Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 16.10.2022
Gabelstapler von Betriebsgelände gestohlen
Arnstein/OT Altbessingen, Lkr. Main-Spessart: Bislang unbekannte Täter
haben einen Gabelstapler in Altbessingen aufgebrochen und entwendet und
damit eine Spritztour nach Schwebenried unternommen. In Schwebenried
gerieten sie mit dem Stapler in einen Graben und fuhren sich fest. Dabei
konnten die Täter von einem Anwohner beobachtet werden. Am Gabelstapler
entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei Karlstadt hat die
Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Karlstadt unter der Telefonnummer
09353/9741-0 entgegen.
Unfallflucht nach Spiegelklatscher
Arnstein/OZ Schwebenried, Lkr. Main-Spessart: Zwischen Arnstein und
Schwebenried kam es am Samstag gegen 12:00 Uhr zu einem
Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der
Unfallverursacher geriet mit seinem blauen Pkw Citroen nach bisherigen
Erkenntnissen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Außenspiegel gegen
das entgegenkommende Fahrzeug. Nach dem Unfall flüchtete der
Unfallverursacher. An der Unfallstelle konnten die Spiegelteile des
Unfallverursachers gesichert werden.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Karlstadt unter der
Rufnummer 09353/9741-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht vom 16.10.2022
Wildunfall
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagmorgen befuhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer von Hammelburg in Richtung Lager Hammelburg als ein Reh seinen Weg kreuzte. Das Reh wurde vom Fahrzeug erfasst und flüchtete sich anschließend in den nahe gelegenen Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde hierüber informiert. Es entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.
Ölspur verursacht Unfall
Hammelburg, OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagvormittag platzte der Ölschlauch eines Traktor ins Diebach. Der 19-jährige Fahrer bemerkte dies erst später, weshalb sich die Ölspur nahezu durch die gesamte Ortschaft zog.
Ein kurze Zeit später durch Diebach fahrender Rettungswagen kam im Kurvenbereich aufgrund der Ölspur von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen Lichtmast. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden von über 2.000 Euro.
Fahrzeug landet auf dem Dach
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend befuhr ein 21-jähriger Mercedesfahrer die St2290 von Oberthulba in Richtung Wittershausen. Er kam hierbei jedoch aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern und rutschte nach rechts von der regennassen Fahrbahn. Hier landete das Fahrzeug auf dem Dach. Der Fahrer wurde zwar durch den Unfall verletzt, konnte sich jedoch selbst befreien.
Die Feuerwehr Oberthulba sperrte die Staatsstraße für die Zeit der Unfallaufnahme. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro.
Pkw überschlägt sich mehrfach
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Ein 37-jähriger Mann fuhr am Samstagabend von Euerdorf in Richtung Bad Kissingen. In einer Linkskurve verlor er jedoch
die Kontrolle über seinen Opel und kam ins Rutschen. Infolgedessen landete das Fahrzeug im Straßengraben, wo es sich mehrfach überschlug. Der Mann blieb dennoch unverletzt. Im Verlauf des Unfalls kam u. a. noch ein Leitpfosten zu Schaden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 4.250 Euro.

 

Werbung

Pressebericht
vom 16.10.2022
Mehrere Pkw aufgebrochen
Bergtheim, Lkrs. Würzburg – In der Bahnhofstraße kam es seit Freitagabend zu mehreren Pkw-Aufbrüchen. Bislang unbekannte Tatverdächtige schlugen nach derzeitigem Kenntnisstand an vier Fahrzeugen die Seitenscheiben ein und durchsuchten den Innenraum nach Wertgegenständen.
Der aktuell bekannte Beuteschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Der Sachschaden an den angegangenen Fahrzeugen wird insgesamt auf ca. 4.000,- Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizei Würzburg-Land unter Tel.: 0931 / 457-1630.
Weitere Geschädigte werden um spurenschonendes Verhalten an den Fahrzeugen gebeten.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 16.10.2022
Unfallflucht
Gerolzhofen, LKR Schweinfurt – In der Zeit zwischen 07:45 Uhr und 08:15 Uhr wurde am Freitag ein weißer Peugeot angefahren. Das Fahrzeug stand in dieser Zeit ordnungsgemäß geparkt in der Entengasse. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer verursachte am geschädigten PKW an der vorderen rechten Stoßstange einen Schaden und entfernte sich von der Unfallstelle. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 800 Euro.
Wer kann Hinweise auf den „Unfallverursacher“ geben? PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.
Wildunfall
Grettstadt, LKR Schweinfurt – Am Samstagmorgen, befuhr ein PKW Fahrer die Staatsstraße 2277 von Untereuerheim kommend in Richtung Weyer. Plötzlich querte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Das Tier überlebte den Zusammenstoß und lief davon. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Unfall in Kenntnis gesetzt. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro.

