Das Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Oerlenbach
(BPOLAFZ OEB) unterstützt regelmäßig die Friedensarbeit des
„Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“, so auch am
Donnerstag, den 28. Oktober 2021. Die Polizeimeisteranwärterinnen und Polizeimeisteranwärtern sowie Polizeikommissaranwärterinnen und Polizeikommissaranwärtern konnten bei der diesjährigen Haussammlung in den Gemeindeteilen Oerlenbach und Ebenhausen insgesamt 926,51 -€ an Spendengeldern einsammeln.
Bei der offiziellen Übergabe des Erlöses am 09.Dezember.2021
freuten sich der Leiter des BPOLAFZ OEB, Polizeioberrat (POR)
Jens Hering, und der Vorsitzende des Volksbundes aus Würzburg,
Oliver Bauer, über das außerordentlich gute Ergebnis der Sammlung. Beide brachten dabei auch ihren besonderen Dank gegenüber den Bewohnerinnen und Bewohnern der beiden Oerlenbacher
Ortsteile zum Ausdruck. „Die Arbeit des Volksbundes genießt einen
hohen Stellenwert in der Bevölkerung,“ so Hering und Bauer unisono. Dieses erfreuliche Resultat sei aber auch dem sozialkompetenten und bürgerfreundlichen Auftreten seiner jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken, die sich erst
am Beginn ihrer Ausbildung befänden, ergänzte der Leiter  der Bundespolizei in Oerlenbach.
Zum Dank für deren Einsatz überreichte Oliver Bauer den Lehrgruppensprechern und –sprecherinnen, Lara Schrödter, Sofija Filipova, Noah Bauer und Joshua Moeschler eine Dankurkunde.
Die Spendengelder fließen komplett in die Maßnahmen des Volksbundes in Deutschland und Europa.
Quelle: Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Oerlenbach
Werbung
Vorheriger ArtikelUnterfranken: Gute Nachricht für die unterfränkischen Krankenhäuser – Staatliche Fördermittel in Höhe von rund 27,3 Millionen Euro bewilligt
Nächster ArtikelHaßberg-Kliniken belegen beim Award Patientendialog einen tollen dritten Platz