Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 02.08.2022
 
 
Aus dem Stadtgebiet:
Fahrradtasche im Vorbeigehen entwendet
Schweinfurt, Gunnar-Wester-Straße. Am Montag gegen 18.00 Uhr überquerte der 83-jährige Geschädigte mit seinem Fahrrad die Straße. Hierbei kamen ihm drei nicht näher beschreibbare Jugendliche entgegen, die zunächst direkt auf ihn zuliefen um dann doch kurz zuvor nach links und rechts auszuweichen. Im Zuge dieser Aktion soll einer der drei Jugendlichen eine Fahrradtasche der Marke Vaude vom Fahrrad abgezogen und entwendet haben. Der Schaden wird auf 150 Euro beziffert.
Fahrräder gestohlen
Brückenstraße / Judengasse. Am Sonntag in der Zeit von 19:30 bis 20:30 Uhr entwendete ein bisher unbekannter Täter ein schwarz-weißes Herrenmountainbike der Marke Cube, Typ Race ONE black`n`white welches an genannter Tatörtlichkeit versperrt worden war. Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro.
Niederwerrner Straße / Musikerviertel. Im Verlauf des Wochenendes wurde ein schwarz graues Herrenmountainbike der Marke Cube, Typ Aim SL welches im Musikerviertel an einem Regenrohr festgekettet war entwendet. Der Schaden beläuft sich auf 800 Euro.
Handy aus Rucksack gezogen
Schweinfurt, Hauptbahnhof. Am Montag gegen 15:15 Uhr lief der 31-jährige Geschädigte durch die Unterführung am Bahnhof in Richtung Gleise. Sein grau schwarzes Mobiltelefon der Marke Samsung, Typ Galaxy M31 befand sich in der Seitentasche des am Körper geführten Rucksacks. Das Mobiltelefon wurde dann durch unbekannten Täter unbemerkt aus dem Rucksack entwendet. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.
Mehrere Reifen an zwei Fahrzeugen zerstochen
Schweinfurt, Am Ochsenrasen. Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr bemerkten zwei Geschädigte, dass an ihren Fahrzeugen mehrere Reifen durch einen unbekannten Täter zerstochen wurden. An einem Mercedes Sprinter wurden alle vier Reifen zerstochen, an einem Seat Ibiza wurden die beiden Reifen der Fahrerseite zerstochen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1000 Euro. Vom Täter ist bisher nichts bekannt.
Verkehrsgeschehen:
  • Fehlanzeige
Aus dem Landkreis:
  • Fehlanzeige
Verkehrsgeschehen:
 
  • Fehlanzeige
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht Nr. 2 der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 02.08.2022
Fettbrand führt zu Großeinsatz der Feuerwehren
Bad Kissingen, Lkr. Bad Kissingen
Am Dienstagvormittag löste der Brandmeldealarm in einem Verbrauchermarkt in der Steubenstraße einen größeren Feuerwehreinsatz aus.
Beim Eintreffen der Feuerwehren Bad Kissingen, Winkels und Hausen mit 35 Einsatzkräften, dem Rettungsdienst mit 12 Einsatzkräften sowie der Einsatzleitung des Katastrophendienstes, war der Brand bereits durch Mitarbeiter abgelöscht worden.
Auf Weisung des Einsatzleiters der Feuerwehr wurden alle im Markt befindlichen Kunden durch das BRK und die Mitarbeiter evakuiert.
Wie sich herausstellte, kam es in einem Imbiss,  der im Eingangsbereich des Marktes liegt, zu einem Fettbrand, der sich auf den Dunstabzug und die Wand ausbreitete. Durch das schnelle Eingreifen der dortigen Mitarbeiterin und weiteren Mitarbeitern der angrenzenden Geschäfte konnte ein größerer Brand jedoch verhindert werden. Die Feuerwehr musste auf der Suche nach weiteren Glutnestern die Wände und Decken öffnen, um einen erneuten Brand zu verhindern. Durch die starke Rauchentwicklung musste zudem das Gebäude mittels Ventilatoren gelüftet werden, bevor die Geschäfte für die Kunden wieder freigegeben werden konnten.
Die Mitarbeiterin des Imbisses hatte sich beim Löschen eine leichte Handverletzung zugezogen, musste jedoch nicht weiter behandelt werden. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro.
Kriminalitätsbekämpfung
 