Pressebericht vom 16.10.2022
Bad Kissingen
Mit Gewalt Zutritt zur Wohnung verschafft
Am Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wurde ein 15-jähriger, der sich in der
Wohnung eines Freundes in der Schönbornstraße aufhielt, durch laute
Schlaggeräusche wach. Wie sich dann herausstellte, war es kein Einbrecher, sondern
ein 34-jähriger Bekannter des Wohnungsinhabers, der offensichtlich seine Jacke
vergessen hatte. Da ihm niemand öffnete, verschaffte er sich gewaltsam Zutritt zur
Wohnung und beschädigte dabei eine Tür und ein Fenster. Bis zum Eintreffen der
Streife hatte er sich dann mit seiner Jacke bereits entfernt. Gegen ihn wurde ein
Verfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.
Pkw verkratzt
Samstagabend, im Zeitraum von 19.00 Uhr bis 20.50 Uhr, wurden zwei Pkw, ein Opel
und ein Alfa Romeo, durch einen unbekannten Täter jeweils an der kompletten
linken Fahrzeugseite stark verkratzt. Beide Fahrzeuge waren am Fahrbahnrand der
Von-Humboldt-Straße geparkt. Es entstand jeweils ein Sachschaden im mittleren
vierstelligen Bereich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad
Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 zu melden.
Verdacht auf Drogenfahrt
Einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag
der Fahrer eines Mercedes unterzogen. Da hierbei der Verdacht auf einen
vorangegangenen Drogenkonsum aufkam, wurde bei dem Mann eine Blutentnahme
durchgeführt. Sollte sich der Verdacht bei der Blutuntersuchung bestätigen, muss
der Herr mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem Fahrverbot rechnen.
Streit eskaliert
In der Diskothek Look kam es am Sonntag, um 03:35 Uhr, zu einem Streit zwischen
zwei ehemaligen besten Freundinnen. Was genau im Verlaufe des Streites passierte,
muss im Verlauf der weiteren Ermittlungen noch geklärt werden. Nach ersten
Erkenntnissen wurde eine der Damen an den Haaren gezogen und bekam ein Glas
ins Gesicht gedrückt, welches dabei zu Bruch ging. Anschließend sei sie geschlagen
und getreten worden. Die mutmaßliche Täterin muss mit einer Anzeige wegen
Körperverletzung rechnen. Es ist wahrscheinlich, dass noch weitere Delikte im Raum
stehen.
Vorfahrt missachtet
Am Samstag, gegen 17.10 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Maxstraße/Von-
Hessing-Straße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein ortsunkundiger VW-Fahrer
übersah die Vorfahrtsregelung Rechts-vor-Links und stieß mit einem in der
Maxstraße fahrenden Pkw Ford zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde
niemand verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Pkw konnten
jedoch nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.
Maßbach
Fahrrad aus Carport entwendet
Im Zeitraum vom 29.09.2022 bis 05.10.2022 wurde aus einem Carport im
Rückertweg in Poppenlauer ein Mountainbike entwendet. Das Fahrrad, Marke Cube,
Typ Attention, Farbe schwarz/blau, war mit einem Kabelschloss gesichert. Die Polizei
bittet um Hinweise unter der Tel. 0971/7149-0.
Auf frischer Tat ertappt
Am Samstagvormittag wurde eine 33-jährige von ihrem Arbeitgeber beim Diebstahl
von Bargeld aus einer Geldkassette an ihrem Arbeitsplatz ertappt. Da dies nicht der
erste Fall war, bei der sich die Frau an der Kasse bediente, informierte die
Firmenleitung die Polizei und erstattete Anzeige. Wie sich dann herausstellte, lagen
gegen die 33-jährige auch noch zwei Haftbefehle vor, welche sie jedoch durch die
Zahlung der Geldbußen abwenden konnte. So konnte sie im Anschluss an die
Sachbehandlung wieder entlassen werden. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren
wegen Diebstählen eingeleitet.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 16.10.2022 – Bereich Mainfranken
Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht

WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einer Gaststätte verschafft und mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen und hofft auf Zeugenhinweise.

Dem Sachstand nach verschafften sich die Unbekannten zwischen Freitag, 22:00 Uhr, und Samstag, 07:30 Uhr, gewaltsam Zugang zu einer Gaststätte in der Wolfhartgasse. Mit ihrer Tatbeute, mehreren hundert Euro Bargeld, konnten die Täter unerkannt entkommen. Der entstandene Sachschaden ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 16.10.2022 – Bereich Mainfranken
Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser – Drei Täter flüchten von Tatort – Zeugen gesucht

KREUZWERTHEIM, OT WIEBELBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Am Samstagabend verschafften sich drei Unbekannte Zutritt zu zwei Einfamilienhäusern und wurden hierbei durch Anwohner gestört. Eine großangelegte Fahndung verlief ergebnislos. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen.

Dem Sachstand nach verschafften sich die Unbekannten gegen 20:00 Uhr gewaltsam über eine Terrassentüre Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Brunnenstraße und entwendeten aus diesem mehrere tausend Euro Bargeld. Im Anschluss daran begaben sie sich zum Nachbarhaus und versuchten dort ebenfalls über die Terrassentüre in das Haus einzudringen. Hierbei wurden die Täter jedoch von den anwesenden Eigentümern gestört und flüchteten ohne Tatbeute in Richtung eines angrenzenden Feldwegs. Der entstandene Sachschaden an beiden Häusern beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Unmittelbar nach dem Eingang der Mitteilung über die Einbrüche bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken begaben sich mehrere Streifen der Marktheidenfelder Polizei und angrenzender Dienststellen in den Bereich der Tatörtlichkeit. Eine großangelegte Fahndung nach den Männern verlief jedoch ergebnislos.

Anhand von gesicherten Videoaufzeichnungen können die Männer wie folgt beschrieben werden:

• Täter 1: männlich, bekleidet mit heller Jeans und hellem Oberteil
• Täter 2: männlich, 175 cm groß, bekleidet mit hellem Oberteil, dunkler Hose, Sturmmaske, führte Rucksack mit
• Täter 3: männlich, 180 cm, helle Jeans, dunkler grauer Pullover

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort ihre Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0931/457-1732 zu melden.

 

