Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 13.12.2022 – Bereich Mainfranken
Einbruch in Kerzengeschäft – Kripo sucht Zeugen
WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Samstagabend drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Wachswarenfachgeschäft ein und entwendeten Bargeld von rund 200 Euro. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen der Tat.
Zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Personen über die Haustüre Zutritt zu einem Mehrparteienhaus am Schmalzmarkt und brachen eine Türe zu dem Verkaufsraum eines Kerzengeschäfts auf. Im Inneren durchsuchten die Unbekannten Schubladen und Schränke nach Beute. Mit Bargeld in Höhe von rund 200 Euro traten die Einbrecher im Anschluss wieder ihre Flucht an. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro.
Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und bittet Personen, die zum Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.12.2022 – Bereich Mainfranken
Nach Auffinden eines verstorbenen Fahrradfahrers – Obduktionsergebnis liegt vor – Mann verstarb eines natürlichen Todes
HAFENLOHR, LKR. MAIN-SPESSART. Nach dem Auffinden eines verstorbenen Fahrradfahrers im Bereich der Neuen Mainbrücke am Morgen des 02. Dezember 2022 liegt das Obduktionsergebnis inzwischen vor. Demzufolge war der Mann eines natürlichen Todes verstorben. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei daher zweifelsfrei aus.
Wie bereits berichtet, war an dem besagten Freitagmorgen die Mitteilung eines Passanten eingegangen, der an der Unterführung der Neuen Mainbrücke einen bewusstlosen Mann neben seinem Fahrrad liegend aufgefunden hatte. Ein Notarzt konnte in der Folge nur noch den Tod des 64-Jährigen feststellen.
Mit den Ermittlungen in dem Fall war die Polizeiinspektion Marktheidenfeld betraut. Da zunächst unklar war, wie der Mann zu Tode gekommen ist, ordnete die Staatsanwaltschaft Würzburg die Obduktion des Leichnams an. Diese wurde am vergangenen Freitag in den Räumen der Rechtsmedizin durchgeführt. Durch das nun vorliegende Obduktionsergebnis bestätigt sich der Verdacht, dass der Mann aufgrund einer medizinischen Ursache und nicht an den Unfallfolgen verstorben ist.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
13.12.2022
Aus dem Stadtgebiet
Fahrrad auf Schuldgelände entwendet
Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße. Bereits am Freitag, den 09.12.2022, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr, wurde ein schwarz/weißes Sportrad, der Marke Haibike, vom Schulgelände entwendet. Das Fahrrad wurde durch den Mitteiler in der Nähe der Turnhalle abgestellt und mit einem Kettenschloss gegen Wegnahme gesichert. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Verkehrsgeschehen:
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Schweinfurt, Europa-Allee. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Samstag, den 10.12.2022 gegen 03.10 Uhr wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Daraufhin wurde der Pkw verkehrssicher abgestellt und der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Dem Fahrzeugführer droht jetzt ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Aus dem Landkreis
Schwarzer BMW durch unbekannte Täter beschädigt
Sennfeld, Hauptstraße. Unbekannte Täter beschädigten einen schwarzen 7er BMW im Zeitraum von Sonntag, den 11.12.2022, 15.30 Uhr auf Montag, den 12.12.2022, 09.00 Uhr. Die linke Fahrzeugseite wies frische Kratzer und Dellen auf. Der Schaden wurde mit 3500 Euro beziffert. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.
Fahrraddiebstahl aus Fahrradunterstand
Bergrheinfeld, Am Junkersgarten. Im Zeitraum vom Mittwoch, den 07.12.2022, 17.00 Uhr bis Freitag, den 09.12.2022, 15.00 Uhr wurde ein schwarz/rotes Herrentrekkingrad der Marke Winora aus einem Fahrradunterstand eines Mehrfamilienhauses entwendet. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloss gesichert. Hinweise auf den oder die Täter liegen keine vor.
