Schweinfurt – Das Theater der Stadt Schweinfurt hat einen neuen Intendanten. Mit dem heutigen Tag übernimmt Dr. phil. Christof Wahlefeld die künstlerische Leitung. Der promovierte Literaturwissenschaftler kommt aus Bielefeld, wo er zuletzt als künstlerischer Betriebsdirektor des Theaters Bielefeld arbeitete.
Sein Berufsleben begann als Dramaturgieassistent an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach. Im Anschluss daran war Dr. Christof Wahlefeld Dramaturg an den Theatern in Coburg und Lüneburg. Am Universitätsklinikum in Regensburg arbeitete er als stellvertretender Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wonach der 39-jährige als stellvertretender Verwaltungsdirektor, künstlerischer Leiter Interimsspielstätten und Musical Direktor am Theater für Niedersachsen wieder in die Welt der Kunst und Kultur zurückkehrte.
In Schweinfurt erwarten den neuen Theaterleiter große Aufgaben. Die Sanierung des Theaters läuft an und gibt die Möglichkeit, die Zukunft des Gastspielhauses sicherzustellen.
„Ich heiße Dr. Christof Wahlefeld persönlich und im Namen der gesamten Stadtverwaltung herzlich Willkommen in unserem schönen Schweinfurt. Ich freue mich, dass wir mit ihm einen erfahrenen, in allen Themenbereichen erprobten und leidenschaftlichen Theaterexperten gewinnen konnten und ich bin sicher, dass er die Herausforderungen, die ihn hier erwarten mit Bravour meistern wird“, freut sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé.
Neben seinen Aufgaben im Theater wird Dr. Christof Wahlefeld auch in die Planungen für eine zweite Auflage des Kultursommers unter der Federführung von Kulturamtsleiterin Andrea Brandl einbezogen sein.
„‘Allez Courage‘ hat mir heute Morgen auf dem Weg zu meinem ersten Arbeitstag meine beste Freundin am Handy zugerufen und genau darauf freue ich mich, die Leitung des Theaters Schweinfurt mit Courage und Leidenschaft zu übernehmen und mich allen Herausforderungen zu stellen, die nun auf mich warten“, so der neue Leiter des Theaters der Stadt Schweinfurt Christof Wahlefeld.

Quelle: Stadt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelWinora Group: Sind die Arbeitsplätze in Sennfeld gesichert? Interview mit Geschäftsführer Christoph Mannel
Nächster ArtikelGetötete Polizeibeamte in Reinland-Pfalz: Interview mit Thorsten Grimm unterfränkischer Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft