Pressebericht vom 25.12.2022
Unfallflucht
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Vormittag des 24.12.2022 fuhr ein unbekannter Mann mit seinem schwarzen SUV am Hammelburger Viehmarkt gegen einen fest installierten Mülleimer der Stadt und riss diesen aus der Halterung. Anschließend stieg der Mann mitsamt seinem Beifahrer aus und stellte den beschädigten Eimer auf.
Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Der Vorfall wurde durch mehrere Zeugen beobachtet, welche sich jedoch nur Teile des Kennzeichens notierten. Daher bittet die Polizei Hammelburg um weitere sachdienliche Hinweise, welche helfen die Identität des Unfallverursachers zu klären.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.12.2022
Einbruch in Wohnung – Kripo sucht Zeugen

GRAFENRHEINFELD, LKR. SCHWEINFURT. Am Samstagnachmittag entwendete ein bislang unbekannter Einbrecher Schmuck und Bargeld aus den Wohnräumen eines Einfamilienhauses. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Werbung

Zwischen 16:20 Uhr und 20:30 Uhr drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam über die Terrassentüre in ein Einfamilienhaus in der Bartholomäusstraße ein. Im Inneren durchwühlte er sämtliche Schubladen und Schränke auf der Suche nach Beute. Mit Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 4.000 Euro trat der Unbekannte im Anschluss wieder seine Flucht an. Er hinterließ neben dem Entwendungsschaden noch Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.12.22
Graffiti an Tor und Türe
Haßfurt. Im Zeitraum vom 23.12.22, 16:00 Uhr, bis 24.12.22, 07:00 Uhr, wurden ein Tor und eine Türe auf einem Grundstück in der Brüder-Becker-Straße durch einen unbekannten Täter mit diversen Schriftzeichen und Smileys beschmiert. Der Sachschaden mit 500 Euro beziffert.
Kennzeichen gestohlen
Haßfurt. In einer Parkbucht in der Bahnhofstraße wurden die Kennzeichen eines geparkten Fahrzeugs eines Pflegedienstes gestohlen. Der Täter dürfte die Kennzeichen in der Zeit vom 23.12.22, ca. 12:00 Uhr, bis zum 24.12.22, 07:20 Uhr, abmontiert haben.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 25.12.2022

Aus dem Stadtgebiet:

Verkehrsgeschehen

Unfallfluchten
Ein vor dem Anwesen Geldersheimer Straße 92 geparkter Pkw wurde in der Zeit von Freitag auf Samstag (24.12.22), 18 Uhr bis kurz nach 15 Uhr, durch einen noch unbekannten Fahrzeugführer mit dessen Gefährt beschädigt. Als die Fahrerin zu ihrem weißen BMW zurückkam, stellte sie auf der linken Seite einen frischen Kratzer fest. Der Schaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Hinweise zum Verursacher hatte der Geschädigte nicht.

In der Zeit von Donnerstag, ca. 15 Uhr, bis Samstag (Heiligabend), 15 Uhr, wurde ein schwarzer Audi in der Friedhofstraße vor der Nummer 21 angefahren. Der Stoßfänger wies vorne links einen Lackschaden auf, welcher von einer Berührung beim Ein- oder Ausparken stammen dürfte. Ein Verursacher meldete sich bisher nicht, daher wurden Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Auch hier beläuft sich der Schaden auf mehrere hundert Euro.

 

Sachbeschädigungen

Zweimal Sachbeschädigung in der Nacht von Freitag auf Samstag (Heiligabend)
In der Schrammstraße wurde zwischen 20:30 Uhr und 13:00 Uhr am darauffolgenden Tag auf dem Parkplatz des Landratsamtes ein schwarzer BMW beschädigt. Der Fahrzeugführer hatte den Pkw abgestellt und als er zurückkam stellte er eine frische Delle im hinteren Bereich des Dachs fest. Offensichtlich hatte ein noch Unbekannter etwas darauf geworfen. Der Schaden wird mit ca. 500 Euro beziffert.

