besah, wurde schnell klar, dass der junge Mann seine Fahrt damit nicht fortsetzen durfte. An dem Zweirad waren im Frontbereich Nägel verbaut, welche mit der in Fahrtrichtung zeigenden Spitze ausgerichtet waren. Der Umbau hatte für den Verantwortlichen offenbar optische Gründe. Die Beamten ließen sich jedoch auf keine Diskussion ein und gestatteten aufgrund der beeinträchtigten Verkehrssicherheit eine Weiterfahrt nicht. Den Mann erwartet ein Bußgeldbescheid.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 29.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt vier Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An zwei Unfällen waren jeweils Wildtiere beteiligt.

Unfallflucht

Mainbernheim, Lkr Kitzingen – Am 28.08.19 um 12.30 Uhr, ereignete sich in der Nürnberger Straße eine Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten VW. Dieser wurde hierbei an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Rangieren

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag rangierte eine 56-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in Gaibach in der Schweinfurter Straße aus einer Parklücke. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen einen geparkten VW. Dieser wurde an der linkeren hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 4500 EUR.

Wildunfälle

Marktsteft, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 23 zwischen Marktbreit und Michelfeld ein Wildunfall. Ein 49-jähriger Fahrzeugführer erfasste mit seinem Pkw ein über die Fahrbahn wechselndes Reh. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Iphofen, Lkr Kitzingen – Am Mittwochfrüh befuhr ein 43-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Kreisstraße 2 zwischen Nenzenheim und Krassolzheim. Hier überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn. Das Tier wurde vom Pkw erfasst und rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw zerkratzt

Rüdenhausen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 25.06.19, 00.00 Uhr und 28.08.19, 09.00 Uhr, ereignete sich in der Schloßstraße in unmittelbarer Nähe eines Neubaus eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter zerkratzten an einem dort geparkten VW-Sharan die linke und rechte Fahrzeugseite. Außerdem wurden verschiedene Schrauben in die einzelnen Reifen vom Pkw gesteckt. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von etwa 6000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Diebstähle

Fahrrad entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 27.08.19, 01.00 Uhr und 05.30 Uhr, ereignete sich in Hohenfeld in der Kraußstraße ein Fahrrad-Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete ein dort abgestelltes, versperrtes Mountain-Bike, Marke Cube, Typ Attention, Farbe silber, im Wert von 600 EUR.

Werkzeug vom Rohbau entwendet

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 27.09.19, 16.30 Uhr und 28.08.19, 08.00 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße an dem dortigen Rohbau einer Eventscheune ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter gelangten vermutlich durch eine offen stehende Türe in den Dachboden des Rohbaus. Hier entwendeten dann die Täter diverse Werkzeuge (Bohrmaschinen) im Gesamtwert von etwa 1200 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Fahren unter Alkoholeinfluss

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend führten die Ordnungshüter in der Professor-Jäcklein-Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einer 58-jährigen Fahrerin eines Kleinkraftrades wurde hierbei starker Alkoholgeruch festgestellt. Das Ergebnis des Alkohol-Testes ergab 0,90 Promille. Die Weiterfahrt der Frau mit ihrem KKrad wurde unterbunden. Die Frau erwartet nun ein 1-Monatiges-Fahrverbot und eine Geldbuße.

Fahren unter Drogeneinfluss

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmorgen wurde von den Ordnungshütern in der Adam-Fuchs-Straße eine 33-jährige Fahrzeugführerin kontrolliert. Bei der Frau wurden Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf THC. Die Weiterfahrt der Frau mit ihrem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.08.2019

Aus dem Stadtgebiet

-Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen:

Kratzer im Heck verursacht und davon gefahren

Schweinfurt, Engelbert-Fries-Straße. Von Montag auf Dienstag, in der Zeit von 18.00 Uhr bis 17.15 Uhr, parkte eine Halterin ihren weißen Pkw der Marke BMW, Typ 640 iDrive, mit Schweinfurter Zulassung am Straßenrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie ein Kratzer am rechten Fahrzeugheck fest. Der Verursacher hatte den Schaden aber nicht gemeldet. Es entstand ein Sachschaden von zirka 2.500 Euro.

