Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
28.06.2022

Aus dem Stadtgebiet

Fahrraddiebstahl am Hauptbahnhof
Schweinfurt, Hauptbahnhof. Am Montag gegen 17.00 Uhr musste der Besitzer eines schwarz-roten Trekkingbike feststellen, dass dieses am Hauptbahnhof entwendet wurde. Das Fahrrad wurde am Montag gegen 09.00 Uhr mit einem Kettenschloss besonders gesichert, welches durch den unbekannten Täter zurückgelassen wurde. Das Fahrrad hat einen Wert von ungefähr 500 Euro.

Werbung

Versuchter Ladendiebstahl im Deichmann
Schweinfurt, Stadtgalerie. Am Montag gegen 16.45 Uhr wollten zwei unbekannte Täter Kinderschuhe im Wert von knapp 50,00 Euro aus der Deichmann-Filiale entwenden. Ein Weiteres paar Schuhe wollte einer der unbekannten Täter an der Kasse bezahlen. Die Verkäuferin sprach einen der Täter an und verlangte die Öffnung des Rucksackes. Nach kurzer Diskussion, flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung und konnten im Rahmen der Fahndung auch im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Eine Täterbeschreibung liegt leider nicht vor.

Verkehrsgeschehen:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Schweinfurt, Am Baggersee – Parkplatz. Bereits am Sonntag, den 26.06.2022, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr, wurde ein weißer Skoda Oktavia am rechten Fahrzeugheck angefahren. Der Pkw war am Baggersee auf dem hinteren Parkplatz bei der Kleingartenvereinigung geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Täterhinweise liegen aktuell keine vor.

Aus dem Landkreis

Sachbeschädigung an Pkw durch unbekannte Täter
Werneck, Robert-Bosch-Straße. Am Montag gegen 20.00 Uhr stellte der Besitzer eines schwarzen Volvo XC90 eine Delle auf dem Dach seines Pkws fest. Der Pkw wurde am Montagmorgen gegen 06.00 Uhr in der Robert-Bosch-Straße ordnungsgemäß geparkt. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 500 Euro. Täterhinweise liegen keine vor.

Verkehrsgeschehen:

Verkehrszeichen durch unbekannten Pkw/Lkw verbogen
Euerbach, Oberwerrner Weg. In der Zeit von Sonntag, 26.06.2022 gegen 18.00 Uhr auf Montag,27.06.22, 12.00 Uhr wurden ein Verkehrszeichen sowie ein Zaun vermutlich durch einen Lkw mit möglichem Anhänger oder Aufbau verbogen. Es wurden keine weiteren Hinweise auf einen Verursacher festgestellt. Der Schaden liegt insgesamt bei ungefähr 440 Euro.

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 28.06.2022

Häckseleinheit beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Rand eines Getreidefeldes hatte ein unbekannter Täter eine Metallstange illegal angebracht. Beim Abernten des Feldes durch ein beauftragtes Lohnunternehmen erfasste der Häcksler die Stange. Durch die Stange wurde die Häckseleinheit erheblich beschädigt. Mehrere Teile des Messers wurden herausgebrochen und die Einheit im Ganzen verzogen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf ca. 60.000 Euro. Das betroffene Feld liegt zwischen Bahra und Oberstreu, ca. 300 m vor der Autobahnunterführung. Direkt parallel hierzu verläuft der Korbentalgraben. Seit wann die Stange dort angebracht wurde, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt, unter Tel. 09776/806-0, entgegen.

