Symbolische Scheckübergabe der Überlandwerk Rhön GmbH für die Ukrainehilfe (von links): Joachim Schärtl (Geschäftsführer), Landrat Thomas Habermann(Landkreis Rhön-Grabfeld), Landrat Bernd Woide (Landkreis Fulda), Bürgermeister Erik Thürmer (Stadt Kaltennordheim, Landkreis Schmalkalden-Meiningen), Bürgermeister Thomas Hugk (Gemeinde Dermbach, Wartburgkreis), Roland Göpfert (Geschäftsführer); Foto: Marion Zirk (ÜWR)

Die Überlandwerk Rhön GmbH, Mellrichstadt, unterstützt die Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine. Je 5.000,00 Euro wurden für bestimmte Projekte der „Ukrainehilfe“ an die Landkreise Rhön-Grabfeld, Fulda, Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis übergeben, die der kommunale Energieversorger in Teilgebieten seit über 100 Jahren mit elektrischer Energie versorgt. Dankend nahmen im Rahmen der jüngsten Aufsichtsratssitzung die entsprechenden Vertreter die Spenden von den Geschäftsführern Joachim Schärtl und Roland Göpfert entgegen.

Quelle: Überlandwerk Rhön GmbH

Werbung
Vorheriger ArtikelDienstag
Nächster ArtikelMarktheidenfeld: Tote Person im Main – Identität geklärt – Kriminalpolizei geht von Unglücksfall aus