Verkehrsgeschehen:
Fahrzeug mit Fernlicht entfernt sich unerlaubt vom Unfallort
Schonungen, Löffelsterz. Am Montag, den 12.12.2022 gegen 20.00 Uhr kam dem Unfallgeschädigten, welcher einen weißen VW Passat fuhr, ein kleiner dunkelfarbiger Pkw mit Fernlicht aus Richtung Reichmannshausen in Richtung Löffelsterz entgegen. Der unbekannte Pkw-Fahrer fuhr teilweise auf der Fahrseite des Unfallgeschädigten, sodass dieser nach rechts ausweichen musste. Hierbei streifte er die Leitplanke, bis er zum Stehen kam. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer fuhr weiter ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Am Pkw des Unfallgeschädigten entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke konnte noch nicht beziffert werden.
Hausecke bei Abbiegevorgang beschädigt
Gochsheim, Bahnhofstraße. Der Mitteiler stellt am 12.12.2022 gegen 13.30 Uhr eine Beschädigung an der Hausecke seines Anwesens in der Bahnhofstraße fest. Hierbei wurde diese augenscheinlich beim Abbiegen in die Bernhardtstraße durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Es wurden frische Unfallspuren im Putz und diverse Kfz-Teile an der Unfallörtlichkeit festgestellt. Der Unfall muss sich in der Zeit vom Samstag, den 10.12.2022, 12.00 Uhr auf Montag, den 12.12.2022, 13.30 Uhr ereignet haben. Der Schaden an der Hauswand beläuft sich auf rund 400 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen aktuell keine vor.
Leicht verletzter Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall
Sennfeld, Gerolzhofer Straße. Am Montag, den 12.12.2022 gegen 15.45 Uhr übersah der Unfallverursacher den vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer beim Abbiegevorgang, welcher sich zu dieser Zeit auf dem Radweg von Gochsheim in Richtung Schweinfurt befand. Hierbei erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten. Zudem entstand durch den Zusammenstoß am Fahrrad ein Schaden in Höhe von 100 Euro.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Stadtlauringen, Aidhausen Richtung Fuchsstadt. Am Montagmorgen, den 12.12.2022 gegen 06.50 Uhr fuhr der Unfallgeschädigte von Aidhausen kommend in Fahrtrichtung Fuchsstadt als es zu einer Berührung mit dem im Gegenverkehr fahrenden Unfallverursacher kam. Laut Unfallgeschädigten berührten sich die Außenspiegel, wodurch dieser brach. Aufgrund der Dunkelheit wurde lediglich bekannt, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallbeteiligten um einen Pritschenwagen oder Transporter gehandelt hatte.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 13.12.2022
Ladendieb erwischt
Retzbach, Lkr. Main-Spessart: Am Montag um 17:45 Uhr konnte durch aufmerksame Zeugen ein 50-Jähriger dabei beobachtet werden wie dieser in einem Supermarkt am Güßgraben in Retzbach eine Damenskijacke sowie einen Schinken entwendet hatte. Der 50-Jährige hatte hierzu die Skijacke unter seiner Arbeitsjacke getragen und den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert. Im Rahmen der weiteren Personendurchsuchung konnte sodann auch der besagte Schinken in einer Jackentasche aufgefunden werden. Da der Täter in Deutschland nicht über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Im Anschluss wurde dieser wieder auf freien Fuß entlassen.
Pressebericht
vom 13.12.2022
Kriminalitätsgeschehen
Rabiater Ladendieb festgenommen
Würzburg/Innenstadt. Am Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr beobachtete der Ladendetektiv einer Drogerie am Dominikanerplatz, wie ein vermeintlicher Kunde mehrere Parfums im Wert von 430 Euro entwenden wollte. Als der Ladendetektiv den Tatverdächtigen ansprach, schubste dieser ihn zu Boden und versuchte zu flüchten. Dieser konnte jedoch vom Detektiv und einer weiteren Person festgehalten und der Polizei übergeben werden. Der Ladendetektiv wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der 25-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, ihn erwartet ein Verfahren wegen räuberischen Diebstahls.