Würzburg/Grombühl. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen wurden insgesamt fünf auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Nürnberger Straße abgestellte Pkw zerkratzt. Auf der Motorhaube der Autos prangt jeweils ein langer Kratzer. Es entstand ein  Sachschaden von etwa 5.000 Euro.
Haus mit klebriger Flüssigkeit besprüht
Würzburg/Lindleinsmühle. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Versbacher Straße die Hauswand eines Wohnhauses vom Erdgeschoss bis zum zweiten Stockwerk mit einer klebrigen Flüssigkeit besprüht. Der Sachschaden wird auf circa 3.000 Euro geschätzt.
Mauer mit Graffiti beschmiert
Würzburg/Zellerau. In der Nacht von Sonntag auf Montag besprühte der unbekannte Täter eine Mauer im Einfahrtsbereich eines Anwesens in der Jägerstraße. Der durch das Graffiti entstandene Sachschaden beträgt 1.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt in den Fällen  wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
 
Würzburg/Heidingsfeld. Am Montagmorgen gegen 07:15 Uhr verließ die Grundstückseigentümer ihr Anwesen in der Karls-Straub-Straße. Bei ihrer Rückkehr gegen 09:15 Uhr stellt sie einen erheblichen Schaden an ihrem Gartenzaun sowie der darunter befindlichen Steinmauer fest. Aufgrund des Schadensbildes muss dieser Schaden durch einen Verkehrsunfall verursacht worden sein. Der Sachschaden beträgt 3.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen
Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 02.08.2022
Landkreis Schweinfurt, A 71, Bergrheinfeld
 
3 Monate Fahrverbot
Mit drei Monaten Fahrverbot muss ein Pkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen rechnen. Er wurde am Sonntagmittag mit seinem Daimler auf der A 71 kurz vor dem Autobahndreieck Werntal bei erlaubten 80 km/h mit 164 km/h geblitzt. Bei einer solchen Geschwindigkeitsüberschreitung kommen noch 2 Punkte in Flensburg  und 700 Euro Bußgeld dazu.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 02.08.2022
Dienstag, 2. August 2022
Verkehrsgeschehen
Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen acht Verkehrsunfälle gemeldet. Einmal flüchtete der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. An vier Unfällen waren Wildtiere beteiligt.
 
IPHOFEN – Bereits in der Zeit vom 18.07.2022, 15:00 Uhr bis 29.07.2022, 14:00 Uhr, kam es in der Josef-Greising-Straße auf Höhe der Hausnummer 6 zu einer Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen Zaunpfosten, welcher durch den Anstoß verbogen wurde. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
KITZINGEN – Nachdem ein 74-jähriger Mann am Montagmittag seinen Pkw in der Moltkestraße parkte, öffnete er die Fahrertüre um auszusteigen. Hierbei übersah er aus Unachtsamkeit eine heranfahrende, 77-jährige Radfahrerin, welche die aufgehende Tür touchierte und in Folge dessen stürzte. Nach der Erstversorgung der leicht verletzten Dame durch den Rettungsdienst suchte die Frau selbstständig einen Arzt auf. Es entstand ein Sachschaden von lediglich 20 Euro.
 
Sachbeschädigungen
 
KITZINGEN – In der Zeit vom 29.07.2022, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr, ereignete sich in der Tiefgarage am „Unteren Mainkai“ eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter brachte in der Toilettenanlage sowie am Kasten des Wandhydranten mehrere Graffitis an. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
MARKTBREIT – Innerhalt kürzester Zeit ging ein Unbekannter gleich zweimal einen in den Weinbergen stehenden Traktor sowie einen Wassertankanhänger an. Der Täter stach mit einem spitzen Gegenstand mehrmals in den rechten Traktorvorderreifen sowie in einen Reifen des Anhängers. Die Taten ereigneten sich vom 24.07.2022 bis 25.07.2022 sowie vom 28.07.2022 bis 29.07.2022, jeweils in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 07:00 Uhr. Die Fahrzeuge standen auf Höhe der Flurnummer 2393, welche sich nordöstlich der Firma „Bareiss-Werkzeughandel“ in Marktsteft befindet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1400 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen
 
