Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 25.11.2022
 
Aus dem Stadtgebiet
E-Scooter in der Ignaz-Schön-Straße entwendet
Schweinfurt, Ignaz-Schön-Straße. Am Donnerstag, den 24.11.2022 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.45 Uhr wurde ein schwarzer E-Scooter, welcher mit einem Spiralschloss an der Lenkstange und am Fahrradständer befestigt war, entwendet. Der E-Scooter hat einen Wert von 390 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor.
Heckscheibe an schwarzem Audi A6 beschädigt
Schweinfurt, Max-Planck-Straße. Als der Mitteiler am Donnerstag, den 24.11.2022 gegen 17.45 Uhr zu seinem Pkw kam, musste er feststellen, dass die Heckscheibe durch unbekannte Täter beschädigt wurde. Am Morgen des gleichen Tages gegen 08.00 Uhr war der Pkw noch unbeschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Hinweise auf den möglichen Täter liegen keine vor.
Trekkingrad vor Sanitätshaus entwendet
Schweinfurt, Spitalseeplatz. Am Mittwoch, den 23.11.2022 gegen 18.25 Uhr wurde ein grau-schwarzes Trekking Cross Rad der Marke STEVENS vor dem Sanitätshaus entwendet. Dort stand es nur knapp zehn Minuten an der Hauswand des Hintereingangs des Sanitätshauses. Das Fahrrad hat einen Wert in Höhe von 850 Euro. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor.
Leihfahrrad der Diakonie Schweinfurt entwendet
Schweinfurt, Georg-Schäfer-Straße. Am Mittwoch, den 23.11.2022, zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr wurde ein lila-violettes Damenrad aus dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Georg-Schäfer-Straße entwendet. Das Fahrrad ist ein Leihfahrrad der Diakonie Schweinfurt. Auf dem Fahrrad ist ein Aufkleber der Diakonie angebracht und mit der Nummer 804 versehen.
Verkehrsgeschehen:
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Schweinfurt, Amsterdamstraße. Am Donnerstag, den 24.11.2022 gegen 12.00 Uhr wurde ein schwarzer BMW auf dem Parkplatz des XXXLutz durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Der Unfall muss sich in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ereignet haben. An dem BMW wurden beide Türen auf der linken Seite beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher, welcher sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat, liegen nicht vor.
Aus dem Landkreis
Zurückliegende Sachbeschädigung an Pkw angezeigt
Schonungen, Hegholz. Durch den Mitteiler wird eine zurückliegende Sachbeschädigung an seinem roten BMW angezeigt. Hierbei hat am Freitag, den 18.11.2022 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein unbekannter Täter Klarlack über das Auto des Mitteilers geschüttet. Hierdurch ist der Lack an vielen Stellen zerfressen, der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor.
Blau-schwarzes CUBE Mountainbike aus Fahrradkeller entwendet
Gochsheim, Brunnengasse. Am Donnerstag, den 24.11.2022 wurde ein Fahrraddiebstahl zur Anzeige gebracht, welcher sich im Zeitraum vom 17.11.2022 bis zum 23.11.2022 ereignet haben muss. Hierbei wurde das hochwertige Mountainbike aus einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Das Mountainbike hat aktuell einen Wert von knapp 1100 Euro.
Verkehrsgeschehen:
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort angezeigt
Werneck, Otto-Hahn-Straße. Ein Pkw BMW wurde am Mittwoch, den 23.11.2022, zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Der Schaden beläuft sich hier auf mindestens 5.000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher, welcher seinen Pflichten nicht nachgekommen ist, liegen nicht vor.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Presseberichtergänzung i. S. VU-Flucht in Volkach vom 18.11.22
Im Rahmen der Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise auf einen ca. 60-jährigen aus Landkreis Kitzingen, der mittlerweile den Beschuldigtenstatus hat, bislang allerdings noch nicht angetroffen wurde. Bei dem Fahrzeug handelt es sich einen abgemeldeten Pkw, der letzte Halter ist nicht der Fahrer. An dem Fahrzeug wurden die erforderlichen Spuren gesichert, um eine Fahrereigenschaft nachweisen zu können. Da die Personalien des Beschuldigten bekannt sind, wird in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg auf Fahndungsmaßnahmen verzichtet.
Mögliche Zeugen werden weiterhin gebeten, sich unter der Rufnummer 09321/1410 bei der Polizeiinspektion Kitzingen zu melden.
Pressebericht PI Hammelburg vom 25.11.2022
Verkehrssicherheit – Schwerpunktkontrollen im Dienstbereich der PI Hammelburg
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen. Die Polizeiinspektion Hammelburg führte im Laufe des Donnerstages an verschiedenen Örtlichkeiten verstärkt Kontrollmaßnahmen im Bereich der Verkehrssicherheit durch und zieht eine positive Bilanz.
Im Zeitraum von 11:00 bis 17:30 Uhr führten uniformierte Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg an verschiedenen Örtlichkeiten im Dienstgebiet mobile und stationäre Kontrollen durch. Im Laufe des Tages wurden so rund 80 Verkehrsteilnehmende an wechselnden Örtlichkeiten kontrolliert. Während bei den meisten kontrollierten Bürgerinnen und Bürgern nichts zu beanstanden war, konnten in einigen Fällen entsprechende Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt werden.
In der Ortsdurchfahrt von Wittershausen und der B27 wurden Geschwindigkeitsmessungen mit dem Laserhandmessgerät durchgeführt. Hier konnten insgesamt sechs Verkehrsteilnehmer geahndet werden, welche sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit hielten. Je nach Geschwindigkeitsübertretung war neben einem Verwarnungs- bzw. Bußgeld auch ein Punkt in der Fahreignungsdatei fällig.
Im Bereich der Bahnhofstraße in Hammelburg wurde die neu geschaffenen Einbahnstraßenregelung überwacht. Hier konnten in einem relativ kurzen Zeitraum insgesamt neun Fahrzeugführer festgestellt werden, welche entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung die Bahnhofstraße befuhren. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht hierfür ein Verwarnungsgeld in Höhe von 50 Euro vor, welches gegen die Betroffenen ausgesprochen wurde. Die Polizeiinspektion Hammelburg wird auch künftig die Einhaltung der Verkehrsregelung in diesem Bereich im Blick behalten.
Bei den weiteren Verstößen handelte es sich um die verbotswidrige Verwendung von Mobiltelefonen während der Fahrt oder um Verstöße gegen die ordnungsgemäße Insassensicherung wegen nicht Anlegens des Sicherheitsgurtes.
 