Gebäude mit Graffiti beschmiert
Würzburg/Grombühl. Im Zeitraum von Donnerstag 00:00 Uhr und 09:00 Uhr wurde eine Hauswand am Josefplatz mit Graffiti besprüht. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Würzburg/Innenstadt. Am Montag meldete der Hausmeister des Wirsberg-Gymnasiums, dass die Eingangstür der Radhalle mit schwarzer Farbe beschmiert wurde. Der Tatzeitraum liegt zwischen Sonntag 19:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr. Der Sachschaden wird mit 40 Euro angegeben.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.
Verkehrsgeschehen
Entfällt
Pressebericht vom 13.12.2022
Bad Kissingen
Unfallflucht in der Jahnstraße
Zu einer Unfallflucht kam es am Montag zwischen 11.50 Uhr und 20.00 Uhr in der Jahnstraße im Stadtteil Garitz. Der dort geparkte Opel wurde am Außenspiegel beschädigt, wodurch die Schale des Außenspiegels brach. Ohne sich um Schaden von circa 200,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Wer Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71 49 0 zu melden.
Diesel aus Baustellenfahrzeug gezapft
Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen wurde aus einem Bagger einer Baufirma, welcher auf einer Baustelle an der Bildungsstätte Heiligenhof geparkt war, etwa 100 Liter Diesel abgezapft und entwendet. Dadurch entstand der Baufirma ein Schaden von circa 180,- Euro. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71 49 0 zu melden.
Unfall beim Abbiegen
Zu einem Abbiegeunfall kam es am Montagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, auf dem Westring. Ein Mini-Fahrer befuhr den Westring in Richtung Südbrücke. Beim Linksabbiegen in die Euerdorfer Straße stieß dieser gegen einen entgegen kommenden Lkw. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb.
Wildschwein rennt nach Kollision davon
Zu einem Wildunfall kam es am Montagabend, gegen 19.20 Uhr, auf der Staatsstraße St 2792 vom Klaushof kommend in Richtung Poppenroth. Ein VW-Fahrer erfasste ein Wildschwein, das die Fahrbahn querte. Dieses rannte nach dem Zusammenstoß davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.
Graffities an Wand der Grundschule
In der Zeit von Freitagnachmittag, 12.30 Uhr, bis Montagmorgen, 07.30 Uhr, wurden von einem oder mehreren bisher Unbekannten zwei Graffities an der Hauswand der Sinnberg-Grundschule in der Sinnbergpromenade angebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 500,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise zu den Sprayern geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 /  7149-0 zu melden.
Drei beschädigte Fahrzeuge nach Auffahrunfall
Zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von circa 4.000,- Euro kam es am Montagmorgen, gegen 07.15 Uhr. Ein VW-Fahrer musste von der Würzburger Straße kommend auf dem Zubringer zum Ostring verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannten eine VW-Fahrerin und ein Opel-Fahrer zu spät und fuhren auf einander auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Münnerstadt
Ladendiebstahl in Netto-Filiale
Am Montagabend, um 18.10 Uhr, schlug die Diebstahlsicherung der Netto-Filiale in der Bahnhofstraße an. Grund war ein Kunde, der zuvor ordnungsgemäß seinen Einkauf bezahlte und das Geschäft verließ. Der Mann wurde durch die stellvertretende Marktleiterin angehalten und kontrolliert. Hierbei konnten Batterien im Wert von 2,29 Euro in seiner Hosentasche aufgefunden werden konnten.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 13.12.2022
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Ebelsbach. Am Montag, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 42-Jähriger mit seinem
Audi A6 die Bahnhofstraße in Richtung Ebelsbach. Bei einer allgemeinen
Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der 42-Jährige nicht im Besitz einer
gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Pkw´s beschädigt
Ottendorf. Im Zeitraum von Samstag, den 10.12.2022, 15.00 Uhr, bis
Sonntag, 11.12.2022, 08.00 Uhr, wurde ein grauer VW Golf, welcher
ordnungsgemäß im Mönchshang parkte, beschädigt. Durch bislang
unbekannten Täter wurde dem Fahrzeug ein ca. 40 cm langer Kratzer an
dessen Heckklappe zugefügt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund
500,00 Euro geschätzt.
