Maxi Bindrum, Julia Metzger, Yannick Müller und Johannes Reusch starten mit neuen Bestleistungen ins neue Jahr

Besser konnte der Start ins neue Jahr für die Schweinfurter Gewichtheber nicht laufen. Am vierten Wettkampftag der Bayern-Liga Saison 2021/2022 waren die Tabellenführer des ESV München-Neuaubing zu Gast beim AC 82 Schweinfurt. Nach einem spannenden Duell konnten sich die Heber des AC-Teams alle drei Tabellenpunkte holen.
Neue Bestleistungen gewältigten Maxi Bindrum mit 54 kg im Reißen, 74 kg im Stoßen, 128 kg im Zweikampf und 56,0 Relativpunkten, sowie Julia Metzger mit 55 kg im Stoßen und 95 kg im Zweikampf, sowie Yannick Müller mit 151 kg im Stoßen, sowie Johannes Reusch mit 133 kg im Stoßen, 239 kg im Zweikampf und 56,2 Relativpunkten.
Bei den „Männern -109 kg“ verbesserte Yannick Müller seinem bisherigen Unterfranken-Rekorde im Stoßen von 143 kg auf 151 kg.
Mit 82,0 Relativpunkten erzielte Jana Fleischmann die höchste Punktzahl für das AC-Team. Die zweithöchste Punktzahl erzielte das Heber-Doppel Lena Bindrum (Reißen) und Yannick Müller (Stoßen) mit 65,5 Punkten.
Stärkste Heberin der Begegnung war Marina Markovic (EVS München-Neuaubing) mit 99,0 Relativpunkten.
Durch den Sieg rutscht der AC 82 Schweinfurt nach dem 4 Wettkampftag von Platz 5 auf Platz 4.

 

Quelle: AC 82 Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelSennfeld: Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt
Nächster ArtikelSport: TSV Bad Königshofen – TTC Schwalbe Bergneustadt endet mit 2:3