Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg
vom 26.12.2022

Stadt und Landkreis Forchheim

Verkehrsunfälle

Werbung

Rad verloren – zwei Verletzte!
Eggolsheim/A73.
Am Sonntagnachmittag fuhr eine 48 -jährige mit ihrem Pkw Mercedes auf der A 73 in Richtung Feucht. Zwischen den Anschlussstellen Buttenheim und Forchheim-Nord löste sich aus unbekannten Gründen ihr linkes Vorderrad. Ein dahinter fahrender 26 -jähriger Mercedes-Fahrer konnte dem plötzlich vor ihm auftauchenden Hindernis nicht mehr ausweichen und erfasste das Rad. Sein Pkw wurde dadurch hochgeschleudert und kam anschließend auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die Unfallverursacherin konnte ihr „Dreirad“ zum Glück auf den Seitenstreifen manövrieren und blieb unverletzt. Im Fahrzeug des Geschädigten wurden seine beiden Mitfahrerinnen (78 und 69 Jahre) verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Verkehrspolizei Bamberg auf ca. 10.000,- Euro geschätzt. Die A 73 musste in Richtung Süden für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 26.12.2022

Wohnungseinbruch – Polizei sucht Zeugen

KARLSTADT/KARLBURG, LKR. MAIN-SPESSART. Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag entwendete ein Einbrecher Schmuck aus einem Einfamilienhaus. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Als ein Einfamilienhausbesitzer am Sonntagnachmittag wieder nach Hause kam, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter gewaltsam über ein Fenster in das Anwesen in der Edelweißstraße eingedrungen war. Im Inneren des Hauses durchwühlte der Einbrecher sämtliche Schubladen und Schränke auf der Suche nach Beute. Mit aufgefundenem Schmuck begab sich der Täter im Anschluss wieder auf die Flucht. Er hinterließ zudem einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro, der den Entwendungsschaden deutlich übersteigt.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

Pressebericht

vom 26.12.2022

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzungen bei Diskobesuchen

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am 25.12.22, gegen 04:30 Uhr, kam es im Bereich einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse zu einem Körperverletzungsdelikt. Ein 18-jähriger Gast wurde zunächst im Innern der Disko von zwei männlichen Personen attackiert und geschlagen. Kurze Zeit später traf der Geschädigte im Freien wieder auf die beiden Täter und wurde erneut angegangen. Leider informierte der Geschädigte erst am folgenden Abend die Polizei. Er wurde durch die Angriffe leicht verletzt.

Ein Täter konnte ermittelt werden, der zweite Mann ist bisher nicht bekannt. Er wird wie folgt beschrieben: schlank, ca. 185 cm groß, etwa 25 Jahre alt, helle Hautfarbe, kurze Haare, Vollbart, trug ein helles T-Shirt und eine dunkle Hose.

Eine weitere Körperverletzung ereignete sich am 26.12.22 gegen 04 Uhr in einer Diskothek in der Veitshöchheimer Straße. Einer 34-jährige Frau wurde von einem unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen. Im Anschluss verließ der Mann die Örtlichkeit. Eine Beschreibung des Täters liegt nicht vor. Die Geschädigte wurde leicht verletzt.

Außenspiegel an Pkws beschädigt

WÜRZBURG/Grombühl. Am 25.12.22, zwischen 14:15 Uhr und 14:30 Uhr, wurde an zwei Pkws, die in der Wagnerstraße geparkt waren, jeweils der rechte Außenspiegel beschädigt. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 500 Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsgeschehen

Ohne

 

