PI Bad Neustadt

Verletzte Autofahrerin nach Kollision mit Reh

Heustreu, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Leicht verletzt wurde eine 33-jährige Autofahrerin am Samstagabend in Zusammenhang mit einem Wildunfall. Die Dame fuhr mit ihrem VW Touran von Heustreu in Richtung Unsleben als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte und trotz eingeleiteter Vollbremsung mit dem Pkw kollidierte. Beim Bremsvorgang prallte die Dame gegen das Lenkrad und verletzte sich dabei. Zwei im Auto mitfahrende Kinder blieben unverletzt. Die Frau wurde mit dem Rettungsdienst ins Rhön-Klinikum verbracht, um die Kinder kümmerte sich die hinzugerufene Großmutter. Das Reh welches verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen kam, musste mit einem Schuss aus der Polizeipistole erlöst werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,– Euro.

Werbung
Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 20.02.2022

Unerlaubt Schrottsammlung durchgeführt
Motten, Lk. Bad Kissingen
Am Samstagvormittag wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau in Motten ein Kleintransporter aus dem Landkreis Fulda einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer ohne gewerbliche Erlaubnis Altmetall sammelte. Zudem war der Kleintransporter nicht mit der vorgeschriebenen Abfall-Tafel gekennzeichnet. Den Fahrzeugführer erwartet nur ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund eines Verstoßes nach der Gewerbeordnung und dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

 

Pressebericht der PI Bad Kissingern vom 20.02.2022
Bad Kissingen
Parkrempler auf dem Parkplatz eines Supermarktes
Am Samstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf einem Supermarktparkplatz in der Steubenstraße in Bad Kissingen.
Ein 39-jähriger Fahrer eines Toyota stieß beim rückwärts Ausparken gegen einen hinter ihm stehenden VW eines 48-jährigen Mannes.
An beiden Fahrzeugen entstanden lediglich Kratzer mit einer Schadenshöhe von jeweils ca. 500,- Euro.
Der Unfallverursacher wurde für diesen Verkehrsverstoß gebührenpflichtig verwarnt.
Spiderman-Figur entwendet und beschädigt
In der Columbiastraße war eine ca. 2,5 Meter auf 2 Meter große Spiderman-Figur auf einem Baucontainer fest angebracht. Diese wurde am 19.02.22 zwischen 18:00 Uhr und 18:18 Uhr von einem oder mehreren unbekannten Tätern aus der der Verankerung gerissen und entwendet. Die Täter haben die Spiderman-Figur bis in die Von-Henneberg-Straße getragen und warfen sie dort auf die Wiese vom Vorgarten eines Mehrfamilienhauses. Der Sachschaden an der Figur beträgt ca. 200,- EUR.
Sachdienliche Hinweise auf den bzw. die Täter werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen entgegengenommen.
An Dachrinne hochgeklettert
In der Nacht von Freitag auf Samstag hörte ein Anwohner des Auellerwegs scharrende Geräusche aus seinem Garten. Als er aus dem Fenster sah, stellte er eine unbekannte Person fest, die versuchte am Fallrohr der Dachrinne auf den Balkon der über ihm liegenden Wohnung zu klettern. Als der Anwohner die Person ansprach, flüchteten der Mann und zwei weitere Begleiter in der Dunkelheit. Aufgrund der Gesamtumstände wird jedoch nicht von einem Einbruchsversuch, sondern von einer Beziehungstat ausgegangen. Durch die nächtliche Kletteraktion wurde die Verankerung der Dachrinne leicht beschädigt. Der Sachschaden dürfte bei ca. 200 Euro liegen.
Zeugen werden um Hinweise unter Tel. 0971/7149-0 gebeten.
Nase gebrochen
Am Sonntag, 20.02.2022, gegen 01.30 Uhr, kam es in der Bad Kissinger Innenstadt zunächst zu einem Streit zwischen zwei alkoholisierten Personengruppen. Beide Gruppen hatten sich zuvor in einer Bar in der Spargasse aufgehalten. Beim Verlassen der Bar gerieten sie dann aneinander. Im Verlauf des Streites schlug ein 20jähriger Mann einem 23jährigen Mann derart heftig mit der Faust ins Gesicht, dass dieser einen Nasenbeinbruch und eine Platzwunde an der Wange erlitt.

