Er hat ruckartig bremsen müssen und ist dann nach vorne über den Lenker auf die Motorhaube eines Autos gekracht: im Landkreis Main-Spessart hatte ein 58-jähriger Radfahrer nochmal Glück. Ein 26-jähriger Autofahrer hatte den Radler übersehen. Nur durch die schnelle Reaktion des Fahrradfahrers ist wohl Schlimmeres verhindert worden. Durch die Wucht, mit der er auf die Motorhaube geschleudert wurde, erlitt der Mann Prellungen und Hämatome. An den Fahrzeugen ist nur geringer Sachschaden entstanden.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Königshofen: Keine Hilfe nach Sturz
Nächster ArtikelOberleichtersbach: 105.000 Euro für neues Löschgruppenfahrzeug