Aus dem Landkreis

-Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen:

Fahrradfahrer von Pkw-Fahrer touchiert

Schonungen, Kreisstraße. Am Mittwoch, um 16.00 Uhr, befuhren zwei Fahrradfahrer die Kreisstraße von Reichmannshausen in Richtung Ebertshausen. Hinter ihnen kam ein schwarzer Pkw der Marke Skoda, Typ Fabia, mit Schweinfurter Zulassung angefahren. Der unbekannte Fahrzeugführer hupte mehrmals. Beim Überholvorgang touchierte er mit seinem rechten Außenspiegel die linke Seite des Fahrradlenkers, so dass der 31-jährige Fahrradfahrer eine Notbremsung machen musste, um nicht zu Fall zu kommen. Letztendlich entstand nur geringer Sachschaden am Fahrrad durch die Berührung. Der Verursacher entfernte sich trotzdem bisher unerkannt von der Unfallörtlichkeit.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebricht der PI Gerolzhofen vom 29.08.2019

Ladung verloren
Sulzheim, B 286 – Dienstagnachmittag war ein PKW-Fahrer samt Anhänger auf der B 286 von Gerolzhofen kommend in Richtung Schweinfurt unterwegs. Auf seinem Hänger hatte er Geäst geladen. Dieses hatte er durch keinerlei Sicherungseinrichtungen vor dem Herabfallen gesichert. Somit verlor er seine gesamte Ladung auf der B 286, auf Höhe der Anschlussstelle Alitzheim. Der nachfolgende Verkehr wurde hierdurch gefährdet. Der Fahrzeugführer konnte ermittelt werden. Eine Anzeige wird der Zentralen Bußgeldstelle vorgelegt.

Wildunfall
Donnersdorf – Ein Ford-Fahrer fuhr Mittwochabend auf der Staatsstraße von Donnersdorf in Richtung Obereuerheim. Ca. 1 km vor Pusselsheim kreuzte ein Fuchs die Fahrbahn. Das Tier wurde vom PKW erfasst. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 500,– Euro.

Verkehrsunfall
Gerolzhofen – Eine PKW-Fahrerin stieß Dienstagabend rückwärts aus einer Parklücke in der Bleichstraße heraus. Hierbei übersah die 87jährige Rentnerin einen Streifenwagen und es kam zum Zusammenstoß.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.000,– Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 29.08.2019

Geparkten Pkw gestreift

Eußenheim, Lkr. Main-Spessart. Der 60-jährige Fahrer eines Lkw streifte mit seinem Fahrzeug am Mittwoch gegen 11:30 Uhr in Eußenheim einen in der Straße Am Gebersthal geparkten Pkw. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 29.08.2019

Rucksack gestohlen

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 33-Jähriger meldete der Polizei, dass am vergangenen Wochenende sein Rucksack von Unbekannten gestohlen wurde. Zur Tatzeit am Samstag zwischen 22:00 Uhr und 01:00 Uhr half der Geschädigte in Sulzfeld am Seefest als Makrelengriller. Der Rucksack war zwischen Grill und Grillhütte abgestellt. Dem Mann entstand ein Schaden in Höhe von 100,- €.
Sollte jemand in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben möchte er sich bitte mit der Polizeistation Bad Königshofen unter 09761-9060 in Verbindung setzen.

Bad Kissingen Pressebericht vom 29.08.2019

Bad Kissingen

Serientäter in Sachen Einmietbetrug

Und wieder hat ein bereits bekannter Täter sich in ein Bad Kissinger Hotel eingemietet und konnte seine Unkosten nicht bezahlen. Der 34-Jährige Betrüger lebt derzeit ohne festen Wohnsitz. Die entstandenen Mietschulden belaufen sich auf 205,40 Euro. Es kommt nun eine weitere Strafanzeige auf den Beschuldigten zu.

