Mit über 3,4 Promille ist ein Mann in die Notaufnahme des Krankenhauses in Bad Neustadt marschiert und hat in einem Patientenzimmer ein Nickerchen gemacht. Während eine Ärztin die Polizei rief, versuchten Krankenschwestern den Mann zu wecken. Der reagierte aggressiv, sodass die Polizei ihn abholte. Der falsche Patient war nicht mehr in der Lage für sich zu sorgen. Er kam in eine Ausnüchterungszelle.

Werbung
Vorheriger ArtikelUnterfranken: 164 Millionen Euro für Hochbaumaßnahmen
Nächster ArtikelSchweinfurt: Prozess wegen erpresserischen Menschenraubs