Haßfurt. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hofheimer Straße
wurde am Montag, zwischen 10.45 Uhr und 11.00 Uhr, ein dort abgestellter
Skoda Scala beschädigt. Durch bislang Unbekannten wurde die Fahrertür
mittels eines spitzen Gegenstandes verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich
auf ca. 500,00 Euro.
Einbruchsversuch
Ottendorf. Ein unbekannter Täter versuchte in der Zeit vom 01.05.2022 bis
11.12.2022, vermutlich mit einem Stemmeisen, die hölzerne
Wohnungseingangstüre zu einer unbewohnten Einliegerwohnung in der
Straße Am Zehntgrafen gewaltsam zu öffnen, was dem Täter jedoch nicht
gelang. Der Schaden an der Tür beläuft sich ca. 50,00 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Pressebericht vom 13.12.2022
Von tiefstehender Sonne geblendet
Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagnachmittag, gegen 14:45 Uhr, fuhr ein Mercedes-Fahrer auf der Hauptstraße in Richtung Niederlauer. Aufgrund der tief stehenden Sonne wurde er geblendet und touchierte deshalb einen entgegenkommenden Opel an der vorderen linken Stoßstange. Dabei entstand ein Sachschaden i.H. v. insgesamt ca. 1.800 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Unfallverursacher wurde mündlich verwarnt.
Auf Vordermann aufgefahren
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Als eine Toyota-Fahrerin am Montagmittag in der Meininger Straße verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr ein hinter ihr fahrender VW-Fahrer vermutlich wegen zu geringem Sicherheitsabstand auf ihr Fahrzeugheck auf. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf ca. 250 Euro beziffert. Der Auffahrende erhielt eine gebührenpflichtige Verwarnung.
Verkehrsunfallflucht konnte durch Zeugin aufgeklärt werden
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine 61-jährige Frau stellte ihr Fahrzeug am vergangenen Donnerstagabend auf dem Parkplatz eines Kaufhauses in der Siemensstraße ab. Bei der Rückkehr teilte eine Zeugin ihr mit, dass ein anderes Fahrzeug beim Ausparken an ihrem Pkw hängengeblieben ist und sich dessen Fahrerin nach kurzer Zeit entfernt hat. Zurück blieb ein Schaden i.H. v. ca. 1.000 Euro. Da die Beobachterin sich das Kennzeichen der Verursacherin notierte, konnten die Polizeibeamten die Unfallflüchtige mittlerweile ermitteln und befragen. Sie erhält nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.
Beschädigung am geparkten Fahrzeug vorbildlich gemeldet
Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagmorgen, gegen 7 Uhr, stieß eine  45-jährige Dacia-Fahrerin beim Aussteigen mit der Fahrertüre gegen den Kotflügel eines neben ihr geparkten Ford Kuga. Da dessen Besitzer nicht vor Ort war, verständigte die Frau die Polizei, welche den Halter ermitteln und telefonisch erreichen konnte. Zur Schadensregulierung erfolgte ein Austausch der Personalien. Die Reparaturkosten halten sich gering und werden auf ca. 150 Euro beziffert.
Während eines Einsatzes diverse Rauschmittel festgestellt
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Rahmen eines Einsatzes in anderer Sache wurde von den Beamten am vergangenen Montag eine Marihuana-Dolde in der Wohnung eines Mannes festgestellt. Nachdem er angab, noch mehr Rauschmittel zu besitzen, wurde seine Bleibe durchsucht. Es wurden dabei verschiedene Rauschgifte in jeweils geringer Menge aufgefunden und sicher-gestellt. Des Weiteren fanden die Polizisten mehrere frei zugängliche Waffen und potentiell gefährliche Gegenstände vor, die ebenfalls eingezogen wurden. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen wegen seiner Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.