Zusammenstoß mit Sonderfahrzeug

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Unterführung zwischen Mellrichstadt und Mühlfeld kam es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 60- Jähriger fuhr mit seiner selbstfahrenden Arbeitsmaschine in Richtung Mellrichstadt, als ihm in der Unterführung eine ebenfalls 60- Jährige mit ihrem Mazda entgegen kam. Aufgrund der Fahrzeugbreite des landwirtschaftlichen Sonderfahrzeuges war eine gleichzeitige Durchfahrung der Unterführung nicht möglich, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer kam. Bei der Kollision entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Beide Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

Daten gefälscht

Sondheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Über Ebay Kleinanzeigen hat im April ein 64-Jähriger einen Akku-Rasentrimmer der Marke MAKITA gekauft und auch bezahlt. Nun erhielt der Mann plötzlich eine letzte Mahnung von PayPal in der er aufgefordert wurde einen Betrag in Höhe von knapp 80 Euro zu bezahlen. Scheinbar hat der damalige Verkäufer die Daten des Sondheimers missbräuchlich verwendet. Weitere Ermittlungen folgen.

Verkehrsunfall

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagmittag kam es im Bereich der VR- Bank zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Gegen 12 Uhr wollte eine 28- Jährige nach links abbiegen. Hierbei stieß sie mit einer 57- Jährigen zusammen. Beide Pkw wurden im Frontbereich beschädigt. Insgesamt entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 4.500 Euro.

 

 

Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 28.06.2022
Stadt Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
-Fehlanzeige-

Kriminalitätsgeschehen
Bargelddiebstahl aus Lebensmittelgeschäft entwendet
Ein unbekannter Dieb nutzte am Montagvormittag um kurz vor 10.30 Uhr die Gelegenheit und schlich sich in der Sandgasse unbemerkt in das Büro eines Lebensmittelgeschäftes. Dort entwendete er eine größere Menge Bargeld aus einer Handtasche. Der Dieb konnte zwar beim Verlassen des Büros beobachtet werden, bis der Diebstahl auffiel, war er aber schon geflüchtet. Auch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg.
Der flüchtige Täter war männlich, um die 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild sowie kurz rasierte Haare.

Sachdienliche Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 entgegen.

Polizei schnappt flüchtigen Ladendieb
Ein 16-Jähriger versuchte am Montagnachmittag, gegen 17 Uhr, in einem Kaufhaus der City Galerie unbemerkt mehrere Kosmetikartikel zu klauen. Ein Ladendetektiv beobachtete den Dieb während der Tatausübung und verfolgte ihn in Richtung Heinsestraße. Eine hinzugerufene Polizeistreife konnte den flüchtigen Dieb dort stellen. Auch ein weiterer Fluchtversuch seinerseits blieb ohne Erfolg. Im Beisein seiner Eltern zeigte sich der 16-Jährige geständig.

 

Kreis Aschaffenburg
Verkehrsgeschehen
Alkoholisierte Autofahrerin kollidiert mit entgegenkommendem Kleintransporter
Bessenbach. Auf der Staatstraße 2312 zwischen Oberbessenbach und Hessenthal kam es am gestrigen Montagnachmittag um kurz vor 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine Golf-Fahrerin kam dabei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte dort seitlich mit einem Ford Transit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleintransporter in die Mitte der Fahrbahn geschleudert. Keines der beiden Fahrzeuge war danach noch fahrbereit. Der verursachte Sachschaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt. Trotz der Krafteinwirkung auf die Fahrzeuge blieben die zwei Insassen des Fords unverletzt. Die Golf-Fahrerin hingegen wurde leicht verletzt.
Bei der Unfallaufnahme vor Ort durch eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg kam heraus, dass die Unfallverursacherin mit einem Alkoholwert von deutlich über einer Promille erheblich alkoholisiert war. Den Führerschein der Dame hat die Polizei sichergestellt.

Sonstiges
Viele Fundgegenstände auf dem Aschaffenburger Volksfest
Mit dem gestrigen Montag ging das Aschaffenburger Volksfest zu Ende. Im Verlauf des Festbetriebes wurden eine Vielzahl an verlorengegangener Gegenstände bei der Festwache oder der Dienststelle der Polizeiinspektion Aschaffenburg abgegeben. Die Fundgegenstände, darunter viele Schlüssel(-bunde) können in den kommenden Tagen von den jeweiligen Eigentümern im Fundbüro der Stadt Aschaffenburg abgeholt werden.

