Landesgartenschau, Stadtwald oder keins von beiden?

Seit Wochen wurde lange nicht mehr so hitzig über ein Thema diskutiert.

Soll es eine Landesgartenschau, einen Stadtwald oder keins von beiden in Schweinfurt geben.
Darüber entscheiden am 20. Januar die Schweinfurter Bürger in einem Bürgerbegehren.

Siehe auch: Schweinfurt: Stadtwald-Initiatoren klagen per Eilantrag

Für die Landesgartenschau wird mit 12 Millionen Euro Investitionskosten geplant. 5 Millionen davon übernimmt der Freistaat. Die Initiatoren des Bürgerentscheids rechnen ähnlich wie bei der Würzburger Landesgartenschau am Ende mit einem Minusgeschäft für die Stadt. Daher befürworten sie einen kostengünstigeren Stadtwald.

Nur bei PRIMATON!
Bei uns stellen sich alle drei Parteien vor dem Bürgerentscheid den wichtigsten Fragen im Duell.

Sebastian Remelé

Sebastian Remelé, Oberbürgermeister von Schweinfurt setzt sich FÜR eine Landesgartenschau ein

Dr. Ulrike Schneider

Dr. Ulrike Schneider, eine der Initiatoren der Bürgerinitiative. Sie setzt sich für den Alternativvorschlag ein: Einen Stadtwald.

Ralf Hofmann

Ralf Hofmann wirbt für keine der beiden Vorschläge


Gehen Sie wählen!

Drei unterschiedliche Meinungen. Jetzt sollen als Bürgerentscheid am Sonntag in Schweinfurt die Menschen entscheiden, was passiert.
Gehen Sie wählen und entscheiden Sie, was in Schweinfurt passieren soll. Für alle Unentschlossenen finden Sie hier die Statements und Videos zum anschauen.