Pressebericht PI Hammelburg vom 13.12.2022
Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, kurz vor 18:00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 287 ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Renault war von Bad Kissingen kommend in Richtung Euerdorf unterwegs und wollte in Euerdorf in den Kreisverkehr einfahren. Hier missachtete sie die Vorfahrt und stieß mit einem VW Touran einer Frau zusammen, welche sich bereits im Kreisverkehr befand.
Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.
Leergutbons aus Spendenbox gestohlen und eingelöst
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei der Polizeiinspektion Hammelburg wurde kürzlich ein Diebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Kissinger Straße zur Anzeige gebracht. Eine Jugendliche habe laut Anzeigenerstattung aus einer Spendenbox neben einem Leergutautomaten mehrere Bons genommen und diese anschließend an der Kasse eingelöst. Eine Mitarbeiterin des Marktes hatte nun die Verdächtige wiedererkannt und bis zum Eintreffen einer Streifenbesatzung festgehalten.
Die Höhe des genauen Beuteschadens ist derzeit nicht bekannt und ist nun Gegenstand der Ermittlungen.
Gegen die Jugendliche wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem erhält sie ein Hausverbot in dem Geschäft.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 13.12.2022
 
 
Spiegelglas von Fahrzeug entwendet
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Anzeige wegen Diebstahl erstattete am Montag ein Mann aus Mellrichstadt. Von seinem Dienstfahrzeug, einem Transporter, war das Außenspiegelglas der Beifahrerseite von bislang unbekannten Tätern entwendet worden. Das Fahrzeug parkte in der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 17:00 Uhr und Montagmorgen 06:45 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz Streuwiese im Bereich der Wertstoffcontainer.
Wer dazu entsprechende Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.
 
 
Fahndungstreffer bei Verkehrskontrolle
 
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde am Montagnachmittag ein Pkw mit zwei Insassen in Ostheim/Rhön. Bei Erhebung der Personalien stellte sich schnell heraus, dass für den Beifahrer zwei Fahndungsnotierungen vorlagen. Es handelte sich dabei um eine Aufenthaltsermittlung und die Anordnung zur Durchführung einer Beschuldigtenvernehmung. Diese wurde umgehend von den Beamten der PI Mellrichstadt durchgeführt und die zuständige Stelle in Kenntnis gesetzt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die Beiden ihre Fahrt fortsetzen.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 13.12.2022
Dienstag, 13. Dezember 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle gemeldet. Bei den Unfällen entstanden lediglich Blechschäden. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
 
Diebstahl/Einbruchdiebstahl
KITZINGEN – In der Zeit vom 11.12.2022, 22:00 Uhr bis 12.12.2022, 02:30 Uhr, ereignete sich bei einer Firma in der Mainbernheimer Straße ein Einbruch. Bislang unbekannte Täter öffneten unter Gewaltanwendung mit einem unbekannten Werkzeug das Rolltor zur Werkstatthalle und gelangten so ins Gebäudeinnere. Anschließend betraten die Täter über die Werkstatt den Verkaufs- sowie die Lagerräumlichkeiten. Letztlich entwendeten sie mehrere Gegenstände wie einen Stahltresor, eine Trinkgeldkasse sowie Werkzeuge. Der Beuteschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
SCHWARZACH A. MAIN, OT SCHWARZENAU – Bereits am 08.12.2022 stellte der Geschädigte sein Firmenfahrzeug in der „Alten Straße 2“ vor einer Baustelle ab. Nach getaner Arbeit musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter auf unbekannte Weise die im Fahrzeug befindliche Geldbörse samt Inhalt entwendete.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
ABTSWIND – Im Zeitraum vom 09.12.2022, 18:00 Uhr bis 11.12.2022, 07:00 Uhr, kam es auf der Baustelle an der Bundesautobahn 3 zu einem Kraftstoffdiebstahl. Die Täter öffneten an zwei abgestellten LKWs gewaltsam die Tankdeckel und zapften insgesamt 250 Liter Dieselkraftstoff ab.  Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 425 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Widerstand