 
Ladendiebstahl
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen. Am Donnerstagmittag wurde ein 15-Jähriger in einem Verbrauchermarkt in der Kissinger Straße dabei beobachtet, wie er eine Dose mit Tabak in seine Jacke steckte und den Markt verlassen wollte, ohne zu bezahlen.
Daraufhin wurde der Jugendliche auf den Diebstahl angesprochen, nachdem er den Kassenbereich passierte. Hier gab er das Diebesgut, im Wert von knapp 10 Euro, heraus.
Gegen den 15-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
Nach Zusammenstoß einfach weitergefahren
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen. Der Polizeiinspektion Hammelburg wurde am Donnerstag eine Unfallflucht gemeldet.
Der Fahrer eines Sonderkraftfahrzeuges der Bundeswehr befuhr am Donnerstag, gegen 06:25 Uhr die Staatsstraße 2294 von Lager Hammelburg kommend in Richtung Gauaschach. Kurz nach der Abzweigung Fuchsstadt schnitt ein entgegenkommender Daimler die Kurve. Ein Ausweichen war nach Aussagen des Anzeigenerstatters an der Engstelle nicht möglich, sodass es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei wurde der linke Blinker beschädigt Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.
Die Polizeiinspektion sucht nun nach dem unbekannten Fahrer des Mercedes, der nach dem Zusammenstoß seine Fahrt unbeirrt fortsetzte, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 25.11.2022
Skoda Octavia von Unbekannten beschädigt
Haßfurt/Augsfeld – Ein schwarzer Skoda Octavia, wurde von einem Unbekannten,
im Tatzeitraum von Mittwoch, 09:55 Uhr bis Donnerstag, 15:35 Uhr, angefahren.
Der Unfallverursacher flüchtete anschließend unerkannt. Eine 41-Jährige parkte
ihren PKW in der Rotkreuzstraße in Haßfurt. Anschließend fuhr diese weiter und
parkte ihr Auto, „Im Moos“ in Augsfeld. Es kommen somit beide Örtlichkeiten als
Tatort in Betracht. Beim Skoda wurde der linke, vordere Kotflügel sowie die
Motorhaube beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf etwa 3.000,00 € geschätzt.
Geld aus Schulkiosk entwendet
Eltmann – Am Donnerstag, zwischen 09:40 Uhr und 11:20 Uhr, wurde aus dem
Kiosk der Realschule Eltmann, von einem unbekannten Täter, Geld entwendet. Als
eine 47-Jährige den Kiosk zu Beginn der zweiten Pause öffnen wollte bemerkte sie,
dass die Schublade offen stand. Der Beuteschaden wird auf circa 50,00 € beziffert.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
 
Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.11.2022
Kripo sucht Zeugen nach Raub eines Autos
WALDBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Am Mittwochnachmittag sollen mehrere unbekannte Männer einen Porsche geraubt und hierbei einen 22-Jährigen verletzt haben. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise.
Am Mittwochnachmittag vereinbarte ein 22-Jähriger eine Probefahrt mit einem bislang unbekannten Mann, der das Fahrzeug des 22-Jährigen erwerben wollte. Im Rahmen der Probefahrt mit dem grauen Porsche Cayenne stoppte der Interessent den Wagen gegen 16:55 Uhr auf der Kreisstraße WÜ12 von Waldbrunn in Richtung AS Helmstadt kommend in einer kleinen Bucht. Zwischen Interessent und Verkäufer entbrannte ein verbaler Streit, als plötzlich mehrere unbekannte Männer aus einem ebenfalls hier parkenden weißen VW Touran stiegen, den 22-Jährigen unvermittelt aus dem Porsche zogen und ihn attackierten. Es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und den acht jungen Männern, von denen nur bekannt ist, dass sie zum Teil Vollbärte getragen haben sollen. Im Rahmen der Auseinandersetzung zog einer der unbekannten Täter ein Messer und verletzte das Opfer damit am Oberarm. Ein anderer zog eine Schusswaffe und drohte dem Fahrzeugverkäufer, diesen zu erschießen. Daraufhin verteilten sich die Unbekannten in beide Fahrzeuge und fuhren mit dem Porsche und dem VW in Richtung AS Helmstadt davon. Der 22-Jährige konnte einen Passanten anhalten und so die Polizei verständigen. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach den Räubern brachte bislang keinen Erfolg. Der Geschädigte musste in einem Krankenhaus behandelt werden.
Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die Tat selbst beobachten konnten oder Angaben zu den bislang unbekannten Männern machen können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 25.11.2022
 
 
Altreifen illegal abgelagert
 
Heufurt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Beim Spaziergang in Heufurt am Flußufer der Streu fand am Donnerstagvormittag eine 64-Jährige drei Altreifen auf. Unbekannte hatten diese im Zeitraum zwischen dem 01. November und 24. November dort unrechtmäßig deponiert und damit gegen das Kreislaufwirtschaftgesetz verstoßen.
Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.
Einkaufswagen gegen Pkw
 
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Zeugin konnte am Donnerstagnachmittag beobachten, wie eine bislang unbekannte Frau ihren voll beladenen Einkaufswagen auf dem Edeka Parkplatz neben ihrem Pkw abgestellt hatte. Plötzlich machte sich der Einkaufswagen selbstständig und rollte gegen das geparkte Auto einer 57-Jährigen. Die Verursacherin begutachtete nach dem Vorfall kurz den entstanden Schaden, stieg dann aber in ihr Auto und fuhr davon. Die Geschädigte erstattete Anzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Weitere Ermittlungen folgen.
Lautstarkter Familienstreit
 
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Zu einem lautstarken Streit zwischen Familienmitgliedern kam es am Donnerstag in Ostheim/Rhön. Schon seit einiger Zeit herrschen zwischen Vater und Sohn diverse Diskrepanzen, die desöfteren zu heftigen Auseinandersetzungen geführt hatten. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag spitze sich die Lage so zu, dass eine Streife zur Hilfe gerufen wurde. Mitten in der Nacht klingelte der 22-Jährige Sohn an der Wohnadresse seiner Eltern Sturm. Nach dem Öffenen der Haustüre ging er Vater und Mutter mehrmals verbal an. Bei Eintreffen der alarmaierten Streife war der 22-Jährige allerdings schon wieder verschwunden, auch die Absuche in der näheren Umgebung verlief negativ.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 25.11.2022
Freitag, 25. November 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Donnerstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle gemeldet, wobei lediglich Blechschaden entstand. Bei einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
 