Kriminalitätsgeschehen
-Fehlanzeige-

 

Pressebericht vom 28.06.2022
Diebstahl von Badekleidung
Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstag, 25.06.22, gegen 18.00 Uhr, hängte eine ältere Dame verschiedene Wäschestücke ihrer Familie zum Trocknen auf die Wäscheleine.
Als sie am nächsten Morgen, gegen 10.00 Uhr, die Wäsche abhängen wollte, fehlte die Badebekleidung der Damen und Mädchen der Familie.
Der fest verbaute Wäscheständer befindet sich im Garten hinter dem Anwesen, welcher teilweise eingezäunt ist. Von einem dahinter liegenden Weg ist der Garten jedoch frei zugänglich.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 202,00 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter
der Tel. 09771/606-0 entgegen.
Fahrt unter Alkoholeinfluss
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am 27.06.2022, gegen 12.00 Uhr, befuhr ein älterer Mann mit seinem VW Golf die Meininger Straße stadteinwärts auf der linken Spur. Auf Höhe der Post wechselte er vor einem Kleintransporter auf die rechte Fahrspur und bremste etwas ab. Daraufhin fuhr der VW Bus auf den VW Golf auf.
Da bei der Verkehrsunfallaufnahme bei dem 43-jährigen VW Bus-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 3,8 Promille. Anschließend wurde eine Blutentnahme veranlasst.
Beide Verkehrsteilnehmer wurden zur Abklärung der Verletzungen in den Campus eingeliefert.
Gegen den Auffahrer wird nun u. a. wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,00 Euro.
Drogen im Straßenverkehr
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, 27.06.22, gegen 18.50 Uhr, wurden bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem 31-jährigen VW-Fahrer drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt. Da ein freiwilliger Urintest von dem jungen Mann nicht durchgeführt werden konnte, wurde er zur Blutentnahme in den Campus verbracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Parkrempler
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am 27.06.22, gegen 12.30 Uhr, teilte eine 57-jährige Audi-Fahrerin telefonisch einen Parkrempler auf dem Tegut-Parkplatz mit.
Bei der Unfallaufnahme gaben die Audi-Fahrerin und die BMW-Fahrerin gegensätzliche Aussagen zum Unfallhergang wieder, so dass der Unfallhergang nicht abschließend geklärt werden konnte.
Da beide Varianten möglich sind und auch kein unbeteiligter Zeuge festgestellt werden konnte, wurden die Personalien untereinander ausgetauscht und beide PKW-Fahrerinnen mündlich verwarnt.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 350,00 Euro.
Verkehrsunfälle
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am 27.06.22, gegen 07.48 Uhr, befuhren ein 40-jähriger Mann mit seinem Renault und ein 20-jähriger Mann mit seinem VW-Caddy von Mellrichstadt kommend die Meininger Straße in Richtung BayWa-Kreuzung.
Da die Ampel auf Höhe der bei McDonalds-Filiale von grün auf gelb schaltete, bremste der Renault-Fahrer sein Fahrzeug ab. Der VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Renault auf. Hierbei erlitt der 40-jährige leichte Rückenschmerzen und begab sich im Anschluss eigenständig in ärztliche Behandlung.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,00 Euro.
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Gegen 14.20 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann mit seinem Mountainbike den Radweg, der parallel zur St2445 verläuft, von Bad Neustadt kommend in Richtung Niederlauer. Obwohl für ihn Vorfahrt gewähren galt, überquert er die St2292 trotz Querverkehr. Hierbei blieb er an der Front eines VW hängen und stürzte. Durch das Sturzgeschehen wurde ein weiteres Fahrzeug leicht beschädigt.
Der Fahrradfahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 800,00 Euro.
Wild-Unfall
Strahlungen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am 28.06.22, um 04.35 Uhr, erfasste ein 48-jähriger Lkw-Fahrer, der von Rheinfeldshof in Richtung Strahlungen fuhr ein Reh. Dieses kam kurz vor der Kreuzung bei Löhrieth von rechts, wurde frontal erfasst und hierbei getötet. Der Jagdpächter wurde verständigt.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,00 Euro
Ladendiebstahl
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, 27.06.22, gegen 10.15 Uhr, konnte die Ladendetektivin einen 41-jährigen Mann dabei beobachten, wie dieser bei den SB Kassen nur eine falsch gewogenen Wassermelone bezahlte und anschließend die Geschäftsräume verließ.
Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle konnten im Rucksack des Mannes diverse Nahrungsmittel, alkoholische Getränke und ein Holzbrett im Wert von 115,00 Euro aufgefunden werden, die der Firma zurückgegeben wurden.
Dem Dieb wurde Hausverbot ausgesprochen und Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet.
Smartphone gefunden
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein aufmerksamer Mitbürger findet am 26.06.2022, gegen 22.40 Uhr, ein weißes Smartphone und gibt es bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale.
Da es ausgeschaltet ist, konnten keine Hinweise auf den Eigentümer erlangt werden. Das Smartphone wurde am 28.06.22 beim Fundamt Bad Neustadt abgegeben.