KITZINGEN – Am Montagabend, gegen 22:45 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen im Texasweg einen mit vier männlichen Personen besetzten Volkswagen. Während es bei dem 18-jährigen Fahrzeugführer keine Beanstandungen gab, fiel den Beamten der Beifahrer ins Auge, welcher offensichtlich unter Betäubungsmitteln stand. Aus diesem Grund forderte man ihn auf aus dem Fahrzeug auszusteigen. Es sollte eine Durchsuchung des 16-jährigen folgen. Dabei trat er zu Fuß die Flucht an. Den aufmerksamen Polizisten entging das jedoch nicht und so konnte der Flüchtige wenige Meter später eingeholt und festgenommen werden. Hierbei wehrte sich der Delinquent gegen die polizeilichen Maßnahmen und leistete erheblich Widerstand. Ein Beamter zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zwischenzeitlich trafen weitere Funkstreifen zur Unterstützung ihrer Kollegen ein. Bei der Durchsuchung traten knapp 70 Gramm an Betäubungsmitteln zum Vorschein. Nach kurzer Rücksprache mit dem Jour-Staatsanwalt folgte eine Wohnungsnachschau, bei der noch ein Wurfstern sowie illegale Böller aufgefunden wurden. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen konnte der junge Mann seinen Erziehungsberechtigten übergeben werden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der begangenen Delikte eingeleitet. Außerdem erging noch eine Anzeige gegen einen weiteren 16-jähirgen Fahrzeuginsassen, bei dem ebenfalls eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden wurde.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 13.12.2022
Mit Schlagring bedroht
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend unterhielt sich ein 20-Jähriger auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes mit einer 16-Jährigen Bekannten. Dies missfiel dem 21-Jährigen Freund der Dame, so dass er den anderen mit einem Schlagring bedrohte. Dieser wurde von der hinzugezogenen Streife sichergestellt. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.
Rotlicht missachtet
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend wollte ein 25-Jähriger mit seinem PKW an der Postamtskreuzung von der B279 aus nach links Richtung Stadtmitte abbiegen. Dabei wurde er von einem entgegenkommenden PKW gerammt. Der 69-Jährige Unfallverursacher hatte offensichtlich das Rotlicht missachtet und war in den Kreuzungsbereich eingefahren. Er und sein Beifahrer sowie auch der Geschädigte wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht – da alle Fahrzeuginsassen ihren Sicherheitsgurt angelegt hatten und aufgrund der Ausstattung der Fahrzeuge wurde zum Glück kein Beteiligter ernsthaft verletzt.
Die PKW’s waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Bad Königshofen war zur Absicherung und Abbinden von Flüssigkeiten vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf etwa 28.000,- € geschätzt.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.12.2022
Kripo sucht Zeugen eines Einbruchs
WONFURT/DAMPFACH, LKR. HAßBERGE. Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt im Zusammenhang mit einem Wohnungseinbruch Ende vergangener Woche und bittet die Bevölkerung um Hinweise.
Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam über ein Fenster in ein Haus am Ortsrand von Dampfach ein und gelangte über den Hausflur in die Wohneinheiten des Anwesens. Im Inneren durchwühlte der Unbekannte Schubladen und Schränke auf der Suche nach Beute. Entwendet hat er nach bisherigen Erkenntnissen allerdings nichts. Im Anschluss an die Tat entfernte sich der Einbrecher wieder in unbekannte Richtung. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt und bittet Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.
Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 13.12.2022
2x Kleinunfälle auf dem gleichen Parkplatz
Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen
Am Montagmittag kam es auf einem Parkplatz in der Ernst-Putz-Straße kurz
hintereinander zu zwei Kleinunfällen. Zunächst stieß ein 77jähriger VW-Fahrer beim
rückwärts ausparken leicht gegen einen Pkw. Während der VW unbeschädigt blieb,
entstand am Skoda ein Schaden von 500,- Euro. Kurz darauf kam es zu einem
identischen Unfall, bei dem eine 53jährige VW-Fahrerin ebenfalls beim rückwärts
Ausparken leicht gegen einen anderen Pkw stieß. Hier entstand ein Schaden von
1000,- Euro.