KITZINGEN – Am Donnerstagmorgen kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen einen 17-jährigen Mann, der mit einem E-Scooter auf der Bundesstraße 8 unterwegs war. Da sich während der Kontrolle Hinweise ergaben, welche auf kürzlichen Drogenkonsum schließen ließen, wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Die Weiterfahrt musste untersagt werden. Gegen den jungen Mann wird nun wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt.
Diebstahl
KITZINGEN – Bereits in der Zeit vom 21.11.2022, 07:40 Uhr bis 18:00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter in der Danziger Straße an der Mittelschule einen Tretroller. Bei dem Roller handelt es sich um einen schwarz-braunen Stunt Scooter der Marke „Freestyle“ im Wert von ca. 150 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 25.11.2022
Kriminalitätsgeschehen
 
Ladesäule für Elektrofahrräder beschädigt
 
WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Donnerstagmorgen wurde festgestellt, dass am Hauptbahnhof im Bereich der Taxistände eine Ladesäule für Elektrofahrräder beschädigt wurde. Durch einen oder mehrere unbekannte Täter wurden zwei der vier Türen derart stark aufgebogen, dass diese sich nicht mehr schließen lassen und damit nicht mehr funktionstüchtig sind. Der entstandene Sachschaden wird mit 1000 Euro beziffert.
Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise bezüglich der Sachbeschädigung möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
Geparkte Pkws beschädigt
WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Am Donnerstag zwischen 08:00 Uhr und 09:30 Uhr wurde ein ordnungsgemäß geparkter Renault Traffic beschädigt. Das weiße Fahrzeug war auf einem Parkplatz am Moskauer Ring abgestellt, als dieses durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer im Bereich des hinteren rechten Radkastens beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 400 Euro.
Wer Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht mitteilen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.
WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit zwischen Montag und Donnerstag wurde ein schwarzer Ford Focus, welcher im Bereich der Steinstraße/Pickelstraße abgestellt war, am vorderen linken Kotflügel stark beschädigt. An dem Fahrzeug wurde ein Hinweiszettel hinterlassen, welcher jedoch aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht mehr lesbar war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3500 Euro.
Da ein Hinweiszettel an dem beschädigten Fahrzeug angebracht war, muss der Zusammenstoß entweder durch den Unfallverursacher, oder durch einen unbeteiligten Zeugen bemerkt worden sein. Daher bittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt um Kontaktaufnahme mit entsprechenden Hinweisen unter der Tel. 0931/457-2230.
 
Nachtrag zum Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 25.11.2022
Einbruchdiebstahl – Zeugen gesucht!
Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 19.00 – 06.45 Uhr, haben unbekannte Täter in eine Firma im Industriegebiet in Wülfershausen eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Nachdem die Täter verschiedene Schränke aufbrachen, entwendeten sie eine vierstellige Bargeldsumme. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf 1.800 EUR beziffert. Der Beuteschaden beträgt 1.500 EUR.
Vermutlich dieselben Täter verschafften sich in der gleichen Nacht Zutritt zu einem angrenzenden Gelände eines Bauunternehmens. Hier brachen sie im rückseitigen Bereich ein Zaunfeld auf und entwendeten Dieselkraftstoff in noch nicht bezifferbarer Höhe.
Zeugenhinweise oder verdächtige Wahrnehmungen werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 25.11.2022
 