Kriminalitätsgeschehen

Schüler grundlos geschlagen

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montagabend gegen 18:50 Uhr lief ein 18-jähriger Schüler zusammen mit seiner 17-jährigen Begleiterin von der Kaiserstraße in Richtung des Hauptbahnhofs. Der unbekannte Täter näherte sich von hinten und schlug den Geschädigten unvermittelt mit der Faust gegen seine rechte Backe. Zum Glück wurde er hierbei nur leicht verletzt.

Der flüchtige Täter soll 16-17 Jahre alt sein, mit lockigen, schwarze Haare und dunkler Hautfarbe.

 

Spiegel von Pkw getreten

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Montagabend gegen 20:45 Uhr hörte eine Anwohnerin in der Höchberger Straße Krach. Als sie daraufhin aus ihrem Fenster auf die Straße blickte, sah sie, wie ein Jugendlicher mit dem Fuß gegen den rechten Außenspiegel eines geparkten Pkw trat. Als die Zeugin daraufhin den Sachbeschädiger anschrie, rannte dieser in Richtung Festung davon. Bei ihm war eine junge Frau, die ebenfalls flüchtete. Durch den Tritt wurde der rechte Außenspiegel eines geparkten Audis zerstört. Der Sachschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt.

Die beiden Personen werden wie folgt beschrieben: männlich, circa 17 Jahre, schlank, 175cm, schwarzes T-Shirt, schwarze Hose, kürzere Haare, braun, kein Bart, keine Brille.

Begleiterin: weiblich, circa 17 Jahre, neongrüne Kapuzenjacke, schulterlange Haare, etwa 150 cm groß.

 

 

Mehrere Fensterscheiben an Schule beschädigt

WÜRZBURG/ZELLERAU. Jeweils an den Wochenenden vom 10.06.2022 bis 13.06.2022 und vom 24.06.2022 bis 27.06.2022 wurden mehrere Fensterglasscheiben der Elisabeth-Weber Schule in Würzburg, Friedrichstraße beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auch 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Geparkten Ford angefahren

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Mittwoch 22.06.2022 gegen 16:15 Uhr stellte eine Anwohnerin ihren Pkw Ford Fiesta im Moscheenweg ab. Als sie am Montag gegen 11:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellt sie fest, dass der linke Außenspiegel und der linke vordere Radkasten beschädigt waren. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 28.06.2022

Ausgelaufene Flüssigkeit sorgte für Großeinsatz von Einsatzkräften

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am späten Montagabend wurden die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Großeinsatz nach Oberthulba gerufen. Ein LKW-Fahrer war mit seinem Gespann auf dem Firmengelände eines dortigen Logistikunternehmens in der Zielstraße. Hier bemerkte er an seiner Ladefläche den Austritt einer Flüssigkeit. Das Fahrzeug war mit einer Chemikalie beladen.

