Im Bild (v. l. n. r.): David-Laurent Barjac, Technische Führungskraft Fernwärme Stadtwerke Schweinfurt GmbH, Robert Scherer, Geschäftsführer DVGW Landesgruppe Bayern, Steffen Mattick, Technische Führungskraft Gas und Wasser, Andreas Frisch, Technische Führungskraft Strom, Mechthild Kuhn, Sachbearbeiterin TSM, Andreas Göb, Prokurist Stadtwerke Schweinfurt GmbH. Bildquelle: Stadtwerke Schweinfurt GmbH, Stefan Saffert
Die Zeiten sind nicht einfach: Gerade in Krisenzeiten wird vielen Menschen bewusst, wie wichtig die Aufgaben der Versorgungssicherheit und Daseinsvorsorge sind. Die Versorgungssicherheit – also die sichere Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Wärme – hat dabei höchste Priorität. Für die Stadtwerke Schweinfurt gilt deshalb „Wir sind da!“ als Grundsatz für die tägliche Arbeit.
Zertifizierung für Technisches Sicherheitsmanagement
Dies konnten die Stadtwerke Schweinfurt mit einer erfolgreichen Zertifizierung ihres Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) erneut unter Beweis stellen. In einem mehrtägigen Überprüfungsprozess konnten alle vom DVGW und FNN gestellten Anforderungen an die sichere Strom-, Gas- und Wasserversorgung erfüllt werden.
Im Rahmen der Zertifizierung werden die Aufbau- und Ablauforganisation in Bezug auf die Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen, allgemein anerkannten Regeln der Technik und berufsgenossenschaftlicher Vorschriften geprüft. Neben der Organisation des Unternehmens werden auch die Qualifikation des technischen Personals, die technische Ausstattung und die Bereiche Planung, Bau, Betrieb, Instandhaltung sowie die Auswahl von Dienstleistern und das Störungsmanagement überprüft. Die Stadtwerke werden also komplett unter die Lupe genommen.
Neben den Abläufen in der Praxis und dem Zustand der Anlagen vor Ort, werden dabei auch alle erforderlichen Dokumente, Betriebshandbücher, Arbeitsanweisungen und Schulungspläne und deren Anwendung in der Praxis überprüft. Hierzu sind die sachkundigen Experten auch bei den Stadtwerken vor Ort und begutachten die technischen Anlagen sowie die Arbeitsabläufe.
„Die Stadtwerke Schweinfurt haben die anspruchsvollen TSM-Anforderungen vorbildlich erfüllt und sind in den wesentlichen Aspekten wie Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz hervorragend aufgestellt. Werte, die aufgrund des Klima- und des demographischen Wandels zunehmend wichtiger werden“, lobt Robert Scherer, Geschäftsführer der DVGW Landesgruppe Bayern und langjähriger TSM-Experte.
„Wir sind stolz, dass wir erneut die Zertifizierung für unser Technisches Sicherheitsmanagement erhalten haben. Dies bestätigt die hohe Qualifikation und hervorragende Organisation, mit der unsere Beschäftigten an 365 Tagen im Jahr arbeiten und so die Versorgungssicherheit gewährleisten. Wir danken unseren Beschäftigten für dieses große Engagement“, so Andreas Göb, Prokurist bei den Stadtwerken Schweinfurt.
Die Stadtwerke Schweinfurt GmbH versorgt die Stadt Schweinfurt sowie einzelne Umlandgemeinden mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. Die Unternehmensprüfung durch die TSM-Zertifizierung steht in sechs Jahren erneut an. Die hohe Qualität des technischen Betriebs wird bei den Stadtwerken Schweinfurt fortlaufend überprüft, was der hervorragenden Verfügbarkeit der Netze sowie der Sicherheit von Kunden und Beschäftigten dient.
Fragen beantworten gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Schweinfurt von Montag bis Freitag in den Kundencentern am Roßmarkt (Montag – Donnerstag, 09:00 – 16:30 Uhr, Freitag 09:00 Uhr – 15:00 Uhr) sowie in der Bodelschwinghstraße 1 (Montag – Donnerstag, 08:00 – 16:00 Uhr, Freitag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr) in Schweinfurt.
Außerdem von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr über die Kunden-Hotline 09721 931-400 sowie online im Live-Chat oder mittels Video-Konferenz unter www.stadtwerke-sw.de
E-Mail: kundenservice@stadtwerke-sw.de

Quelle: Stadtwerke Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelDienstag
Nächster ArtikelLkr. Schweinfurt: Dankurkunde für fünf langjährige Kommunalpolitiker