 
Verkehrsunfall mit verletzter Person
BISCHWIND, LKR. SCHWEINFURT – Donnerstagabend wollte der Fahrer einer Sattelzugmaschine auf der Kreisstraße zwischen Hundelshausen und Bischwind rückwärts auf einen dort befindlichen Feldweg einbiegen. Während des Abbiegevorgangs stand der Anhänger quer über die Fahrbahn. Eine PKW-Fahrerin, die von Hundelshausen kam, übersah die Verkehrslage und prallte mit ihrem Ford gegen den Anhänger. Hierbei erlitt die 69-jährige Frau schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach Kitzingen verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.
Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehren Hundelshausen sowie Bischwind abgesperrt und diese leiteten auch den Verkehr um.
Auffahrunfall
SULZHEIM, B286, LKR. SCHWEINFURT – Ein LKW-Fahrer befuhr Donnerstagabend die B 286 von Schweinfurt kommend in Richtung Gerolzhofen. An der AS Alitzheim fuhr er von der B 286 ab und wollte in Richtung Alitzheim weiterfahren. Am Ende der Abfahrt musste er verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender Ford-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den LKkw auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 25.11.2022
Eskalation in der Postfiliale
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zu einem Einsatz wurden die Beamten Donnerstagabend in die Deutsche Post Filiale in der Hindenburgstraße gerufen. Eine Frau wollte ein an sie adressiertes Päckchen mit einer DHL-Abholkarte abholen. Nachdem sie kein auf ihren aktuellen Namen lautendes Ausweisdokument vorlegen konnte, konnte das Päckchen von der Post-Mitarbeiterin nicht herausgegeben werden. Dadurch verlor die Frau völlig die Fassung, sprang über den Tresen und schubste die Postmitarbeiterin zur Seite. Sodann ergriff sie sich das Päckchen und verließ die Filiale. Durch den Vorfall wurde die Filialmitarbeiterin leicht verletzt. Auf die Täterin kommt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung zu.
Unberechtigte Abbuchen
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anzeige wegen Fälschung beweiserheblicher Daten stellte Dienstagabend ein 33-jähriger Mann. Dieser hatte über Ebay-Kleinanzeigen ein Verkaufsgesuch aufgegeben. Ein Interessent meldete sich und wollte per Ebay-Bezahldienst „eBayKA“ zahlen. Hierzu erhielt der Geschädigte einen Link per SMS, wo er seine Kreditkartendaten eingab. Danach brach der Kontakt mit dem Käufer ab. Am Folgetag stellt der Mann auf seinem Konto mehrere unberechtigte Abbuchungen in einer vierstelligen Höhe fest. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.
Graffitischmierereien
Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Außenwand des Feuerwehrhauses in Bad Königshofen mit Graffiti beschmiert. Der entstandene Schaden wird auf 200,00 EUR geschätzt. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
 
 
Versuchter WhatsApp-Betrug
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 59-jährige Frau meldete Donnerstag einen versuchten Trickbetrug. Per WhatsApp erhielt sie eine Nachricht, dass das Handy eines Angehörigen kaputt sei. Der oder die Unbekannte forderte die Begleichung mehrerer Rechnungen in vierstelliger Höhe. Die Dame erkannte den Betrug und informierte die Polizei.
Von der Straße abgekommen
Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Donnerstag in den frühen Morgenstunden ereignete sich auf der St 2280 zwischen Sulzfeld und Kleinbardorf ein Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im anschließenden Acker kam das Fahrzeug auf der Seite liegend zum Stillstand. Die junge Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt mit dem Rettungswagen in den Campus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 7.000 EUR geschätzt.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.11.2022
Einbruch aufgeklärt – Tatverdächtiger ermittelt
WÜRZBURG/INNENSTADT. Der Kriminalpolizei Würzburg gelang es, einen Einbruch aus dem Oktober aufzuklären und einen Tatverdächtigen zu identifizieren. Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.
Am 18. Oktober 2022 drang ein vorerst unbekannter Täter gewaltsam in die Büroräume eines Geschäfts in der Kaiserstraße ein und machte sich am Tresor der Firma zu schaffen. Der Einbrecher scheiterte allerdings an den Sicherheitsmerkmalen des Tresors und entfernte sich im Anschluss wieder mit einigen Gebrauchsgegenständen als Beute. Durch Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Würzburg gelang es nun, einen Tatverdächtigen zu identifizieren.
Der 29-Jährige, der bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in polizeiliche Erscheinung trat, muss sich nun in einem Strafverfahren für den Einbruch verantworten.
Pressebericht des PP Unterfranken
Baumarktmitarbeiter ausgeraubt – Kripo sucht Zeugen
WIESENTHEID/LKR. KITZINGEN. Am Donnerstagmorgen wurde ein Mitarbeiter eines Baumarkts überfallen und dabei verletzt. Der bislang unbekannte Täter erbeutete die Wocheneinnahmen in fünfstelliger Höhe. Die Kripo Würzburg sucht nun Zeugen.
Am Donnerstagmorgen wollte der Marktleiter eines Baumarktes in der Korbacher Straße gegen 06:40 Uhr den Laden über den Seiteneingang betreten, als plötzlich ein bislang unbekannter Täter heranstürmte und den Kaufmann niederschlug. Den Geschädigten trafen völlig unvermittelt mehrere Faustschläge ins Gesicht, sodass dieser zu Boden ging. Dort wurde er vom Unbekannten mehrmals mit dem Fuß gegen den Brustkorb getreten. Im Anschluss entriss der Räuber dem 37-Jährigen die Tageseinnahmen der vergangenen Woche und rannte in unbekannte Richtung davon. Der Marktleiter erlitt mehrere schwere Prellungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unbekannte, der ca. 185cm groß und kräftig gewesen sein soll, einen schwarzen Hoodie mit einer Kapuze, die über eine schwarze BaseCap gezogen war, getragen haben sowie sein Gesicht hinter einem schwarzen Schal verborgen haben soll, floh mit Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich.
Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.
 Pressebericht vom 25.11.2022
Handy aufgefunden
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein ehrlicher Finder gab am Donnerstagvormittag ein Handy der Marke Xiaomi bei der Polizei ab, welcher es in der Hedwig-Fichtel-Straße auf der Fahrbahn gefunden hat. Meldet sich der Verlierer nicht, wird das Handy in den nächsten Tagen an das Fundamt Bad Neustadt weitergeleitet.
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr, wurde ein 15-Jähriger in der Meininger Straße an einer Tankstelle mit einem Roller stehend festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Gegenüber den Beamten gab der Jugendliche an, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Mofa handelt und er dieses selbst an die Örtlichkeit gefahren habe. Bei der Kontrolle wurden jedoch Hinweise auf Manipulationen am Roller festgestellt, so dass seine Mofa-Prüfbescheinigung nicht mehr zum Führen des Fahrzeuges ausreicht. Der Roller wurde daher sichergestellt und gegen den Fahrer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.
Pressebericht
vom 25.11.2022
Treppenstufen mit schwarzer Farbe beschmiert
Leinach, Lkr. Würzburg – Ein Unbekannter hat zwei Treppenstufen an einer Kirche
in der Kirchgasse mit schwarzer Farbe beschmiert. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit
zwischen Montag, den 14.11.2022, und Montag, den 21.11.2022, eingegrenzt
werden. Die Kosten für die Reinigung werden mit etwa 100 Euro beziffert.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet Zeugen, sich unter Tel. 0931/457-1630 in
Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.11.2022
 