IPHOFEN – Im Laufe des Abends des 01.08.2022 bis in die frühen Morgenstunden des 02.08.2022, löste ein Mann gleich mehrere Polizeieinsätze aus. Der 51-jährige randalierte zunächst gegen 17 Uhr in einer Arztpraxis in Iphofen. Nachdem er zu Fuß die Tatörtlichkeit verlassen hatte, warf er einen Stein gegen das Küchenfenster eines Einfamilienhauses „Am Schafhofgraben“. Von dort entfernte er sich mit einem Fahrrad und es folgten weitere Sachbeschädigungen in der näheren Umgebung. Nach einer umfangreichen Fahndung konnte er schließlich in Mainbernheim auf frischer Tat festgenommen werden, nachdem er bei einem Gebrauchtwagenhändler mehrere Pkw-Heckscheiben eingeschlagen hatte. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes musste der 51-jährige in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8700 Euro.
SOMMERACH – Bereits in der Zeit vom 29.07.2022, 23:50 Uhr bis 30.07.2022, 10:30 Uhr, kam es in den Weinbergen zu Sachbeschädigungen und starker Vermüllung. Vermutlich bei oder nach einer dort stattgefundenen Party wurde der gesamte Bereich der Aussichtsplattform verwüstet. Es lagen unter anderem ca. 40-50 teilweise zersplitterte Bierflaschen auf dem Gelände und in den Weinbergen verteilt. Weiter zerstörten die unbekannten Täter Baumstützgerüste sowie drei Greifvogelsitzstangen. In den Weinbergen lag zudem noch ein Straßenbegrenzungspfosten. Den Gemeindearbeitern und dem ansässigen Winzer verblieb die undankbare Aufgabe, die Glassplitter und den Müll aufzuräumen.
Die Polizei Kitzingen bittet Zeugen insbesondere Besucher der Feier, welche Angaben zu den Geschehnissen machen können, sich unter der Telefonnummer 09321/141-0 zu melden.
 
