Seit vier Wochen sind die Demos gegen die Corona-Maßnahmen das Thema. Am vergangenen Sonntag verlief die Demo friedlich. In Anbetracht der für kommenden Sonntag erwarteten Demonstration hat die Polizei Unterfranken jetzt allerdings nochmal reagiert, denn es kam angeblich in sozialen Netzwerken zu Aufforderungen, Messer mitzuführen und diese auch gegen  die Polizisten einzusetzen. Thorsten Grimm ist Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft für Unterfranken und sieht in diesen Nachrichten eine neue Eskalationsstufe:
Wie bereitet man sich auf solch eine Situation vor?
Das heißt, Sie appellieren auch ausdrücklich an die Demonstranten, gemeinsam für eine friedliche Veranstaltung einzustehen?
Sie waren selber am vergangenen Sonntag vor Ort. Wie war ihr Eindruck?
Werbung
Vorheriger ArtikelDienstag
Nächster ArtikelVollsperrung auf der A7 bei Werneck: Interview mit der Polizei