Rund 11 Monate nach dem Tod eines 26-Jährigen in Bad Neustadt ist heute das Urteil in Schweinfurt gefallen. Der Hauptverdächtige 19-Jährige wurde wegen Mordes zu 13 Jahren Haft nach Jugendstrafrecht verurteilt, unter Vorbehalt, dass er anschließend in Sicherungsverwahrung kommt. Ebenfalls wegen Mordes verurteilt wurde ein 21-Jähriger. Auf ihn warten 12 Jahre und 6 Monate Gefängnis nach Erwachsenenstrafrecht.
Das Gericht stellte bei den beiden jungen Männer die Mordmerkmale Heimtücke, Grausamkeit und niedrige Beweggründe fest. Außerdem wurde ein ebenfalls 21-Jähriger wegen Beihilfe zu Mord verurteilt. Er wurde zu drei Jahren und 6 Monaten verurteilt und das nach Jugendstrafrecht. Der Hauptangeklagte hatte zu Beginn des Prozesses die Tat gestanden. Am 21. November 2021 lockte er das 26-jährige Opfer in eine Falle und tötete zusammen mit einem 21-Jährigen den Mann. Das 26-jähriger Opfer wollte eigentlich Marihuana vom Täter kaufen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Innerhalb einer Woche kann noch Revision eingelegt werden.

Werbung
Vorheriger ArtikelBonn / Schweinfurt: Führungswechsel im BDB. Ralf Michal aus Schweinfurt zum neuen Präsidenten des Bundesverband Deutscher Bestatter gewählt
Nächster ArtikelDonnerstag