Im Bild v. l. n. r.: Jochen Keßler-Rosa, Vorstand des Diakonischen Werks Schweinfurt, Dritte Bürgermeisterin Ayfer Rethschulte, Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Zweite Bürgermeisterin Sorya Lippert sowie Sozialreferent Jürgen Montag. Bild: Andreas Gehring, Stadt Schweinfurt

Weihnachtsüberraschung von Stadt und Diakonie Schweinfurt übergeben
Schweinfurt – Stadt und Diakonie Schweinfurt haben am 20. Dezember insgesamt 260 Weihnachtstüten an bedürftige Schweinfurter Bürger ausgegeben.
Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Stadt Schweinfurt ihre traditionelle Weihnachtsfeier am 24. Dezember für alleinstehende, bedürftige Menschen in der Stadthalle abgesagt. Als Ersatz wurde, wie bereits im vergangenen Jahr, gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Schweinfurt vereinbart, erneut die Aktion „Weihnachten verbindet“ zu initiieren.
Ziel der gemeinsamen Aktion war es, allen Bedürftigen, die am 24. Dezember in die Stadthalle gekommen wären, mit einer prall gefüllten Weihnachtstüte eine Freude zu bereiten. Schülerinnen und Schüler des Celtis-Gymnasiums und der Wilhelm-Sattler-Realschule ergänzten  die Tüten mit selbstgebastelten Kleinigkeiten.
Die coronakonforme Ausgabe erfolgte am 20. Dezember in einer Weihnachtsmarkthütte auf dem Schweinfurter Marktplatz durch zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, darunter auch Mitglieder des Schweinfurter Stadtrates, die auch für das Packen der Tüten verantwortlich waren.
Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Zweite Bürgermeisterin Sorya Lippert, Dritte Bürgermeisterin Ayfer Rethschulte, Sozialreferent Jürgen Montag sowie Jochen Keßler-Rosa, Vorstand des Diakonischen Werks Schweinfurt, unterstützen ebenfalls bei der Ausgabe der Weihnachtstüten auf dem Schweinfurter Marktplatz.
Großer Dank gebührt allen Unterstützern des Projektes, die an dieser Stelle genannt werden sollen:
Stadtwerke Schweinfurt (Stollen), GbF GmbH (Plätzchen), BfZ gGmbH (Tee), Metzgerei Michel, Sparkasse Schweinfurt (Geldspende), Stadt- und Wohnbau (Geldspende), Edeka Gochsheim (Geldspende), Schülerinnen und Schüler des Celtis-Gymnasiums, der Wilhelm-Sattler-Realschule sowie der Gartenstadt Schule, Jochen Keßler-Rosa von der Diakonie Schweinfurt, Mitglieder des Stadtrates, Zweite Bürgermeisterin Sorya Lippert und besonders auch die tatkräftig mitwirkende Mitinitiatorin, Dritte Bürgermeisterin Ayfer Rethschulte.

Quelle: Stadt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelWechterswinkel: Weihnachtliche Harfenklänge im Kloster
Nächster ArtikelSchweinfurt: Spende an die Schweinfurter Kindertafel e.V.