Start Franken Unterfranken: 91,4 Millionen für Wirtschaftsförderung

Unterfranken: 91,4 Millionen für Wirtschaftsförderung

160
symbolbild (c) radio primaton

91,4 Millionen Euro hat die Regierung von Unterfranken 2017 in die Wirtschaftsförderung investiert. Unter anderem wurden den Regionen Würzburg und Main-Rhön Digitale Gründerzentren genehmigt, die Existenzgründer unterstützen sollen. Auch sind 12,8 Millionen in die Bayerische Breitbandinitiative geflossen.
29,2 Millionen investierte die Regierung von Unterfranken in kleine und mittlere Unternehmen. Hier wurden beispielsweise Modernisierungen und Betriebserweiterungen gefördert. Dadurch konnten laut einer Mitteilung knapp 3.000 Arbeitsplätze in der Region gesichert, bzw. geschaffen werden.