Sechs Personen leichtverletzt – Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache
HAMMELBURG, LKR. BAD KISSINGEN. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagabend ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Sechs Personen wurden leichtverletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Bereits am vergangenen Donnerstag war durch einen Kellerbrand in einem baulich verbundenen Nachbargebäude erheblicher Schaden entstanden. Bewohner des Wohnkomplexes wurden seitdem in Ausweichunterkünften untergebracht.
Gegen 18.00 Uhr war bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Brand in der Adolf-Kolping-Straße eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung am Einsatzort eintraf, drang bereits dichter Rauch aus dem Dachstuhl des Wohnhauses.
Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis im Einsatz. Die Rettungskräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle, sodass ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte. Die Einsatzkräfte konnten die Bewohner aus den Gebäuden schnell in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde (20.15 Uhr) noch an.
Bereits am vergangenen Donnerstag war in dem Wohnkomplex, bestehend aus drei verschiedenen Wohnhäusern, ein Feuer im Keller eines baulich verbundenen Nachbarhauses ausgebrochen. Aufgrund des Brandes wurde eines der Gebäude unbewohnbar, sodass die Bewohner seitens der Stadt in anderweitigen Unterkünften untergebracht werden mussten. Der heutige Brand ist offensichtlich in einem der weiteren beiden Häuser ausgebrochen.
Insgesamt sechs Personen haben infolge des Feuers eine Rauchgasvergiftung erlitten. Zwei davon sind Rettungskräfte der Feuerwehr. Dem aktuellen Sachstand nach handelt es sich dabei um leichte Verletzungen.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch am Abend die Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung übernommen.
Zeugen, die gegebenenfalls verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten sich bei der Kriminalpolizei Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelHaßfurt: Schulkind von Lkw erfasst und tödlich verletzt
Nächster ArtikelBad Kissingen: GERICHTSTERMIN ZUR KLÄRUNG DES RÜCKKAUFS DER EISSPORTHALLE VERSCHOBEN