Der zweite Fall ereignete sich auf dem Gelände eines Gartencenters in der Friedrich-Rätzer-Straße. Hier war/en eine oder mehrere Personen über den Zaun gestiegen und verursachten sowohl am Zaun, wie auch an einem Blechdach, Sachschaden. Es wurden auch im Gelände befindliche Christbäume, welche verkauft werden sollten, angegangen und beschädigt. Auch hier wird der Schaden auf ca. 500 Euro geschätzt. Von dem/den Täter/n fehlt bislang jede Spur.

 

Aus dem Landkreis:

Schwebheim – Nach Unfall weitergefahren
In der Heidenfelder Straße, vor der Hausnummer 4, war von Freitag auf Samstag zwischen 15 Uhr und 06:30 Uhr, ein gelb-schwarzer Transporter der Deutschen Post ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt. In dieser Zeit fuhr ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug hinten rechts gegen das geschädigte Fahrzeug und entfernte sich, ohne seine Unfallbeteiligung bekannt zu machen. Der entstanden Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

 

 

Pressebericht ____________________________________________________________________
Sonntag, 25. Dezember 2022
Verkehrsgeschehen
Einen relativ ruhigen Heilig Abend erlebten die Beamten der PI Kitzingen am 24.12.22. So kam es am Samstag bis zum Sonntag früh zu lediglich fünf Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt wurde. Ein Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Rechts vor Links mißachtet, Person leicht verletzt
Wiesentheid, Lkrs. Kitzingen
Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 50-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 12 Uhr in Wiesentheid. Ein 29-jähriger Mann befuhr zur Unfallzeit den Hans-Zander-Weg in Wiesentheid und hatte an einer Einmündung die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ zu beachten. Er übersah aber den mit seinem Pkw von rechts kommenden 50-jährigen und es kam zum Zusammenstoß beider Pkw. Hierbei wurde der vorfahrtsberechtigte Autofahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.200,- Euro.
Nach Vorfahrtsmißachtung kommt es zu Unfall
Marktbreit – Lkrs. Kitzingen
Weil ein 69-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines anderen Fahrers mißachtete kam es am Samstag um 12:45 Uhr in Marktbreit zu einem Unfall. Der 69-jährige fuhr mit seinem Pkw aus der Hafenstraße nach links in die Adam-Fuchs-Straße ein. Dabei mißachtete er die Vorfahrt einer 26-jährigen Frau, die von der Adam-Fuchs-Str. aus nach links abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Schaden von ca. 10.000,- Euro.
Geparkten Pkw angefahren und beschädigt
Sickershausen – Lkrs. Kitzingen
Ein noch unbekannter Autofahrer blieb am Heilig Abend in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 21:00 Uhr an einem geparkten Pkw hängen und beschädigte diesen im Bereich des Kühlergrills. Die 24-jährige Besitzerin hatte den Pkw in Sickershausen vor dem „Haus der Pflege“ am Straßenrand abgestellt und ihre Arbeit als Altenpflegerin angetreten. Als sie nach Ende der Arbeit wieder zu ihrem Pkw Seat Ibiza kam, stellte sie den Schaden fest. Der Sachschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.
E-Scooter Fahrer unter Drogeneinfluß
Stadt Kitzingen 97318 Kitzingen Tel: 09321/141-0 E-mail: Landwehrstraße18-22 Fax: 09321/141-169 pi.kitzingen@baypol.bayern.de