Sonstiges
 
ALBERTSHOFEN – Bereits am 29.07.2022 wurde auf dem Kompost- bzw. Grüngutplatz der Gemeinde eine illegale Ablagerung festgestellt. Ein Unbekannter entsorgte dort ca. 3 qm Dachlatten, Holztreppenteile usw., welche vermutlich aus einer Sanierung bzw. von einem Abriss eines Altbaus stammen dürften.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen
 Pressebericht vom 02.08.2022
Wildunfälle
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Laufe des Montags ereigneten sich im Dienststellenbereich der PI Bad Neustadt zwei Wildunfälle mit jeweils einem Reh. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4.000,00 Euro. Beide Tiere überlebten den Zusammenstoß nicht. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.
Hängen geblieben
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Straße „Rudolf-Diesel-Ring“ blieb am Montagvormittag ein Opel-Fahrer beim Einparken an einem geparkten Ford hängen und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 2.800,00 Euro.
Auffahrunfall
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 61-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Montag, gegen 11:30 Uhr, die Meininger Straße aus Richtung Hauptstraße kommend hinter einem VW-Caddy mit Anhänger. Kurz nach Überqueren der BayWa-Kreuzung wollte der Caddy-Fahrer mit seinem Gespann auf die rechte Fahrspur wechseln, um in eine Tankstelle einzubiegen. Er musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Der 61-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 11.000,00 Euro. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.
Wer vermisst seine EC-Karte?
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
In einem Zigarettenautomaten in der Berliner Straße fand am Montag, gegen 12:30 Uhr, eine Frau eine EC-Karte und gibt diese auf der Polizeidienststelle ab. Der Verlierer kann seine Karte beim Fundamt in Bad Neustadt abholen.
Zeugen gesucht
Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr, blieb ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Gartenstraße an einem Holzzaun hängen und beschädigte diesen. Anhand der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass ein Lkw bzw. Anhänger nach links in die Alte Straße abbog und hierbei an dem Zaun hängen blieb.
Unfallflucht
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Tankstellenmitarbeiterin teilte der Polizei am Montag eine Unfallflucht mit, welche sich zwischen 15:00 Uhr und 15:30 Uhr ereignet hat. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine fuhr von der Jahnstraße in Richtung Schweinfurter Straße und wollte hier über das Gelände einer Tankstelle abkürzen, um so die dortige Lichtzeichenanlage zu umfahren. Hierbei touchierte er mit seinem Sattelauflieger eine in der Jahnstraße befindliche Straßenlaterne und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.
Wer hat die beiden Unfallfluchten beobachtet und kann der Polizei unter 09771/606-0 Hinweise auf die Unfallverursacher geben?
Gleich mehrere Verstöße
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend fiel einem Polizeibeamten ein polizeilich bekannter 41-jähriger Mann auf, welcher mit seinem BMW an der sogenannten Affenbergkreuzung vor ihm stand. Da das Fahrzeug-Kennzeichen mit einem augenscheinlich gefälschten Stempel versehen war und der 41-Jährige nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, verfolgte er diesen bis zu seiner Wohnanschrift. Während der Fahrt beschleunigte der BMW-Fahrer bis zu 120 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. Als der Fahrer seinen Pkw an seiner Wohnanschrift in der Poststraße verließ und in Richtung Haustüre lief, gab sich der Beamte als Polizist in zivil zu erkennen und forderte den Mann auf, stehen zu blieben. Dieser ergriff die Flucht, rannte in ein Nachbargebäude und schlug die Tür zu. Mit Hilfe der eingetroffenen Streife konnte die Türe, welche hierbei zu Bruch ging, geöffnet werden und der flüchtige Mann, welcher Widerstand leistete, zu Boden gebracht und gefesselt werden. Im Anschluss wurde er zur Dienststelle verbracht und eine Blutentnahme durchgeführt. Der 41-Jährige räumte den Konsum von Betäubungsmitteln am Vortag ein und zeigte sich mit einer freiwilligen Durchsuchung seines Fahrzeuges sowie der Wohnung einverstanden. In
der Wohnung konnten Rauschmittel sowie Betäubungsmittelutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Pkw beschlagnahmt und der Beschuldigte entlassen. Bei der Öffnung der Türe wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Den 41-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen verschiedenster Delikte.
Quad gestohlen – Zeugen gesucht
Rödelmaier – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 28-jähriger Mann stellte im Tatzeitraum Samstag, 22:00 Uhr bis Sonntag, 08:35 Uhr, sein schwarz/weißes Quad der Marke Bombardier Recreational P/Renegade, auf dem Pendlerparkplatz ab. Das Quad hatte einen Reifenschaden und wurde mit versperrter Schaltung im hinteren linken Bereich des Parkplatzes abgestellt. Als der 28-Jährige dieses am Sonntag abholen wollte, war es nicht mehr vor Ort. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 7.500,00 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 02.08.2022
Amphetamin sichergestellt
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer Personenkontrolle eines 21-Jährigen im Rahmen der Streife am Montagabend stellten die Beamten fest, dass der junge Mann ein Tütchen mit Amphetamin mit sich führte. Dies wurde sichergestellt. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu.
Warenbetrug
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 40-Jähriger kaufte sich Mitte Juli bei Ebay-Kleinanzeigen einen Poolroboter im Wert von 160,00 EUR. Nach Zahlung des Kaufpreises per Paypal Friends reagierte der Verkäufer nicht mehr. Die Ware hat der Mann bis heute nicht erhalten. Er erstattete nun Anzeige.
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagnachmittag fiel der Streife ein 17-Jähriger Rollerfahrer auf einem Fahrradweg auf. Bei der Nachfahrt stellten die Beamten fest, dass der junge Mann mit einer Geschwindigkeit von etwa 45 km/h unterwegs war. Auf Nachfrage gab er zu die Drosselung ausgebaut zu haben. Da er jedoch lediglich im Besitz einer Mofa Prüfbescheinigung ist muss er nun mit einer Anzeige rechnen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 02.08.2022
Weiterer Einbruch in Gartenhütte gemeldet
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bereits letzte Woche wurden zwei Einbrüche in Gartenhäuschen in Mellrichstadt zur Anzeige gebracht. Am Montag meldete sich ein weiterer Gartenbesitzer auf dessen Grundstück sich Unbekannte Zugang zu seiner dort befindlichen Hütte verschafft hatten. Bei ihm entwendeten die Täter den Akku eines Rasen-Trimmers im Wert von ca. 60 Euro. Da alle gemeldeten Fälle in den gleichen Tatzeitraum zwischen Mittwoch, 27.07. und Donnerstag 28.07. fallen, wird vermutet, dass überall die gleichen Täter am Werk waren.
Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 entgegen.
Zaun durchtrennt
 
Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Dass der Elektrozaun seiner gepachteten Wiese hinter dem Rhönhof bei Rüdenschwinden von Unbekannten durchschnitten und ein Zaunpfahl bei Seite gelegt worden war, musste am Montag der 48-Jährige Pächter feststellen. Auf dem Stück Land konnte er mehrere fremde Fahrzeugspuren, welche evtl. von einem Traktor verursacht wurden erkennen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20 Euro. Der 48-Jährige erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 02.08.2022
Mobiltelefon geraubt – Kripo sucht Zeugen
BAD KISSINGEN. Einem 40-Jährigen soll am Montagmorgen gewaltsam das Mobiltelefon entrissen worden sein. Der Geschädigte wurde seinen Angaben zu Folge mit Pfefferspray, Schlägen und Tritten attackiert. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Gegen 06:50 Uhr sollen zwei bislang unbekannte Männer Am Seidenschwanz auf einen 40-Jährigen zugegangen sein und diesen nach der Uhrzeit gefragt haben. Als der Mann sein Mobiltelefon aus der Tasche holte, soll ihn einer der Unbekannten, der ca. 170cm groß und schlank gewesen sei, extrem kurz rasierte Haare, ein helles T-Shirt und eine kurze khakifarbene Hose getragen und deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben soll, mit Pfefferspray attackiert haben. Daraufhin habe dieser zusammen mit seinem Begleiter, der ebenfalls schlank und rund 170cm groß gewesen sein, lockiges Haar und ein schwarzes T-Shirt getragen haben soll, auf den Geschädigten eingeschlagen und -getreten. Die Täter entrissen dem Opfer das Handy aus der Hand und flüchteten zu Fuß in Richtung Münnerstädter Straße. Der 40-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt. Trotz sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieb die Suche nach den Tätern bislang erfolglos.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Gesuchten geben können, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.
Pressebericht PI Hammelburg vom 02.08.2022
Kurze Unaufmerksamkeit führte zu Unfall mit hohen Sachschaden
 
Hammelburg, OT Westheim; Lkr. Bad Kissingen: Ein 18-Jähriger war am Montagabend mit seinem Pkw in der Grenzstraße unterwegs. Hier kam er durch eine kurze Ablenkung nach links und kollidierte dort mit einem am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Mercedes.
Der junge Mann blieb zum Glück unverletzt. Allerdings entstand an seinem Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden und der Schaden am Mercedes wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
 
 
Unfall beim Überholvorgang
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:  Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag, gegen 12:15 Uhr, auf der Bundesstraße 27 zwischen Hammelburg und Untereschenbach. Ein 52-Jähriger wollte mit seinem Seat zwei vorausfahrende Fahrzeuge mit Anhänger überholen, als er sich bereits auf Höhe des vor ihm fahrendenden Kleintransporters befand, zog dessen 72-jährige Fahrer  ebenfalls nach links aus, um zu überholen.
Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, fuhr der Seat-Fahrer äußerst links und touchierte hierbei einen Begrenzungspfosten. Der Anhänger des 72-Jährigen kam ins Schlingern und stieß gegen einen Container, den der erste Lkw geladen hatte.
Während am Fahrzeug des ersten Gespannes kein Schaden entstand, wurden am Anhänger des Verursachers der komplette Aufbau und die Bordwand beschädigt und am Pkw die komplette linke Seite verkratzt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt.
 