Pressebericht
vom 16.10.2022
Kriminalitätsgeschehen
Mehrere Fahrzeuge in der Feggrube beschädigt
Würzburg/Sanderau – Am Samstagabend in der Zeit zwischen 20 und 23 Uhr wurden
mehrere geparkte Fahrzeuge auf dem Parkplatz in der Feggrube beschädigt. Hierbei
wurden die geparkten Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand jeweils im Bereich
der Motorhaube und der rechten Fahrzeugseite massiv beschädigt. Der Sachschaden
an den einzelnen Fahrzeugen wird auf jeweils ca. 10.000 Euro geschätzt.
Hierzu werden Zeugen der einzelnen Taten sowie weiteren Geschädigte gebeten sich
bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter 0931/457-2210 zu melden.
Mit dem Einkaufswagen Haustür beschädigt
Würzburg/Heuchelhof – Gegen 21 Uhr wurde in der Den Haager Straße eine
Eingangstür durch einen unbekannten Täter beschädigt. Hierbei wurde durch den
unbekannten Täter ein Einkaufswagen gegen die Eingangstür geschoben. Dadurch
wurde der Glaseinsatz der Eingangstür beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro
geschätzt. Durch die Geschädigte konnte lediglich eine männliche Person
wahrgenommen werden die sich in einem silbernen Pkw entfernte.
Hierzu werden Zeugen der einzelnen Taten gebeten sich bei der Polizeiinspektion
Würzburg-Stadt unter 0931/457-2210 zu melden.
Friseurladen mit Graffiti beschmiert
Würzburg/Innenstadt – Durch den Inhaber des Friseurgeschäftes am Peterplatz
wurde eine Verschmutzung durch Graffiti an seinem Geschäft gemeldet. Hier wurde
durch einen unbekannten Täter im Zeitraum von Freitag 18 Uhr bis Samstagmorgen
08 Uhr die Eingangstür und ein Fensterladen besprayt. Der Schaden beläuft sich nach
den ersten Schätzungen auf ca. 100 Euro.
Hierzu werden Zeugen der einzelnen Taten gebeten sich bei der Polizeiinspektion
Würzburg-Stadt unter 0931/457-2210 zu melden.
Verkehrsgeschehen
Geparkter Pkw am Hauptfriedhof angefahren
Würzburg/Innenstadt – Durch den Berechtigten wurde der Pkw Audi am Samstag
gegen 11:45 Uhr auf dem Parkplatz des Hauptfriedhofes ordnungsgemäß abgestellt.
Als dieser gegen 13:30 wieder zu seinem Pkw zurückkam, konnte er einen frischen
Schaden links im Heckbereich feststellen. Der Schaden wird auf ca. 1.900 Euro
geschätzt. Der Unfallverursacher hat sich bis dato nicht um eine Schadensregulierung
gekümmert.
Hierzu werden Zeugen der einzelnen Taten gebeten sich bei der Polizeiinspektion
Würzburg-Stadt unter 0931/457-2210 zu melden.

ressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 16.10.2022
Verkehrsgeschehen
Mofa zu schnell – Strafverfahren eingeleitet
HAßFURT. Am frühen Samstagabend ist ein 15 Jahre alter Mofafahrer einer
Verkehrskontrolle unterzogen worden, da dieser unberechtigt den Gehweg
am Heideloffplatz befuhr und zudem das Versicherungskennzeichen an
seinem Zweirad nicht ordnungsgemäß angebracht war. Im Verlauf der
Verkehrskontrolle stellte sich außerdem heraus, dass das Mofa zu schnell ist.
Neben einem Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren ist daher auch ein
Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet worden.
Verkehrszeichen angefahren – Von der Unfallstelle
geflüchtet
HAßFURT. Nach einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen hat sich der
Fahrer eines vermutlich dunklen BMW unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
Die Sachbearbeiterin der Polizeiinspektion Haßfurt sucht das flüchtige
Fahrzeug und weitere Zeugen.
Am Samstagmorgen konnte gegen 09:25 Uhr ein Fußgänger auf Höhe der
Postbank beobachten, wie ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer
beim Ausparken gegen das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ fuhr.
Anschließend flüchtete der Pkw in Fahrtrichtung Heideloffplatz. Unmittelbar
nach der Kollision mit dem Verkehrszeichen, welche auch einen lauten
Schlag verursachte, schaute sich der Fahrer noch um. Er setzte jedoch
daraufhin seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des Unfallschadens
zu kümmern. Der verursachte Sachschaden beträgt rund 100 Euro.
Beim unfallflüchtigen Pkw müsste es sich um einen dunklen BMW gehandelt
haben, der vorne rechts eine Beschädigung haben sollte. Ein Teilkennzeichen
ist bekannt. Der Unfallfahrer war ca. 60 Jahre alt und von kräftiger Statur.
Möglicherweise trug er eine Brille.
Weitere Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter Tel.:
09521/927-0 entgegen.
Aggressionsdelikte
Haustür eingetreten – Beschuldigten bis Eintreffen der
Polizei festgehalten
OBERAURACH, OT TRETZENDORF. Samstagnacht trat ein alkoholisierter
Jugendlicher die Haustür zu einem Wohnanwesen ein. Die aus dem Schlaf
gerissenen Bewohner des Anwesens kamen mit dem Schrecken davon. Ein
Strafverfahren wurde eingeleitet.
Völlig unvermittelt und nach derzeitigen Ermittlungsstand grundlos trat
Samstagnacht, kurz vor Mitternacht ein 18-jähriger Landkreisbewohner eine
Haustür zu einem Wohnhaus in der Rathausstraße ein. Bis zum Eintreffen der
Polizei konnte der Aggressor durch den Geschädigten und weiteren
Anwohnern festgehalten werden. Nach kurzzeitiger polizeilicher
Gewahrsamnahme ist der mit über 1,4 Promille erheblich alkoholisierte Täter
seiner Mutter übergeben worden, welche ihn nach Hause brachte. Ein
Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Der verursachte
Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Betrag.
In Kaffeebecher gespuckt – Zeugen gesucht
HAßFURT. Am Samstagmittag ist es gegen 14:00 Uhr am Marktplatz zu
einem kleinen Disput zwischen zwei Männern gekommen. Hierbei soll ein
bislang noch unbekannter Täter einem 54 Jahre alten Geschädigten auch in
dessen Kaffeebecher gespuckt haben. Der unbekannte Beschuldigte wird als
ca. 20 Jahre alt, mit südländischem Erscheinungsbild und kurzen schwarzen
Haaren beschrieben. Er war bekleidet mit einer Jeanshose und einer weißen
Winterjacke.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter Tel.: 09521/927-0
entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
16.10.2022