Anfangs war völlig unklar, wieviel von der Flüssigkeit bereits ausgelaufen war, weshalb auf Anweisung der Kräfte vor Ort der Gefahrenbereich geräumt wurde. Insgesamt trat aus dem Auflieger nach ersten Überprüfungen eine Flüssigkeitsmenge von nur ca. 20 Litern aus. Es handelte sich hierbei um ein Reinigungsmittel. Da keine größere Menge ausgetreten war, bestand keine Gefahr für Mensch und Natur. Die Ursache des Austrittes konnte vorerst nicht abschließend geklärt werden.

Mit 120 Kräften von Feuerwehr, dem Rettungsdienst und der Polizei war ein Großaufgebot zur Einsatzbewältigung vor Ort.

Mit in den Einsatz eingebunden war auch das Wasserwirtschaftsamt als zuständige Behörde.

Erneut Sachbeschädigung auf Gelände von Kfz-Werkstatt

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Bei der Polizeiinspektion Hammelburg wurde ein Einbruch in eine Werkstatt und eine verübte Sachbeschädigung angezeigt.
Vermutlich im Zeitraum von Mittwoch, 22.06.2022 bis Montag, 27.06.2022,
verschafften sich Unbekannte unerlaubt Zugang zu der Werkstatt bzw. dem Firmengelände. Im Inneren wurde eine Tür zu einem Büro aufgehebelt und diverse Schubfächer durchwühlt. Weiterhin wurden die dort abgestellten Fahrzeuge geöffnet, an einem Pkw die Heckscheibe eingeschlagen. Mehrere Fahrzeuge und auch Teile des Mobiliars wurden mit Graffiti besprüht.

Die Höhe des Sach- bzw. Beuteschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Polizeiinspektion Hammelburg übernimmt die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09732/9060 zu melden.

 

Verletzter Fußgänger
Hammelburg, OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Unfall kam es am Montag, gegen 17:45 Uhr, in der Josef-Bott-Straße. Ein 12-Jähriger stand auf der Saalebrücke und betrat laut Zeugenangaben, ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn. Hierbei wurde er von einem Pkw touchiert, welcher sich vermutlich bereits auf gleicher Höhe befand. Der Junge stürzte. Er wurde mit Schürfwunden und einer Knöchelverletzung in ein Krankenhaus gebracht.
Am Pkw entstand durch den Anprall ein Schaden an der Frontscheibe bzw. am rechten Kotflügel. Die Sachschadenshöhe liegt bei ca. 3.000 Euro.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 28.06.2022

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle Montagabend in Saal kontrollierten die Beamten einen rumänischen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle konnte der Fahrer lediglich seine moldauische Fahrerlaubnis vorzeigen. Da die Frist zum Umschreiben seines Führerscheins bereits seit längerer Zeit verstrichen war, muss er nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Unfallflucht
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, den 27.06.2022 wurde zwischen 08.00 und 15.30 Uhr ein in der Elisabethastraße geparkter Mercedes an der hinteren rechten Stoßstange angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden in Höhe von 500,00 EUR zu melden. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Im Graben gelandet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Montagnachmittag befuhr eine 18-Jährige die St2282 von Trappstadt kommend in Richtung Eyershausen. Als ein Tier die Fahrbahn kreuzte, musste die Fahrerin rechts ausweichen. Hierbei übersteuerte sie ihren Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam im Graben zum Stehen. Die junge Fahrerin kam leicht verletzt in den Campus Bad Neustadt. Die Freiwillige Feuerwehr Trappstadt war mit 5 Personen zwecks Fahrbahnreinigung und Verkehrsregelung vor Ort.

 

Kriminalitätsgeschehen:

Kabel gestohlen

Estenfeld, Lkr Wü – Im Zeitraum von Freitagabend bis Montagmorgen wurden aus einer Gitterbox von einer Baustelle in der Wilhelm-Hoegner-Straße Stromkabel im Wert von 3500 Euro entwendet.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

Verkehrsgeschehen:

Betrunken Unfall verursacht

Reichenberg, Lkr Wü – Am Montag kam es um 17:30 Uhr in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde.

Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Abbiegen eine vorfahrtsberechtigte 17-jährige E-Bike-Fahrerin. Diese stieß mit dem Fahrzeug zusammen und landete auf der Fahrbahn. Sie zog sich hierbei Abschürfungen sowie Verletzungen im Hüftbereich zu und musste zur weiteren Behandlung in ein Würzburger Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Am Pkw beläuft sich der Schaden auf ca. 1000 Euro.

Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Jedoch konnte bei ihm während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 28.06.2022:

In Schlangenlinien unterwegs
Untermerzbach, Lkr. Haßberge: Am 27.06.22 gegen 19:10 Uhr beobachtete eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin den vor ihr fahrenden Pkw, der Schlangenlinien fuhr und immer wieder auf die Gegenfahrbahn und ins Bankett geriet. Sie verständigte die Polizei. Der 65jährige Fahrer des Mercedes war beim Eintreffen der Streife bereits ein paar Minuten zu Hause. Ein Atemalkoholtest ergab 0,86 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Unfall beim Abbiegen
Pfarrweisach, Lkr. Haßberge: Am 27.06.2022 gegen 17:00 Uhr befuhr eine 21jährige Opel-Fahrerin die Hauptstr. in Pfarrweisach in Richtung Ebern. Ein 47jähriger VW-Fahrer bog aus der Pfarrgasse nach links in die Hauptstraße ab und übersah dabei den Opel. Trotz einer Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- €, am Opel in Höhe von ca. 1000,- €. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall
Untermerzbach, Lkr. Haßberge: Am 28.06.2022 gegen 07:10 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in Untermerzbach. Eine 53jährige Audi-Fahrerin übersah einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Hyundai und fuhr auf diesen auf. Dabei wurde die Fahrerin verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im geparkten Fahrzeug saßen keine Insassen. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- €, am Hyundai in Höhe von etwa 3000,- €.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 28.06.2022

Ohne Versicherung unterwegs
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Trotz Aufforderung durch die Zulassungsstelle, sich um eine gültige Versicherung für sein Auto zu kümmern, war ein älterer Herr am Montagnachmittag mit dem Fahrzeug unterwegs. Er wurde von einer Polizeistreife mit dem Vorwurf des Fahrens ohne Versicherungsschutz konfrontiert und machte Streitigkeiten mit dem Versicherer geltend. Sein Pkw wurde vor Ort entstempelt.

Holzschuppen in Flammen
Bad Brückenau, OT Volkers, Lkr. Bad Kissingen
Eine brennende Holzhalle im Ölersweg in Volkers wurde am Montag gegen 16.30 Uhr gemeldet. Der als Unterstand für Fahrräder und zur Aufbewahrung diverser Gegenstände genutzte Schuppen konnte von den Feuerwehren aus Volkers und Bad Brückenau schnell gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mind. 1000 €. Die Brandursache ist ungeklärt.

Pkw macht sich selbstständig
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein in der Hochwaldstraße abgestellter Pkw rollte am Montag gegen 15.30 Uhr auf ein davor stehendes Fahrzeug und beschädigte dieses leicht. Die 24-jährige Fahrerin hatte keinen Gang eingelegt und die Handbremse nicht genügend fest angezogen, so dass der Wagen sich nach einiger Zeit bergab selbstständig machte. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Bereich. Die Verursacherin kam mit einer Verwarnung davon.

