Auf Bitte der Beklagten soll die Verhandlung erst 2023 stattfinden
Das Landgericht Schweinfurt hat den Verhandlungstermin zur Klärung des Rückkaufs der Eissporthalle durch die Stadt Bad Kissingen, welcher auf den 4. Oktober 2022 bestimmt war, auf Bitte der Gegenseite aufgehoben. Als neuer Termin wurde der 7. Februar 2023 festgelegt.
Als Begründung wurde der Krieg in der Ukraine angegeben, wegen dem der Prozessgegner das Land derzeit unmöglich verlassen könne.

Quelle: STADT BAD KISSINGEN

Werbung
Vorheriger ArtikelHammelburg: Hoher Sachschaden nach Brand in Wohnkomplex
Nächster ArtikelLandkreis Schweinfurt: Krankheitsbedingte Ausfälle im Regionalbusverkehr