Aus dem Stadtgebiet

Pkw aufgebrochen
Schweinfurt, Merckstraße. Im Zeitraum vom 15.10.2022, ca. 22:50 Uhr – 16.10.2022, ca. 00:25 Uhr, wurde ein in der Merckstraße geparkter Pkw, BMW aufgebrochen. Der unbekannte Täter schlug eine Seitenscheibe ein und entwendete im Pkw befindliche Gegenstände. Die Polizei Schweinfurt bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09721-2020 zu melden.

Betäubungsmittel sichergestellt
Schweinfurt, Roßbrunnstraße. Am 15.10.2022 sollte ein 46- jähriger kontrolliert werden. Beim Anblick der Beamten flüchtete er zunächst mit seinem Fahrrad, konnte jedoch im unmittelbaren Nahbereich angehalten und kontrolliert werden. Der Grund seiner Flucht dürfte darin gelegen haben, dass er Betäubungsmittel mit sich führte. Die Beamten stellten 8 Gramm Haschisch und 12 Gramm Marihuana sicher. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Betäubungsmitteldeliktes eingeleitet.

Graffitis in der Innenstadt – Hoher Sachschaden
Schweinfurt, Innenstadt. Ein bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum von Freitag, 14.10.2022, ca. 15:00 Uhr bis zum Samstag, 15.10.2022, ca. 08:00 Uhr, an verschiedenen Gebäuden, Stromkästen und Zigarettenautomaten in der Innenstadt Schweinfurt Graffitis gesprüht. Die betroffenen Objekte waren in der Manggasse, Spitalstraße, Georg-Wichtermann-Platz, Roßmarkt und in der Wolfsgasse. Durch die Graffitis verursachte der unbekannter Täter einen hohen Sachschaden. Die Polizei Schweinfurt bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09721-2020 zu melden.

 

Verkehrsunfallflucht
Schweinfurt, Körnerstraße. Bereits am 14.10.2022, zwischen 14:15 Uhr bis 15:30 Uhr, parkte der Geschädigte seinen Pkw BMW in der Körnerstraße in Scheinfurt. In diesem Zeitraum wurde der BMW von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mind. 500 Euro zu kümmern.

Verkehrsunfallflucht
Schweinfurt, Fritz- Drescher- Straße. Zwischen dem 14.10.2022, 16:00 Uhr bis zum 15.10.2022, ca. 08:00 Uhr, parkte ein Transporter in der Fritz-Drescher-Straße in Schweinfurt. In dieser Zeit wurde der Spiegel des Transporters durch einen vorbeifahrenden Ford Transit beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mind. 800 Euro zu kümmern.

