Im Bild von links: Maurice Breitkopf (stellvertretender Vorsitzender), Torsten Homeier (Vermögensnachfolgexperte der Region Bayern Nord), Ursula Lehfer (stellvertretende Vorsitzende), Nils Scheiner (Filialleiter der HypoVereinsbank in Schweinfurt), Torsten Ott (Schatzmeister), Florian Dittert (1. Vorsitzender). Bildrecht: Kristin Dittert

Mit einer großzügigen Spende der Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung wird ein Beitrag zum Neubau der BEO-Voliere im Wildpark Schweinfurt im Rahmen des Projekts „Beopolis“ geleistet. Das Spendengeld in Höhe von 5.000,- Euro fließt mit in den Bau der BEO-Voliere, deren Finanzierung die Freunde des Wildparks übernehmen.
„Wir freuen uns sehr über die großartige Unterstützung. Mit dem Neubau der Volieren wird den Tieren ein besseres Zuhause im Wildpark geboten, gleichzeitig wollen wir die Besucher für die Themen Natur- und Artenschutz sensibilisieren“, berichtet der Vorsitzende Florian Dittert bei der Spendenübergabe im Wildpark. Die Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung unterstützt seit ihrer Gründung im Jahr 2000 Projekte und Institutionen in den Bereichen Jugend- und Familienhilfe sowie Umwelt-, Tier- und Landschaftsschutz.
Vertreten wurde die Stiftung durch den Filialleiter der HypoVereinsbank in Schweinfurt, Nils Scheiner, und Torsten Homeier, Vermögensnachfolgexperte der Region Bayern Nord, die sich freuten, die Zuwendung im Namen der Stiftungsvorstände persönlich überreichen zu können.
Die Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung ist eine von über 50 ihrer Art in Nordbayern, für die die HypoVereinsbank mit weiteren Organisationen ehrenamtliche Vorstände entsendet und damit die Verwaltung der Stiftungen sichert. Die jährlich erwirtschafteten Stiftungserträge kommen im Sinne und Andenken der Stifter den satzungsmäßigen Zwecken zu.

Quelle: Freunde des Wildparks Schweinfurt e.V.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Vesperkirche-ANDERS vom 6.-20.2.2022
Nächster ArtikelTag des Patienten: Interview mit den Haßberg-Kliniken