 
60 Flaschen Alkohol entwendet
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart: Bereits am Mittwoch zwischen 15:05 Uhr und 15:20 Uhr wurden durch zwei bislang unbekannte Täter aus einem Supermarkt am Hammersteig in Karlstadt insgesamt 60 Flaschen Alkohol entwendet. Einer der Täter belädt eine im Einkaufswagen mitgeführte Tasche mit den einzelnen Flaschen und verlässt mithilfe seines Mittäters über den Eingangsbereich den Einkaufsmarkt.
Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von 2.500 Euro.
Einbruch in Sportheim
Obersfeld, Lkr. Main-Spessart: Im Zeitraum von zurückliegendem Dienstag auf Donnerstag wurde durch einen bislang unbekannten Täter in das Sportheim des SV Obersfeld an der Kreisstraße zwischen Obersfeld und Sachserhof eingebrochen. Der Täter konnte über die Rückseite des Gebäudes eindringen und durchwühlte im Inneren die Küche sowie sämtliche Schränke im Thekenbereich. Entwendet wurden mehrere Lebensmittel wie Steaks, Baguettes sowie eine Kiste Bier. Es entstand ein Beuteschaden im dreistelligen Bereich.
Hinweise zu den Ladendieben sowie zum Einbruch werden bei der Polizei Karlstadt unter der Rufnummer 09353/9741-0 entgegengenommen.
Pressebericht vom 25.11.2022
Bad Kissingen
Ehrliche Finderin
Eine Dame fand am Donnerstagmorgen in der Damentoilette eines Verbrauchermarktes in der Steubenstraße eine Geldbörse. Vorbildlich gab sie diese bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Anhand der darin befindlichen Unterlagen konnte die Eigentümerin ausfindig gemacht werden.
Schlag gegen Wange – Zeugen gesucht
Ein bisher Unbekannter schlug am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, in der Kapellenstraße mit der offenen Hand gegen die linke Wange eines 47-Jährigen. Zudem beleidigte der Unbekannte sein Opfer verbal. Um den Täter ausfindig zu machen, bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0. Wer hat den etwa 25 Jahre alten, circa 170 cm großen, dicken Mann mit lückenhaften Zähnen und 3-Tages-Bart gesehen?
Schüler beim Diebstahl erwischt
In einem Verbrauchermarkt im Stadtteil Garitz im Riedgraben wurden am Donnerstagmittag, kurz vor 13.00 Uhr, ein Schüler dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten und eine Red Bull Dose im Gesamtwert von knapp 9,- Euro in sein Sweatshirt steckte und das Geschäft verlassen wollte, ohne die Waren zu bezahlen. Der 15-Jährige gab den Diebstahl zu. Er erhielt ein Hausverbot und seine Erziehungsberechtigten wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.
Unfallflucht aufgrund von aufmerksamen Zeugen geklärt
Aufgrund von aufmerksamen Zeugen konnte eine Unfallflucht geklärt. Eine Pkw-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 09.45 Uhr, die Kirchgasse in Richtung Rathausplatz. Dabei streifte sie beim Vorbeifahren die linke hintere Seite eines geparkten Pkw Daimler. Anschließend fuhr die Unfallverursacherin davon, ohne sich um den verursachten Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern. Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurden aufgenommen.
 
