Bild: Quelle Obermayer Foundation
Heute ist ein besonderer Tag für Rudolf und Marlies Walter aus Bad Kissingen. Das Ehepaar wird heute in Berlin mit dem Obermayer Award ausgezeichnet.  Die Obermayer Awards würdigen das herausragende Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und zur Bekämpfung von Vorurteilen in der heutigen Zeit. Die Obermayer Awards werden jedes Jahr im Januar von der Obermayer-Stiftung und „Widen the Circle“ im Berliner Abgeordnetenhaus an die Preisträger übergeben. Unter ihnen wird dann, wie schon am Anfang erwähnt, auch Rudolf Walter aus Bad Kissingen sein. Herr Walter, was bedeutet Ihnen die Auszeichnung?
Zusammen mit ihrer Frau engagieren sie sich seit mehr als 30 Jahren federführend in der Erinnerungsarbeit in Bad Kissingen. Wie kam es dazu?
Sie haben dann 1988 zusammen mit Schülern des Bad Kissinger Gymnasiums eine Ausstellung zur jüdischen Geschichte auf die Beine gestellt. Hat sich dadurch mehr Bewusstsein für die Erinnerungsarbeit in Bad Kissingen entwickelt?
Herr Walter, sie engagieren sich seit mehr als 30 Jahren federführend in der Erinnerungsarbeit in Bad Kissingen. Durch ihre Arbeit besuchten immer mehr Kissinger Juden ihren alten Heimatort. Kamen dadurch auch bekannte Persönlichkeiten nach Bad Kissingen?
Gibt es da weitere Beispiele?
Sie haben zahlreiche Projekte in Bad Kissingen auf die Beine gestellt. Unter anderem ein sehr ausführliches online-Gedenkbuch.  Durch dieses sollen weiterhin jüdische Menschen nach Bad Kissingen kommen:
Wie wichtig ist es Ihnen der jungen Generation ein Bewusstsein für die Erinnerungsarbeit weiterzugeben?
Soweit Rudolf Walter aus Bad Kissingen, der heute zusammen mit seiner Frau den Obermayer Award erhält. Die Feierstunde wird ab 18:00 Uhr als Präsenzveranstaltung begangen und kann darüber hinaus in einem Livestream auf den Websites des Abgeordnetenhauses und von Widen the Circle verfolgt werden. Mehr Infos hier
 
 
 
 
 
 
Werbung
Vorheriger ArtikelFreitag
Nächster ArtikelSamstag