Bad Bocklet

Wildschweine kreuzen die Fahrbahn

Am Mittwoch gegen Mitternacht war eine 54-Jährige, mit Ihrem Ford auf der Staatsstraße von Premich kommend in Richtung Steinach, unterwegs, als plötzlich zwei Wildschweine die Fahrbahn querten. Eines der Tiere wurde dabei frontal erwischt und getötet. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Der entstandene Sachschaden an dem Pkw beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Traktorfahrt im Scherbenmeer

Am Mittwoch gegen 11:40 Uhr war ein 60-Jähriger mit seinem Case auf der Wendelinusstraße in Großenbrach unterwegs. Dabei öffnete sich, aus unerklärlichen Gründen, die rechte Türe seines Traktors und schlug gegen den Kotflügel des Hinterrades. Die Glasscheibe wurde dadurch stark beschädigt und die Glassplitter flogen auf die Gegenfahrbahn direkt auf ein entgegenkommendes Fahrzeug. Am Pkw des 81-Jährigen Mercedes-Fahrers entstand ein Lackschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Hund zerkratzt Fahrzeug

Am Mittwoch, den 21.08.19 gegen 09:00 Uhr, befuhr ein 55-Jähriger Mann den Flurbereinigungsweg von Bad Bocklet in Richtung Hohn zu seiner landwirtschaftlichen Einrichtung. Dabei kam ihm ein 37-Jähriger Fußgänger mit seinem Hund entgegen, der ihm den Weg zur Weiterfahrt versperrte. Der Fußgänger belehrte den Fahrer durch die geöffnete Fensterscheibe, weil er meinte, der Andere sei zu Unrecht in den Weg eingefahren. Währenddessen zerkratzte der unbeaufsichtigte Hund die Fahrertür des Autos. Auf den Fußgänger kommt nun eine Strafanzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr zu. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Oerlenbach

Abstand falsch eingeschätzt

Ein 23-Jähriger VW-Fahrer wollte Am Kreisel in Oerlenbach ausparken, sah jedoch den anfahrenden 18-Jährigen VW-Fahrer und stellte seinen Ausparkvorgang sofort, ordnungsgemäß ein. Der 18-Jährige VW-Fahrer fuhr dann zu knapp an dem wartenden Fahrzeug vorbei und touchierte mit seiner linken Fahrzeugseite das Heck des 23-Jährigen VW-Fahrers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 29.08.2019

Zeugen gesucht!

Zu allen folgenden Pressemitteilungen sucht die Polizeiinspektion Mellrichstadt Zeugen:

Apfelbäume gefällt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. In einer Grünanlage in Mühlfeld wurden vermutlich in der Zeit zwischen Mittwoch, 21.08.2019 und dem darauffolgenden Mittwoch, 28.08.2019, zwei Apfelbäume von einem Unbekannten gefällt und anschließend das Holz abtransportiert.

Auto zerkratzt

Stockheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Montag, den 26.08.2019 gegen 18 Uhr stellte eine 37-Jährige ihren VW Polo Am Tanzberg in Stockheim ab. Als sie zwei Tage später zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie fest, dass dieser im Bereich des linken vorderen Kotflügels zerkratzt worden war. Einen Hinweis auf den Täter konnte die Dame nicht geben.

Zündschloss beschädigt

Fladungen, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ein Mitarbeiter des Naturpark Rhön teilte den Beamten mit, dass am vergangenen Samstag bei einer Baumaschine das Zündschloss beschädigt worden war. Bei der Maschine handelte es sich um einen sogenannten Kettendumper. Dieser war auf dem Gelände des Naturparks abgestellt.

Müll illegal entsorgt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Auf dem Grünabfallplatz in Mellrichstadt hat mal wieder ein Schmutzfink sein Unwesen getrieben und eine Kiste gefüllt mit Sitzauflagen illegal entsorgt. Dies geschah vermutlich am vergangenen Wochenende.

Zaunfelder gestohlen

Hollstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Zwischen Donnerstag, 22.08.2019 und Sonntag, 25.08.2019 entwendeten unbekannte Täter mehrere Zaunfelder von verschiedenen Windkraftanlagen, welche zur Absicherung der Baustelle benutzt wurden. Bei dem Diebesgut handelt es sich um sechs Bauzäune ohne Fußplatte und elf Schrankenzäune mit Fußplatten. Der Beuteschaden lässt sich auf ca. 1.500 Euro schätzen.