Betrunken Unfall gebaut
Oberleichtersbach, Lkrs. Bad Kissingen
Am Montagmorgen verursachte ein großer Sattelzug in der Ludwig-Weber-Straße
einen Unfall, bei dem der ausländische Fahrzeugführer alkoholisiert war. Der 33jährige
Lkw-Fahrer hatte sich beim Anliefern in Unterleichtersbach in dem Wohngebiet
verfahren und beschädigte beim Rangieren schließlich einen Gartenzaun. Der
Sachschaden beträgt hierbei 1000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem
Brummifahrer Alkoholgeruch festgestellt und ein durchgeführter Alko-Test ergab
zudem einen Wert von fast 0,5 Promille. Nach einer erfolgten Blutentnahme und einer
hinterlegten Sicherheitsleistung durfte der 33jährige nach Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft Schweinfurt wieder gehen. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren
wegen einer Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.
Sachbeschädigung an Fensterrollladen
Bad Brückenau, Römershag, Lkrs Bad Kissingen
Am Sonntagabend wurde im Forstweg ein Fensterrolladen eines Mehrfamilienhauses
beschädigt. Der 47jährige Wohnungsinhaber stellte fest, dass der Rollladen mit einem
Metallstück beschädigt wurde. Dabei entstand ein Schaden von schätzungsweise
100,- Euro. Ein unbekannter Täter muss hier das Metallstück gegen den Rollladen
geschleudert bzw. geschossen haben.
Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten sich unter der Tel.-Nr.
09741/6060 bei der Polizei zu melden.
 
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 13.12.2022
Landkreis Bamberg
Verkehrsunfälle
Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf die Leitplanke gefahren
Bamberg.     Am Montagmorgen befuhr der 38-jährige Fahrer eines Kleintransporters die A73 in Richtung Feucht. Offensichtlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit war er mit der Verkehrssituation auf Höhe der Ausfahrt Memmelsdorf überfordert, bremste überzogen und kam dabei ins Schleudern. Dabei geriet der Kleintransporter auf die aufsteigende Leitplanke und die Fahrt des Kleintransporters endete erst nach einigen Metern Rutschfahrt auf der Leitplanke in einer Verkehrszeichenanlage. Der Fahrer blieb glücklicherweise, doch der Gesamtschaden wird auf ca. 17.000 Euro geschätzt.
Aufgrund Straßenreif ins Schleudern gekommen
Breitengüßbach.     Am Montagabend rechnete der 20-jährige Fahrer eines Ford auf der A73 nicht mit den winterlichen Straßenverhältnissen und fuhr in der Ausfahrt Breitengüßbach-Mitte nicht mit angepasster Geschwindigkeit. Deshalb geriet er ins Schleudern und stieß gegen einen Wildschutzzaun. Er hatte dabei noch Glück, denn er blieb unverletzt und auch der Gesamtschaden hält sich mit geschätzten 1.500 Euro noch in Grenzen.
Landkreis Forchheim
Sonstiges
Schleierfahnder besonders erfolgreich
Eggolsheim.     Die Bamberger Schleierfahnder konnten wieder einen Erfolg verbuchen, als sie am Montagmorgen einen moldawischen Renault  mit drei jungen Männern (28, 23 und 19 Jahre) kontrollierten. Hierbei wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer zwei Haftbefehle und eine Aufenthaltsermittlung, sowie gegen den Beifahrer ebenfalls eine Aufenthaltsermittlung, allesamt aufgrund Eigentumsdelikten bestand. Weiterhin konnte die Gruppe als polizeilich gesuchte Täter eines Ladendiebstahls vom Sommer im Bereich Krumbach identifiziert werden.  Da der ältere Fahrer die beiden Ersatzfreiheitsstrafen der Haftbefehle nicht durch Geldzahlungen abwenden konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die beiden jüngeren Mitfahrer konnten ihren Weg nach erfolgter Sachbearbeitung wieder fortsetzen.
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Erfolgreiche Fachweiterbildung
Nächster ArtikelSchweinfurt: Stadtwerke erfolgreich zertifiziert.