Start Polizeiberichte Schweinfurt-Werneck

Schweinfurt-Werneck

93
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Taxikontrolle führt zu Rauschgiftfund

Bei einer Kontrolle eines Taxis samt Fahrgast durch eine Streife der VPI Schweinfurt-Werneck am Karfreitag kurz vor Mitternacht verlief zunächst alles wie üblich wenn die Polizei ein Fahrzeug kontrolliert. Der Taxifahrer war fahrtüchtig, konnte den Besitz aller erforderlicher Fahrerlaubnisse nachweisen und hatte Verbandkasten, Warndreieck und Warnwesten an Bord. Bei genauerer Betrachtung des sich im Taxi befindlichen männlichen Fahrgastes aus Würzburg jedoch, nahm die Kontrolle eine unvorhergesehene Wendung. Der 22-jährige junge Mann stand merklich unter Drogeneinfluss und wurde deshalb körperlich durchsucht. Hierbei konnten die Beamten eine geringe Menge Kokain bei dem Mann auffinden. Nachdem nun der zuständige Staatsanwalt die Durchsuchung der Wohnung des Mannes zur Auffindung weiterer Betäubungsmittel angeordnet hatte, wurden zwei Beamte der Kriminalpolizei in Würzburg aktiv und durchsuchten gemeinsam mit der Hilfe eines Rauschgifthundes die Wohnung des jungen Erwachsenen. Dabei konnten über 200 Gramm Marihuana, sowie einige Gramm Psilocybin Pilze aufgefunden und sichergestellt werden. Dem jungen Taxi-Fahrgast erwartet nun eine Anzeige wegen illegalem Handel mit Marihuana sowie weiterer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.