Sachdienliche Hinweise zu allen o.g. Pressemitteilungen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Reifenplatzer

Unsleben, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ein geplatzter Reifen eines Anhängers sorgte für einen Schaden an einem Pkw. Am Mittwochmorgen befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Lkw samt Anhänger die Wechterswinkeler Straße in Unsleben, als ein Reifen an seinem Anhänger platzte. Der Mann hielt bei der nächsten Gelegenheit an und begutachtete den Schaden. Als ihn eine weitere Verkehrsteilnehmerin darauf aufmerksam machte, dass ein umherfliegendes Reifenteil ihr Fahrzeug im Bereich der Fahrertür beschädigt hatte. Die Dame fuhr zur Tatzeit hinter dem Gespann her. Vor Ort wurde ein Austausch der Personalien durchgeführt. Der Sachschaden lässt sich insgesamt auf ca. 700 Euro schätzen.

Bad Neustadt Pressebericht vom 29.08.2019
Parfüm in die Tasche gesteckt
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Mittwochnachmittag befand sich ein nigerianischer Staatsangehöriger in einem
Drogeriemarkt in der Saalestraße. Anscheinend meinte er, dass ihm ein bisschen
frischer Duft gut tun würde, deshalb steckte er sich ein Fläschchen Parfüm von Calvin
Klein im Wert von knapp 30,- Euro in die Tasche und wollte wieder gehen. Nach
Passieren der Kasse wurde er angehalten und die Polizei gerufen. Vom Markt erhielt
der 23-Jährige ein Hausverbot, von der Polizei eine Anzeige.
Handbremse nicht angezogen, Pkw rollte los
Ein 21-jähriger Fiatfahrer fuhr in Herschfeld vor die Sparkasse in der Königshofer
Straße und stieg aus. Da er leider vergaß, die Handbremse anzuziehen, rollte das
Fahrzeug gegen einen dort befindlichen Sperrpfosten. Der dabei entstandene
Schaden wird auf 300,- Euro geschätzt.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 29.08.2019

Landkreis Schweinfurt, A 70, Schweinfurt

Unfallflucht auf der A 70
Ein Fahrer eines blauen Audi A 6 mit Kitzinger Kennzeichen verursachte am Mittwoch gegen 12:15 Uhr einen Verkehrsunfall auf der A 70 Richtung Würzburg.
Der Audi-Fahrer wechselte auf Höhe von Schweinfurt plötzlich zum Überholen auf die linke Fahrspur. Trotz Vollbremsung fuhren dadurch zwei auf der Überholspur fahrende Daimler- und Skoda-Fahrer aufeinander. Zu einer Berührung mit dem Unfallverursacher kam es nicht. Verletzt wurde niemand. Von dem blauen Audi A 6 ist nur bekannt, dass er ein Kitzinger Kennzeichen hatte.
Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck sucht nach Zeugen des Vorfalls.
Sachdienliche Hinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck unter der Telefonnummer 09722-94440 entgegen.

Landkreis Schweinfurt, BAB A 7, Wasserlosen

Fahrt unter Drogeneinfluss
Bei einer Kontrolle auf der A 7 bei Wasserlosen wurden bei einem 25-jährigen Citroen-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der Fahrer war am Mittwochnachmittag mit seinem Pkw Richtung Würzburg unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck kontrolliert wurde. Ein Drogenschnelltest bestätigten dann auch die Feststellungen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Schlüssel sichergestellt. Blutentnahme und Anzeige folgten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 29.08.2019