Diebstahl aus Pkw – Fahrzeugscheibe eingeschlagen
Schweinfurt, Am Unteren Marienbach. Der Geschädigte parkte im Zeitraum vom 14.10.2022, 22:00 Uhr bis zum 15.10.2022, 09:30 Uhr, seinen PKW Dacia auf dem Parkplatz des Jugendgästehauses in Schweinfurt. Im Tatzeitraum wurde eine Fensterscheibe des Fahrzeuges mittels eines Holz-Astes eingeworfen. Aus dem Kofferraum des Fahrzeuges wurden vier Rucksäcke und eine Tragetasche entwendet. Die leeren Rucksäcke konnten direkt am Schweinfurter Stadtstrand, ca. 150 Meter entfernt vom Tatort, aufgefunden werden. Es handelte sich offenbar um eine weibliche Täterin. Diese trug einen Parka und einen Fischerhut. Die Polizei Schweinfurt bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09721-2020 zu melden.

 

 

 

Aus dem Landkreis

Nach Streit Flasche auf Fahrzeug geworfen
Röthlein, Heidenfeld. Am 16.10.2022, gegen 03:45 Uhr, gab es in Heidenfeld einen Streit zwischen zwei Personengruppen. Im Verlauf des Streites warf ein 35-jähriger eine Flasche auf das Dach eines parkenden Fahrzeuges. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Der Täter stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Der Wert betrug 2,16 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Pkw verkratzt
Euerbach, Rückertstraße. Zwischen 14.10.2022 und 15.10.2022 wurde ein in der Rückertstraße geparkter VW Golf von einem unbekannten Täter zerkratzt. Die Polizei Schweinfurt bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09721-2020 zu melden.

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht ______________________________________________________________________
Sonntag, 16. Oktober 2022
Verkehrsgeschehen
Im Berichtszeitraum, von Samstag auf Sonntag, wurden bei der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle bekannt. Bei keinem der Unfälle ist ein Personenschaden eingetreten. Jedoch entfernten sich drei Fahrzeugführer oder Fahrzeugführerinnen von der Unfallstelle, ohne deren Pflichten nachzukommen.
ALBERTSHOFEN, Lkrs. Kitzingen. Bereits im Zeitraum vom 04.10.2022 bis zum 08.10.2022 wurde ein, in der Hindenburgstraße in Albertshofen, am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkter silberfarbener Mercedes angefahren. Hierbei wurde die hintere linke Fahrzeugseite beschädigt.
WILLANZHEIM, Lkrs. Kitzingen. Vom 14.10.2022, gegen 22:00 Uhr, auf den 15.10.2022, gegen 10:00 Uhr, wurde ein, im Kapellenweg in Willanzheim, am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkter schwarzer BMW angefahren. Hierbei wurde die linke Fahrzeugseite eingedrückt und die Lackierung beschädigt.
KITZINGEN. Am 15.10.2022, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:15 Uhr, wurde ein, in der Schwarzacher Straße in Kitzingen, in einer Parklücke ordnungsgemäß geparkter blauer BMW angefahren. Hierbei wurden die hintere rechte Türe sowie ein Kotflügel des BMW beschädigt.
Besitz von Betäubungsmitteln – Doppelter Erfolg für die Kitzinger Polizei
KITZINGEN. Gleich zwei Mal waren die Polizisten aus Kitzingen im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität erfolgreich und konnten Rauschgift auffinden.
Am 15.10.2022, gegen 17:00 Uhr, kontrollierten die Kitzinger Polizeibeamten im Texasweg einen Passanten, welcher im Rahmen der Kontrolle eine Konsumeinheit Marihuana aushändigte.
Kurze Zeit später, ebenfalls am 15.10.2022, gegen 19:30 Uhr, konnten die Beamten bei ihrer Kontrolltätigkeit in der Mainbernheimer Straße nochmals eine Konsumeinheit Marihuana auffinden und in Verwahrung nehmen.
In beiden Fällen wurden die Rauschmittel bei Männern aufgefunden, gegen die ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eröffnet wurde und der Staatsanwaltschaft in Würzburg zur weiteren Entscheidung vorgelegt wird.