Betrugsmasche mittels WhatsApp-Nachricht erneut erfolgreich
Altlandkreis Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Der jüngsten Masche organisierter Betrügerbanden fiel vergangene Woche auch eine ältere Dame aus dem Altlandkreis Bad Brückenau zum Opfer. Aufgrund einer WhatsApp, in der ihre Tochter wegen einer Notlage um finanzielle Unterstützung bat, überwies sie mehrere Tausend Euro auf das Konto, das die „Tochter“ geschrieben hatte. Als kurz darauf eine Nachricht mit einer weiteren Geldforderung kam, nahm die Frau telefonisch Kontakt zur Tochter auf. Schnell wurde klar, dass nicht die Tochter, sondern unbekannte Betrüger hinter der WhatsApp steckten. Sie sind gezielt auf der Suche nach gutgläubigen Menschen, die erst helfen und dann nachfragen.
Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Bitten oder Forderungen um Geld, die per WhatsApp auflaufen, ohne persönliche Rückfrage nachzukommen. Angehörige älterer Menschen sollten vorbeugend die geschilderte Betrugsmasche erläutern und die Senioren dazu anhalten, derartige Nachrichten mit Vertrauenspersonen zu besprechen.

 

Pressebericht vom 28.06.2022

Bad Kissingen

Damenrad in Reiterswiesen gestohlen

Aus einem Kellerraum, in einem Anwesen in der Straße Burgblick, wurde im Zeitraum vom 17.06. bis 26.06.22, ein Damenrad der Marke Prince/Wild Heater, Farbe silber gestohlen. Der Raum ist üblicherweise verschlossen. An der Metalltür waren keine Aufbruchspuren sichtbar. Der Beuteschaden beträgt ca. 400,- Euro. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese gerne unter der Tele.: 0971/7149-0 entgegen.

 

Bad Bocklet

Unfall auf dem Parkplatz der Reha-Klinik – Wer hat etwas gesehen?

Im Zeitraum von Freitag, den 10.06. bis Sonntag, den 26.06.22 hatte eine 51-jährige ihren VW in der Frankenstraße auf dem Parkplatz der Reha-Klinik abgestellt. In der Zeit muss ein bislang Unbekannter den Pkw der Frau angefahren haben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese unter der Tele.: 0971/7149-0 dankend entgegen.

 

Burkardroth

Weiterer Altkleidercontainer steht in Brand

Am Montag in den frühen Morgenstunden zwischen 05:00 und 06:15 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Schweinfurt (ILS) eine Meldung über einen qualmenden Container in der Schlingenstraße in Waldfenster ein. Die Feuerwehr brach den Kleidercontainer auf, um das Feuer darin zu löschen. Auf welche Art und Weise der unbekannte Täter das Feuer darin entzündete ist bislang unbekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 600,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise unter 0971/7149-0.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 28.06.2022
Fahrradsattel aus Hotel entwendet
HAßFURT: Während ein Hotelgast in der Zeit vom Sonntag, den 26.06.22 ca.
18.00 Uhr auf Montag, den 27.06.22 ca. 07.30 Uhr in der Pfarrgasse
übernachtete, wurde aus der Tiefgarage sein Sattel samt Stange an seinem
schwarz roten Scott Fahrrad entwendet. Es entstand ein Schaden von ca.
200,00 Euro.
Gartenhütte aufgebrochen
Zeil a.Main: Im Tatzeitraum vom 30.05.22 bis 27.06.2022 wurde Am Stadtsee
in einem Schrebergarten eine Gartenhütte aufgebrochen. Dabei beschädigte
der Unbekannte Täter mehrere Schlösser und hebelte eine weitere Tür im
Inneren auf. Es wurde aus der Gartenhütte nichts entwendet, es entstand
lediglich ein Schaden an den Türen.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um
Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

Dienstag, 28. Juni 2022

Verkehrsgeschehen

Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. Zweimal flüchteten die Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An einem weiteren Unfall war ein Wildtier beteiligt.

SCHWARZACH – Am Montagmorgen fuhr eine 87-jährige Frau mit einem VW auf dem Stephansberger Weg und bog nach rechts in die Weinbergstraße ab. Hier geriet sie zu weit nach links und kollidierte mit einen entgegenkommenden 34-jährigen Fahrer eines Müllfahrzeugs. Beim Aufprall zog sich die Dame leichte Verletzungen zu und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Um den VW kümmerte sich ein Abschleppdienst. Das Müllfahrzeug konnte nach einem Reifenwechsel die Fahrt fortsetzen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.