Verkehrsgeschehen

Haßfurt – Am Mittwoch, 18.35 Uhr, parkte eine 72-Jährige ihren Opel Meriva auf den Parkflächen gegenüber des Mehrgenerationenhauses. Beim Rückwärtsausparken fuhr sie stark beschleunigt gegen die Bepflanzungsanlage und mehrere Absperrpfosten der Stadt. Mit einem platten Vorderreifen kam sie dann zunächst an der Ritterkappelle zum Stehen. Anschließend fuhr sie vorwärts in den Eingangsbereich des Mehrgenerationenhauses und beschädigte die Hausfassade. Dabei überfuhr sie noch ein im Eingangsbereich abgestelltes E-Bike und beschädigte dieses. Die 72-Jährige erlitt bei der Aktion ein HWS und einen Schock und kam in ein Krankenhaus. An ihrem Opel wurde der Front- und Heckbereich eingedrückt und die rechte Seite verkratzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Der Stadt Haßfurt entstand durch die umgefahrenen Absperrpfosten und der Bepflanzungsanlage ein Schaden von ca. 2000 Euro. Das Hinterrad des E-Bikes wurde verbogen und hat einen Schaden von ca. 300 Euro. An der Hausfassade entstand für ca. 3000 Euro Schaden.

Sachbeschädigung an Renault

Haßfurt – Bei einem An der Nassach abgestellter Renault Kangoo, wurde in der Zeit von Mittwoch, 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr, mit einem Stein das Fahrerfenster eingeworfen. Der 3 cm breite Stein lag noch im Fußraum der Fahrerseite. Das Fahrzeug war An der Oberen Nassach auf dem Grünstreifen direkt an der Straße geparkt. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Der Schaden durch die eingeworfene Scheibe beträgt 150 Euro.

Lkw riss Bahnschranke ab

Zeil a.Main – Ein Zeuge beobachtete am Mittwoch, um 13.00 Uhr, dass auf dem Aufbau eines Lkw, der in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs war, eine Bahnschranke lag und diese dann zu Boden fiel. Vermutlich hat dieser Lkw während des Senkens die Bahnschranke abgerissen und Schaden von ca. 300 Euro verursacht.

Zeugen, die Beobachtungen dazu gemacht haben, möchten sich bitte bei der Polizei in Haßfurt melden.

Haßfurt – Der Verursacher meldete am Mittwoch, 15.42 Uhr, persönlich einen Verkehrsunfall Im Wehrlein. Er war mit seinem Pkw Hyundai beim Ausparken gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Opel gefahren. Da er den Geschädigten vor Ort nicht erreichen konnte, meldete er dies der Polizei Haßfurt. An seinem Hyundai wurde der Radlauf hinten rechts verkratzt . Ihm entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Am Pkw Opel wurde die Stoßstange vorne rechts zerkratzt, Schaden 250 Euro.

Hofheim – Ein bislang Unbekannter verkratzte in der Zeit von Mittwoch, 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr, einen in der Robert-Koch-Straße geparkten Pkw Audi A6. Das Fahrzeug wurde mit einem spitzen Gegenstand an der linken Fahrzeugseite auf einer Länge von 70 cm verkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Mini angefahren und verduftet

Haßfurt – In der Bahnhofstraße vor einem Friseursalon wurde der Pkw Mini Cooper am Mittwoch, 12.00 – 12.15 Uhr, von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer an der vorderen Stoßstange verkratzt. Bei der Rückkehr wurde die Geschädigte von einer Zeugin von der Unfallflucht informiert. Der Sachschaden an der vorderen Stoßstange beträgt ca. 700 Euro. Weitere Ermittlungen der Polizei sind notwendig. Deshalb möchte sich die bislang unbekannte Zeugin bitte bei der Polizeiinspektion melden.

Tankbetrug

Getankt und aus Versehen nicht bezahlt

Ebelsbach – Am Mittwoch, 18.58 Uhr, betankte eine 39-Jährige ihren Pkw Daimler Chrysler für 30,00 Euro an einer Tankstelle in der Georg-Schäfer-Straße. Die Frau stieg zwar mit ihrem Geldbeutel aus dem Fahrzeug, legte diesen auf dem Kofferraum ihres Daimlers ab, tankte, nahm den Geldbeutel wieder an sich, stieg in ihr Auto ein und fuhr davon ohne zu bezahlen. Ein Bekannter der 39-Jährigen konnte telefonisch erreicht werden und beglich sofort die Rechnung, so dass der Tankstelle kein Schaden entstand.

