Der erste Adventsmarkt im Innenhof der Oberen Saline erfreute sich großer Beliebtheit.Foto: Paula Bolte

Adventsmarkt in der Oberen Saline war ein voller Erfolg
Am ersten Adventswochenende hatten der Reiterverein Bad Kissingen e.V. und das Museum Obere Saline in der Oberen Saline einen besonderen Adventsmarkt mit Kunst, Ausstellungen, Ponyreiten für die Kleinen, regionalen Direktvermarktern und Leckereien organsiert. „Der erste Adventsmarkt in der Oberen Saline war ein großer Erfolg“, freuen sich Dr. Ulrike Waldhofen und Annette Späth über die gelungene Kooperation von Verein und Museum. Reiche Kleinode müssen gepflegt werden, da waren sich Museumsleiterin Annette Späth und die Vereinsvorsitzende Dr. Ulrike Waldhofen einig, als sie sich entschlossen, einen eigenen Adventsmarkt zu organisieren.
Viele Menschen genossen die besondere Atmosphäre in der Oberen Saline. Feines Kunsthandwerk, Kunstwerke der Arbeitsgemeinschaft Bildende Kunst Bad Kissingen ART 97688 und erlesene Köstlichkeiten aus der Region wurden in der der Orangerie und im Innenhof der Oberen Saline angeboten. „Die Stimmung war gut, das Publikum interessiert und wir haben auch Werke verkauft!“, berichtet Eva Feichtinger, die Sprecherin von Art 97688. Viele besuchten das Museum und die Sonderausstellung „Könige und Hirten- wo gehen sie hin? Krippen- und Weihnachtsdarstellungen“. „Auch im Museum herrschte großer Andrang und viele Gäste waren von den Sonderführungen durch das Museum und die Krippenausstellung begeistert“, freut sich Annette Späth.
Für die kleinen Besucher wurde das Ponyreiten auf dem Platz des Reitervereins zum Highlight und auch das Gehege mit den Ziegen zog die Kinder magisch an. Außerdem fand am Sonntag eine Voltigier Vorführung großen Anklang. In familiärer Atmosphäre konnte man weihnachtlichen Klängen des Kinderchors der Musikschule Bad Kissingen unter der Leitung von Brigitte und Burkhard Ascherl lauschen und auch das Posaunentrio der Musikschule Bad Kissingen begeisterte das Publikum. Viele haben das weihnachtliche Konzert des Blechbläserensembles unter der Leitung von Hans-Jörg Rustler genossen und der Auftritt der Hausener Blaskapelle sorgte für weihnachtliche Stimmung am Abend. Eine gelungene Veranstaltung, die unbedingt nach einer Wiederholung im nächsten Jahr verlangt, darin sind sich die beiden Organisatorinnen und auch alle Aussteller einig. “Etwas fürs Herz- das war des Öfteren zu hören“, sagt Dr. Uli Waldhofen mit Begeisterung.

Quelle: Stadt Bad Kissingen

Werbung
Vorheriger ArtikelRiedenberg/Bad Bocklet: Ein neues Sportgerät fürs Kinderdorf
Nächster ArtikelFreitag