Pressebericht ______________________________________________________________________
Montag, 26. Dezember 2022
Verkehrsgeschehen
Am 25.12.2022 wurden der Polizeiinspektion Kitzingen drei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei keinem Unfall wurden Personen verletzt. Einmal flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle.
Kitzingen – Schaden an geparktem Pkw festgestellt
Der Halter eines BMW hatte diesen am Nachmittag des 22.12.22 in der Alemannenstraße, in Verlängerung des Muldenwegs, am Fahrbahnrand geparkt. Als er am Nachmittag des 25.12.22 wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen frischen Streifschaden an der vorderen, linken Fahrzeugseite fest. Es lagen keinerlei Hinweise zum Verursacher vor. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 2500 € geschätzt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Albertshofen – beim Ausparken Schaden verursacht
Ein Pkw-Fahrer touchierte beim Ausparken vom Fahrbahnrand in der Kirchstraße ein anderes geparktes Fahrzeug und meldete den Anstoß vorschriftsmäßig der Polizei. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500 €.
Wiesentheid – Zusammenstoß mit Reh
Am Abend des 25.12.22 kreuzte ein Reh die B286 zwischen Wiesentheid und Rüdenhausen, welches von der Front eines Pkw erfasst wurde. Das Reh flüchtete nach dem Anstoß in ein nahegelegenes Waldstück, weshalb der zuständige Jagdpächter verständigt wurde, um das vermutlich verletzte Tier erforderlichenfalls zu erlösen. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500 €. 97318 Kitzingen Tel: 09321/141-0 E-mail: Landwehrstraße18-22 Fax: 09321/141-169 pi.kitzingen@baypol.bayern.de

Sonstiges
Weiterhin wurde die PI Kitzingen in der Nacht zwischen den Weihnachtsfeiertagen zu zwei Ruhestörungen im Stadtgebiet, sowie einer Streitigkeit in einer Dettelbacher Kneipe gerufen. Die Ruhe konnte jeweils durch eine entsprechende Ansprache durch die Streifen wieder hergestellt, sowie die Lage bei dem Streit wieder beruhigt werden. Eine Fertigung von Anzeigen war zunächst in keinem der Fälle erforderlich.

Pressebericht vom 26.12.2022

Bad Kissingen
Zigarettenautomat gesprengt
Am Sonntagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, wurde ein an dem Anwesen Bahnhofstraße 7 angebrachter Zigarettenautomat durch bislang unbekannten Täter gesprengt. Hierdurch wurde der Automat von der Fassade gerissen. Sowohl an der Fassade, als auch an dem Automaten entstand hierdurch erheblicher Sachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro. Wer zur genannten Zeit im Bereich der Bahnhofstraße im Bereich des Automaten verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf nach der Detonation geflüchtete Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971/7149-0 zu melden.

Burkardroth
Alkohol, Drogen und keine Fahrerlaubnis
In den frühen Morgenstunden des Montags sollte ein Pkw Alfa Romeo in der Rhönhallenstraße in Burkardroth zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden. Aus zunächst unbekanntem Grund flüchtete der Pkw-Fahrer vor der Streife, konnte jedoch letztlich gestellt werden. Der Grund für die Flucht konnte schnell festgestellt werden. Der 33-Jährige hatte eine Atemalkoholkonzentration von 0.9 Promille und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden ca. 30 g Betäubungsmittel unterschiedlicher Art aufgefunden. Den 33-Jährigen erwarten nun entsprechende Verfahren.

