Helmstadt (dpa/lby) – Rund vier Kilogramm Marihuana, ein Kilo Haschisch, mehrere Waffen und etwas Kokain haben Beamte in zwei Autos auf der Autobahn 3 bei Helmstadt (Landkreis Würzburg) gefunden. Gegen zwei 21 und 19 Jahre alte Tatverdächtige wurde ein Haftbefehl erlassen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Demnach ermittelte die Kriminalpolizei bereits gegen den 21-Jährigen. Unter den am Dienstagabend gefundenen Waffen waren eine Reizstoffpistole, Schlagstöcke und Messer. Ein Teil davon wurde bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen gefunden.
Zusätzlich zu den beiden Männern waren noch ein 20-Jähriger und eine 25-Jährige in den Autos. Sie wurden am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt, wie es weiter hieß. Anschließend kam der 21-Jährige in Haft. Der Haftbefehl gegen den 19-Jährigen wurde außer Vollzug gesetzt. Beiden wird bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge vorgeworfen. Der 20-Jährige und die 25-Jährige waren vermutlich nur als Kuriere tätig und wurden freigelassen.

Quelle: (dpa/lby)

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Spende für die Tafel von Ebbo´s Friseur und Reha-Center
Nächster ArtikelBonn / Schweinfurt: Führungswechsel im BDB. Ralf Michal aus Schweinfurt zum neuen Präsidenten des Bundesverband Deutscher Bestatter gewählt