Betrunken am Steuer – Führerscheinentzug droht
VOLKACH, Lkrs. Kitzingen. Am 16.10.2022, gegen 01:15 Uhr, machten achtsame Mitbürger eine Streife der Kitzinger Polizei auf einen Pkw-Fahrer aufmerksam, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkoholika auf dem Parkplatz einer Diskothek fahren würde.
Nachdem die Beamten den Fahrzeugführer angetroffen hatten und deutlichen Alkoholgeruch feststellen konnten, erreichte der Mann bei einem durchgeführten Alkoholvortest einen Wert von über 1,6 Promille.
Daraufhin wurde der Pkw-Fahrer zur Polizeiinspektion Kitzingen verbracht, wo eine Blutprobe entnommen wurde.
Der Staatsanwaltschaft Würzburg wird nach Eingang des Blutergebnisses eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr übersandt werden. Neben einer empfindlichen Geldstrafe muss der Mann wohl auch mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.
Mann bei Festivität geschlagen – Hinweise auf Täter erbeten
GNODSTADT, Lkrs. Kitzingen. Vom 15.10.2022 auf den 16.10.2022 fand in Gnodstadt eine Feierlichkeit auf dem Gelände eines Reitstalles statt. Dort kam es zu einer Körperverletzung, die eine medizinische Behandlung erforderte.
Gegen 02:30 Uhr musste ein Besucher der Feier seine Notdurft verrichten und wollte sich in einem Toilettenwagen erleichtern. Da der Andrang am Toilettenwagen sehr groß war, entschied sich der Besucher eine nahegelegene Wiese aufzusuchen, um sich dort zu erleichtern.
Anschließend wollte er sich zurück zu der Feier begeben. Als er sich umdrehte erkannte er einen Mann welcher auf ihn zuging und ihm unvermittelt in das Gesicht trat. Der Unbekannte sprach den Geschädigten noch an, wandte sich von diesem ab und entfernte sich unerkannt.
Durch den Tritt in das Gesicht erlitt der Geschädigte eine Verletzung, welche vor Ort durch den anwesenden Sanitätsdienst behandelt wurde.
Der Täter konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden. Die Ermittlungen von Seiten der Polizeidienststelle, u.a. hinsichtlich der Identität des bislang unbekannten Mannes, wurden eingeleitet.
Zeugen, welche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die PI Kitzingen unter der Tel.-Nr. 09321/141-0 zu wenden.

„Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 16.10.2022

Ex-Freund unterschlug Geld

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: ein Mitte-20-jähriges Ex-Pärchen traf sich am 14.10. an einem öffentlichen Platz in Mellrichstadt, um noch die letzten offenen finanziellen Dinge zu klären. Hierbei übergab der Ex-Freund 140 Euro weniger an seine Ex-Freundin, da er ja schließlich auch etwas Geld zum Leben brauche. Dies ließ sich die Ex-Freundin jedoch nicht gefallen und erstattete direkt im Anschluss an das Treffen Anzeige gegen den Verflossenen wegen Unterschlagung.

Sachschaden beim Rangieren verursacht

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: am Morgen des 14.10. touchierte eine 27-jährige Pkw-Fahrerin beim Rangieren aus einer Parklücke ein daneben geparktes Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von jeweils ca. 500 Euro.

Unfall mit nicht versichertem Fahrzeug verursacht

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Nachmittag des 14.10. ereignete sich in Ostheim ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 23-jähriger Kleintransporter-Fahrer touchierte beim Rückwärtsfahren einen ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellten Pkw und beschädigte diesen leicht an der Front. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Kleintransporter ohne gültige Haftpflichtversicherung genutzt wurde. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, ihn und den Halter des Kleintransporters erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gem. Pflichtversicherungsgesetz.

Sieben Anzeigen wegen Ruhestörung

Frickenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr beschwerte sich ein Frickenhausener Bürger über laute Musik im Ort. Durch die Streife der PI Mellrichstadt konnte eine Privatfeier am Ortsrand ausfindig gemacht werden, die hierfür verantwortlich war. Es wurde für Ruhe gesorgt; die sieben angetroffenen Personen im Alter von 21-29 Jahren erhielten Anzeigen wegen unzulässigem Lärm.

Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelGeldersheim: Offener Bücherschrank wurde eingeweiht