Wildunfälle im Dienstbereich
Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Kissingen ereigneten sich im Berichterstattungszeitraum zwei Wildunfällen, bei denen insgesamt drei Wildschweine beteiligt waren. Zwei der Tiere überlebten die Kollisionen nicht, eines flüchtete. Der an den beteiligten Pkw entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 23.12. bis 26.12.2022
Verkehrsunfälle
Frankenwinheim, Lkr. Schweinfurt
Zu einer unliebsamen Begegnung mit einem Dachs kam am frühen Sonntagmorgen
für einen 39-jährigen Landkreisbewohner. Dieser befuhr die Staatsstraße in Richtung
Gerolzhofen mit seinem BMW und kollidierte mit dem auf die Fahrbahn tretenden
Tier. Dieses verendete hierdurch. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von
geschätzt 3500 Euro.
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt
Ein Zusammenstoß auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Frankenwinheimer
Straße ereignete sich am Morgen des Heiligabends. Hierbei stieß der Fahrer eines
Pkw Opel mit einem Volkswagen zusammen. An beiden Fahrzeugen entstanden
Lack- und Blechschäden in Höhe von insgesamt 2000 Euro.
Verkehrsdelikte
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt
An einem geparkten Pkw Renault stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion
Gerolzhofen eine abgelaufene Hauptuntersuchungsplakette fest. Bei einer näheren
Überprüfung bemerkten die Beamten, dass sowohl diese, als auch die
Zulassungsplaketten gefälscht waren. Das Fahrzeug war bereits seit geraumer Zeit
außer Betrieb gesetzt. Die Fahrzeughalterin erwartet nun ein Strafverfahren wegen
Urkundenfälschung und weiterer Delikte.
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt
Bereits auf dem Weg zum Dienst fiel einem Beamten der Polizeiinspektion
Gerolzhofen ein Mercedes durch seine unsichere Fahrweise auf. Er verständigte
umgehend seine im Dienst befindlichen Kollegen, welche das Fahrzeug in der
Berliner Straße einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 26-
jährige Landkreisbewohner am Steuer, vor Fahrtantritt nicht unerheblich dem Alkohol
zugesprochen hatte. Eine Blutentnahme war die Folge. Aufgrund der gezeigten
Ausfallerscheinungen hat er nun mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im
Verkehr zu rechnen. Auch sein Führerschein wurde aus diesem Grund sichergestellt.
Der Fahrzeugführer konnte seinen Weg im Anschluss zu Fuß fortsetzen.
Zeugen gesucht
Grettstadt, sowie OT Untereuerheim, Lkr. Schweinfurt
Am frühen Donnerstagmorgen wurde der Anwohner eines Anwesens in der Hinteren
Gasse in Untereuerheim durch Geräusche an seiner Haustüre geweckt. Eine
unbekannte, männliche Person zog an dieser und versuchte, sie zu öffnen. Nachdem
der Hausbesitzer die Person ansprach, ergriff diese sofort die Flucht.
Weiterhin stellte ein Anwohner der Straße Baumgarten in Grettstadt nur kurze Zeit
später fest, dass ebenfalls eine männliche Person an der Tür seines im Carport
befindlichen Pkw Audi zog. Da der Pkw abgeschlossen war, entfernte sich die
Person unverrichteter Dinge.
Der polizeiliche Sachbearbeiter sucht nun nach möglichen Zeugen bzw. weiteren
Geschädigten unter 09382-9400.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 26.12.2022

 

Aus dem Stadtgebiet:

Verkehrsgeschehen

Unfallfluchten
Von Heiligabend, 17 Uhr, bis zum Sonntag, 1. Weihnachtsfeiertag, 16:30 Uhr, wurde in der Rhönstraße vor der Nummer 4 ein schwarzer Hyundai angefahren. Vorne links (Fahrerseite) wies der Pkw einen Schaden auf, der von einem anderen Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug, beim Ein- oder Ausparken, verursacht worden sein dürfte. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

In der Deutschhöfer Straße vor der Nr. 57a, wurde am Sonntag, um 17:10 Uhr, durch einen Anwohner, der sich auf seiner Terrasse aufhielt, ein Unfall mitbekommen. Der Fahrzeugführer eines schwarzen Minis blieb beim Einparken an einem weißen Toyota Corolla hängen, parkte nach dem Kontakt nochmals um und entfernte sich dann von den beiden Pkws. Weder hinterließ man einen Zettel am Fahrzeug, noch meldete man den Unfall bei der zuständigen Polizeiinspektion Schweinfurt. Gegen den Fahrzeugführer wurden noch vor Ort erste Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Die Kennzeichen beider Fahrzeuge sind bekannt. Am geschädigten Fahrzeug geht man von einem Schaden von ca. 2000 Euro aus. Es werden dennoch weitere Zeugen zu dem Unfall gesucht…

Ebenfalls in der Zeit von Heiligabend, 12 Uhr bis zum darauffolgenden Tag, 15 Uhr, erwischte es den Fahrer eines blauen Ford Fiesta. Sein in der Beethovenstraße ordnungsgemäß geparkter Pkw wurde ebenfalls vorne links, hier am Radkasten, durch einen anderen Verkehrsteilnehmer mittels dessen Fahrzeug angefahren. Der Schaden dürfte sich auf ca. 500 Euro belaufen, vom Verursacher fehlt jede Spur…

Unter Alkohol…
Gegen 23:50 Uhr wurde am 1. Weihnachtsfeiertag in der Kurt-Schumacher-Straße ein Kleinkraftrad-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten zuvor eine unsichere Fahrweise und bei Ansprache des Fahrers Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten erbrachte einen Wert von über 1,1 Promille, was die Anordnung einer Blutentnahme zur Folge hatte. Das Fahrzeug wurde vor Ort ordnungsgemäß abgestellt und die Blutentnahme durch einen hinzugerufenen Arzt auf der Dienststelle durchgeführt. Nach erfolgter Sachverhaltsaufnahme konnte der 24jährige aus Schweinfurt seinen Heimweg auf andere Art fortsetzen.

