Bund und Länder haben sich auf einen Plan zur Lockerung der Corona-Regeln verständigt. Ab dem 20. März sollen alle tiefgreifenden Maßnahmen wegfallen – wenn es die Lage in den Krankenhäusern erlaubt.

Die Corona-Lockerungen im Überblick:
In den nächsten Tagen:
  • Keine Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesense
  • Kein 2-Regel im Einzelhandel
Ab dem 4. März:
  • 3G in Restaurants, Hotels und Bars
  • Clubs dürfen mit 2G+ öffnen
  • Großveranstaltungen mit 2G erlaubt
Ab dem 20. März
  • Keine Homeoffice-Pflicht mehr
  • Keine Zugangsbeschränkungen und Kontaktbeschränkungen mehr
  • Maskenpflicht bleibt bestehen
Weiterhin sollen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens und des Schutz gefährdeter Personen bestehen bleiben:
    • Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, Bussen und Bahnen
    • Abstandsgebot
    • allgemeine Hygienevorgaben
    • in bestimmten Bereichen Testen
    • Nachweispflicht für Impf-, Genesenen- oder Test-Status

Quelle: Ergebnisse des Bund Treffens 16.02.22

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: FC-05-Trainer Tobias Strobl macht den Pro-Lizenz-Lehrgang
Nächster ArtikelMittwoch