Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

73
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Dienstag neun Verkehrsunfälle. Ein Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An fünf Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Randstein beschädigt und weiter gefahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmittag fuhr ein Verkehrsteilnehmer in der Siegfried-Wilke-Straße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes rückwärts aus einem Parkplatz. Dabei stieß er gegen den Randstein eines Blumenbeetes. Der Stein wurde aus dem Fundament gelöst. Der junge Fahrer schaute sich anschließend um, setzte aber seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde beobachtet und der Polizei gemeldet. Als Verursacher wurde ein 27-jähriger Mann ermittelt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt.

Misslungener Parkversuch

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagnachmittag stieß eine 76-jährige Verkehrsteilnehmerin am Dreistock auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes gegen einen geparkten Pkw. Nachdem sie den Anstoß bemerkt hatte, fuhr sie wieder aus der Parklücke und touchierte einen in der gegenüberliegenden Parkreihe stehenden Pkw. Der entstandene Schaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt.

Unachtsam rückwärts gefahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmittag fuhr ein 36-jähriger Verkehrsteilnehmer vom Leidenhof aus rückwärts in die Ritterstraße. Dabei übersah er einen querenden Pkw und touchierte dessen komplette rechte Fahrzeugseite. Der entstandene Schaden wird auf etwa 4500 geschätzt.

Von mitfahrendem Kind abgelenkt

Sommerach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagnachmittag befuhr ein 74-jähriger Rentner die Schwarzacher Straße ortseinwärts. Nachdem der Toyota-Fahrer durch ein mitfahrendes Kind abgelenkt wurde, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 5500 Euro geschätzt.

Rehe verursachen Wildunfälle

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmorgen befuhr ein 53-jähriger Verkehrsteilnehmer die Kreisstraße 36. Kurz vor der Ortschaft Rimbach sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Ford Kuga erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. An dem Pkw entstand Schaden von etwa 1000 Euro.

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – In der Nacht von Montag auf Dienstag befuhr ein 47-jähriger Verkehrsteilnehmer die Kreisstraße 15 von Rehweiler in Richtung Abtswind. Kurz nach der Ortschaft sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Das Tier sprang in den Wald zurück. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 350 Euro.

Obernbreit, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr ein 55-jähriger Verkehrsteilnehmer die Kreisstraße 21 in Richtung Obernbreit. Kurz vor der Ortschaft sprangen zwei Rehe auf die Fahrbahn. Eines der Tiere wurde von dem Pkw erfasst. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Wiesenbronn, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr eine 66-jährige Verkehrsteilnehmerin die Staatsstraße 2420 von Rödelsee in Richtung Wiesenbronn. Kurz vor der Ortschaft sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Opel Astra erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 2000 Euro.

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmorgen befuhr eine 28-jährige Verkehrsteilnehmerin die Staatsstraße 2272 von Großlangheim nach Kitzingen. Kurz nach der Ortschaft sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem VW Polo erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 2000 Euro.

Wurde entgegenkommender Verkehrsteilnehmer gefährdet?

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr ein Opel-Astra-Fahrer die Staatsstraße 2260 von Volkach in Richtung Eichfeld. Zwei weitere Verkehrsteilnehmer beobachteten den in Schlangenlinien fahrenden Pkw. Ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer machte mit der Lichthupe auf sich aufmerksam, weil er sich vermutlich gefährdet sah. Nachdem die Polizei verständigt worden war, stellten die Ordnungshüter im Hof des Fahrzeughalters den Pkw fest. Als Fahrzeuglenker wurde der 51-jährige Besitzer überführt. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch und führten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis brachte einen Wert von 1,82 Promille ans Tageslicht. Der Mann musste schließlich zur Blutentnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der möglicherweise gefährdete entgegenkommende Verkehrsteilnehmer wird gebeten, sich bei der Polizei Kitzingen zu melden.

Diebstahl

Neuwertige Fahrräder gestohlen

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in der Astheimer Weinbergstraße zwei Fahrräder entwendet. Die Besitzerin hatte die neuwertigen Räder im Hof an einem Fahrradständer abgesperrt. Bei einem Bike handelt es sich um ein schwarz/rotes Trekking-Fahrrad der Marke Ghost. Beim anderen um ein schwarz/grünes Fahrrad der Marke Cube. Der Wert beträgt etwas über 3000 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Kinderfahrrad gestohlen

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am vergangenen Wochenende wurde in Eichfeld ein rot/graues Fahrrad gestohlen. Das Kinderrad stand auf einem Grundstückshof in der Straße Zu den Fichten. Das Fahrrad, Marke Hudora, war nicht abgesperrt. Der Wert beträgt etwa 100 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sachbeschädigung

Briefkasten gesprengt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der zweiten Augustwoche wurde an der Realschule in der Glauberstraße ein Briefkasten beschädigt. Zwischen den Tagen von Montag bis Mittwoch wurde ein pyrotechnischer Gegenstand gezündet und in den Briefkasten gesteckt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sonstiges

Traktorbrand beim Heuballen verladen

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagnachmittag verlud ein Landwirt mit seinem Traktor am Sulzfelder Weg Heuballen auf einen Anhänger. Nachdem, vermutlich durch einen technischen Defekt, Flammen aus dem Motorraum schlugen, versuchte der Landwirt diese zu löschen. Dies gelang ihm allerdings nicht, woraufhin der Traktor und auch der Hänger in Brand gerieten. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten den Traktor löschen, ließen aber die ebenfalls in Brand geratenen Heuballen kontrolliert abbrennen. Der Schaden wird auf etwa 55000 Euro geschätzt.

Straßen-Leitpfosten herausgerissen

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am vergangenen Wochenende wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag entlang der Bundesstraße 22 zwischen Düllstadt und Reupelsdorf zwölf Leitpfosten aus den Verankerungen gerissen und weggeworfen. Gegen 02.10 Uhr hatte ein Verkehrsteilnehmer auf dieser Strecke drei junge Personen bemerkt und dies der Polizei gemeldet. Die Burschen konnten allerdings nicht mehr angetroffen werden. Am Sonntagmorgen machten sich die Ordnungshüter auf die Suche und konnten zehn Pfosten wieder einsetzen. Zwei Leitpfosten waren beschädigt und nicht mehr brauchbar.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0