Das Kloster Kreuzberg im Landkreis Rhön-Grabfeld kann auf eine Jahrhundert  alte Tradition zurückblicken. Unter anderem wird hier seit 1731 das berühmte Kreuzbergbier gebraut. Die Franziskaner planen nun umfangreiche Renovierungsabreiten am Kloster. Über dieses Vorhaben haben wir mit dem Landrat von Rhön-Grabfeld, Thomas Habermann, gesprochen. Herr Habermann warum muss das Kloster denn saniert werden?
Aber Sie als Landrat unterstützen  die Sanierungsarbeiten?
Es Richtig das die Planungen da so aussehen, dass die Kreisstraße künftig ums Kloster herumführen soll?
Für die Sanierungskosten direkt am Kloster sind die Franziskaner verantwortlich. Was würden denn aber die Verlegung der Kreisstraße  kosten?

 

Werbung
Vorheriger ArtikelTSV Bad Königshofen siegt gegen den TTC Fulda Maberzell
Nächster ArtikelMontag