Münnerstadt
Gegen geparktes Fahrzeug gestoßen
Eine junge Frau stieß am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, im Dr.-Engelhardt-Weg beim Rückwärtsausparken gegen einen ordnungsgemäß geparkten Kleintransporter. Dabei entstand ein Schaden von circa 50,- Euro. Vorbildlich meldete die Unfallverursacherin den Schaden bei der Polizei.
Maßbach
Totes Reh nach Wildunfall
Am Donnerstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, befuhr eine Opel-Fahrerin die Kreisstraße KG 8 von Maßbach in Richtung Rannungen. Dabei erfasste sie ein die Fahrbahn querendes Reh. Dieses überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Wildschwein flüchtet nach Zusammenstoß mit Pkw
Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, auf der Kreisstraße KG 8 zwischen Maßbach und Rannungen. Eine BMW-Fahrerin erfasste ein die Fahrbahn querendes Wildschwein. Dieses flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall in Kenntnis gesetzt.
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 25.11.2022
 
 
 
Kollision mit Wildschweinen
 
Bad Brückenau, Lkrs. Bad Kissingen – Am 24.11.2022, gegen 22.00 Uhr, kollidierte ein 59jähriger Pkw-Fahrer auf der B 286 bei Volkers mit einer Rotte Wildschweinen, die plötzlich vor ihm die Fahrbahn überquerte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Front seines Pkw der Marke Audi stark beschädigt. Die Tiere flüchteten in die angrenzende Flur. Ob sie dabei verletzt wurden, ist nicht bekannt. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Der Audi Fahrer blieb zum Glück unverletzt.
Radfahrer verletzt
 
Schondra/OT Schildeck, Lkrs. Bad Kissingen – Am frühen Morgen des 24.11.2022 befuhr ein Radfahrer die B 286 von Bad Brückenau in Richtung Geroda. Auf Höhe des Gewerbegebietes Schildeck wurde er von einem Lkw, der hinter ihm in gleicher Richtung fuhr, erfasst und vom Fahrrad geschleudert. Obwohl der Radler eine Warnweste trug, war er bei der Dunkelheit zur Unfallzeit schwer erkennbar, weil die Weste durch einen Rucksack größtenteils verdeckt war. Außerdem war sein Rücklicht defekt. Trotz massiver Schäden am Lkw und am Pedelec zog sich der 26jähriger Radler zum großen Glück nur leichtere Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 44jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 5.600, – Euro.
Beim Überholen touchiert
 
Zeitlofs, Lkrs. Bad Kissingen – Am 24.11.2022, gegen 06.35 Uhr, befuhr ein 40jähriger Mann mit seinem VW T-Roc die Staatsstraße 2289 von Bad Brückenau in Richtung Zeitlofs. Hinter ihm fuhr ein 54jähriher Mann mit seinem VW Caddy. Kurz vor dem Ortseingang von Zeitlofs setzte der Caddy-Fahrer zum Überholen an. Weil aus Richtung Zeitlofs aber ein anderes Fahrzeug entgegenkam, scherte er so knapp vor dem Überholten wieder ein, dass er ihn noch am vorderen linken Radkasten streifte.  Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 25.11.2022
Stadt und Landkreis Bamberg
 