Maßbach

 

Munitionsfund beim unerlaubten Magnetfischen
Am späten Nachmittag des 18.02.22 fand ein junger Mann beim Magnetfischen Munition aus dem zweiten Weltkrieg.
Der 15-jährige angelte mit einem Magneten an einem Seil in einem Fließgewässer im Raum Maßbach. Dabei zog er die Weltkriegsmunition aus dem Wasser. Da er die Gefahr, die davon ausging richtig einschätzte, verständigte er sofort die Polizei. Von den Beamten wurde das Fundgebiet bis zum Eintreffen des Kampfmittelräumdienstes abgesperrt. Die Munition wurde anschließend geborgen und wird fachgerecht entsorgt. Weil der junge Mann die für das Magnetfischen erforderliche wasserrechtliche Erlaubnis nicht hatte, wird dies als Ordnungswidrigkeit verfolgt.
Würzburg Stadt:
Kriminalitätsgeschehen
Schlägerei zwischen mehreren Personen
WÜRZBURG/Innenstadt. In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 23:30 Uhr im Bereich der Posthallen in der Bismarckstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach derzeitigen Ermittlungsstand ging ein Streit zwischen zwei Personengruppen voraus, die in einer Treterei und Schubserei endete. Vier Aggressoren müssen mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Zwei Geschädigte erlitten leichtere Verletzungen. Der genaue Tatablauf muss aber noch geklärt werden.
Fahrrad entwendet
WÜRZBURG/ Heidingsfeld. Am Samstag zwischen 14:00 Uhr und 16:15 Uhr entwendete ein bisher unbekannter Täter ein in der Winterhäuser Straße im Bereich der Staustufe abgestelltes Fahrrad. Das dunkle Damenrad der Marke Gudereit war verschlossen und hatte einen Wert von knapp 1000 Euro.
Pkw-Scheibe eingeschlagen
WÜRZBURG/Innenstadt. Am Samstag zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr schlug ein unbekannter Täter auf die Frontscheibe eines im Bereich der Ludwigstraße Nr. 4 abgestellten Pkw Audi ein und beschädigte die diese. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.
Pkw zerkratzt
WÜRZBURG/Zellerau. Am 19.02.22, zwischen 15:00 Uhr und 15:30 Uhr, zerkratzte ein unbekannter Täter einen Pkw Ford, der in der Frankfurter Straße auf einem Kundenparkplatz abgestellt war. Der Schaden wird auf 100 Euro geschätzt.
Fensterscheibe eingeschlagen
WÜRZBURG/Innenstadt. Am 19.02.22, gegen 22:00 Uhr, schlug eine männliche Person eine
Glasscheibe eines Lokals am Johanniterplatz ein und beschädigte diese. Der Täter war zu diesem Zeitpunkt in Begleitung weiterer Personen. Leider sind keine Beschreibungen des Täters und der anderen Personen bekannt. Der Sachschaden beträgt 300 Euro.
Täterhinweise zu den genannten Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2210 entgegen.
Verkehrsgeschehen
Pkw angefahren und abgehauen
WÜRZBURG/Rottenbauer. Am Samstagnachmittag zwischen 12:30 Uhr und 14:00 Uhr beschädigte ein nicht bekannter Verkehrsteilnehmer einen im Steigwaldweg geparkten Pkw, Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher weg. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Verursachern möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2210 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Polizeiinspektion Hammelburg
Serie von Sachbeschädigungen –  Polizei bittet um Hinweise Hammelburg, OT Westheim,
Lkr. Bad Kissingen: In den späten Abendstunden des Freitags wurden in Westheim mehrere Fahrzeuge mutwillig durch Lackkratzer beschädigt. Im Laufe des Samstags meldeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg mehrere Bürger aus Westheim und berichteten, dass ihre Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Autos waren zum Teil in den jeweiligen Hofeinfahrten geparkt und an den, zur Straße hin gewandten, Fahrzeugteilen verkratzt.
Aufgrund der gewonnen Erkenntnisse konnten die Taten auf den späten Freitagabend in den Straßen Kreuzgewänd, Bahnweg, Julius-Echter-Weg und Von-Schwalbach-Weg eingegrenzt werden.
Der Gesamtschaden an den sieben beschädigten Fahrzeugen dürfte sich im niedrigen fünfstelligen Bereich bewegen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Hammelburg unter 09732/9060 in Verbindung zu setzen.
Oberthulba, OT Thulba, Lkr. Bad Kissingen:
In der Nacht vom Freitag auf Samstag haben bislang unbekannte Täter auf der Ortsverbindungsstraße von Thulba nach Frankenbrunn 15 Leitpfosten aus den Verankerungen gerissen und zum Teil beschädigt. Der Schaden, welcher der Gemeinde entstanden ist, beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 09732/906-0.
Auf vorausfahrenden Pkw aufgefahren
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen:
Am Samstagnachmittag ereignete sich in Oberthulba in der Hammelburger Straße ein Verkehrsunfall. Eine Fahrerin eines weißen Fiat Punto wollte dort auf die Staatsstraße 2291 in Richtung Autobahn abbiegen. Als sie an der Einmündung verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr ihr der nachfolgende Fahrer eines grünen Skoda Fabia in das Fahrzeugheck. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