 

Diebstahl von Kennzeichen
Zeitversetzt wurde beide Kennzeichen am gleichen Pkw in der Cramerstraße vor der Nr. 24 entwendet. Nachdem der Fahrer eines schwarzen VW-Golfs zuerst mitbekommen hatte, dass das vordere Kennzeichen durch Unbekannte entwendet worden war, stellte er bis zur Meldung bei der Polizei fest, dass zwischenzeitlich, das zuvor noch vorhandene, hintere, Kennzeichen ebenfalls abmontiert worden war. Als Tatzeit wurde der Donnerstag, 6 Uhr (Abstellen des Fahrzeugs) bis Heiligabend, 21:30 Uhr (Fehlen des zweiten Kennzeichens) angegeben. Wer kann Hinweise zu den Diebstählen der Neustadt/Saale-(NES-)Kennzeichen geben?

 

Aus dem Landkreis:

– Fehlanzeige

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

 

Pressebericht

A 70, Landkreis Schweinfurt, Gochsheim
Verkehrsunfall auf der A70, mit 4 beteiligten Fahrzeugen
Am frühen Freitagnachmittag ereignete sich auf der BAB 70, in Fahrtrichtung Würzburg, kurz vor der Anschlussstelle Gochsheim, ein Verkehrsunfall mit insg. 4 beteiligten Pkws. Unfallursächlich war ein Rückstau aufgrund einer Wanderbaustelle, der wohl erst zu spät wahrgenommen wurde. Eine Person wurde leicht verletzt und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Der Sachschaden beläuft sich insg. auf ca. 16.000 Euro.
Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt- Werneck, sucht nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang geben können.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 26.12.2022

Körperveletzung und Polizeibeamte beleidigt

Mittelstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Rahmen einer Tanzveranstaltung in Mittelstreu am 25.12. kam es zu mehreren Einsätzen. Hierbei gerieten zunächst zwei Personen im Laufe des Abend in Streit. Dieser endete dann letztendlich in einer körperlichen Auseinandersetzung wobei ein Kontrahent eine blutende Nase erlitt und im Campus behandelt werden musste. Während einer anderweitigen Sachverhaltsaufnahme kam dann eine unbeteiligte angetrunkene männliche Person hinzu und beleidigte die eingestzten Beamten völlig grundlos mit diversen Ausdrücken. Nachdem die Person einem Platzverweis nicht nachkam und immer weiter pöbelte, wurde er in Gewahrsam genommen. Im Anschluss wurde bei ihm noch eine Blutentnahme durchgeführt und der Abend war für ihn beendet.

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am 24.12. befuhr eine Dame mit ihrem Pkw die Straße „Am See“ in Mellrichstadt. In einer Kurve verlor sie aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Gartenzaun. Die Fahrerin blieb hierbei unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

 

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 26.12.2022
Überladung
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine deutliche Überladung wurde am Sonntagabend bei einem Kleintransporter festgestellt. Der 43-jährige Fahrer war mit dem Mercedes Sprinter auf der B279 von Bad Königshofen in Fahrtrichtung Bischofsheim unterwegs und wurde auf Höhe Bad Neustadt einer Kontrolle unterzogen. Eine Wägung ergab, dass das mit Autoteilen beladene Fahrzeug um über 73% überladen war. Die Weiterfahrt wurde erst nach einer Teilumladung gestattet. Sowohl den Fahrer, als auch den Unternehmer, erwarten empfindliche Bußgelder.
Nach Unfall vorbildlich verhalten
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Vorbildlich verhielt sich am Sonntagnachmittag eine 37-Jährige, nachdem sie beim Einparken ein anderes Fahrzeug leicht touchierte. Sie meldete den Vorfall umgehend bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt. Dort konnte der Halter des geschädigten Fahrzeugs verständigt werden, welcher ebenfalls zur Polizeiinspektion kam.

Vorheriger ArtikelSonntag
Nächster ArtikelMighty Dogs: Gegnercheck – ERSC Amberg „Wild Lions“