Am Sonntag früh um 00:15 Uhr kontrollierten Beamte der PI Kitzingen in der Siedlung den Fahrer eines E-Scooters. Schnell bemerkten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem 17-jährigen Mann. Nach kurzem Leugnen gab er auch zu Rauschgift vor seiner Fahrt konsumiert zu haben. Der junge Mann mußte sich einer Blutentnahme unterziehen und sein E-Scooter wurde bis zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit beschlagnahmt. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
Diebstähle
Entwendete Tasche bei Wohnungsdurchsuchung aufgefunden
Volkach – Lkrs. Kitzingen
Die gestohlene Handtasche einer 25-jährigen Frau konnte bei der Durchsuchung eines tatverdächtigen 31-jährigen Mannes am Sonntag früh aufgefunden werden.
Gegen 02:30 Uhr meldete die 25-jährige der PI Kitzingen, dass ihre Handtasche in der sich unter anderem auch ihr Mobiltelefon und Bargeld befand in einer Diskothek in Volkach entwendet worden war. Die junge Frau hatte aber ihr Handy selbst an einer Adresse im Stadtgebiet von Volkach orten können. Daraufhin wurde der zuständige Staatsanwalt verständigt, der einer Wohnungsdurchsuchung bei dem 31-jährigen tatverdächtigen anordnete. Hierbei konnte das gesamte Diebesgut durch die Beamten der Polizei Kitzingen aufgefunden werden. Den 31-jährigen, der die Tasche angeblich „gefunden“ haben will, erwartet eine Strafanzeige wegen Diebstahls.
Hinweise auf die geschilderten Fälle nimmt die PI Kitzingen unter der Tel. 09321/1410 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.12.2022
Verkehrsunfall mit Schwerverletztem
Eußenheim, Lkr. Main-Spessart: Am Heiligabend gegen 17 Uhr überquerte
ein Fußgänger die Hauptstraße in Eußenheim. Nach bisherigen Erkenntnissen
erkannte ein Pkw-Fahrer diesen aufgrund der Dunkelheit zu spät und kollidierte
frontal mit dem Fußgänger. Der Fußgänger erlitt durch den Unfall
schwere Verletztungen. Für die Unfallaufnahme musste die Hauptstraße für
den Verkehr für ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden. Zur Ermittlung der
Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Streitigkeit zwischen Feiernden und KVB-Arzt
Arnstein, Lkr. Main-Spessart: Am 25.12.22, gegen 03.45 Uhr, befand sich
ein KVB-Arzt mit seinem Fahrer auf dem Weg zu einem Patienten. Hierzu befuhr
er die Marktstraße in Arnstein entgegen der Einbahnstraße. Daran störte
sich eine Gruppe junger Erwachsener, die gerade auf dem Heimweg von einer
Party waren. Diese hatten das Fahrzeug nicht als Arztfahrzeug erkannt
und hielten den Pkw an. Daraufhin entwickelte sich ein lautstarker Streit mit
wechselseitigen Beleidigungen und Bedrohungen. Zumindest der Streit
konnte durch die Polizei vor Ort beendet werden, die weitere Aufarbeitung des
Sachverhaltes musste aufgrund der aufgeheizten Stimmung jedoch verschoben
werden.
Friedvolle Weihnachten stellt man sich anders vor.