KITZINGEN – Am Montagmittag konnte ein aufmerksamer Zeuge beobachten, wie eine vorerst unbekannte Toyota-Fahrerin beim Wenden auf dem Parkplatz am Schwalbenhof mit dem Fahrzeugheck gegen das Heck eines geparkten VWs stieß. Danach entfernte sich die Fahrzeugführerin, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Über das mitgeteilte Kennzeichen konnte die 80-jährige Fahrerin zügig ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

KITZINGEN – Am Montag, in der Zeit zwischen 08:33 Uhr und 15:38 Uhr, parkte die Geschädigte ihren schwarzen Seat Ibiza im Parkhaus Alte Poststraße. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer die hintere rechte Fahrzeugseite touchierte. Danach entfernte sich der Unbekannte, ohne seinen Pflichten im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

Automatenaufbrüche/Diebstahl

DETTELACH, OT MAINSONDHEIM – vermutlich im Zeitraum der letzten drei Tage versuchte ein bislang Unbekannter in der Albertshofer Straße unter Gewaltanwendung einen Zigarettenautomaten zu öffnen. Die Verriegelung des in der Ortsmitte an der Außenwand eines Gasthauses angebrachten Automaten hielt jedoch stand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

KITZINGEN – In der Zeit vom 13.06.2022, 08:00 Uhr bis 27.06.2022, 08:00 Uhr, ging ein bislang unbekannter Täter in der Richthofenstraße einen Zigarettenautomaten an. Der Täter stach mit einem Schraubendreher mehrmals in die Frontseite des Automaten. Auch das Bedienfeld wies Beschädigungen auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

KITZINGEN – Bereits in der Zeit vom 24.06.2022, 13:00 Uhr bis 27.06.2022, 13:00 Uhr, ereignete sich in der Breslauer Straße ein Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zur dortigen Baustelle und betrat das erste Obergeschoss des Rohbaus. Hier entwendete der Täter eine Malermaschine (Airless Spritzgerät), welche durch eine Kette gesichert war. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

Sachbeschädigungen

KITZINGEN – Im Zeitraum vom 24.06.2022, 15:00 Uhr bis 26.06.222, 17:00 Uhr, sprühte ein bislang unbekannter Täter in der Landwehrstraße einen ca. 5 Meter blauen Strich an die Hauswand des Mehrfamilienhauses. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

ALBERTSHOFEN – In der Zeit vom 26.06.2022, 14:00 Uhr bis 27.06.2022, 08:00 Uhr, kam es „An der Lohwiese“ zu einer Sachbeschädigung. Ein unbekannter Täter schlug mit einem nicht bekannten Gegenstand die Seitenscheibe eines dort geparkten, roten Opel Zafira ein. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro am Pkw.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

KITZINGEN – Bereits in der Zeit vom 24.06.2022, 16:00 Uhr bis 27.06.2022, 07:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter im Pausenhof der D.Paul-Eber-Mittelschule am Hindenburgring die Eingangstüre eines Geräteschuppens. Der Täter trat vermutlich die Holzverkleidung der rechten Flügeltüre ein. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 28.06.2022

Scheibe auf Lehrerparkplatz eingeschlagen
Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Am Montag zwischen 07:15 Uhr und 15:00 Uhr wurde auf dem Lehrerparkplatz der Realschule Karlstadt im Krönleinsweg die Seitenscheibe der Beifahrerseite eines grauen Skoda eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.
Die Polizeiinspektion Karlstadt bittet um Hinweise unter 09353/97410.

 

Vorheriger ArtikelSchweinfurter Tafel kann Kunden nur noch einmal die Woche bedienen
Nächster ArtikelUnterfranken: Eck stellt neue Weichen in der CSU-Unterfranken