Diebstahl

Hofheim – Das Hinweisschild für die Damentoilette am Marktplatz wurde durch einen Unbekannten entwendet. Der Stadt Hofheim entstand ein Schaden von 15 Euro.

Brand

Haßfurt – Am Mittwoch, um 10.00 Uhr, brannte Ein Bagger der Marke Takeuchi, vermutlich durch einen technischen Defekt am Kühler der Lüftungsanlage des Motors. Der Geschädigte stellte nach Beladen des Lkws die Brandentwicklung fest und verständigte die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Sylbach löschte den Brand.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Betrugsversuch gescheitert

Auf die Kleinanzeige der Geschädigten bei Ebay meldete sich eine angebliche Käuferin und sicherte ihr den Kauf ohne weitere Verhandlungen zu. Im Verlauf hatte die Geschädigte eine Fake-Mail einer Bank erhalten. Aus dieser ging hervor, dass die Kaufpreis von 8500 Euro eingegangen sei und nach Zahlung der fälligen Transportkosten per Western Union freigegeben würde. Doch diese witterte den Betrugsversuch und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Callcenter-Betrug

Ebern – Ein 50-jähriger erhielt am Dienstagvormittag den Anruf eines angeblichen Microsoft Mitarbeiters und ermöglichte diesem für ca. 2 Stunden den Fremdzugriff. Es wurden immer wieder massive Beschädigungen des PC’s festgestellt. Für die Behebung sollte er iTunes-Karten im Gesamtwert von 400 Euro besorgen. Da dies dem Geschädigten nicht möglich war, wurde er nach Kreditkartendaten gefragt, die er aber nicht herausgab. Als es auch beim Onlinebanking zu keiner Abbuchung kam, wurde das Gespräch beendet. Die Recherchen mit der Rufnummer des angeblichen Microsoft Mitarbeiters ergaben zahlreiche Treffer von Callcenter Betruges.

Trickbetrug

Angeblicher Staatsanwalt fordert Zahlung

Sailershausen – Aufgrund vorangegangener Anrufe eines angeblichen Staatsanwaltes, der die 72-Jährige zu dieser Zahlung aufgefordert hatte, verschickte diese am Mittwoch ein Einschreiben mit 2000 Euro Bargeld. Da sich die Geschädigte im Laufe des Nachmittags gegenüber einer Bekannten seltsam aufgeregt verhalten hatte, konnte diese durch Nachfrage den Grund erfahren und verständigte die Polizeiinspektion Haßfurt davon.

Die Polizei bittet nochmals um besondere Vorsicht, um nicht Opfer eines Betruges zu werden.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.08.2019 – Bereich Main-Rhön

Gyrocopter bei Start verunglückt – zwei Insassen verletzt

MELLRICHSTADT, LKR. RHÖN-GRABFELD. Bei einem missglückten Start eines Gyrocopters auf dem Flugplatz am Bischofsbergweg sind am Donnerstagmittag die beiden Insassen verletzt worden. Die Ermittlungen führt ein luftfahrtkundiger Beamter der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Nach ersten Erkenntnissen wollten ein 54-Jähriger aus dem Raum Kitzingen und sein 45-jähriger Fluggast aus Würzburg kurz vor 13.00 Uhr mit einem Gyrocopter vom Flugplatz Bischofsbergweg starten. Dies missglückte, das Fluggerät kippte noch vor dem Abheben zur Seite und überschlug sich mehrfach. Die beiden Männer konnten sich selbst befreien und wurden nach einer medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Dem Sachstand nach blieben sie leicht verletzt. Die Höhe des Sachschaden dürfte sich im Bereich mehrerer zehntausend Euro bewegen.

Neben Streifen der Polizeiinspektion Mellrichstadt waren der Rettungsdienst, das THW, ein SAR-Hubschrauber und die Mellrichstädter Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt ein luftfahrtkundiger Polizeibeamter. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Polizei informierte außerdem die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.