Verkehrsunfälle
A73 Kemmern.   Am Mittwochmorgen  fuhr der 58-jährige Fahrer eines Volvo bei Kemmern auf die A73 in Richtung Suhl auf. Als er sich jedoch noch auf dem Einfädelungsstreifen befand, steuerte ein auf der durchgehenden Fahrbahn fahrender Sattelzug unvermittelt nach rechts. Obwohl der Volvo-Fahrer noch versuchte so weit wie möglich nach rechts auszuweichen kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß mit dem Sattelzug. Dieser entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Der Schaden am Volvo wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Es gibt bislang keine Hinweise auf den Sattelzug und dessen Fahrer. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizei Bamberg unter Tel. 0951/9129-510 entgegen.
 
 
Sonstiges
 
Unter Drogeneinfluss mit getuntem Mofa unterwegs und Drogen mitgeführt
Baunach.   Am Donnerstagnachmittag fiel in Baunach ein sehr nervös wirkender, junger Mofafahrer auf. Der Fahrer flüchtete zunächst vor der Kontrolle auf einem Feldweg und dann schließlich noch zu Fuß. Er und das Mofa konnten dennoch schnell aufgefunden werden. Schnell wurden dann drogentypische Merkmale bei dem 16-jährigen Fahrer aus dem Bamberger Landkreis erkannt. Da ein freiwillig zu seiner Entlastung durchgeführter Drogentest auch noch positiv ausfiel, konnte eine Blutentnahme nicht abgewendet werden. Da weiterhin festgestellt wurde, dass sein Mofa zu schnell fuhr obwohl er lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung ist und er zudem noch Cannabisreste mit sich führte, muss er nun neben dem Bußgeldverfahren mit Fahrverbot für die Fahrt unter Cannabiseinfluss auch noch mit zwei Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und des Besitzes von Cannabis rechnen. Die Weiterfahrt wurde natürlich unterbunden und der junge Mann seinen Eltern übergeben.
Verkehrskontrolle deckt neben Drogenfahrt noch Ladendiebstahl auf
Bamberg.  Am Donnerstagnachmittag konnten bei der Kontrolle eines 31-jährigen Opel-Fahrers aus Georgien konnten neben drogentypischen Auffälligkeiten auch noch unbezahlte Lebensmittel festgestellt werden. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv auf THC. Die weiteren Ermittlungen ergaben schließlich, dass der Mann die Lebensmittel erst unmittelbar zuvor aus einem Supermarkt im Bamberger Osten  entwendet hatte. Der Gesamtwert belief sich auf gut 60 Euro. Der Mann hatte sogar seine Kleidung entsprechend präpariert, um damit professioneller stehlen zu können. Die präparierte Kleidung wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt und natürlich die Weiterfahrt unterbunden. Der Mann konnte nach der Sachbearbeitung auf der Dienststelle wieder entlassen werden. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot und zwei Strafverfahren wegen Cannabisbesitz und Ladendiebstahl. Die gestohlenen Lebensmittel wurden an den Supermarkt zurückgegeben.
Kontrolle eines E-Scooter deckt dessen Diebstahl auf
Hallstadt.   Am späten Donnerstagabend wurde ein 12-jähriger Bub auf einem E-Scooter kontrolliert, weil er in Hallstadt ohne Licht unterwegs war. Dabei wurde nicht nur festgestellt, dass der E-Scooter im Wert von 400 Euro gar nicht versichert ist, sondern auch dass er vor ca. vier Wochen in Bamberg entwendet worden war. Der E-Scooter wurde sichergestellt und der Bub seiner Mutter übergeben. Angeblich hatte er das Teil von einem Freund geschenkt bekommen. Weitere Ermittlungen folgen.
Stadt Forchheim
Verkehrsunfälle
Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Forchheim.   Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend durch zivile Kräfte der VPI Bamberg im Forchheimer Stadtgebiet wurde ein 29-jähriger VW-Fahrer aus Polen kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er schon seit August nicht mehr im Besitz seiner Fahrerlaubnis ist, da diese damals aufgrund einer Trunkenheitsfahrt beschlagnahmt wurde. Die Weiterfahrt musste ein Bekannter mit gültiger Fahrerlaubnis übernehmen und gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens trotz beschlagnahmter Fahrerlaubnis eingeleitet.
Werbung
Vorheriger ArtikelSchonungen: Wasserpreis sinkt um 25%
Nächster ArtikelSamstag