Pressebericht vom 25.12.2022
Bad Kissingen
Dreister Ladendieb
Am Samstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, betrat ein junger Mann eine Tankstelle in
der Erhardstraße und bat um eine Schachtel Zigaretten im Wert von 15 Euro. Als der
Verkäufer die Zigaretten auf den Tresen legte, schnappte sich der Täter die
Zigaretten und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt. Obwohl der Verkäufer ihn
noch verfolgte, konnte der Dieb unerkannt entkommen. Auch eine sofort
eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief ergebnislos. Der Täter war ca. 16-18
Jahre alt, ca. 160-170 cm groß, schlank, bekleidet mit einem hellgrauen oder weißen
Jogginganzug, mit einem schwarzen Querstreifen über der Brust, und schwarzen,
aufgesetzten Reißverschlüssen. Zudem hatte er eine auffällige schwarze
Herrenhandtasche umhängen. Die Polizei bittet um Hinweise zum flüchtigen Täter
unter Tel. 0971/7149-0.
Toilettenanlagen mit Böllern beschädigt
Am Samstagabend wurde eine Sachbeschädigung in der Herrentoilette im
Luitpoldpark gemeldet. Unbekannte Täter hatten mehrere Böller gezündet und
damit die Fliesen verschmutzt. Zudem wurde ein Fensterrahmen beschädigt und ein
Seifenspender abgerissen. Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Zeugen
werden um Hinweise unter Tel. 0971/7149-0 gebeten.
Parkrempler
Am Samstagvormittag blieb ein 60-jähriger Pkw-Fahrer beim Ausparken auf dem
Parkplatz eines Einkaufsmarktes am Riedgraben an einem anderen Pkw hängen und
verursachte dabei leichten Sachschaden.
Bad Bocklet
Biber überfahren
Am Samstag, gegen 22.30 Uhr, befuhr eine 32-Jährige mit ihrem Pkw die Kreisstraße
16 von Bad Bocklet in Richtung Aschach. Dabei erfasste sie einen die Straße
querenden Biber, der den Zusammenstoß nicht überlebte. Am Pkw entstand nur
geringer Sachschaden.
Maßbach
Reh überlebt Zusammenstoß nicht
Am Samstagabend, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer die
Kreisstraße 2 von Weichtungen nach Maßbach, als ihm ein Reh vor das Fahrzeug
rannte. Das Reh war sofort tot, am Pkw entstand nur leichter Sachschaden.
Thundorf in Unterfranken
Unfall mit Reh
Am Samstagnachmittag befuhr ein 45-jähriger Peugeot-Fahrer die Kreisstraße 11 von
Rothhausen nach Thundorf. Dabei erfasste er ein die Straße querendes Reh, welches
den Zusammenstoß nicht überlebte. Am Pkw entstand ca. 2000 Euro Sachschaden.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 25.12.2022
Frontalzusammenstoß
Bischofsheim i.d.Rhön – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagvormittag, gegen 10:50 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Bischofsheim und Sandberg ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 81-jähriger Fahrer eines VW befuhr die Staatsstraße aus Richtung Bischofsheim kommend. Kurz nach dem Ortsausgang Bischofsheim kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden VW eines 43-Jährigen. Der 81-Jährige wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Bischofsheim aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 43-Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die beiden Verletzten wurden anschließend in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt auch ein Sachverständiger eingebunden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten war die Staatsstraße in beide Richtungen voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.
Sachbeschädigung
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht zwischen Freitag und Samstag kam es auf dem VFL-Sportgelände in Bad Neustadt zu einer Sachbeschädigung. An der Parkplatzeinfahrt wurden Schilder und Absperrungen herausgerissen und umgeworfen. Zudem wurden die Fußballtore aus den Verankerungen gezogen und die Abdeckung einer Trainerbank wurde abgerissen. Nach ersten Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass es sich um mehrere Täter gehandelt haben muss. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
Zeugen, welche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d.Saale unter der Tel. 09771/606-0 zu melden.

 

Pressebericht
vom 25.12.2022
Kriminalitätsgeschehen
Täter nach Schlägerei flüchtig
WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Heiligen Abend gegen 22:00 Uhr hatte sich der Geschädigte
in der Straßenbahn der Linie 5 aus Grombühl (Haltestelle „Josefskirche“) kommend befunden.
Bereit in der Straßenbahn waren im vier bis fünf Jugendliche aufgefallen. Als er an der
Haltestelle „Berliner Platz“ ausgestiegen war, war er unvermittelt von mindestens einer Person
aus der Gruppe heraus geschlagen und im Gesicht verletzt worden.
Bei der Tätergruppierung soll es sich um vier bis fünf männliche Jugendliche im Alter von 15 –
22 Jahren gehandelt haben. Auffällig hier die überwiegend weiße Oberbekleidung aller
Personen.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu
dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizei in
Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
Pkw angefahren und von Unfallort geflüchtet
WÜRZBURG/INNENSTADT. Der Geschädigte hatte seinen schwarzen PKW VW am 23.12.22
in der Zeit von 14:30 bis 17:00 Uhr im Hof des Anwesens Kroatengasse 9 abgestellt.
Als er zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, hatte er feststellen müssen, dass dieses an der
vorderen Stoßstange einen Unfallschaden aufwies. Der entstandene Sachschaden beläuft
sich auf zirka 1000 Euro.
Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind, werden gebeten sich unter der
Telefonnummer 0931/4572230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung
zu setzen.

 

Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelMontag