Er soll eine Frau in ihrer Wohnung gefesselt und mit dem Tod bedroht haben: Ab heute stehen er und ein weiterer Mann wegen erpresserischen Menschenraubs vor dem Schweinfurter Landgericht. Die beiden Männer sollen die Frau erpresst haben, Einnahmen aus Bordellbetrieben in bar herauszurücken. Insgesamt rund 59.000 Euro. Der zweite Angeklagte soll seinen Bekannten unter anderem zur Wohnung des Opfers gefahren haben.
Insgesamt sind drei Verhandlungstage angesetzt.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Neustadt: Mit 3,4 Promille im Krankenhaus schlafen gelegt
Nächster ArtikelHaßfurt: Kinder im Auto ordentlich absichern!