 
Auto zerkratzt
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:  In der Zeit von Sonntag, 17:00 Uhr, bis Montag, 11:00 Uhr, hat ein bislang Unbekannter die Beifahrerseite eines schwarzen Volvos zerkratzt. Der Pkw stand ordnungsgemäß in der Von-Hess-Straße am Fahrbandrand. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Hammelburg unter der Telefon-Nr.: 09732/906-0.
Unfall beim Rangieren
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Die Fahrerin eines Peugeot war am Montag, kurz nach 10:00 Uhr, in der Rote-Kreuz-Straße unterwegs und wollte diese über die Eisenbahnbrücke in Richtung Kreisel weiterbefahren.
Aufgrund von Gegenverkehr rangierte sie an der Engstelle rückwärts und stieß dabei
gegen den hinter ihr wartenden Audi einer Frau.
Es entstand lediglich ein Schaden am Audi in Höhe von ca. 300 Euro.
Pressebericht vom 02.08.2022
Bad Kissingen
Frischlinge queren Fahrbahn
Auf der Fahrt von Oerlenbach in Richtung Arnshausen erfasste am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, auf der Bundesstraße B 286 ein Daimler-Fahrer eines von mehreren Frischlingen, welche die Fahrbahn querten. Das verletzte Tier musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst werden. Ob am Fahrzeug ein Schaden entstanden ist, muss bei Tageslicht geklärt werden. Der zuständige Jagdpächter war vor Ort.
Wildunfall mit Reh
Ein Ford-Fahrer erfasste am Montagmorgen, kurz vor 06.00 Uhr, auf der Staatsstraße St 2792 von Bad Kissingen kommend in Richtung Klaushof ein Reh, das die Fahrbahn querte. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.
Getankt und nicht bezahlt
Ein bisher unbekannter Fahrer tankte am Montag, kurz nach 18.00 Uhr, für 100,- Euro Diesel-Kraftstoff an einer Tankstelle in der Erhardstraße und fuhr davon, ohne diese zu begleichen. Hinweise, die zur Klärung des Tankbetruges hilfreich sein könnten, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.
Bad Bocklet
Mit Kleinmenge an Drogen im Kurpark
Zivile Fahnder der Polizeiinspektion Bad Kissingen konnten am Montagabend einen jungen Mann im Kurpark antreffen. Bei einer durchgeführten Kontrolle übergab dieser den Beamten eine Kleinmenge Marihuana. Da es sich um einen ausländischen Montagearbeiter handelt, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Strafe an. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden aufgenommen.
 
Nüdlingen
Geparkter Pkw beschädigt – Zeugen gesucht
Am Montag, in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 11.00 Uhr, wurde ein in der Schenkgasse geparkter, grauer Pkw der Marke BMW von einem bisher Unbekannten an der Fahrertüre beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.
Oerlenbach
Weitergefahren ohne Tankschuld zu begleichen
Der Fahrer eines schwarzen Pkw Dacia tankte am Montagnachmittag, kurz nach 14.00 Uhr, für über 90,- Euro an einer Tankstelle im Gewerbegebiet An der Heide. Ohne die Tankschuld zu begleichen, fuhr er davon. Da das Kennzeichen bekannt ist, wurden gegen den Fahrer Ermittlungen wegen Tankbetruges aufgenommen.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 02.08.2022
 
Stadt und Landkreis Forchheim
 
Unfallfluchten
Gegen Schutzplanke gedrängt
Forchheim    Kurz vor der AS Forchheim-Süd überholte am Montagabend ein LKW-Gespann auf der A 73, Richtung Süden, den BMW einer 42jährigen Fahrerin. Dabei kam der bisher unbekannte Fahrer des LKW-Zuges zu weit nach rechts. Beim Ausweichen streifte der BMW die Außenschutzplanke, wobei ein Sachschaden von rund 6000 Euro entstand. Zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam es nicht. Das LKW-Gespann, von dem nichts weiter bekannt ist, setzte seine Fahrt ungebremst fort. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu, unter T. 0951/9129-510, um Zeugenhinweise.
 
Sonstiges
Führerschein war nicht gültig
Forchheim     Obwohl er seit mehreren Jahren in Deutschland wohnhaft ist, hatte der 52jährige Fahrer eines Lexus seinen moldauische Führerschein nicht umschreiben lassen. Dies fiel einer Streife der Autobahnpolizei, am frühen Dienstagmorgen, bei einer Kontrolle auf der A 73, im Bereich der AS Forchheim-Nord, auf. Die Weiterfahrt wurde untersagt und das Ehepaar musste mit der Bahn die Heimreise fortsetzen. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 02.08.2022
Stromkabel gestohlen
Kist, Lkr Würzburg – Im Zeitraum von Dienstag, 26.07.2022 bis Montag, 01.08.2022 entwendeten Unbekannte ein ca. 100 Meter langes Stromkabel von einer Baustelle in Kist an der B27 am Kreisverkehr in Richtung Eisingen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro
Werbung
Vorheriger ArtikelUnterfranken: Erneut höchste Waldbrandgefahr
Nächster ArtikelSchweinfurt: SHK-Innung überreicht Goldene Meisterbriefe beim Treffen der ehemaligen Ehrenamtsträger