Wildunfall mit einem Reh
Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen:
Am Abend des Samstags befuhr eine 35- jährige Fahrerin eines schwarzen Mercedes kurz vor 19 Uhr die Kreisstraße von Ramsthal in Richtung Euerdorf. Kurz vor der Abzweigung nach Wirmsthal rannte plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Die Fahrzeugführerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und es kam zum Unfall mit dem Reh. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 20.02.2022
Bei Sägearbeiten verletzt
Nordheim v. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag verletzte sich ein 49-jähriger Angestellter beim Arbeiten mit einer Tischkreissäge. Hierbei geriet er mit einem Finger zwischen Holz und Tischplatte, so dass er sich am Finger Verletzungen zugezogen hatte. Durch die Beamten konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden. Die zuständigen Stellen wurden verständigt.
Türen eingetreten und Geschirr entwendet
Ostheim v. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagnachmittag wurde ein Diebstahl zur Anzeige gebracht. Durch einen bislang unbekannten Täter wurden im Zeitraum von Sonntag, den 13.02.2022, 17:00 Uhr, bis Montag, den 14.02.2022, 17:00 Uhr, in Ostheim, Am rauhen Stein, in einem landwirtschaftlichen Nebengebäude drei Türen eingetreten. Aus einem Raum wurde Geschirr im Gesamtwert von 20 Euro entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise werden unter 09776/8060 erbeten.
Unwetter – umgestürzte Bäume
Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Aufgrund von Unwetter ist am Freitagabend ein Baum in der Hendunger Straße in Mellrichstadt auf einen VW Bus gefallen, der in Fahrtrichtung Hendungen unterwegs war. Hierdurch wurde der Pkw beschädigt. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Die freiwillige Feuerwehr aus Mellrichstadt war vor Ort und kümmerte sich um die Beseitigung des Baums.
Zu einem weiteren Einsatz in Mellrichstadt aufgrund des Unwetters kam es etwa eine Stunde später. Hier war ein Baum aufgrund des Sturms auf ein Hausdach gestürzt und beschädigte ein Dach und einen Telefonmasten. Auch in diesem Fall konnte die freiwillige Feuerwehr den Baum beseitigen und Abhilfe schaffen.
Wegen umgestürzter Bäume war es am Freitagabend im gesamten Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu mehreren Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen. Durch die jeweiligen örtlichen freiwilligen Feuerwehren wurden diese Zustände jedoch zeitnah beseitigt.
Pressebericht der PI Haßfurt vom  20.02.2022:
Gartenzaun angefahren – Zeugen gesucht
Sand a.Main. Zu einem Unfall an der Kreuzung der Steigerwaldstraße/Am Wasen mit anschließender Unfallflucht ist es in der Zeit von Freitag 21:05 Uhr bis Samstag 16:00 Uhr gekommen.
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr dort gegen den Gartenzaun der Anwohner und entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Ein Zaunpfeiler war herausgerissen und Zaunstäbe sowie der Sichtschutz beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Zeugen, welche den Unfall oder den Unfallverursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.
Unfall unter Alkoholeinfluss
Oberaurach. Ein Pkw-Fahrer befuhr gegen 14:50 Uhr die Staatsstraße 2274 von Weißbrunn kommend in Richtung Trossenfurt und verlor in der Linkskurve vor Trossenfurt die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte in einen Erdwall und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen.
Ersthelfer an der Unfallstelle konnten die Insassen des Pkw schließlich befreien. Der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Beifahrer blieb glücklicherweise unverletzt.
Noch vor Ort räumte der Fahrer des Unfallwagens ein kürzlich Alkohol getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,32 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.
Pressebericht der PI Ebern vom  20.02.2022:
Alkoholisierter Kneipenbesucher attackiert andere Gäste
Ebern, Lkrs. Haßberge
In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Kneipe im Mühlgrabenweg zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen. Ein 32jähriger Gast hatte sich vermutlich aufgrund seines starken Alkoholkonsums nicht mehr unter Kontrolle und attackierte zunächst einen 20jährigen Kneipenbesucher mit seinen Fäusten. Nur kurz darauf wurde ein 29jähriger Kneipenbesucher durch den Aggressor zu Boden gestoßen.
Die beiden Geschädigten wurden glücklicherweise nicht schwerwiegend verletzt.
Den Beschuldigten erwarten nun zwei Anzeigen wegen Körperverletzung.
PI Gerolzhofen

Beim Rangieren gegen Lkw gestoßen
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Am späten Samstagabend stieß der Fahrer eines

VW beim Rangieren gegen eine im Lohmühlenweg geparkte Sattelzugmaschine. Der Fahrer wurde an Ort und Stelle gebührenpflichtig verwarnt.
Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelLkr. Bad Kissingen: Serie von Sachbeschädigungen