Das Fest der Liebe haben eine in Zellingen  wohnhafte Familie und die angereisten Verwandten wohl falsch verstanden. Nach einem zunächst verbalen Streit kam es innerhalb der Familienangehörigen zu einer handfesten Auseinandersetzung. Die Kontrahenten zogen sich massiv an den Haaren und schlugen aufeinander ein. Nachdem die erlittenen Verletzungen vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt waren, war das Weihnachtsfest für die Beteiligten
auch beendet. In diesem besonderen Fall lagen für die Beteiligten keine Geschenke,
sondern Kopfschmerzen und eine Anzeige wegen Körperverletzung unter dem
Christbaum.

Quelle: Polizeiinspektion Karlstadt

Werbung
Vorheriger ArtikelErster AOK-Feuerwehrlauf: Volkacher Wehr erfolgreich
Nächster ArtikelÜchtelhausen: Telefonbetrüger aufgesessen